Am Puls von Microsoft

Krita kommt dank Project Centennial in den Windows Store

Kurzer Einwurf zum Arbeitsbeginn: Krita ist ein Mal- und Zeichenprogramm, welches im Rahmen der KDE-Community entwickelt und von der Krita Foundation in wesentlichen Punkten unabhängig verwaltet und gefördert wird. Nachdem vor wenigen Tagen erst die aktuellste Version 3.1.4 veröffentlicht wurde, gehen die Entwickler nun auch den nächsten Schritt und bringen die OpenSource-Software auch als eine 64-bit-basierte Variante für Windows 10 in den entsprechenden Store.

Die Store-Variante ist funktionell identisch mit der klassischen Version für Windows, macOS und Linux. Etwas irritierend wirkt auf mich eine Seitennote, dass die Entwickler angeblich eine Bezahlversion planen sollen. Ehrlich gesagt bezweifle ich das stark, denn mittlerweile ist Krita ein rein gemeinnütziges Projekt, was komplett durch Spenden finanziert wird. So oder so steht euch die neue Version ab jetzt über den Windows Store zur Verfügung.

Krita
Krita
Entwickler: Krita
Preis: 14,99 €

Preis: Kostenlos

Bewertung: 4 von 5 Sternen


via Deskmodder

Über den Autor

Kevin Kozuszek

Kevin Kozuszek

Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden und habe in diesem Ökosystem meine digitale Heimat gefunden. Bei Dr. Windows halte ich euch seit November 2016 über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden, die Microsoft bei seinen Open Source-Projekten und der Entwicklerplattform zu berichten hat. Regelmäßige News zu Mozilla und meinem digitalen Alltag sind auch dabei.

Anzeige