Gegen das Duopol: Telefónica will Windows Phone gezielt fördern

Die Windows Phone Plattform bekommt einen prominenten Unterstützer: Telefónica, hierzulande besser bekannt unter dem Namen ihrer Tochter O2, will im Lauf der nächsten 12 Monate ganz gezielt auf Windows Phone setzen, um dessen Verbreitung zu fördern und neben dem Duopol von Android und iOS eine dritte starke Plattform aufzubauen – das teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit.

Mit diversen Marketing-Aktivitäten will man den Kunden Windows Phone schmackhaft machen – im Mittelpunkt steht dabei „ein persönlicheres Smartphone-Erlebnis, wie es Windows Phone ermöglicht.“, heißt es im O-Ton.

Nicht nur in Deutschland, auch in Großbritannien, Spanien, Brasilien, Chile und Mexiko wird Telefónica die Windows Phone Fahne ganz hoch halten. Man ahnt es bereits: Das ist Telefónica natürlich nicht nur aus purer Begeisterung in den Sinn gekommen, die Maßnahme ist das Ergebnis einer Kooperationsvereinbarung mit Microsoft.
Ich höre die Windows Phone Zweifler und Nörgler schon sagen, dass man auch mit vielen bunten Prospekten dem Kunden nichts aufzwingen kann und er letztlich doch kauft, was er selber will. Das ist natürlich vollkommen richtig. Es gibt Leute, die Windows Phone nicht haben wollen, und die wird es weiterhin geben – genau so wie es Leute gibt, die kein Android und kein iPhone haben möchten.
Es gibt aber auch sehr viele Leute – und ich behaupte, das sind eine ganze Menge – die deshalb noch kein Interesse an Windows Phone haben, weil sie ganz einfach noch keinen Kontakt damit hatten. Und ich schätze, genau die will man mit dieser Kampagne auch erreichen. Selbst entscheiden können sie ja anschließend immer noch.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Solche Telefone sind aber nur in Verbindung eines Vertrages zu bekommen. Was für den verkauf dieser Windowsphones nicht gerade förderlich ist (Meine Meinung). Warten wir´s ab ob sich das vorhaben lohnt.
    O2 sollte mal lieber erst für anständige Netzabdeckung sorgen bevor die den Mund so voll nehmen
    Hauptsache es wird mehr geworben.. die einzige Werbung die es bisher gibt sind die von Nokia; Allerdings gibt es zumindest im Moment bei o2 nur Nokia WinPhones... das heißt wohl noch weniger Werbung für andere Hersteller :( ein bisschen ausgeglichener wäre schön.
    richtig so, war ja allerhöchste Eisenbanhn dass das mal eine Telefongesellschaft geschnallt hat :-)
Nach oben