Am Puls von Microsoft

Microsoft korrigiert: Ballmer zu Windows 8 falsch zitiert

Zahl von 500 Millionen wurde falsch interpretiert.
Steve Ballmer prognostiziert 500 Millionen verkaufte Windows 8 Lizenzen im Jahr 2013 – so ging es aus einer Meldung der Nachrichtenagentur AFP hervor, die gestern verbreitet wurde und die für reichlich Erstaunen sorgte.
Nun hat sich Microsoft zu Wort gemeldet und klargestellt, dass diese Aussage falsch wiedergegeben bzw. aus dem Zusammenhang gerissen wurde.
Wie GeekWire und Computerworld berichten, bezog sich die genannte Zahl auf die gesamte Installationsbasis von Windows – also auch einschließlich Windows 7. Ende 2011 hatte Microsoft den Windows Store vorgestellt und dabei davon gesprochen, dass es rund 500 Millionen Computer mit Windows 7 gibt, die mit dem Erscheinen von Windows 8 automatisch potenzielle Kandidaten für ein Upgrade seien.
Auf diese Zahl hatte sich auch Ballmer bei seiner Rede gestützt.
Lesen Sie dazu auch:

500 Millionen mal Windows 8 in 2013?

Alle News zu Windows 8 auf DrWindows

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige