Installationsmedien für Windows 8.1 bald verfügbar?

Hat Microsoft erneut ein offenes Ohr für die Wünsche der Kunden? Seit der Veröffentlichung von Windows 8.1 wird immer wieder danach gefragt, wie man denn eine saubere Neuinstallation durchführen kann, falls es beim Update über den Store Probleme gibt oder falls man das einfach nicht tun möchte, sondern lieber mit einem sauberen System starten will.
Die Antwort darauf ist bislang die, dass es keinen offiziellen Weg gibt, weil Microsoft keine Installationsmedien für Windows 8.1 bereit stellt. Doch genau das könnte sich in Kürze ändern. Ich hatte vor ein paar Tagen schon einen Tipp bekommen, dass Microsoft wohl in Kürze die ISO-Dateien von Windows 8.1 offiziell zum Download anbieten wird. Darüber habe ich vorerst nicht geschrieben, weil ich es nicht verifizieren konnte.
Doch heute erhielt ich erneut einen Hinweis eines aufmerksamen Lesers, dass der Online-Shop „Newegg“ ein Backup-Installationsmedium zum Kauf anbietet. Für 14,99 $ kann man dort eine Windows 8.1 Installations DVD bestellen, als Verfügbarkeitstermin wird der 15. November 2013 genannt.

Ob es ein vergleichbares Angebot auch in Deutschland geben wird, dazu habe ich aktuell keine Informationen, aber ich gehe mal stark davon aus. Der Preis scheint mir ok, wenn man die Produktions- und Logistik-Kosten einrechnet und berücksichtigt, dass der Händler ja auch noch was daran verdienen möchte. Ein parallel dazu verfügbarer kostenloser Download wäre natürlich noch besser.

Microsoft würde damit nicht nur seinen Kunden einen Gefallen tun, sondern auch zwei technische Probleme beseitigen, die sich aus dem Update über den Store ergeben: Wird beim Reset oder Refresh ein Installationsmedium verlangt, scheitert man aktuell unter Windows 8.1, und diese Wiederherstellungsoptionen sind somit wertlos. Auch das Inplace-Upgrade von Windows 8.1 ist aktuell nicht möglich.

Ob ich jetzt darüber spekulieren soll, ob mein Kommentar zu diesem Thema etwas bewirkt hat? Nein, so wichtig nehme ich mich nicht. Aber offenbar waren sehr viele Leute der selben Meinung und haben diese auch mitgeteilt.
Wie stark die Nachfrage nach einer Windows 8.1 ISO ist, zeigt auch unser „Hilfe zur Selbsthilfe“-Thema im Forum.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Mir würde auch das Iso reichen .. aber beim surface kann ich sie eh nicht anne schieben ;) .. beim Festrechner taugt der Reset bisher ganz gut .. schickt für mich.. ich fühle mich bloß besser wenn ich eine CD habe falls die Platte die Grätsche macht.
    Wird beim Reset oder Refresh ein Installationsmedium verlangt, scheitert man aktuell unter Windows 8.1, und diese Wiederherstellungsoptionen sind somit wertlos.

    Gute Nachricht für die vielen die neu Installieren wollen oder einfach nur eine Reserve haben wollen.
    Im Punkt "Auffrischen und Refresh" habe ich mir so nach dem Upgrade geholfen, siehe Link. Habs auf einer kleinen 10 GB Partition gespeichert und getestet, prima, es Funktioniert gut:
    Windows 8 auffrischen ohne Neuinstallation der Programme!
    Nachtrag der Ordnung halber.....Thunderbird war hinterher ohne Adressen und emails, war alles leer. Sonst nur einige Kleinigkeiten die ich berichtigen musste.
    mal angenommen diese DVD kommt,muss da Windows 8 auf dem Rechner vorinstalliert sein oder ist Windows 7 auf dem Rechner ausreichend
    Hallo,
    Nachricht ist teilweise gut! Deswegen "teilweise" weil ich es als Frechheit ansehe, das ein Kunde für die Reparatur noch mal löhnen soll. Wie gesagt, hier liegt im EDV Servicebereich die Pauschale für ein 8 zu 8.1 Update bei 200 Euro. Denn falls das normale Update fehlschlägt, hat der Servicemann mächtig zu tun. Kommt hinzu, dass vorher eine komplette Sicherung der Kundendaten erfolgen muss. So sind die 200 Euro nicht zu viel verlangt. Ein kostenfreier ISO Link von MS sollte das allermindeste sein, was angeboten werden MUSS. Uwe
    TechNet Evaluation Center
    Wobei es hier anscheinend nur die Enterprise Versionen gibt. Meine Live-ID musste ich hier vorhin nicht eingeben.
    Nachtrag:
    SSO funktioniert hier anscheinend, deshalb kam keine Nachfrage nach der Live-ID.
Nach oben