Am Puls von Microsoft

Windows 8.1 Update 1: Apps lassen sich an die Taskleiste anheften

Mit dem für April erwarteten Frühjahrs-Update für Windows 8.1 wird wohl eine neue Funktion Einzug halten, die bislang nur mit Drittanbieter-Tools zu realisieren war: Apps aus dem Windows Store lassen sich an die Taskleiste auf dem Desktop anheften – so ist das zumindest auf einem geleakten Screenshot aus einer der neueren Testversionen zu sehen. Dieser zeigt eine Verknüpfung zum Windows Store. Wie man ebenfalls erkennt, handelt es sich um eine optionale Funktion, die ein- und ausgeschaltet werden kann.

Es wäre ein Indiz dafür, dass Microsoft weiter daran arbeitet, die gefühlte Grenze zwischen der alten Desktop- und der neuen App-Welt aufzuweichen. In Windows 8 hatte man ja noch den Eindruck, dass diese Trennung ganz bewusst vollzogen wurde, genau das war aber der Grund, weshalb nach wie vor so viele Nutzer Probleme haben, sich für die neue Oberfläche zu erwärmen – sie haben einfach das Gefühl, zwischen den Welten hin und her geschubst zu werden.
Wie immer bei solchen Leaks muss das nicht zwingend heißen, dass es diese Funktion auch tatsächlich in die finale Version schafft. Auch in den Leaks von Windows 8.1 tauchten seinerzeit Features auf, die dann doch wieder ausgebaut wurden.
Der Screenshot gehört zu einer ganzen Serie – ich hänge die anderen mal mit hier an, sie enthalten allerdings keinerlei Hinweise auf weitere Neuerungen – es sei denn, ich habe etwas übersehen.

via Neowin

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige