Am Puls von Microsoft

Erstmals mehr als 10 Millionen Windows Phones in einem Quartal

So ein kleiner Meilenstein ist das ja schon: Im dritten Quartal dieses Jahres wurden weltweit erstmals mehr als zehn Millionen Windows Phones verkauft. Das zumindest sagen die Marktforscher von Strategy Analytics. Damit haben sich die Absatzzahlen binnen Jahresfrist nahezu verdreifacht und der Marktanteil hat sich fast verdoppelt. Fanboys hören jetzt am Besten gleich wieder auf zu lesen, für die anderen Leser gibt es noch die ernüchternde Relation:

Auf jedes verkaufte Windows Phone kommen 20(!) Android-Smartphones. Aber immerhin, im Vorjahr waren es noch 35 gewesen. Und im Vergleich mit Apple liegt das Verhältnis nun bei 1:3 nach 1:7 im letzten Jahr. Hier alle Werte in der Übersicht:

Immerhin, Windows Phone ist jetzt dritte Kraft – aber ein Blick auf die Zahlen macht klar, warum nach wie vor viele (gerade kleinere) Entwickler wenig Lust verspüren, sich für Windows Phone zu engagieren. Und das sind ja nur die aktuellen Verkaufszahlen, bezogen auf die insgesamt in Verwendung befindlichen Geräte ist das Verhältnis noch viel krasser.
Das kommende Jahr mit Windows Phone 8.1 und der Übernahme Nokias durch Microsoft wird sicher ein ganz entscheidendes werden. Dann wird man sehen, ob Windows Phone das Potenzial entwickelt, um so richtig anzugreifen.
Ich wünsche es mir – nicht weil ich Windows Phone Fan bin (deswegen auch), sondern weil ich Vielfalt möchte und keine Android-Monokultur, in die wir ziemlich geradeaus unterwegs sind. Um das zu verhindern, darf von mir aus sogar Apple seine Zahlen verdoppeln.

Quelle, via

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige