Am Puls von Microsoft

Juni bringt sieben Security Bulletins

25 Schwachstellen werden beseitigt
Für den Juni-Patchday am kommenden Dienstag hat Microsoft die Veröffentlichung von sieben Security Bulletins angekündigt, die insgesamt 25 Schwachstellen in Windows, der Office-Familie, dem Internet Explorer, der .NET-Plattform und weiteren Microsoft-Softwareprodukten beheben.
Drei der Security Bulletins werden als „kritisch“, die restlichen vier als „wichtig“ eingestuft.
Wie üblich gibt es im Vorfeld keine genaueren Informationen – detaillierte Beschreibungen zu den einzelnen Sicherheitslücken werden erst am Dienstag zusammen mit den zugehörigen Updates veröffentlicht.

Microsoft Security Bulletin Advance Notification for June 2012

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige