Warum man das Alcatel Idol 4 Pro nicht kaufen sollte

Mit dem Alcatel Idol 4 Pro kommt in ein paar Tagen nach langer Zeit wieder so etwas wie ein Smartphone-Flaggschiff mit Windows 10 Mobile auf den deutschen Markt. Eine prima Gelegenheit, vom Frust- in den Vorfreude-Modus zu schalten? Mitnichten. Es gibt viele gute Gründe, warum man besser die Finger von diesem Gerät lassen sollte. Und das liegt natürlich nicht nur an der Hardware.

Kurzer historischer Abriss: Erste Hinweise auf ein Windows 10 Mobile Flaggschiff von Alcatel gab es im Frühjahr 2016, als das Unternehmen ankündigte, ein „Superphone“ (O-Ton) mit Windows 10 Mobile zu bringen. Es folgten bald die ersten Leaks, ehe es im November dann offiziell vorgestellt wurde. Zunächst wurde es nur in den USA exklusiv über T-Mobile vermarktet, wegen schlechter Verkäufe aber bald allgemein verfügbar gemacht. Und weil auch das nichts half, wurde es inzwischen praktisch vom Markt genommen. Als Alcatel ankündigte, das Idol 4 Pro nach Europa zu bringen, wussten sie schon von den miesen Zahlen in den USA. Wenn man vermutet, dass die Markteinführung in Europa der Resteverwertung dient, dann ist das nicht allzu weit her geholt. Für den Nachfolger hat Alcatel keine Windows-Pläne mehr.

Der Preis für das Idol 4 Pro liegt bei 599 Euro. Gemessen an der durchaus schon nicht mehr ganz taufrischen Hardware ist das zu viel Geld. Zur Erinnerung kurz der Steckbrief:

– Snapdragon 820
– 5,5 Zoll AMOLED-Display, 1080p, 180 Grad Bilckwinkel
– 64 GB Speicher, erweiterbar per MicroSD
– 4 GB RAM
– 21 MP Hauptkamera, dedizierter Kamera-Button
– 8 MP Frontkamera
– Akku: 3.000 mAh, Quick Charge 2.0
– Continuum-Support
– Windows Hello (Fingerabdruck)
– Continuum-Support
– Maße: 153.9 x 75.4 x 6.99 mm

Wenn man es plattformunabhängig betrachtet, bekommt man für’s selbe Geld natürlich deutlich bessere Geräte. Der Preis wird daher schnell fallen. Aber ohne respektlos wirken zu wollen: Ein paar „Dumme“ wird es sicher geben, die blind vor Liebe auch bei 599 Euro zuschlagen, insofern kann ich verstehen, dass Alcatel erst mal hoch ansetzt. Reduzieren kann man den Preis ja jederzeit.

Aber bleiben wir bei Windows 10 Mobile: Müsste ich aktuell zwingend ein Windows 10 Smartphone kaufen, dann würde ich die 600 Euro eher in ein Lumia 950 investieren. Es wird zwar nicht mehr offiziell vertrieben, aber ein paar Quellen gibt es noch immer. Das Lumia 950 (XL) ist nach wie vor das bessere Gerät. Es hat die besseren Features (z.B. drahtloses Laden, Glance Screen) und nach wie vor eine der besten Smartphone-Kameras überhaupt. Ich habe außerdem das HP Elite x3 lange genug benutzt, um zu wissen, dass der Performancegewinn des Snapdragon 820 in Verbindung mit 4 GB RAM unter Windows 10 Mobile vernachlässigbar gering ist. Ich kann ansetzten, wo ich will: Ich finde keinen objektiven Grund, mir das Idol 4 Pro näher anzusehen.

Last but not least – und das ist der wichtigste Grund: Das mobile Windows 10 hat durchaus eine Zukunft, an der Microsoft derzeit arbeitet. Ob „Altgeräte“ wie das Idol 4 Pro allerdings an dieser Zukunft noch teilnehmen werden, steht in den Sternen. Aktuell deuten die Indizien eher darauf hin, dass es (mal wieder) einen Bruch geben wird und der Neustart auch neue Hardware erfordert (siehe dazu auch: Windows 10 Mobile Reboot mit CShell und neuer Hardware – Aufarbeitung und Einschätzung der Gerüchte).

Aus diesem Grund wäre es unseriös, die Meldung über die Ankunft des Idol 4 Pro auf dem deutschen Markt mit „Hurra, ein neues Windows Smartphone“ zu überschreiben. Ich will es Niemandem madig machen, auch wenn es vielleicht den Anschein hat – aber wer dieses Gerät kauft, der sollte einfach ganz genau wissen, was er tut. Wer dafür jetzt 600 Euro ausgibt und sagt „wehe, ich bekomme nicht mindestens zwei Jahre Updates“, dem ist nicht mehr zu helfen.

Ich weiß, es gibt viele Hardcore-Fans unter den Lesern, die mir diesen Artikel möglicherweise übel nehmen. Aber glaubt mir, ich schreibe das nicht, um euch zu ärgern, sondern weil ich euch vor (noch mehr) Frusterlebnissen schützen möchte.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Mal schauen wann es für 149,- auf dem "Grabbeltisch" landet, dann ist es sicherlich keine schlechte Wahl für ein "Party-Telefon" dem man bei Verlust nicht nach weinen wird.
    Hängt vom Preis ab. Für bald 359€ sicher keine schlechte Wahl und Windows Mobile in der derzeitigen Form dürfte man noch mehrere Jahre problemlos nutzen können i.G. zu nichtupdateversorgten unsicheren Androiden.
    Aus meiner Sicht eine absolut richtige Einschätzung. Das Handy ist eine Totgeburt und man sollte aus den genannten Gründen, insbesondere wegen der nicht mehr vorhandenen Consumer-Strategie von Microsoft die Finger davon lassen.
    Ja für deutlich weniger wäre es eine Alternative für Mein alte 730 aber fur den Neustart von mobil braucht man ja noch etwas in der kriegskasse ?
    Ich würde mir derzeit gar kein Windows Smartphone mehr kaufen. Der Zug ist abgefahren. Auch die größten Zweckoptimisten müssen das erkennen (natürlich gibts immer noch ein paar hoffnungslose Realitätsverweigerer...). Außerdem sehe ich nicht ein, für MS ständig den Steigbügelhalter zu spielen. Und auch den x-ten "Mobile Relaunch" sehe ich momentan mit Skepsis (CShell, "Surface Phone" was weiß ich was da kommen soll). Mit meinem 950XL bin ich nachwievor zufrieden und werde es so lange wie möglich verwenden. Dazu wird sich aber wohl in nächster Zeit ein Nokia 6 gesellen. Ich will einfach wieder ein "Nokia" haben bzw. eins wo "Nokia" draufsteht ;). Auf dem "Windows United" Ableger "Android United" gibt es einen ganz gute Leitfaden für "Umsteiger" bzw. diejenigen, die "Zweigleisig" fahren wollen: http://bit.ly/2u5Jeni
    Guter Beitrag! Auch wenn mir das Alcatel vom Aussehen her viel besser gefällt als mein 950 XL würde ich dennoch nicht tauschen wollen, allein schon wegen der Kamera. Die überrascht mich immer wieder mit Ergebnissen, die dafür sorgen, dass ich meine Digicam immer öfter zu Hause lasse.
    Ich kann der Meinung von Martin nur ganz und voll zustimmen.
    Super Artikel!
    So viel Geld für bereits ein altes Windows Mobile Gerät ausgeben, macht derzeit keinen Sinn. Außer für Hardcore Fans.
    docsp
    Hängt vom Preis ab. Für bald 359€ sicher keine schlechte Wahl und Windows Mobile in der derzeitigen Form dürfte man noch mehrere Jahre problemlos nutzen können i.G. zu nichtupdateversorgten unsicheren Androiden.

    +1
    bin ich voll bei Dir
    mober
    Ich würde mir derzeit gar kein Windows Smartphone mehr kaufen. Der Zug ist abgefahren. Auch die größten Zweckoptimisten müssen das erkennen. Außerdem sehe ich nicht ein, für MS ständig den Steigbügelhalter zu spielen. Und auch den x-ten "Mobile Relaunch" sehe ich momentan mit Skepsis (CShell, "Surface Phone" was weiß ich was da kommen soll). Mit meinem 950XL bin ich nachwievor zufrieden und werde es so lange wie möglich verwenden. Dazu wird sich aber wohl in nächster Zeit ein Nokia 6 gesellen. Ich will einfach wieder ein "Nokia" haben bzw. eins wo "Nokia" draufsteht ;). Auf dem "Windows United" Ableger "Android United" gibt es einen ganz gute Leitfaden für "Umsteiger" bzw. diejenigen, die "Zweigleisig" fahren wollen: http://bit.ly/2u5Jeni

    wer gerne mit Virenschleudern rumrennt, ok.
    in meiner Kontaktliste sind jedenfalls keine Nummern von SIMs die in einem Android stecken
    @Martin
    Das Microsoft Lumia 950 wirkt doch krückenlahm gegenüber die in Deinem Artikel gepriesene Spezifikation, dagegen sieht ebenso das Microsoft Lumia 950 XL total alt aus.
    Die Kritik zur Hardware kann ich nicht teilen, sie ist immer noch etwas besser als die gegenwärtige Android-Oberklasse für um die 500€ und absolut vergleichbar zum HP Elite x3.
    Die 600€ sind bemessen anhand dem Equipment nicht unberechtigt, denn all das, was besser ist, Android-Spitzen- und Referenzklasse, kostet sogleich um einen Drittel mehr.
    Gut - Es darf diskutiert werden, ob der Preis von etwa 1.000€ und mehr für die Speerspitze nicht doch teils Wucher ist, jedoch bemessen daran sind die 600€ im Rahmen des Marktpreises für Geräte von ähnlicher bis gleicher Ausstattung von anderen Herstellern.
    Gäbe doch eh keinen Support vom Hersteller, selbst wenn RS3 für Mobile noch für aktuelle Geräte kommt (was für mich immer noch ein Must have ist und ich einen weiteren Bruch weiterhin für sehr schlecht und schädlich halte).
    Ich persönlich hab OEM Gerät bei WP nie gemocht. Zum Teil war der Support schlechter als bei Android...nicht das MS derzeit ja plant was besseres zu machen, aber bei WP OEMs wars schon zu 8 Zeiten sehr schlimm.
    KnSN
    @Martin
    Das Microsoft Lumia 950 wirkt doch krückenlahm gegenüber die in Deinem Artikel gepriesene Spezifikation, dagegen sieht ebenso das Microsoft Lumia 950 XL total alt aus.

    Darum sollte man sich nie an irgendwelchen Tabellen, sondern an praktischen Erfahrungen orientieren. Und wenn ich sage, dass das 950 XL und das Elite x3 sich in Punkto Performance nicht viel geben, dann darfst du das gerne glauben, denn es ist erlebte und jeweils über Monate hinweg verifizierte Praxis. Der Unterschied wird nur sichtbar, wenn man die Geräte direkt nebeneinander legt.
    Selbst ich (gesegnet mit gehöriger Portion Zweckoptimismus) als W10M Fanboy lasse die Finger von dem Teil. Es ist einfach zu spät auf dem europäischen Markt und vor allem auch zu teuer. Alcatel hätte die Windows Version kurz nach der VÖ des Android Pendants, inklusive dem VR Headset und zum gleichen Preis) auf den Markt bringen müssen, um davon einigermaßen Geräte absetzen zu können. Allerdings trifft Alcatel zur erheblich späteren Markteinführung (USA) auch nur eine Teil Schuld. Das Gerät wurde sicherlich frühzeitig geplant und zwischendurch auf Eis gelegt, weil Microsoft mit dem Rollout von Windows 10 Mobile nicht aus der Hufe kam. Eines der "Opfer" war zuvor das wirklich schöne Acer Jade Liquid Primo, welches nicht an die Specs des L950 kam, aber vom Design und der Haptik durchaus zu begeistern wusste.
    Letzten Endes trägt meines Erachtens Microsoft mit der verspäteten VÖ von Windows 10 Mobile an der Misere die Hauptschuld. Microsoft macht vieles seit Nadella besser, aber auch einiges nicht. Und das ist nun einmal das bittere Ergebnis. Ich nutze mein L950XL bis zum umfallen (beruflich gibt es ohnehin keine wirkliche Alternative), muss mich allerdings (wenn auch widerwillig) an den Gedanken gewöhnen bald ein anderes OS in der Tasche zu haben. Ich wäre sofort dabei, wenn Microsoft tatsächlich ein Android Phone bringen würde, was die UI von W10M mitbringt und echte Live Tiles bieten würde. Wird es aber nicht geben, so bleibt mir in der Tat nur Zeit zu Schinden mit Blick auf Windows 10 on ARM und einem womöglich 4-stelligen Preis zum Start.
    Der Artikel ist richtig und ich finde auch wichtig. Er nordet ein. Ende des Jahres brauche ich ein neues Smartphone. Ich bin für ein bisschen Realität ganz dankbar. Auch wenn ich die Realität nicht mag.
    Die Kritik zur Hardware kann ich nicht teilen, sie ist immer noch etwas besser als die gegenwärtige Android-Oberklasse für um die 500€ und absolut vergleichbar zum HP Elite x3.
    Die 600€ sind bemessen anhand dem Equipment nicht unberechtigt, denn all das, was besser ist, Android-Spitzen- und Referenzklasse, kostet sogleich um einen Drittel mehr.
    Gut - Es darf diskutiert werden, ob der Preis von etwa 1.000€ und mehr für die Speerspitze nicht doch teils Wucher ist, jedoch bemessen daran sind die 600€ im Rahmen des Marktpreises für Geräte von ähnlicher bis gleicher Ausstattung von anderen Herstellern.

    Wie meinen? Ein Samsung Galaxy S8 gibts bereits für €614 bei Amazon!
    Das Ding kostet €599 entspricht etwa $682,82. In den USA wird es für $274.99 verhökert. Das ist das einzige realistische Preisniveau. Selbst wenn ich mir Wechselkursausgleich und EU-Zertifizierung anrechnen lasse, ist das Ding nicht mehr als €300-350 wert!
    das Einzige was mich an dem Alcatel reizt ist das Design. Finde ich viel schöner als der 950er Plastikbomber.
    Darum sollte man sich nie an irgendwelchen Tabellen, sondern an praktischen Erfahrungen orientieren. legt.

    Korrekt.
    Das System an sich kann einfach nicht mehr mit dem Android mithalten. Das macht ein guter Prozessor nicht weg.
    Martin, wäre dennoch schön, wenn wir nochmal einen Beitrag über die mobile Zukunft von Microsoft lesen könnten. Damit meine ich nicht das aktuelle mobile System.
    Einfach mal erklärt, was wir aus deiner Sicht irgendwann mal in den Händen halten könnten.
    Ende des Jahres brauche ich ein neues Smartphone. Ich bin für ein bisschen Realität ganz dankbar. Auch wenn ich die Realität nicht mag.

    Soso. Geht Ende des Jahres die Welt unter? Stellt Dein aktuelles Windows Phone pünktlich zum 31.12.2017 den Dienst ein?
    Wieso "brauchen"? Bekommst Du Deinen Handyvertrag sonst gekündigt, wenn Du kein neues Smartphone kaufst?
    Warum kannst Du Deinen Vertrag nicht von Vertrag plus Handy auf nur Vertrag monatlich kündbar umstellen?
    Das spart Geld und solange das alte Handy in Ordnung ist, sollte das doch kein Problem sein.
    Und wenn es dann mal ein neues Smartphone gibt, das Du wirklich willst oder Dein altes das Zeitliche segnet, kann man ja jederzeit den Vertrag wieder umstellen. Oder so belassen und das bis dahin gesparte Geld in ein neues Smartphone anlegen.
    Realistisch wäre es, wenn man sich von den Mobilfunkbetreibern nicht für dumm verkaufen lassen würde.
    Ich weiß, es gibt viele Hardcore-Fans unter den Lesern, die mir diesen Artikel möglicherweise übel nehmen. Aber glaubt mir, ich schreibe das nicht, um euch zu ärgern, sondern weil ich euch vor (noch mehr) Frusterlebnissen schützen möchte.

    Nein, sachliche Information nehme ich Dir niemals übel.
    Übel nehme ich Dir aber, wenn Du meinst, mich belehren oder mir Ratschläge geben zu müssen. Danke sehr, ich möchte meine Fehler (?!) gerne selbst entscheiden dürfen.
    Und ob etwas ein Frusterlebnis wird oder nicht, hängt auch von mir als Person ab, damit kannst Du gar nicht beurteilen, ob es tatsächlich ein Frusterlebnis wird oder nicht.
    Der sachliche Teil des Artikels ist gut, Deine persönlichen Einschätzungen, sofern sie als persönliche Meinung kenntlich sind, interessieren mich auch, mich interessiert auch, was Du tun würdest.
    Mich interessiert aber mitnichten, was Du denkst, das ich tun sollte. Damit stört mich der Titel des Artikels sehr, weil er mir einen Rat gibt. Denn auch Du, lieber Martin, kannst nicht alles wissen.
    Selbst ich (gesegnet mit gehöriger Portion Zweckoptimismus) als W10M Fanboy lasse die Finger von dem Teil.....

    Ich habe nur kurz zitiert um den Bezug zu deinem Posting herzustellen, Dirk, aber ich kann dir und Martins Meinung in dem Artikel nur voll zustimmen.
    MS sollte mit dem "Brückengerät, das ja angeblich rauskommen soll, aber nicht mehr zu lange warten.
    @ExMicrosoftie: Wie du auf den Zweig kommst, dass ich dich bevormunden möchte, erschließt sich mir nicht. Ja, ich schreibe hier meine Meinung und ich erteile Ratschläge. Diese Ratschläge sind ein Angebot und sie sollen zum Nachdenken anregen. Was du damit machst, ist vollkommen deine Sache. Was und vor allem wie du dich in deinem Kommentar weiter oben in Richtung Creech äußerst, klingt für mich sehr viel mehr nach "nun hör mal zu, was der Onkel dir erklärt".
    @Nebu: Meine aktuelle Einschätzung ist im Artikel ja schon verlinkt. Mehr kann ich derzeit nicht liefern, wir werden wohl oder übel warten müssen, bis Microsoft etwas kommuniziert oder bis sich jemand verplappert.
    Also ich finde für um die 300€ , im falle das mein jetziges 950 die Hufe hoch macht, wäre in Ordnung. Da könnte auch keiner meckern& es würde ein gutes aktuelles Device darstellen was den OS wechsel aus mangel an alternativen heraus zögern würde. Das einzige was mir persönlich nicht gefällt ist der Goldrand. Da wäre es schön wenigstens noch eine farbliche alternative zu haben. Interessieren würde mich auch wie denn Continium damit funktioniert, ist denn die " Box" mit dabei wie beim Acer? Hab noch nirgends was dazu gefunden
    Nein, sachliche Information nehme ich Dir niemals übel.
    Übel nehme ich Dir aber, wenn Du meinst, mich belehren oder mir Ratschläge geben zu müssen. Danke sehr, ich möchte meine Fehler (?!) gerne selbst entscheiden dürfen.
    Und ob etwas ein Frusterlebnis wird oder nicht, hängt auch von mir als Person ab, damit kannst Du gar nicht beurteilen, ob es tatsächlich ein Frusterlebnis wird oder nicht.
    Der sachliche Teil des Artikels ist gut, Deine persönlichen Einschätzungen, sofern sie als persönliche Meinung kenntlich sind, interessieren mich auch, mich interessiert auch, was Du tun würdest.
    Mich interessiert aber mitnichten, was Du denkst, das ich tun sollte. Damit stört mich der Titel des Artikels sehr, weil er mir einen Rat gibt. Denn auch Du, lieber Martin, kannst nicht alles wissen.

    Heute Morgen zu heiß geduscht?
    Da stimme ich ExMicrosoftie ausdrücklich zu: Der Titel des Artikels geht gar nicht. Man sollte die Kaufentscheidung dem freien, mündigen Bürger selbst überlassen und nicht derart in eine Richtung pushen.
    Sehe ich genauso, wir wissen nicht, wie es weitergeht mit aktuellen Geräten, besonders nicht weil sie sich nicht wirtschaftlich lohnen.
    Microsoft kann ich nur noch vergleichen mit Team Rocket aus Pokémon, bezogen auf den Konsumentenmarkt:
    Tausendfach kommen sie an mit Innovationen, vermasseln es irgendwo und alles fliegt ihnen um die Ohren -- dann drohen sie (auf ihre Weise), dass sie wiederkommen, dann aber mit O ho! und der Reinfall wiederholt sich wie in einer Serie.
    @ExMicrosoftie
    Was wird das denn? Da ist aber Einer böse angefressen, und weißt Du, weshalb ich Dir schreibe? Auch wenn Du gar nicht willst?
    Weil Du frech und dreist Dich verhältst!
    Du, Amigo, bequemst Deinen Hintern hier hin, öffnest selber einen Artikel und liest ihn durch, einen Artikel, der öffentlich herumliegt, worin der Schreiber vorsichtig einen Absatz schreibt, der die eigene Meinung, Einschätzung und einen Rat enthält, wofür der Schreiber sich auch albernerweise entschuldigt, und dann meckerst Du herum, dass Du Dich irgendwie bevormundet fühlst?
    Kloppst Du Dir auch selber an die Rübe und machst Andere verantwortlich?
    Ich drück Dir einen Rat noch auf, gegen Deinen Willen:
    Atme gründlich durch und höre auf, Dich wie ein Kretin zu verhalten, oder mach Dich weiter lächerlich und verbreite Gelächter.
    @micha7788
    Das Wesen, von dem Du fabulierst, habe ich noch nicht gesichtet und Keiner konnte bis jetzt zuverlässig seine Sichtung dieses Wesens darlegen.
    Es wäre nützlich, wenn wir nicht mit Idealen noch ankommen und so tun, als hätte Martin so etwas wie Gedankenkontrolle -- oder ist Dein mündiger Verbraucher am Ende gar nicht mündig? Muss er vor fremden Meinungen geschützt werden, weil er ihnen folgt wie ein Lemming?
    Soso. Geht Ende des Jahres die Welt unter? Stellt Dein aktuelles Windows Phone pünktlich zum 31.12.2017 den Dienst ein?
    Wieso "brauchen"? Bekommst Du Deinen Handyvertrag sonst gekündigt, wenn Du kein neues Smartphone kaufst?
    Warum kannst Du Deinen Vertrag nicht von Vertrag plus Handy auf nur Vertrag monatlich kündbar umstellen?
    Das spart Geld und solange das alte Handy in Ordnung ist, sollte das doch kein Problem sein.
    Und wenn es dann mal ein neues Smartphone gibt, das Du wirklich willst oder Dein altes das Zeitliche segnet, kann man ja jederzeit den Vertrag wieder umstellen. Oder so belassen und das bis dahin gesparte Geld in ein neues Smartphone anlegen.
    Realistisch wäre es, wenn man sich von den Mobilfunkbetreibern nicht für dumm verkaufen lassen würde.

    Beruhigt dich mal. Glaubst wohl, dass du mit deinem Namen hier die Leute beeindrucken kannst oder? Du kannst doch nicht mal in seinen Mobilfunk-Tarif einsehen. Den leuten die Welt erklären. Lächerlich.
    Wer sich das Gerät für 600€ kauft, der geht auch zu Til Schweiger und kauft sich Wasser für einen Monat :D :D :D
    Mal schauen wann es für 149,- auf dem "Grabbeltisch" landet, dann ist es sicherlich keine schlechte Wahl für ein "Party-Telefon" dem man bei Verlust nicht nach weinen wird.

    150€, wäre auch meine Preisvorstellung.
    Martin hat recht. Das Idol ist kein schlechtes Phone. Aber es ist für diesen Preis schlicht zu teuer, weil zu alt. Ich hab ein Lumia 950 und hab das Idol (in der US Version) in Aktion gesehen. Gut. Aber aktuell für 599 € ein Witz. Als Zweitgerät für 150-200 € eine Überlegung wert (falls man sowas braucht/will). In keinem Fall mehr.
    Es wird so kommen, wie bei WP 6.5, 7.5 und 8.1...Altgeräte werden nicht mehr mitgenommen. Wozu auch?
    Der Consumermarkt ist de facto nicht mehr existent. Und den Firmenkunden, die noch am Start sind, wird man schon was anbieten (B2B), bis "the next Generation" einsatztauglich ist.
    Ich glaube an ein mobiles Windows. Auch zum Telefonieren. Aber ob MS einen leistungsstarken PocketPC mit Telefoniefunktion an den Privatkunden verkaufen wird...mehr als fraglich. Und selbst wenn: Das werden Geräte sein, die bestenfalls noch optisch an Smartphones aus dem Hause MS erinnern.
    Mörderkameras, Standard-Apps, Wechselcover etc...werden diese Dinger nicht haben und nicht brauchen.
    Mir kommt in letzter Zeit mehr und mehr der Gedanke, dass mobiles Windows (unter aktuellen technischen Voraussetzungen) dahin zurückkehrt, wo vor 10,11 Jahren die Reise mal begann (HTC TouchPro, Diamond II und Co.).
    Kleine Computer mit Power und Windows an Bord. Die eben, weil's praktisch ist, noch telefonieren können. Ansonsten Produktivmaschinen für Leute, die das brauchen, nutzen und wollen.
    Mal sehen, wie lange meine 950er durchhalten. Danach kommt dann wohl ein Apple-Gerät.
    Und sollte in 1,2 Jahren ein Phone der neuen Generation mit Windows an Bord käuflich sein. Dann werd ich's mir gern ansehen und ggf. kaufen.
    Das Idol4pro kam zu spät und zu teuer. Eigentlich schade.
    Ich glaube, daß sich momentan der Kauf eines Win10m Phone in die Zukunft gesehen nicht lohnt. Win10 auf Arm wird kommen und die Meisten Phones werden da nicht kompatibel sein. Wer natürlich ohne Win nicht leben kann, soll sich halt eins zulegen, aber 500 Euro sind da definitiv zu viel. Ich werd mir jetzt zum ersten Mal ein Android zulegen und dann schauen, was Microsoft da in nächster Zeit bastelt. Wenn's dann bezahlbar ist und mir taugt, steig ich vielleicht wieder um. Mal schauen.
    Als Moderator kann man bei einem Bericht über solch ein Smartphone nur verlieren. Wenn Martin das Alcatel gut findet, wird ihm vorgeworfen, den Zahn der Zeit nicht zu erkennen. Ich fand den Artikel gut. Wer sich ein wenig mit der Materie befasst, weiss wie es um Win10m bestellt ist und daß sich solch ein Smartphone nicht wirklich rentiert. Ist doch nett, daß man drauf aufmerksam gemacht wird.
    ExMicrosoftie
    Nein, sachliche Information nehme ich Dir niemals übel.
    Übel nehme ich Dir aber, wenn Du meinst, mich belehren oder mir Ratschläge geben zu müssen. Danke sehr, ich möchte meine Fehler (?!) gerne selbst entscheiden dürfen.
    Und ob etwas ein Frusterlebnis wird oder nicht, hängt auch von mir als Person ab, damit kannst Du gar nicht beurteilen, ob es tatsächlich ein Frusterlebnis wird oder nicht.
    Der sachliche Teil des Artikels ist gut, Deine persönlichen Einschätzungen, sofern sie als persönliche Meinung kenntlich sind, interessieren mich auch, mich interessiert auch, was Du tun würdest.
    Mich interessiert aber mitnichten, was Du denkst, das ich tun sollte. Damit stört mich der Titel des Artikels sehr, weil er mir einen Rat gibt. Denn auch Du, lieber Martin, kannst nicht alles wissen.

    Soso. Geht Ende des Jahres die Welt unter? Stellt Dein aktuelles Windows Phone pünktlich zum 31.12.2017 den Dienst ein?
    Wieso "brauchen"? Bekommst Du Deinen Handyvertrag sonst gekündigt, wenn Du kein neues Smartphone kaufst?
    Warum kannst Du Deinen Vertrag nicht von Vertrag plus Handy auf nur Vertrag monatlich kündbar umstellen?
    Das spart Geld und solange das alte Handy in Ordnung ist, sollte das doch kein Problem sein.
    Und wenn es dann mal ein neues Smartphone gibt, das Du wirklich willst oder Dein altes das Zeitliche segnet, kann man ja jederzeit den Vertrag wieder umstellen. Oder so belassen und das bis dahin gesparte Geld in ein neues Smartphone anlegen.
    Realistisch wäre es, wenn man sich von den Mobilfunkbetreibern nicht für dumm verkaufen lassen würde.

    Wir könnten hier jetzt natürlich eine schöne Runde Bullshit-Bingo spielen, aber ich beschränke mich aus Gründen mal auf den sachlichen Teil.
    Was du da in deiner Tasche hast, ist kein normales Handy, sondern ein richtiges Smartphone und damit ein kleiner Computer. Genau wie beim PC kommt es da - anders als bei einem normalen Handy - auf die Updates an, um Sicherheit und vor allem Kompatibilität zu gewährleisten. Dass Windows 10 Mobile keine große Rolle mehr spielt, merkt man an allen Ecken und Enden, vor allem weil die Entwicklung vom eigentlichen Windows 10 entkoppelt wurde. Entsprechend ist es ein offenes Geheimnis, dass auch nach und nach die normalen Apps verschwinden werden (schau dir Blackberry OS an, das nur überlebt, weil es mehr oder minder den Android-Sublayer gibt, der das noch ein wenig kompensiert). Man könnte zwar sagen, dass man noch auf Edge als Browser ausweichen kann, aber das liegt nicht in deiner Hand. Spätestens wenn die Seitenbetreiber den Support für Edge unter W10M einstellen, hast du ein Problem.
    tl;dr
    Wir sehen für uns eine gewisse Verantwortung, die wir gegenüber der Community haben und auch wahrnehmen wollen. Deswegen richten wir uns auch teilweise neu aus und haben neue Sachen wie die Rundschauen für iOS und Android eingeführt. Wir sind deswegen noch lange keine Feinde von Windows, aber wir stellen uns der Realität. Wenn dich solche Ratschläge stören, darfst du sie gerne überlesen oder es steht dir selbstverständlich frei, dir in Zukunft eine andere Seite zu suchen und uns künftig nicht mehr zu besuchen. Deswegen werden wir unsere Herangehensweise aber nicht ändern, vor allem nicht bei "Kritik", die jeder sachlichen Grundlage entbehrt.
    Wahnsinn, wie aufgeheizt die Atmosphäre hier ist. Der Titel wirkt zwar tatsächlich etwas unbeholfen. Ein Titel der Machart: "Kommt das Release des Alcatel zu spät?" hätte sicher nicht weniger Klicks erzeugt, aber wie hier gleich verbal eingedroschen wird, ist schon erschreckend.
    Meistens diskutieren hier ohnehin nur 10 - 12 Dauergäste und andere Kommentare werden selten zitiert, aber haut Euch doch bitte nicht gegenseitig auf die Köpfe.
    Ich finde, wenn man von einer Preisfindung +/- 450 € ausgeht das Gebotene in Ordnung. Das es bessere Angebote gibt steht außer Frage, aber der einfach gepolte Konsument erhält immerhin ein edles Stück Hardware mit einem wirklich gut durchdachten Betriebssystem. Meine Erfahrung ist, dass sehr viele Menschen weder in die Systemsteuerung schauen, noch nach fehlenden Funktionen suchen, sondern erschreckenderweise einfach nur damit telefonieren, surfen und messages schreiben/ empfangen :-]
    Also ich würd es mir holen wenn auch nicht für den Preis aber das Gerät an sich find ich jetzt gar nicht so schlecht. Für das xl hab ich 2016 auch knapp 550 € mit Versicherung bezahlt und bereuen tu ich es nicht. Naja schauern wir einfach mal was uns noch erwartet
    niclas
    Wer sich das Gerät für 600€ kauft, der geht auch zu Til Schweiger und kauft sich Wasser für einen Monat :D :D :D

    :lol:lol:lol
    micha7788
    Da stimme ich ExMicrosoftie ausdrücklich zu: Der Titel des Artikels geht gar nicht. Man sollte die Kaufentscheidung dem freien, mündigen Bürger selbst überlassen und nicht derart in eine Richtung pushen.

    Hat dich irgendwer von deiner Kaufentscheidung abgebracht? Wenn du etwas haben willst, dann kauf es dir. Der Artikel gibt die Realität ungeschönt wieder. Mal ganz nebenher, andere Seiten präsentieren Aktuell das Idol als wäre es derzeit "normal" ein W10M Gerät auf den Markt zu bringen. Allerdings veröffentlichten die gleichen Seiten vor einer Woche selbst Analysen ohne "Durchhalteparolen" und die Autoren berichten über ihren eigenen freiwilligen Wechsel in ein anderes Ökosystem.
    Wo ist jetzt das Problem? Das Problem ist nach wie vor schlicht der Preis und das "zu spät auf dem Markt sein".
    Aber schön wenn noch ein Gerät kommt, einer muss schließlich das Licht aus machen.
    Wie sagt man gemeinhin nun bei Microsoft um nicht weiter den Begriff Smartphone in den Mund nehmen zu müssen? Ich bin auch der Meinung, dass das Smartphone als solches am Ende ist. Deshalb würde ich mir derzeit überhaupt keines kaufen, sondern wirklich warten, bis eine "kleine Revolution" kommt. Und die sehe ich dann, wenn Windows 10 (nicht mobile) auf den wie auch immer genannten Maschinen mit Softscreen landet. Das ist nicht mehr weit, so glaube ich.
    Nebu
    Korrekt.
    Das System an sich kann einfach nicht mehr mit dem Android mithalten. Das macht ein guter Prozessor nicht weg.
    Martin, wäre dennoch schön, wenn wir nochmal einen Beitrag über die mobile Zukunft von Microsoft lesen könnten. Damit meine ich nicht das aktuelle mobile System.
    Einfach mal erklärt, was wir aus deiner Sicht irgendwann mal in den Händen halten könnten.

    Wie kommst du auf die pauschale Aussage, dass Win10M nicht mehr mit Android mithalten kann? Auch wenn es in letzter Zeit nicht so groß was an neuen Features hinzugekommen ist. Läuft Win10M auf der aktuellen Hardware doch
    vernünftig. Androiden mit ähnlichen Specs sind da auch nicht besser.
    Martin hatte ja in letzter Zeit schon einiger sehr ausführliche Artikel, die in die Zukunft schauten. Aber da von MS selbst noch Vieles im Nebel ist, sind solche Vorhersagen auch viel Kaffeesatz lesen und in die Glaskugel schauen.
    @micha7788
    Das Wesen, von dem Du fabulierst, habe ich noch nicht gesichtet und Keiner konnte bis jetzt zuverlässig seine Sichtung dieses Wesens darlegen.
    Es wäre nützlich, wenn wir nicht mit Idealen noch ankommen und so tun, als hätte Martin so etwas wie Gedankenkontrolle -- oder ist Dein mündiger Verbraucher am Ende gar nicht mündig? Muss er vor fremden Meinungen geschützt werden, weil er ihnen folgt wie ein Lemming?

    Wahrscheinlich bist Du in der Lage, diese Fragen selbst zu beantworten. Stichwort: Marketing, Werbung.
    Sicherlich gibt es auch jemanden, der einen überzeugenden Artikel mit der Überschrift "Warum man das Idol Pro 4 kaufen sollte" schreiben könnte.
    Auch wenn es in letzter Zeit nicht so groß was an neuen Features hinzugekommen ist. Läuft Win10M auf der aktuellen Hardware doch
    vernünftig. Androiden mit ähnlichen Specs sind da auch nicht besser.

    Volle Zustimmung, letztlich kommt es darauf an, wo man die Prioritäten setzt. IMHO ist W10M als Betriebssystem Android in Nutzung, Handhabung und Design weit überlegen. Android ist zwar in gewisser Weise anpassbar durch Launcher etc. , hat jedoch einen grausamen Unterbau. Vom Google-Design muss man da gar nicht mehr reden, das erinnert mich an vielen Stellen in Farbgebung und Darstellung an Kinderbücher.
    Ich hab für das Lumia950DS CHF 199.- im mediamarkt ausgegeben. Dies nachdem ich mich einen Monat lang nicht an Android und das Nexus5x gewöhnen konnte.
    150 - 200 € sind realistisch, mehr nicht.
    Wahrscheinlich bist Du in der Lage, diese Fragen selbst zu beantworten. Stichwort: Marketing, Werbung.
    Sicherlich gibt es auch jemanden, der einen überzeugenden Artikel mit der Überschrift "Warum man das Idol Pro 4 kaufen sollte" schreiben könnte.

    Ich erkenne aus Deinem, dass Du nicht verstehst, was das Wort "mündig" bedeutet, eher dass Du die Floskel nachplapperst, denn mündige Leute hätten kein Problem mit Meinungen oder Werbung, das sagt die Bedeutung des Wortes ...
    WeneMuc
    wer gerne mit Virenschleudern rumrennt, ok.
    in meiner Kontaktliste sind jedenfalls keine Nummern von SIMs die in einem Android stecken

    Durften ja dann nicht viele sein...
    Das nenn ich Mal herrlich paranoid
    Soweit ich das überblicke, ist das Alcatel Idol 4 Pro in jeder (!) Hinsicht entweder gleichwertig oder besser aufgestellt als das zuletzt vorgestellte Huawei Honor 9. Da der Preis in den Staaten zuletzt niedriger war als der, der für das Honor 9 verlangt wird (und hier wohl auch in Kürze fällig sein wird), fehlt mir inzwischen wirklich nahezu jedes Verständnis für diese Verurteilung des Alcatel-Modells.
    Übrigens sind es bei Microsoft selbst in den USA aktuell umgerechnet 412€ + MwSt für das Gerät. Bei Amazon über Dritthändler etwa 265€.
    Wer sich das Gerät für 600€ kauft, der geht auch zu Til Schweiger und kauft sich Wasser für einen Monat :D :D :D

    Der war gut!
    matzenordwind
    Wie kommst du auf die pauschale Aussage, dass Win10M nicht mehr mit Android mithalten kann? Auch wenn es in letzter Zeit nicht so groß was an neuen Features hinzugekommen ist. Läuft Win10M auf der aktuellen Hardware doch
    vernünftig. Androiden mit ähnlichen Specs sind da auch nicht besser.

    Auf die Gefahr hin, nun endgültig als Nestbeschmutzer dazustehen: Doch sind sie. Und zwar deutlich. Jeder billige Mittelklasse-Androide steckt selbst die Highend-Windows-Smartphones locker in die Tasche, was die Performance angeht. Da liegen Welten dazwischen. Das liegt allerdings weniger am System als an den meist technisch veralteten Apps, die noch auf Windows Phone 8.x getrimmt sind.
    Alles wo Windows Mobile drauf ist, ist ein ziemlich teurer Briefbeschwerer :-)
    @Lumikus
    ja, das ist schon interessant und sind für mich hier die am meisten verfolgten Beiträge. Ich glaube nicht, dass es in den Apple oder Android Foren so krass zu geht wie hier.
    Die einen haben sich längst vom Windows Phone verabschiedet und haben gesehen, dass es auch andere Systeme gibt welche sogar noch das ein oder andere Plus haben und haben gemerkt, dass es doch nicht so schlecht ist wie es hier immer wieder publiziert wird. Dann gibt es noch die anderen welche sich partout an Windows Mobile klammern und Scheuklappen auf haben. Für die gibt und darf es nur ein System geben und warten sehnlichst auf den Heilbringer. Einfach nur köstlich. 
    @GrooveMachine
    Ersetze "das" durch "ein Windows Mobile"
    :hallo
    Muaahh Martin, das war aber jetzt kein Öl, das war Benzin :D
    micha7788
    IMHO ist W10M als Betriebssystem Android in Nutzung, Handhabung und Design weit überlegen.

    Wenn du das jetzt mal konkret erklären kannst, würdest du mich ernsthaft in Erstaunen versetzen.
    Auch wenn ich nicht ernsthaft mit einer sinnvollen Antwort rechne, ich bin ganz Ohr.
    @Martin
    Den Vorwurf von ihm finde ich mehr als lächerlich, kann man gar nicht ernst nehmen sowas.
    Ich kann deine Sichtweise komplett nachvollziehen und zolle dir, einem absoluten MS Fan, meinen vollen Respekt für diese realistische Sichtweise.
    Auch wenn ich den Artikel so oder so beipflichten würde so solltet ihr wirklich langsam auf Eure Überschriften achten.
    In nahezu jedem W10M Artikel ist ein negativer Titel vergeben.
    M1500
    Muaahh Martin, das war aber jetzt kein Öl, das war Benzin :D

    Benzin?? Das war TNT! :D Ich sehe schon die Bild Schlagzeile: Windows Guru wendet sich von W10M ab... Aber nun Spaß bei Seite. Der Artikel gibt die Realität wieder, deswegen volle Zustimmung.
    Einige leben immer noch in ihren Seifenblasen und müssen einfach die abgedroschenen Android Phrasen von Virenschleudern und lahmen Schnecken raus hauen.
    Imperator
    Auch wenn ich den Artikel so oder so beipflichten würde so solltet ihr wirklich langsam auf Eure Überschriften achten.
    In nahezu jedem W10M Artikel ist ein negativer Titel vergeben.

    Machen wir doch die ganze Zeit. Zu Windows 10 Mobile als Betriebssystem an sich gibts nunmal nichts Großartiges mehr zu berichten. Abgesehen davon sind wir immer noch ein unabhängiges Blog und nicht die Hofpresse von Microsofts Marketingabteilung. ;)
    Ich kann schon auch noch was Positives sagen: Windows 10 Mobile ist uns bleibt für mich auch das "schönste System". Kann und muss man nicht objektiv begründen, ist Geschmackssache. Aber man muss halt hinter den schönen Startbildschirm gucken.
    @quisel: Ich glaube, dass niemand das IdolPro4 verurteilt. Wenn es bei Amazon für 265€ zu haben ist, nähren wir uns dem realen Ist-Wert.
    Fakt ist aber, dass es einfach zu spät kommt und technisch nicht state of the art ist.
    Ich habe mein 950er und das Idol (meiner Schwägerin aus USA) parallel die selben Apps ausführen lassen. Es gab (ohne Benchmarktest) optisch und "gefühlt" kaum Unterschiede in Ladegeschwindigkeit oder operationellem Speed. Und da bin ich dann bei Martin. Wenn jetzt ein "neues" WinPhone, dann ein Lumia 950er. Weil Du eben das QI-Laden hast, der Akku entnehmbar ist und man auf dem Lumia auch net jeden Fingertatscher siehst.
    Das Alcatel Idol4pro wäre vor 12 Monaten noch eine Überlegung wert gewesen. Jetzt eben nicht mehr.
    M.E. hat MS mit dem Thema Consumertelefone final abgeschlossen. Selbst wenn im Herbst noch ein Phone von MS und eins von HP kommt. Die werden auch kein Land mehr sehen gegen die androide Konkurrenz. Weil die App-Lage für Konsumenten zwar qualitativ besser wird. Aber nur bei den Apps, die noch da sind und die im Store Perspektive haben. Es gilt nach wie vor die Formel...ohne Kunden keine Apps, ohne Apps keine Kunden. Da nützt es am Ende des Tages auch nix, dass technisch bessere oder "sicherere" Phone zu haben.
    Bei den Geräten, die alle von MS erwarten und auf die man hofft, wird das keine Rolle mehr spielen. Die werden mit einer "mobilen Windows-Edition"(nennt es, wie ihr wollt) laufen und sich verhalten wie PCs.
    Diese Dinger werden sicher innovativ, leistungsstark und teuer werden. Für den Privatkunden aber ohne Belang. Das werden keine Gadgets for fans, sondern eher Produktivmaschinen fürs Geschäft.
    Ich wünsche mir, dass ich Unrecht habe. Aber Stand der Dinge und 10 Jahre Erfahrungswerte mit MS in Sachen WinPhone lassen eigentlich kaum einen anderen Schluss zu.
    Es ist und bleibt die Krux mit MS...belastbare Infos oder Planungssicherheit sind rar gesät und selbst auf die sollte man sich nicht verlassen wie das Amen in der Kirche.
    Imperator
    Auch wenn ich den Artikel so oder so beipflichten würde so solltet ihr wirklich langsam auf Eure Überschriften achten.
    In nahezu jedem W10M Artikel ist ein negativer Titel vergeben.

    Der Tenor ist auf anderen Seiten aber nicht unbedingt anders. Ich finde z.B. Windows Central (was wohl den größten Einfluss und Reichweite auf MS hat) in letzter Zeit äußerst kritisch. Da werden schon richtige Ultimaten formuliert.WC hat die Schlagzahl jedenfalls erhöht und aus meiner bescheiden Sicht ist das nicht unbedingt unangebracht. Dabei geht es mittlerweile nicht nur mehr um mobile, sondern um eine Ausrichtung, um AR usw.
    Imperator
    Auch wenn ich den Artikel so oder so beipflichten würde so solltet ihr wirklich langsam auf Eure Überschriften achten.
    In nahezu jedem W10M Artikel ist ein negativer Titel vergeben.

    Das kann nicht sein, wenn ich was dazu schreibe ist es zwar nicht süß wie Honig...versuche es dennoch zu vermeiden negativ zu klingen. ;)
    Das kann nicht sein, wenn ich was dazu schreibe ist es zwar nicht süß wie Honig...versuche es dennoch zu vermeiden negativ zu klingen. ;)

    In einem Artikel über Journalismus waren unlängst Beispiele:
    "Nicht alle Ausländer klauen" oder "Nicht alle Dresdner sind Nazis". Negativtitel wo beim Leser nur die Schlagworte hängen bleiben. Und solche Art Überschriften und Artikelinhalte liest man leider sehr oft in den verschiedenen Community.
    Nur als kleinen Denkanstoß verstehen.
    Im übrigen fkt. Microsoft-Rewarts jetzt - hattet Ihr schon darüber berichtet?
    THK2112
    Wenn du das jetzt mal konkret erklären kannst, würdest die mich ernsthaft in erstaunen versetzen.
    Auch wenn nicht ernsthaft mit einer sinnvollen Antwort rechne, ich bin ganz Ohr.

    Es kommt doch da eher auf die Betrachtungsweise an. Meine ersten Ausflüge zu Android waren auch erstmal "erschreckend" und es dauerte erst einmal eine wenig bis man die "Logik hinter der Logik" verstanden hat. Die Einstellungen sind erstmal erschlagend und man findet mit "MS-Denke" nicht immer gleich die passende Einstellung.
    Was die Basics betrifft - das kann nur jeder für sich selber entscheiden - jedoch muss man klar festhalten das alternative Launcher, Mailapps und co nicht grundlos so beliebt sind.
    Aber - und das erkenne ich als elementaren Vorteil an, man kann sich das System weit besser seinen Bedürfnissen anpassen und auch seinen alltäglichen Workflow optimieren.
    Der wesentliche Unterschied ist einfach der, das Microsoft mehr oder weniger die Richtung vorgibt, die sich der Nutzer anzupassen hat.
    Und wie ich immer sage, ein System sollte dem Menschen dienen und sich den individuellen Bedürfnissen anpassen können. Und eben das ist es, was Android und seine große Vielfalt (auch an Anwendungen) auszeichnet.
    WinPhoMo hatten den Ansatz von "simple use" was auch nicht schlecht ist - trifft eben nur nicht den Nerv der Massen -Stammkunden wurden in der Vergangenheit auch damit vergrault, das es eben keine Verlässlichkeit gibt. Der MS-Tango ein Schritt vor und zwei zurück zieht sich wie ein roter Faden seit WP7 bis heute durch.
    Ich bin hauptsächlich gewechselt, weil ich kein wirkliches vorankommen mehr sehe. Dazu ist das Konzept zu festgefahren. Die UI gibt nicht viel potenzial her um mit der Zeit mitzuhalten - das gehört grundsätzlich überarbeitet. Das Benachrichtigscenter ist von Grundauf eine Fehlkonstruktion dessen Optimierung eher wie ein krampfhafter Versuch wirkt, irgendwie etwas sinnvoll brauchbares daraus zu machen.
    Man hatte es einfach versäumt etwas wirklich innovatives daraus zu machen.
    Im Grunde hangelt man sich nur von Facelift zu Facelift anstatt sich am eigentlichen zu schaffen zu machen.
    Wie man so schön sagt, "der Fisch stinkt vom Kopf her" da bringt es wenig, wenn die Flossen neu designt werden.
    Ich schwanke grad zw. 950 xl oder doch auf das Idol warten... Habe momentan das 650, aber Performancemäßig geht es mittlerweile oft in die Knie. Nach dem Artikel wäre das 950 xl ein besserer Deal.
    WeneMuc
    wer gerne mit Virenschleudern rumrennt, ok.
    in meiner Kontaktliste sind jedenfalls keine Nummern von SIMs die in einem Android stecken

    Ganz ehrlich, man kanns aber auch übertreiben. Was machst du wenn ein Schuft aus deiner Kontaktliste, Gott bewahre, ohne dir Bescheid zu geben auf Android wechselt? Die Freundschaft kündigen? Briefverkehr?
    Uuups, da bin ich ja wohl einigen Leuten böse auf die Füße getreten. Sorry, das war nicht meine Absicht. Allerdings ist es das letzte, was ich sein will: oberlehrerhaft. Vielleicht bin ich deswegen so hochgegangen, weil ich mich bei genau dem Punkt mit dem Titel bzw. dem letzten Absatz (der Rest ist völlig ok und gut - schrieb ich auch so!) gepiekt gefühlt habe.
    Unterschiedliche Meinungen: Sicherlich vertrete ich eine andere Meinung als viele andere. Bislang habe ich schon viele Argumente gehört, es war aber keines dabei, das mich in Bezug auf meine Erfahrungen und das, was ich weiß, umstimmen konnte. Und ja, man kann mich umstimmen, wenn es auch manchmal harte Arbeit ist, weil ich nicht einfach etwas glaube, nur weil es zu meinen Gefühlen passt oder nicht. Oder nur weil der andere es 25-mal wiederholt. Oder weil "ALLE" es sagen - das ist nie ein Argument. Ich brauche sachliche Argumente.
    Solange ich keine Meinung zu etwas habe oder zuwenig weiß, halte ich dazu auch meinen Mund. Wenn ich aber meine, genug zu wissen, dann vertrete ich meine Meinung auch entsprechend (vielleicht komme ich dann oberlehrerhaft rüber, sei es drum, ich kann nicht anders, aber ich bemühe mich um Besserung).
    Aber ich denke nicht, dass das etwas ist, worum man sich streiten muss. Sachlich diskutieren: ja, immer, gerne. Wir werden sehen, wie es läuft. Und wenn ich Unrecht haben sollte, werde ich dazu auch stehen. Wie gesagt, ich weiß auch nicht alles. Aber nach dem, was ich weiß und vermute, ist die Feature-2-Geschichte noch lange nicht tot. Aber das könnt ihr ja im "Parallel-Universum" nachlesen. :-)
    Wie beneide ich die 99% meiner Bekannten die ein Androidhandy haben. Die wissen nicht wie ihr BS heißt, geschweige denn die Version. Hauptsache Wetter-App oder die Bet at Win läuft.
    Die haben Android nur durch ihren Mobilfunkanbieter "aufgezwungen" bekommen und kennen nichts Anderes. Die können sich auch nicht vorstellen, daß sich Andere in Foren über, in ihren Augen, unnütze Sachen solche Gedanken machen. Ob dumm oder blöd, bei 150,- hole ich mir das Alcatel.
    Wie beneide ich die 99% meiner Bekannten die ein Androidhandy haben. Die wissen nicht wie ihr BS heißt, geschweige denn die Version. Hauptsache Wetter-App oder die Bet at Win läuft.
    Die haben Android nur durch ihren Mobilfunkanbieter "aufgezwungen" bekommen und kennen nichts Anderes. Die können sich auch nicht vorstellen, daß sich Andere in Foren über, in ihren Augen, unnütze Sachen solche Gedanken machen. Ob dumm oder blöd, bei 150,- hole ich mir das Alcatel.

    Herrlich! ;-)
    Der Artikel ist schon einfach zu deutlich darauf ausgerichtet, die Leser von dem Alcatel Smartphone abzuhalten. Wahrscheinlich hätte es genügt, das Gerät kurz vorzustellen und dem Leser letztendlich die Entscheidung selbst zu überlassen, ob er sich dafür entscheidet. Zusammengefasst sagt alles Geschriebene im Kern: "Abzuraten." Da ist schon deftig. Die Leute hier sind sich der Gesamtsituation von Windows Mobile sehr wohl bewusst und wissen, was sie tun. Die Absicht, die Nutzer hier vor Schaden zu bewahren, ist durchaus ehrenvoll, aber unnötig. Wir sind schon groß.
    emk
    Fakt ist aber, dass es einfach zu spät kommt und technisch nicht state of the art ist.
    Wir reden hier über ein Gerät das - tut mir leid, dass ich mich wiederhole - in jeder Hinsicht auf dem Papier gleichwertig bzw. besser ausgestattet ist, als das Huawei Honor, welches hier kurz zuvor gefeiert wurde. Packt man zu alter Technik ein neues Label drauf, kommt das hier auch eher "cool" rüber. Vgl. Huawei-Review.
    Bei allem Respekt, aber auf mich macht das wirklich den Eindruck, dass "state of the art" hier mit dem Releasetermin verwechselt wird.
    emk
    Wenn jetzt ein "neues" WinPhone, dann ein Lumia 950er. Weil Du eben das QI-Laden hast, der Akku entnehmbar ist und man auf dem Lumia auch net jeden Fingertatscher siehst.
    Gerade bei letzterem pflichte ich dir bei - das ist beim Idol für mich das einzig wirklich bedeutende Kontra-Argument. Aber auch hier: Alle Mankos sind auch beim Honor 9 vorhanden. Beim Honor 9 werden 400€ hier als "fabelhaft" umschrieben, beim Idol, welches obendrein Continuum und Microsoft Hello unterstützt, nähert man sich bei 265€ dem "wahren ist-Wert"?
    Ich glaub' noch immer, ich bin im falschen Film. Aber gut, vielleicht sollte man bei Alcatel sich auch mal rechtzeitig darum kümmern, lecker Häppchen und Einladungen nach Berlin zu verteilen.
    Trotz meiner beiden Samsung Galaxy S8 und S8+ rücke ich weiterhin nicht von Windows 10 Mobile ab. Meine Elite x3 und 950 XL werden weiter eingesetzt. Das ich seit etwas mehr als 4 Monaten auch Android 7.0 verwende, liegt einfach daran, das ich aus beruflichen Gründen zuverlässig erreichbar sein muss und auch Apps der Firma einsetze, die es für W10 M nicht gibt und auch nie geben wird.
    Ich hatte im übrigen erst ein Samsung Galaxy S7 Edge. Kurze Zeit nach dem Update von Android 6.0 auf 7.0 gab es Probleme. Mit Erscheinen des S8 / S8+ habe ich das S7 Edge zurückgegeben und bisher klappt alles ohne Probleme.
    Die Entscheidung für den Kauf des Alcatel Idol 4 Pro oder auch nicht, muss schon jeder selber treffen. Wer daran denkt, sich immer noch das Acer Liquid Jade Primo zu kaufen und damit ein Gerät, dessen weitere Entwicklung Acer schon vor der Veröffentlichung des Creators Update auf gegeben hat, ist auf jeden Fall mit dem Alcatel Idol 4 Pro besser bedient. Meine einzige Kritik an Alcatel ist der Preis. Man sollte den Marktpreis in den USA als Grundlage für den Preis in Europa nehmen und das Gerät direkt für 299,- € anbieten.
    Ich erkenne aus Deinem, dass Du nicht verstehst, was das Wort "mündig" bedeutet, eher dass Du die Floskel nachplapperst, denn kündige Leute hätten kein Problem mit Meinungen oder Werbung, das sagt die Bedeutung des Wortes ...

    Ist das jetzt erst gemeint? Ich hoffe nicht. Hier geht es ja gerade darum, dass Leser dieses Artikels auf sublime Weise beeinflusst werden. Und an Lesern gibt es die ganze Bandbreite.
    Wenn du das jetzt mal konkret erklären kannst, würdest du mich ernsthaft in Erstaunen versetzen.
    Auch wenn ich nicht ernsthaft mit einer sinnvollen Antwort rechne, ich bin ganz Ohr.

    Siehe #50, in dem Sinn, sowie nochmal für Dich: Android ist zwar in gewisser Weise anpassbar durch Launcher etc., hat jedoch einen grausamen Unterbau. Vom Google-Design muss man da gar nicht mehr reden, das erinnert mich an vielen Stellen in Farbgebung und Darstellung an Kinderbücher.
    Das sind für mich halt entscheidende Punkte: Funktionalität und Aufbau des BS, das Design, die Schrift. Allein dieser helle Hintergrund bei Android geht mir auf die Nerven. Ich mag dunkle Themes auf Amoled-Displays. Icons und Widgets sehe ich als antiquiert.
    Ist das jetzt erst gemeint? Ich hoffe nicht. Hier geht es ja gerade darum, dass Leser dieses Artikels auf sublime Weise beeinflusst werden. Und an Lesern gibt es die ganze Bandbreite.

    Nein, natürlich nicht, denn ich habe mich beeilen müssen und geschrieben "kündige" statt "mündige" Leute, und wie ich gerade merke dank der Rechtschreibkorrektur am Handy. (Nebenbei, das große Eszett, was heute offiziell geworden ist, scheint nicht in Windows 10 Mobile zu klappen, aber mit Tastaturen durch Shift + Alt Gr + ß )
    Wenn es hier geht um Mündigkeit, ist die juristische Bedeutung wohl nachrangig, dann kann man eher in Richtung Philosophie, Theologie gehen, da würde man eher so was hören wie bei Immanuel Kant:
    ,,Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. ..."
    (Mündigkeit als Ziel der Aufklärung, die gescheitert ist, was mehrfach heuer bewiesen wurde)
    Oder wie die Synonyme beim Duden besagen:
    Reife, Selbstständigkeit, Unabhängigkeit.
    Wenn Martin hier also die Leute auf sublime Weise beeinflussen wollen würde, als klandestine Attacke auf den Willen der Leute, so wäre am Ende der Argumentkette jede Meinungsäußerung eine solche Attacke.
    Eigentlich sollte man als Hardcore-WP-Fan soviel Menschenverstand mitbringen das man es selbstverständlich nicht zu so einem Preis kauft. Wieso schafft es kein Hersteller mal eine Mega-Kamera in ein Phone einzubauen um in Konkurrenz mit einem 950 treten zu können. Das wäre für mich der einzige Grund über eine MS-Alternativmarke nachzudenken, es gibt doch schließlich noch andere Firmen als Carl Zeiss. Wenn es doch wir Normalos schon mit verbundenen Augen sehen das das Projekt zum Scheitern verurteilt ist, müssen es doch wichtige Entscheidungsträger erst Recht sehen.
    Soweit ich das überblicke, ist das Alcatel Idol 4 Pro in jeder (!) Hinsicht entweder gleichwertig oder besser aufgestellt als das zuletzt vorgestellte Huawei Honor 9. Da der Preis in den Staaten zuletzt niedriger war als der, der für das Honor 9 verlangt wird (und hier wohl auch in Kürze fällig sein wird), fehlt mir inzwischen wirklich nahezu jedes Verständnis für diese Verurteilung des Alcatel-Modells.
    Übrigens sind es bei Microsoft selbst in den USA aktuell umgerechnet 412€ + MwSt für das Gerät. Bei Amazon über Dritthändler etwa 265€.

    Ist aber Banane, weil du mit Amifrequenzen hier nicht weit kommst. Und die mit deutsch-kompatiblen Frequenzen kosten erstmal 600.

    Wenn Martin hier also die Leute auf sublime Weise beeinflussen wollen würde, als klandestine Attacke auf den Willen der Leute, so wäre am Ende der Argumentkette jede Meinungsäußerung eine solche Attacke.

    Ich sehe das so: Es geht hier weniger um eine bewusst ausgeführte Attacke mit entsprechenden Hintergedanken, sondern eher darum, dass es einfach geschieht.
    Ich bleibe dabei, die Überschrift geht gar nicht und der Artikel ist übertrieben einseitig geschrieben. Wem es gefällt, der kann das Gerät kaufen und es locker 2 Jahre nutzen, wie alle anderen Geräte auch.
    ....
    Ich bleibe dabei, die Überschrift geht gar nicht und der Artikel ist übertrieben einseitig geschrieben. Wem es gefällt, der kann das Gerät kaufen und es locker 2 Jahre nutzen, wie alle anderen Geräte auch.

    Sehe ich auch so. Kritikwürdig ist sicher der überhöhte Preis, der aber schnell sinken wird - wie bei allen anderen Geräten auch. Einen Verriß wie hier geschehen hat weder das Gerät noch das Betriebssystem verdient.
    WeneMuc
    +1
    bin ich voll bei Dir
    wer gerne mit Virenschleudern rumrennt, ok.
    in meiner Kontaktliste sind jedenfalls keine Nummern von SIMs die in einem Android stecken

    Glaub ich dir nicht!
    Umgekehrt wäre es glaubhafter :-D
    Bei mir jedenfalls sind keine Nummern von SIMs, die in einem Windows Mobile stecken.
    Warum? Es gibt fast keine Windows Phones. Das war schon immer so und wird immer weniger.
    wer gerne mit Virenschleudern rumrennt, ok.
    in meiner Kontaktliste sind jedenfalls keine Nummern von SIMs die in einem Android stecken

    Klasse.....!
    Es ist zwar schön, das es noch ein W10M-Gerät gibt. Der Preis ist allerdings zu hoch und zu spät auf dem deutschen Markt. Da würde ich eher noch ein Lumia 950 (XL) oder das HP kaufen.
    Im übrigen fkt. Microsoft-Rewarts jetzt - hattet Ihr schon darüber berichtet?

    Ja das hatten wir und mit als erstes
    sogar den offiziellen Start-Termin veröffentlicht.
    Haben wir drauf verzichtet. Funktioniert aber schon seit gut zwei Wochen.

    Wir berichteten im Vorfeld inklusive des offiziellen Start-Termins. Daher brauchten wir den Artikel keinem Update unterziehen, es stand alles drin. ;)
    Pille19700
    Wie beneide ich die 99% meiner Bekannten die ein Androidhandy haben. Die wissen nicht wie ihr BS heißt, geschweige denn die Version. Hauptsache Wetter-App oder die Bet at Win läuft.
    Die haben Android nur durch ihren Mobilfunkanbieter "aufgezwungen" bekommen und kennen nichts Anderes. Die können sich auch nicht vorstellen, daß sich Andere in Foren über, in ihren Augen, unnütze Sachen solche Gedanken machen. Ob dumm oder blöd, bei 150,- hole ich mir das Alcatel.

    Vielleicht mögen 99.999% ganz einfach die Kacheln nicht? Oder mögen das Konzept von Windows Mobile nicht? Es bekommt niemand etwas "aufgezwungen" Jeder ist sein Glückes Schmied...
    Ich verstehe nicht ganz, wo hier so viele Leute einen Verriss des Idol 4 Pro lesen, oder gar negative Stimmungsmache gegen Windows insgesamt. Es gibt zwei Gründe, warum man das Gerät meiner Meinung nach nicht kaufen sollte, und die habe ich aufgeführt:
    1.) Die Zukunft der aktuellen Geräte-Generation ist zu ungewiss.
    2.) Wenn Windows 10 Mobile, dann lieber nach wie vor ein Lumia 950, weil es das bessere Gerät ist.
    Wenn ich mich in meinen Artikeln "meinungsstark" ausdrücke, dann nicht deshalb, weil ich möglichst viele Leute in irgendeiner Weise beeinflussen möchte. Im Gegenteil: Ich erwarte von den Lesern, dass sie selber meinungsstark genug sind und sich nicht irgendwas einreden lassen. Und ich nehme dabei keine Rücksicht auf die Leute, die das nicht sind, ebenso wenig nehme ich Rücksicht auf Leser, die nur Überschriften angucken. Die werden hier öfter mal was falsch verstehen, das mache ich teilweise sogar ganz bewusst - in diesem Fall allerdings nicht, hier ist sie ja eindeutig. Genau so eindeutig ist sie aber als Meinung zu erkennen. Und dieser kann man sich anschließen oder ihr widersprechen, wie immer. Mit beidem kann ich ganz prima leben :).
    Ok, dann ist das deiner Meinung nach so, kann ich akzeptieren.
    Dann haben wir beide halt unterschiedliche Ansichten, ist ja nicht schlimm :).
    Nur mal so am Rande erwaehnt: Einer verschreibt sich, als er vermutlich schreiben wollte, dass Martin etwas "subtil" versucht habe und schreibt das falsche Wort "sublim", und schon taucht dieses Wort in den nachfolgenden Kommentaren immer wieder auf und wird ohne zu hinterfragen einfach weiter verwendet. Da fragt man sich schon, ob nicht einfach viele Leute schlicht Sachen nachplappern. Und zwar nicht nur einzelne Woerter sondern komplette Aussagen. Ich hoffe ich taeusche mich.
    docsp
    "Warum man das Alcatel Idol 4 Pro nicht kaufen sollte" ist ein Verriß.

    Ein Verriß wäre es wenn Martin die Hardware grundlos komplett negativ darstellen wurde, was er definitiv nicht macht.
    Er gibt durchaus nachvollziehbare Gründe an warum der Kauf des Gerätes zum jetzigen Zeitpunkt und Preis nicht wirklich logisch wäre. Wer das unbedingt anders verstehen will ist immer noch nicht in der Realität von W10M angekommen.
    Da kann man natürlich anderer Meinung sein, aber dann bitte auch mit einer ernstzunehmenden Begründung. Jemanden vorschreiben zu wollen wie er seine Meinung zu einem Gerät äußert, ist definitiv der falsche Weg. Vor allem wenn man seine Meinung so sachlich und logisch begründet wie Martin es in diesem Fall getan hat.
    micha7788
    Siehe #50, in dem Sinn, sowie nochmal für Dich: Android ist zwar in gewisser Weise anpassbar durch Launcher etc., hat jedoch einen grausamen Unterbau. Vom Google-Design muss man da gar nicht mehr reden, das erinnert mich an vielen Stellen in Farbgebung und Darstellung an Kinderbücher.
    Das sind für mich halt entscheidende Punkte: Funktionalität und Aufbau des BS, das Design, die Schrift. Allein dieser helle Hintergrund bei Android geht mir auf die Nerven. Ich mag dunkle Themes auf Amoled-Displays. Icons und Widgets sehe ich als antiquiert.

    Also eine konkrete und logische Erklärung ist ehrlich gesagt was anderes.
    Aber es ist genau das was ich erwartet habe, du untermauerst deine Behauptung lediglich durch dein subjektives Empfinden aber leider nicht mit logischen Argumenten.
    Ok, dann ist das deiner Meinung nach so, kann ich akzeptieren.
    Dann haben wir beide halt unterschiedliche Ansichten, ist ja nicht schlimm :).

    Genau so sieht es aus. Ich hatte vor einer Weile auch mit dem Idol geliebäugelt. Aber es kommt halt etwas zu spät und auch etwas zu teuer. So bleibe ich beim L930.
    Die Überschrift finde ich passend. Denn die Funktion einer Überschrift ist die, den nachfolgenden Text zusammen zu fassen. Martin hätte höchstens noch ( Meinungsbeitrag ) hinter die Überschrift setzen können. Somit wäre der Diskussion hier die Grundlage genommen. Und man hätte sich auf das eigentliche Thema konzentrieren können.
    In dem Sinne Euch allen ein schönes Wochenende
    Denke auch, dass ich es mir kaufen werde, werden es bei 150€ liegt. Lieber ein Win Phone zuviel als eines zu wenig. Man weiss ja leider nicht, was kommt.
    Dieser Artikel und vor allem die Kommentare sind für mich ein schönes Beispiel für eine sehr interessiere, lebhafte und ja auch mündige Community.
    Martin, was will man da mehr ?
    Martin
    1.) Die Zukunft der aktuellen Geräte-Generation ist zu ungewiss.

    Die aktuelle Geräte-Generation läuft mit dem neuesten Windows 10 mobile. Erst vor wenigen Tagen lieferte Microsoft ein neues Update aus. Selbst ein älteres Gerät, wie das Ativ S, mit dem ich hier gerade schreibe, läuft noch einwandfrei, obwohl es seit drei Jahren kein Update mehr gesehen hat. Selbst wenn Microsoft noch heute die Updates für das OS W10 mobile komplett einstellen würde, gäbe es ja immer noch den Windows Phone Store, aus dem die Windows Phone-Apps weiterhin auf den Geräten laufen würden, so dass Käufer des Alcatel Idol 4 Pro bestimmt noch zwei, drei Jahre - eine längere Gebrauchsdauer hat ein Smartphone bei den meisten nicht - einen guten Nutzen davon haben können. Von daher sehe ich ein Abraten vom Kauf eines Alcatels wegen der ungewissen Zukunft der aktuellen Geräte-Generation sehr zwiespältig. Selbstverständlich ist der Preis derzeit zu hoch. Wer aber heute noch bei Windows Smartphones mit dabei ist, ist es aus Überzeugung. Und der kann sicher noch zwei, drei Jahre zufrieden mit dem Alcatel unterwegs sein.
    Ich weiß wirklich nicht, was zur Zeit betrüblicher ist: Die Situation von W10M oder der Umgang der Community damit.
    Da sind die ,,Erleuchteten", die das System wechseln wollen oder gewechselt haben. Sie reden immer von oben herab und werfen anderen stets Realitätsverlust vor. Was aber hat es denn mit Realitätsverlust zu tun, wenn man sich noch immer für W10M-Geräte wie das Alcatel interessiert? Man kann die Situation nämlich tatsächlich korrekt wahrnehmen und trotzdem beim alten OS bleiben wollen. Dafür kann es ganz unterschiedliche Gründe geben.
    Und dann sind da die immer Unzufriedenen: Wenn keine Geräte kommen, wird sich beschwert. Wenn ein Gerät dann kommt, ist es zu alt, zu teuer und überhaupt im Vergleich zu nem 200 € Lumia 950 viel zu schlecht. Mal ein kurzes Update: Ein neues Lumia 950 kostet heute ca. 400 €, ein 950 XL sogar 500 € und mehr. Die Erwartungshaltung, ein Gerät wie das Alcatel für 200 € zu kriegen, ist wirklich dreist und für den Markt zerstörerisch.
    Wer W10M nicht (mehr) mag, soll doch bitte woanders hingehen und nicht die Atmosphäre in der Community vergiften. Wer immer noch zu W10M steht, sollte seine Ansprüche erden und nicht glauben, dass es alles umsonst gibt. Und zum Schluss: Ja, auch Redakteure sollten versuchen, unnötig negative Berichte zu vermeiden. Wenn schon MS selbst sich nicht um die Stimmung der ,,Fanbase" schert, dann könnte das doch wenigstens die Fachpresse tun. Einen Lichtblick im Keim erstickt zu sehen, ist nicht wirklich das, was man sich vorzufinden wünscht, wenn man sich hier rumtreibt.
    Die aktuelle Geräte-Generation läuft mit dem neuesten Windows 10 mobile. Erst vor wenigen Tagen lieferte Microsoft ein neues Update aus. Selbst ein älteres Gerät, wie das Ativ S, mit dem ich hier gerade schreibe, läuft noch einwandfrei, obwohl es seit drei Jahren kein Update mehr gesehen hat. Selbst wenn Microsoft noch heute die Updates für das OS W10 mobile komplett einstellen würde, gäbe es ja immer noch den Windows Phone Store, aus dem die Windows Phone-Apps weiterhin auf den Geräten laufen würden, so dass Käufer des Alcatel Idol 4 Pro bestimmt noch zwei, drei Jahre - eine längere Gebrauchsdauer hat ein Smartphone bei den meisten nicht - einen guten Nutzen davon haben können. Von daher sehe ich ein Abraten vom Kauf eines Alcatels wegen der ungewissen Zukunft der aktuellen Geräte-Generation sehr zwiespältig. Selbstverständlich ist der Preis derzeit zu hoch. Wer aber heute noch bei Windows Smartphones mit dabei ist, ist es aus Überzeugung. Und der kann sicher noch zwei, drei Jahre zufrieden mit dem Alcatel unterwegs sein.

    Das kann sein, nur werden von Zeit zur Zeit immer mehr Apps wegfallen. Und somit wird auch das w Mobile völlig Sinnfrei. Der Markt schrumpft und die Entwickler haben keine Lust mehr ihre Apps zu pflegen oder zu entwickeln. Ich selber nutze ein 950er , doch dieses Gerät hat immer mehr Fehler (siehe Foren Einträge) Auch ich habe die WMobile Brille abgelegt und sehe es eher realistisch. Vorerst kommt nächsten Monat mein erstes Android Smartphone in Haus. (Asus Zenfone 3)
    Ich weiß wirklich nicht, was zur Zeit betrüblicher ist: Die Situation von W10M oder der Umgang der Community damit.
    Da sind die ,,Erleuchteten", die das System wechseln wollen oder gewechselt haben. Sie reden immer von oben herab und werfen anderen stets Realitätsverlust vor. Was aber hat es denn mit Realitätsverlust zu tun, wenn man sich noch immer für W10M-Geräte wie das Alcatel interessiert? Man kann die Situation nämlich tatsächlich korrekt wahrnehmen und trotzdem beim alten OS bleiben wollen. Dafür kann es ganz unterschiedliche Gründe geben.
    Und dann sind da die immer Unzufriedenen: Wenn keine Geräte kommen, wird sich beschwert. Wenn ein Gerät dann kommt, ist es zu alt, zu teuer und überhaupt im Vergleich zu nem 200 € Lumia 950 viel zu schlecht. Mal ein kurzes Update: Ein neues Lumia 950 kostet heute ca. 400 €, ein 950 XL sogar 500 € und mehr. Die Erwartungshaltung, ein Gerät wie das Alcatel für 200 € zu kriegen, ist wirklich dreist und für den Markt zerstörerisch.
    Wer W10M nicht (mehr) mag, soll doch bitte woanders hingehen und nicht die Atmosphäre in der Community vergiften. Wer immer noch zu W10M steht, sollte seine Ansprüche erden und nicht glauben, dass es alles umsonst gibt. Und zum Schluss: Ja, auch Redakteure sollten versuchen, unnötig negative Berichte zu vermeiden. Wenn schon MS selbst sich nicht um die Stimmung der ,,Fanbase" schert, dann könnte das doch wenigstens die Fachpresse tun. Einen Lichtblick im Keim erstickt zu sehen, ist nicht wirklich das, was man sich vorzufinden wünscht, wenn man sich hier rumtreibt.

    Noch nicht gemerkt, Du bist hier bei Dr.Android, leider. Ich sehe das wie Du. Und was das Alcatel betrifft: es wird mein leicht defektes L730 ablösen, natürlich nicht zum Listenpreis. Und ich bin überzeugt, daß ich damit für weitere 2-3 Jahre ausgesorgt habe.
    Elibom
    Ich weiß wirklich nicht, was zur Zeit betrüblicher ist: Die Situation von W10M oder der Umgang der Community damit.
    Da sind die ,,Erleuchteten", die das System wechseln wollen oder gewechselt haben. Sie reden immer von oben herab und werfen anderen stets Realitätsverlust vor. Was aber hat es denn mit Realitätsverlust zu tun, wenn man sich noch immer für W10M-Geräte wie das Alcatel interessiert? Man kann die Situation nämlich tatsächlich korrekt wahrnehmen und trotzdem beim alten OS bleiben wollen. Dafür kann es ganz unterschiedliche Gründe geben.
    Und dann sind da die immer Unzufriedenen: Wenn keine Geräte kommen, wird sich beschwert. Wenn ein Gerät dann kommt, ist es zu alt, zu teuer und überhaupt im Vergleich zu nem 200 € Lumia 950 viel zu schlecht. Mal ein kurzes Update: Ein neues Lumia 950 kostet heute ca. 400 €, ein 950 XL sogar 500 € und mehr. Die Erwartungshaltung, ein Gerät wie das Alcatel für 200 € zu kriegen, ist wirklich dreist und für den Markt zerstörerisch.
    Wer W10M nicht (mehr) mag, soll doch bitte woanders hingehen und nicht die Atmosphäre in der Community vergiften. Wer immer noch zu W10M steht, sollte seine Ansprüche erden und nicht glauben, dass es alles umsonst gibt. Und zum Schluss: Ja, auch Redakteure sollten versuchen, unnötig negative Berichte zu vermeiden. Wenn schon MS selbst sich nicht um die Stimmung der ,,Fanbase" schert, dann könnte das doch wenigstens die Fachpresse tun. Einen Lichtblick im Keim erstickt zu sehen, ist nicht wirklich das, was man sich vorzufinden wünscht, wenn man sich hier rumtreibt.

    Bravo - dem kann ich mich nur vollends anschließen!
    Der Artikel ist richtig und ich finde auch wichtig. Er nordet ein. Ende des Jahres brauche ich ein neues Smartphone. Ich bin für ein bisschen Realität ganz dankbar. Auch wenn ich die Realität nicht mag.

    Ich lass mich durch einen Artikel doch nicht einnorden. Einnorden heißt auf Kurs bringen. Nehme ich das Alcatel, nehme ich es nicht. Schön einfach von Martin die Entscheidung abnehmen lassen. Ich schaue es mir im Laden an und dann werde ich es mir wohl zulegen. Weil es meinen Geschmack trifft und weil ich damit noch locker 2 Jahre über die Runden komme.
    Der Kommentar triffts auf den Punkt.
    Seltsame Haltung die hier an den Tag gelegt wird.
    Wer mit der aktuellen Situation rund um W10M unzufrieden ist soll die Communiy verlassen.
    Den Sinn von Meinungsautausch in Communities habt ihr noch nicht wirklich erfasst oder?
    Junge, Junge ;)
    was für eine Schlammschlacht, hier geführt wird!
    :D
    Androidbesene Ex WP Nutzer!
    ;)
    Sprücheklopfer!
    :D
    Ehrlich gesagt, interessieren solche Lippenbekenntnisse, doch keinen!
    ;)
    Eine Besonderheit der WP vom Anfang WP 6 , WP 7 , WP 8 zu W10m scheint irgendwie in VERGESSENHEIT ZURATEN!
    WP BRAUCHEN KEINEN VIRENSCANNER & AUCH KEINE FIREWALL!
    ;)
    Und das ist für mich persönlich, das was an meinem WP sehr zu schätzen weiß.
    :)
    Denn ich brauche nicht den allerneusten Scheiß.
    :D
    Mein WP ist ein simples Nokia Lumia 920 mit WP 8.1 inside.
    ;)
    @quisel: Ich kenne das Honor 9 nicht, mal abgesehen von der Besprechung in Martins Artikel.
    Ist es technisch gleichwertig oder schlechter ausgestattet, halte ich 400€ auch da für fragwürdig.
    Es stimmt aber wohl, dass man nirgends (weder bei WP, Android, von iOS mal ganz zu schweigen) gute Hardware zum Grabbeltisch-Preis erwarten sollte.
    Aber ich bleibe dabei...der von Alcatel veranschlagte Launch-Preis ist überzogen für das, was das Gerät bietet.
    Ich kann absolut nachvollziehen, dass sich niemand von einem Autor vorschreiben lassen will, ob er ein Gerät nun kauft oder nicht. Wer das Idol4pro kaufen will, der sollte sich selbst ein Bild machen und dann ganz subjektiv entscheiden, ob ihm das Teil taugt. Oder halt nicht.
    Man kann den Artikel von Martin als Verriss lesen. Oder als neuerlichen "Bash" gegen Win10m.
    Ich lese ihn anders. Er warnt schlicht davor, eine ordentliche Summe für ein Gerät hinzulegen, dessen Zukunft im Hinblick auf das OS und die langfristige Versorgung mit Updates z.Zt. einfach fraglich ist. Das ist kein Bashing, dass ist Realität.
    MS spricht von einer neuen Art Geräte. Die Entwicklung von Win10m ist entkoppelt von der PC-Version. Und man fokussiert sich bei MS derzeit weg vom Consumer und hin zum Einsatz im Geschäftsbereich. ( i.d. PhoneSparte)
    Gleichzeitig baut MS seine Aktivitäten unter Android und iOS aus.
    Mit dem CU hat man sich schon eines Teils der alten Lumia-Flotte und ähnlicher Geräte "entledigt". Bei Microsofts Firmenpolitik im Phone-Bereich ist es der Erfahrung nach absolut realistisch, dass nach dem Fall Creators Update auch die 950er-Generation nebst vgl. Geräten rausfallen und nur noch mit verlaufsmäßigen Updates eine Zeit lang versorgt werden. Das ist völlig normal, machen die anderen OS-Plattformen auch so.
    Bedeutet im WP-Fall aber auch, dass dann außer dem Elite x3 nichts mehr übrig bleibt.
    Für MS fein. So kann man, was auch immer da gebastelt wird, ruhig fertigstellen und dann (wohl mit einer mob. Edition von Win) auf den Markt bringen.
    Das heißt ja nicht, dass Win10m einfach verschwindet. Es wird quasi langsam ausgeschlichen, step by step.
    Und ich finde, dass man all diese Gedanken anstellen sollte, bevor man sich derzeit ein neues WP kauft.
    Wer entscheidet, dass das für ihn keine Rolle spielt/vernachlässigbar ist, der ist mit einem Alcatel gut bedient.
    Sich solche Gedanken zu machen, hat aber nichts damit zu tun, dass OS/das Gerät schlecht zu reden oder alle Hoffnung fahren zu lassen.
    Zum Thema "Sicherheit". Es liegt auf der Hand, dass ein geschlossenes OS wie WinPhone (oder iOS) keines Viren Scanner oder einer Firewall bedarf. Da sorgt der Plattform-Anbieter für die Sicherheit. Es wurschtelt auch sonst keiner im OS herum. Zudem macht es wenig Sinn, Schadsoftware zu entwickeln die kaum noch jemanden erreicht. Es lohnt die Mühe nicht.
    Zum Ende...die Kernfrage ist doch, ob und wie es mit WinPhone/Windows on a phone weitergeht.
    WindowsCentral hat neulich dazu einen schönen Artikel verfasst. Frei übersetzt ist der Tenor dort "MS, liefere oder fall uns nicht weiter auf die Nerven". Genau das trifft es. Seit 9, 10 Jahren schlingert man mit WP hierhin und dorthin. Eine wirkliche Strategie wohin man damit will, scheint es nicht gegeben zu haben.
    Und wieder steht ein "Bruch" zu befürchten. Wie weit der gehen wird, weiß derzeit niemand genau.
    Welche Geräte zu erwarten sind, wie das OS beschaffen sein wird, dass diese antreibt. Allenfalls Spekulationen. Und wann MS damit ans Licht des Tages treten will...ebenso offen.
    DAS ist zu wenig. Wenn Microsoft im mobilen Segment weiter mitspielen will (und das sollten sie durchaus), dann ist es jetzt an der Zeit, Ansagen zu machen in welcher Form und welchem zeitl. Rahmen das geschehen soll.
    Entweder MS liefert zur Abwechslung mal Antworten. Oder tut uns den Gefallen und strapaziert keine Nerven mehr.
    docsp
    Hängt vom Preis ab. Für bald 359€ sicher keine schlechte Wahl und Windows Mobile in der derzeitigen Form dürfte man noch mehrere Jahre problemlos nutzen können i.G. zu nichtupdateversorgten unsicheren Androiden.

    Das Androidgerät bekommt vielleicht keine Systemupdates, aber dafür aktuelle Programme. Mit WM stehst du bei Supportende (oder schon zuvor) mit einem veralteten Browser etc. da, Alternativen gibt es nicht. Siehe WP8.1, WP7, ...
    Ich gebe meinen Senf jetzt auch noch dazu: Die Überschrift geht gar nicht. Dr. Windows/Martin waren stets der Inbegriff für Windows/mobile Fans. Dann kam der große Frust, weil Nadella aber auch wirklich alle mobilen Errungenschaften abgewickelt hat. Der Chef war zu recht sauer, nahm sich, wenn ich das noch richtig erinnere, eine Auszeit und war ab diesem Zeitpunkt - ca. 1- 1,5 Jahre ago ? - kein unbedingter mobiler Fürsprecher mehr, oft (zu recht?) sarkastisch bis negativ. Alles verständlich - aber ich möchte als Fan hier trotzdem auch Positives, meinethalben auch Tendenziöses, lesen, solange die Plattform noch existiert. Vielleicht erklärt sich auch daraus der Schwund an Lesern mit. Lieber Martin, Dein Frust tritt mir einfach viel zu offen zu Tage, vermeindliche Realität hin oder her. Vielleicht kommt's doch ganz anders, oder was ist zum Beispiel mit dem geheimen HP, sollte das nicht lt. Deiner Aussage schon längst erschienen sein? Oder kommt alles noch viel schlimmer - dann raus damit!
    Ich bleibe jedenfalls, bis der letzte das Licht aus macht. Nichts für ungut!
    Alles verständlich - aber ich möchte als Fan hier trotzdem auch Positives, meinethalben auch Tendenziöses, lesen, solange die Plattform noch existiert.

    Dazu müsste es über W10M aber auch positive Neuigkeiten geben. Die einzige positive Neuigkeit der letzten Wochen bzw. Monate ist das das Idol nun in Deutschland zu kaufen ist.
    Tendenziöses hat @Martin doch in seinem Artikel wunderbar dargestellt. Die Tendenz für W10M geht weiterhin steil bergab.
    Was du hier forderst ist weder was positives noch etwas tendenziöses, sondern lediglich etwas nebulöses das von der Realität ablenkt.
    Realität ist aber genau das was @Martin hier seht gut beschrieben hat und wer sich ein Idol für 599,- kauft muss schon ein ziemlicher Hardcore Fan sein dem es völlig egal ist wie viel Geld er gerade verbrennt oder dem es völlig egal ist das das OS seiner Wahl keine Zukunft hat, da sich die Zukunft ja anscheinend gerade auf die Plattform des Snapdragon 835 stützt.
    Kurz gesagt, es gibt keinerlei logische Begründung z.Z. zu einem Idol für 599,- zu greifen.
    Nun ja.. Ein Handy Kauf ist ja meist emotional beflügelt. Das Handy mag ja toll sein aber ohne entsprechender Software bringt das auch nix. Frag Mal die Leute mit wp7 als wp8 kam.
    Manche tun so als wären Martins Worte die 11 Gebote.
    Ich könnte nun sagen: Die Tatsache, dass recht viele Leute die Überschrift als völlig daneben empfinden, zeigt mir, dass sie wichtig und richtig war. Aber ich will nun kein weiteres Öl ins Feuer gießen und ich will es bestimmt auch niemandem ausreden, sich weiterhin an Windows 10 Mobile zu erfreuen. Als Kompromiss können wir uns gerne darauf einigen, dass "Warum ich das Alcatel Idol 4 Pro nicht kaufen werde" vielleicht unverfänglicher gewesen wäre. Wobei ich nicht glaube, dass die negativen Reaktionen dann anders ausgefallen wären.
    Martin, das stimmt doch alles gar nicht. Die Wirklichkeit sieht so aus, dass MS im Hinterzimmer das ultimative Windows Mobile Phone baut und damit demnächst, ich glaube es war im Jahr 2325 um die Ecke kommt.
    Und um den Weg bis dahin etwas interessanter zu gestalten, stampft MS erstmal WM10 ein, der Store wird mal wieder geschlossen und es kommt WM11, ach so im Jahr 2325 sind wir dann bei WM9568
    .... Als Kompromiss können wir uns gerne darauf einigen, dass "Warum ich das Alcatel Idol 4 Pro nicht kaufen werde" vielleicht unverfänglicher gewesen wäre. Wobei ich nicht glaube, dass die negativen Reaktionen dann anders ausgefallen wären.

    Ja, Martin, der Titel wäre wirklich besser gewesen. Und die Reaktionen wären schon anders gewesen.
    Na ja sind wir mal ehrlich. Bei der Vorgehensweise von Microsoft der letzten Jahre im mobilen Bereich ist es nicht verwunderlich das solche Reaktionen kommen. Da muss man als Fan ein dickes Fell haben. :-)
    Ich könnte nun sagen: Die Tatsache, dass recht viele Leute die Überschrift als völlig daneben empfinden, zeigt mir, dass sie wichtig und richtig war. Aber ich will nun kein weiteres Öl ins Feuer gießen und ich will es bestimmt auch niemandem ausreden, sich weiterhin an Windows 10 Mobile zu erfreuen. Als Kompromiss können wir uns gerne darauf einigen, dass "Warum ich das Alcatel Idol 4 Pro nicht kaufen werde" vielleicht unverfänglicher gewesen wäre. Wobei ich nicht glaube, dass die negativen Reaktionen dann anders ausgefallen wären.

    Definitiv. Das wäre viel besser gewesen, weil es ganz klar Deine Meinung gewesen wäre und kein Mischmasch aus eigener Meinung und sachlichem Artikel.
    Ich hätte nichts geschrieben.
    Einfach lächerlich wie sich einige hier aufführen wegen einer simplen Überschrift.
    @ExMicrosoftie
    Definitiv. Das wäre viel besser gewesen, weil es ganz klar Deine Meinung gewesen wäre und kein Mischmasch aus eigener Meinung und sachlichem Artikel.

    In jedem Artikel einer Community schwingt mehr oder weniger immer die Meinung des Autors mit.
    Wenn du im Nachbaruniversum deine eigenen Artikel genauso kritisch beäugen würdest, würde dir auffallen das sehr oft der MS-Fan in dir die Sachlichkeit in den Hintergrund drängt.
    Deshalb solltest du vielleicht deine eigenen Artikel genauso kritisch reflektieren und es besser machen bevor du andere dermaßen kritisierst. ;)
    Es ist auf jeden Fall lächerlich, wenn man persönlich angegriffen wird.
    Und glaube mir, @THK2112, ich gehe mit meinen Artikeln hart ins Gericht und versuche so sachlich wie möglich zu sein bzw. kennzeichne meine Meinungen entsprechend. (Sicherlich gab es auch den einen oder anderen Artikel, wo es noch nicht so super geglückt ist, das zu trennen, dafür schreibe ich aber auch noch nicht so lange. Insofern bitte ich das als Anfängerfehler zu ignorieren.)
    Was übrigens meine Artikel (das ist ein persönlicher Angriff!) damit zu tun haben, was ich hier gepostet habe, das entzieht sich meinem Verständnis.
    Das ist das gleiche, als wenn Du die Aktionen Deiner Fußballmannschaft kritisierst und selbst keinen Ball treffen kannst und deswegen nichts sagen darfst...
    Kritik an meinen Artikeln bitte im Paralleluniversum bei dem jeweiligen Artikel dort und nicht hier.
    Das ist kein persönlich Angriff sondern nur ein Spiegel den ich dir vorhalte.
    Du kritisierst hier Dinge an @Martin (greifst ihn, wenn man es mit deiner Logik sieht, persönlich an), aber wenn man dir sagt das du es in deinen Artikeln nicht besser machst, fühlt du dich persönlich angegriffen. Das ist mal wieder deine ganz spezielle Art Dinge anders zu sehen, bravo. ;)
    Nicht umsonst legt mir dir in den Kommentaren zu deinen Artikeln häufiger nah das du doch bitte weniger Fanboy Emotionen darin implementieren solltest.
    Wenn du die Realität als persönlichen Angriff ansiehst, dann tut mir das leid für dich, aber die Realität ist manchmal hart. ;)
    Nur mal so am Rande erwaehnt: Einer verschreibt sich, als er vermutlich schreiben wollte, dass Martin etwas "subtil" versucht habe und schreibt das falsche Wort "sublim", und schon taucht dieses Wort in den nachfolgenden Kommentaren immer wieder auf und wird ohne zu hinterfragen einfach weiter verwendet. Da fragt man sich schon, ob nicht einfach viele Leute schlicht Sachen nachplappern. Und zwar nicht nur einzelne Woerter sondern komplette Aussagen. Ich hoffe ich taeusche mich.

    Ein freundlicher Hinweis:
    Schau mal vorher in den Duden, bevor Du Fehler zuweisen willst; "subtil" wäre auch möglich, aber "sublim" geht auch, was Duden umschreibt mit
    (nur mit großer Feinsinnigkeit wahrnehmbar, verständlich; nur einem sehr feinen Verständnis, Empfinden zugänglich)
    und mit
    (von Feinsinnigkeit, einem feinen Verständnis, Empfinden zeugend)
    Was übrigens meine Artikel (das ist ein persönlicher Angriff!) damit zu tun haben, was ich hier gepostet habe, das entzieht sich meinem Verständnis

    Ich mag den Satz, der ist witzig, passt zu Kunstgriff 28 und 32 von Schopenhauers Eristische Dialektik. Kurz gesagt: Irgendwas, das der Gegner sagt, einfach mal mit was Falschem abschmettern und es zugleich identifizieren mit was Gemeinem, so ein Vorgehen erweckt zumindest den Anschein von Wahrheit.
    Ein persönlicher Angriff richtet sich gegen eine Person oder deren Fähigkeiten, nicht gegen das, was die Person tut oder wie sie es tut: Einer sei dumm, das wäre ein persönlicher Angriff, dagegen: Einer verhalte sich dumm, das wäre keiner. Zum Nachlesen argumentum ad hominem.
    @Thema
    Vielleicht sollte man nur noch Daten raushauen, keinen Text mehr schreiben, einfach Daten herunterspulen und gut ist. Vielleicht einmal so einen Artikel verfassen, um zu zeigen, wie gaga solch ein Schreibstil wäre, der wahrhaft neutral und objektiv ist.
    niclas
    ...Ich selber nutze ein 950er , doch dieses Gerät hat immer mehr Fehler (siehe Foren Einträge) Auch ich habe die WMobile Brille abgelegt und sehe es eher realistisch. Vorerst kommt nächsten Monat mein erstes Android Smartphone in Haus. (Asus Zenfone 3)

    Ich habe bei meinem 950 XL zurzeit erstaunlich wenig Probleme mit der Build 15228, bis jetzt ist kein Sensor abgestürzt und ich musste es nicht neu starten; wie lange das hält, das wird sich zeigen, aber es werden Fehler noch behoben, wenn auch keine neuen Funktionen hinzugefügt.
    Einfach weil es witzig ist: Drüben bein Windows Central haben sie einen Artikel herausgebracht, der verdächtig ähnlich klingt (schon zwei Tage alt). Und dort kann man eine direkte Ansage lesen zu: Warum man das Alcatel IDOL 4 Pro nicht kaufen sollte.
    Das unterstreicht hier wunderbar, wie vorsichtig Martin geschrieben hat, und wie dünnhäutig hier die Leute reagieren schon beim Hauch von Kritik am Fehlschlag W10 Mobile.
    https://www.windowscentral.com/you-probably-shouldnt-buy-alcatel-idol-4-pro-windows-10-mobile?utm_source=wp&utm_medium=superfeature&utm_campaign=navigation
    Die Amerikaner bei windowscentral haben zuerst den Artikel auf Dr. Windows gelesen - und dann ihren Artikel verfasst! ;)
    @anthropos: Als Fehlschlag sollte man Windows 10 mobile nicht sehen. Es ist ein alternatives mobiles System, das viele zufrieden stellt. Massige Marktanteile hat man sich doch wohl nie davon versprochen, oder?
Nach oben