Spiele aus der Cloud: Vortex Cloud Gaming nun auch für Windows 10

Cloud Gaming ist nicht völlig neu, aber auch nicht allgegenwärtig. Im Grunde ist es noch immer selten, obwohl dies einige Vorteile bietet. Vor allem für die Gamer, die z.B. schwache Hardware ihr Eigen nennen und auch nicht gewillt sind, ein Vermögen in einen Gaming-PC zu versenken. Das ist die Zielgruppe des Cloud Gamestreaming-Anbieters Vortex, die ihren Service „Vortex Cloud Gaming“ für einen monatlichen Betrag zur Verfügung stellen.

Vortex Cloud Gaming stammt von dem polnischen Entwickler-Team „RemoteMyApp“, die bereits die Remote Software „Remotr“ (den Artikel dazu findet ihr hier) auf die Beine gestellt hatten, mit deren Hilfe Spiele vom PC auf das Smartphone (auch Windows 10 Mobile), einen anderen PC oder sogar auf die Xbox gestreamt werden konnten.



Spiele aus der Cloud – keine eigene High-End Hardware notwendig
Die Spiele befinden sich bei Vortex auf Hochleistungsservern und werden zum Abonnenten gestreamt, die Verzögerungen sollen sich dabei in einem sehr moderaten Rahmen halten. Vortex Cloud Gaming ist im März dieses Jahres als Preview-Version für Android gestartet und wird auch bald für iOS verfügbar sein. Anfänglich gab es nur eine Handvoll Spiele, das Portfolio ist nun aber auf über 100 Spiele angewachsen. Eine Vielzahl der angebotenen Spiele hat man schon im Laufe der Zeit vielleicht selbst schon für sein System gekauft gehabt, auch fehlen zum gegenwärtigen Zeitpunkt echte Highlights. Allerdings wird das Spiele Angebot weiter ausgebaut.

Vortex Cloud Gaming – Spielekatalog

Für wen ist das Abo-Modell interessant?
Eine kostenlose Testphase gibt es leider nicht, nur eine rabattierte „Schnupperwoche“ für umgerechnet 2,57 € (regulärer Wochenpreis 5,14 €), die monatliche Gebühr beträgt 8,57 €. Laut einem Hinweis im Changelog soll die „Vortex Cloud Gaming“ App auch bald für die Xbox One erscheinen. So könnten Xbox One Spieler in Zukunft Games in Angriff nehmen, welche es für die Konsole nicht gibt.

Bleibt zum Schluss die Frage, ob dieses Konzept oder Modell tatsächlich eine Nutzerbasis findet? Grundsätzlich darf man die Frage mit ja beantworten, denn es gibt genug Leute auf der Welt, die die Anschaffung von Gaming-Hardware scheuen oder nicht in der Lage sind, diese zu finanzieren. Man muss da mal über seinen eigenen Tellerrand hinausblicken, das Angebot richtet sich nicht an Hardcore-Gamer, die sofort das neueste Spiel haben müssen. Für die monatliche Gebühr können die Leute sich quasi auf jeder gebotenen Hardware mit ihrem Konto bei Vortex einloggen (wer bei Remotr angemeldet war, kann auch dieses Konto nutzen) und spielen. Dazu steht der Grafikqualität und dem Detailgrad quasi kein Hindernis im Weg, da die Spiele auf den Vortex Servern laufen. Einzig die Internetverbindung muss den Ansprüchen genügen.

Microsoft kündigte selbst einst Cloud Gaming an
Kurz vor dem Launch der Xbox One sorgte Microsoft für Furore. So demonstrierten die Redmonder hinter verschlossenen Türen den Prototyp eines Microsoft-Cloud-Gaming-Dienstes und streamten das Xbox 360 Spiel Halo 4 auf ein Lumia 520. Das Spiel konnte mit einem verbundenen Xbox 360 Controller auf dem Phone gespielt werden. Auch eine weitere Demonstration der auf Azure fußenden Cloud Gaming Technologie mit einem absoluten Low-End Office-PC konnte die Anwesenden begeistern. Hintergrund dieses Projektes war, dem Gaikai Cloud-Gaming-Service von Sony etwas entgegen zu stellen.

Teile dieser Cloud Gaming Technologie finden sich heute im Abwärtskompatibilitätsmodus der Xbox One wieder.

Vortex Cloud Gaming
Vortex Cloud Gaming
Entwickler: ‪RemoteMyApp‬
Preis: Unbekannt

Über den Autor
Dirk Ruhl
  • Dirk Ruhl auf Facebook
  • Dirk Ruhl auf Twitter
Microsofts Fliesenwelt ist mein Zuhause, egal ob Windows 10 auf Desktop, Tablet, Phone oder Xbox One...es muss kacheln. Der schönste Urlaubsort für mich wären die Microsoft Research Labs. Ich danke meiner Familie und meinem Arbeitgeber, ohne deren Unterstützung könnte ich mein Hobby nicht leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Jetzt wäre nur noch interessant zu wissen wie schnell die Internetleitng sein muss damit das auch wirklich zufriedenstellend funktioniert.
    Schnelles Internet ist in Deutschland ja leider für viele immer noch ein Wunschtraum den die Provider immer noch nicht erfüllen.
    Gefällt mir, zum "antesten" von Spielen wäre das interessant, dann könnte man sich selbst eine Meinung bilden bevor man ein Spiel kauft. Außer man vertraut blind den Bewertungen der Spielezeitschriften oder Let's Play User.
    Jetzt wäre nur noch interessant zu wissen wie schnell die Internetleitng sein muss damit das auch wirklich zufriedenstellend funktioniert.
    würde mich auch interessieren.
    Ich denke ohne Multiplayer Aktivitäten könnte eine 50000er reichen. 100-200 dürften womöglich das Ideale darstellen.
    Dirk, das würde bedeuten das viele dieses Angebot gar nicht nutzen können weil die von einer 50000er nur träumen können. In der Beziehung sind wir hier ja noch absolutes Entwicklungsland.
    "We recommend that you have at least 10Mbps connection (use LAN for the best experience)."
    Kommt aber bestimmt nicht nur auf die Bandbreite, sondern auch die Qualität der Verbindung an.
    Ich denke ohne Multiplayer Aktivitäten könnte eine 50000er reichen. 100-200 dürften womöglich das Ideale darstellen.

    Da sind sie wieder die Konsolero Spezialisten. Da du nichts anderes bekommen wirst als einen 1080p Full HD Stream bist du mit einer 10-12.000er Leitung dabei respektive entsprechendem Vertrag für ein Smartphone. 50 Mbit brauchst du dann für natives 4k nur werden die dir was husten die wollen Geld verdienen und nicht für massiven traffic zahlen
    Rest ist dann davon abhängig wo die den Server stehen haben und welche Game Server der einzelnen Publisher du als Spieler zwangsweise nutzen musst.
    Ansonsten ist die Seite zwar nett, für einen PC Spieler aber absoluter Schwachsinn denn zu 90 % sind es Free to Play, oder weit unter 5€ der Key Titel. Der größte schwachsinn ist Guildwars. 2, nachdem nämlich nicht erst seit gestern das Addon draußen ist.
    Den niedrigen Content spielt keiner mehr und den Endcontent wirst nicht sehen. Genau so ein Schmarrn Life is Strange Episode 1. Gut was ist mit den anderen 5 aus Staffel 1? Wann bekommste da den Rest denn zu sehen? Zeitnah oder auch erst wenn die Teile irgendwann mal verschenkt werden? Steam Key gab es nämlich kurzzeitig für lau bei amazon
    Lass die ganze Sammlung da mal 100€ kosten was ich stark bezweifele dann ist das viel. Das teuerste daran dürfte immer noch GTA V zusammen mit Civ. VI sein für je 25€ danach fällts rapide ab. Und mit dem Scheinargument ein PC wäre zu teuer braucht auch keiner kommen. Mit jedem gebrauchten 200 € Rechner ist man für die alten Spiele überqualifiziert. Da ist nichts bei was großartig jünger Releasedate 2013 ist
    Am ehesten interessant dürfte das wohl für die armen Mitmenschen sein, die mit nem Macintosh- oder Linux-System rumdümpeln. Wer eh Windows hat, sollte diese Titel wohl auch ohne größere Probleme und Kosten nativ spielen können, da hat Rottendam schon Recht.
    (Wieso gibt's eigentlich beim letzten Beitrag nie die "Antworten"-Schaltfläche??)
Nach oben