Anker bringt ersten Zusatzakku mit Power Delivery

Mit dem PowerCore+ 26800 PD hat Anker den ersten externen Akku im Programm, der angeschlossene Geräte via Power Delivery aufladen kann. Damit lassen sich alle Notebooks, die über einen entsprechenden Anschluss verfügen, unterwegs auch ohne Steckdose auftanken. Wie es der Name schon verrät, beträgt die Kapazität 26.800 mAh, was bei den meisten Notebooks für eine vollständige Aufladung reichen sollte. Smartphones oder Tablets lassen sich damit gleich mehrfach befüllen.

Der PowerCore+ 26800 PD verfügt über zwei USB Type A Ausgänge mit je 5V/3A, der USB-C Port liefert 30 Watt. Wie alle Premium-Akkus verfügt auch dieser über die von Anker patentierte Technologie PowerIQ, die z.B. Smartphones oft sogar schneller auflädt als das Original-Netzteil. Qualcomm Quick Charge wird von diesem Akku allerdings leider nicht unterstützt.

Den Anker PowerCore+ 26800mAh gibt es exklusiv bei Amazon zum durchaus stolzen Preis von 75,99 Euro.

P.S.: Zu Anker gehört übrigens auch die Haushaltsmarke „eufy“ – deren Staubsauger-Roboter RoboVac 11 gibt es nur noch heute ein Viertel günstiger – 229,99 statt 299,99 Euro. Und mit dem Rabattcode EUFYMUTT könnt ihr den Preis auf 183,99 € drücken.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. "Geräte via Power Delivery aufladen" - was heißt das? Was ist der Unterschied zu einem normalen Power Bar?
    Danke für den Hinweis, Martin. Ich würde mir das gern anschaffen, habe aber kein Kabel, keinen Adapter für das SP4 gefunden. Kann mir da jemand helfen?
    Win 10s für den Staubsauger würde ich auch favorisieren. Wlan net unbedingt, da reicht mir Bluetooth oder 4G. Aber ne SSD, i7 und 16GB sind in Anbetracht der Zukunftssicherheit für mich pflicht. Ach, und Office 365 Home Jahresabonnement!
    Deshalb hoffe ich, dass MS beim Surface zukünftig auch einen USB Typ C Anschluss inklusive Ladefunktion integriert. Die Tablets haben bekanntlich nicht die überragende Laufzeit vom Surface Laptop. Mit die größte Stärke des Geräts gegenüber dem SP4.
    AndreasausG
    In der Beschreibung steht das ein Lumia 950 langsamer geladen wird.

    Weil es beim Original-Netzteil QuickCharge nutzen kann, die PowerBank dies aber nicht unterstützt. Geladen wird es trotzdem.
    Weil es beim Original-Netzteil QuickCharge nutzen kann, die PowerBank dies aber nicht unterstützt. Geladen wird es trotzdem.

    Das Lumia 950 unterstützt kein Qualcomm Quickcharge, es ist eine proprietäre Lösung die zum Einsatz kommt. Daher taucht es auch nicht in der Liste der unterstützten Geräte auf der Qualcomm Website auf.
    Und hier schon ein Beispiel warum USB-C beim Surface Laptop doch nicht so übel wär ;P
    PS: USB-PD sollte man vielleicht erklären. Gehört soweit ich weiss zu USB-C. Ist sowas wie QuickCharge...aber man braucht halt keinen Snapdragon. Ist also universeller.
    Gehört soweit ich weiss zu USB-C.
    USB-PD nutzt zwar den USB-C-Stecker, ist aber ein eigener Standard, d.h. USB-C bedeutet nicht automatisch USB-PD. Um die Profile mit mehr Strom und Spannung als der USB-Standard zu benutzen, müssen auch spezielle Kabel verwendet werden,
    Außerdem müssen beide beteiligten Geräte USB-PD und das jeweilige Profil unterstützen, sonst fließt nur der Strom der durch den jeweiligen USB-Standard vorgesehen ist.
    Das Lumia 950 unterstützt kein Qualcomm Quickcharge, es ist eine proprietäre Lösung die zum Einsatz kommt. Daher taucht es auch nicht in der Liste der unterstützten Geräte auf der Qualcomm Website auf.

    Lt. meinem Wissensstand kommt KEINE proprietäre Lösung zum Einsatz, sondern die 950er Lumias verwenden USB Power-Delivery und fordert dort vorzugsweise 5v/3A an. Deswegen liefert das Standardnetzteil auch genau diese Spannung & Stromstärke. Das Problem is aber, dass das verwendete Kabel bei 3A einen ausreichend geringen Widerstand haben muss - deswegen ist das Kabel beim Standardnetzteil auch so dick.
    die 950er Lumias verwenden USB Power-Delivery und fordert dort vorzugsweise 5v/3A an.
    Sicher nicht mit USB-PD, denn das kennt keinen Modus für 5 V mit 3 A. Das wird wohl eher die für USB-C definierte erhöhte Stromstärke von 1,5 oder 3 A bei 5 V sein. Nur muß eben nicht jeder USB-C-Port 3 A liefern können. Es ist durchaus möglich, daß dort nur 900 mA zur Verfügung stehen und erst beim Anschluß eines Geräts mit USB-PD 5 V mit 2 A geliefert werden.
    Dieser Akku funktioniert mit einem Huawei MateBook. Danke für den Hinweis! (Werbung kann auch sinnvoll sein)
    Habe den PowerCore heute erhalten. Leider liegt kein Kabel bei um diese zu laden. Bei dem Preis sollte man so etwas erwarten können. Mal abwarten was der Support sagt.
    Heute morgen Antwort vom Support bekommen. Der PowerCore kann nur von Laptops geladen werden die PD haben. Es gibt keine andere Möglichkeit.
    Der Akku kann mit einem USB-B zu USB C Ladekabel geladen werden. Oder auch mit dem Netzteil von einem 950xl.
    Allerdings sollte aufgrund der hohen Kapazität auch ein USB C Ladegerät mit PD Standard genutzt werden, da das Aufladen sonst ewig dauert! Und ein Typ C Kabel liegt dem Akku bei.
    Mit meinem USB-C PD Netzteil geht ca 80% in 2 Stunden rein, einen Vergleich mit einem normalen USB Netzteil habe ich bisher gespart.
    Dieser Akku ist für Leute von Interesse die den USB PD Standard bereits in Verwendung haben. Oder die einen großen Akku mit Schnellladefunktion (dann mit optimalen Netzteil) haben wollen.
    Die Verwirrung die QC und USB PD am Typ C Stecker den Kunden bringen, sind echt eine Qual. Bin allerdings mit der Kombination aus MateBook, 950xl und Typ C nun zufrieden. Mit fehlte halt nur ein Akku wie der Anker um auch bei Arbeitstag ohne jegliche Steckdose auskommen zu können.
    Ach ja, einen unterschied beim Laden meines 950xl mit diesem Anker und dem original Netzteil konnte ich nicht bemerken. Was auch immer dort nun als Standard greift.
Nach oben