Am Puls von Microsoft

Cashback: Microsoft tauscht angebliche Windows 7 Raubkopien quasi zum Nulltarif

Microsoft kämpft mit allen Mitteln gegen den Handel mit Windows 7 Lizenzen, die es selbst für Raubkopien hält. Die Rechtslage ist dabei allerdings keineswegs so eindeutig, wie Microsoft es gerne darstellt. Denn häufig handelt es sich dabei um gebrauchte bzw. so genannte refurbished-Lizenzen, die immer wieder Gegenstand von gerichtlichen Auseinandersetzungen sind – mit durchaus unterschiedlichem Ausgang.
Nicht selten kommt es vor, dass Kunden Probleme mit der Aktivierung einer solchen Windows-Version haben und von Microsoft dann auch keinen Ersatz bekommen. Bisher vertrat Microsoft die Auffassung, dass man den Handel, den man eigentlich bekämpfen möchte, ja nachträglich legalisiert, wenn man den betroffenen Kunden weiter hilft. Nun tut man aber gewissermaßen genau das.
Wer sich nämlich bei Microsoft meldet und mitteilt, wann und bei wem er eine solche ‘graue Lizenz’ gekauft hat, der darf sich ein Original-Windows 7 oder Windows 8 kaufen und bekommt 25 Euro erstattet – das ist in etwa der Preis, den man für Windows 7 auf den Tisch legt, wenn man es bei einem Händler bezieht, der mit refurbished-Lizenzen handelt.

Damit werden gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die Kunden bekommen eine offizielle Version, Microsoft bekommt hilfreiche Informationen für seine ‘Rasterfahndung’ nach Software-Händlern, die Kunden werden aus der Schusslinie genommen, was die Streitigkeiten zwischen Microsoft und den Händlern angeht – und last but not least verdient Microsoft natürlich auch noch was dabei, weil die Kunden ja nochmal zur Kasse gebeten werden.
Grundsätzlich eine gute Sache, weil Microsoft auf diesem Wege eine Möglichkeit anbietet, auf eine offizielle Windows-Lizenz zu wechseln und das Geld für die ‘Fälschung’ fast vollständig zurück zu erhalten.
Sollte aber irgendwann ein Gericht den Handel mit refurbished-Lizenzen für rechtmäßig erklären, hätten die Betroffenen im Nachhinein ohne Not gehandelt.

Hier geht es zur Cashback-Aktionsseite

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige