Windows 8 Upgrade für Schnellentschlossene zum Schnäppchenpreis

Windows 8 Pro bis Ende Januar 2013 für 39,99 Dollar.
Mit einem echten Kampfpreis will Microsoft das Interesse der Anwender an Windows 8 anheizen und sie zu einem schnellen Umstieg bewegen. Wer aktuell Windows XP, Vista oder Windows 7 auf seinem Computer nutzt, kann für 39,99 Dollar per Downloadkauf auf Windows 8 Pro upgraden – kostenloses Media Center inklusive.
Das Angebot gilt in 131 Ländern ab der Markteinführung von Windows 8 bis zum 31. Januar 2013, wie Microsoft heute in einem Blog-Posting bekannt gab. Es ist davon auszugehen, dass der Preis für den deutschen Markt 1:1 in Euro übernommen wird.

Wer sich für das Upgrade-Angebot entscheidet, kann zunächst online die Kompatibilität seiner Hard- und Software mit Windows 8 überprüfen lassen und bekommt die entsprechenden Ergebnisse angezeigt.

Je nach verwendetem System stehen unterschiedliche Upgrade-Optionen zur Verfügung – ein vollständiges Upgrade unter Beibehaltung aller Dateien und Programme ist nur von Windows 7 aus möglich. Die Installationsdateien werden von einem Web-Installer heruntergeladen, es besteht aber die Möglichkeit, am Ende eine ISO-Datei zu erstellen oder das Setup auf einem USB-Stick zu speichern. Wer alle seine Daten vorher sichert, kann sich auch direkt zu einer vollständigen Neuinstallation entscheiden und so trotz Upgrade mit einem frischen System starten.

Für eine zusätzliche Gebühr von 15 Dollar kann eine Windows 8 Setup DVD bestellt werden. Für 69,95 Dollar soll es das Upgrade-Paket inklusive DVD auch im Einzelhandel geben. Ob dieses Angebot ebenfalls nach Deutschland kommt, ist allerdings unklar.

Außerdem gab Microsoft bekannt, dass man die Systembuilder-Lizenzen von Windows 8 und Windows 8 Pro künftig auch an „PC-Selbstbauer“ verkaufen werde. Beide Schritte stellen einen gravierenden Umschwung in Microsofts Lizenz- und Preispolitik dar, den man nur begrüßen kann. Mit Speck fängt man Mäuse – der Schnäppchenpreis von knapp 40 Euro dürfte einige Anwender ins Grübeln bringen, die bisher eigentlich geplant hatten, Windows 8 zu überspringen.

Alle News zu Windows 8 auf DrWindows

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Coole Sache, grade das mit den Systembuilder Lizenzen.
    Bei dem Preis brauch i net grübeln - da wird hinjelangt wa.:funny:funny:bier:harfe:feier
    Edit:
    Wie ist das dann mit dem Win7/Vista/XP Key?
    Ist der dann noch gültig nach dem Upgrade wenn man später dann doch wieder zurück will auf das alte Windows-System?
    Das gilt für PRO aber es ist noch nicht bekannt, was mit CORE passiert. Vielleicht erbarmt sich Microsoft und überlässt es der Gemeinde kostenlos. ähnlich Apple und berechnet später für Extras Gebühren über den Store. wäre doch denkbar ...
    Über diese Preisgestaltung könnte es "Onkel Ballmer" sogar gelingen, das er sein angestrebtes Verkaufsziel nicht nur erreicht, sondern es, dank der wirklich verbesserten Windows Engine, bei Weitem noch übertrifft! :0)
    Einziger "Haken" blebt dann wohl, das bei einem "Upgrade" die Lizenz des vorherigen Windows erlischt, oder etwa nicht?
    Ich würde nämlich trotz Allem, gerne eine Parallel Installation von Windows 7 beibehalten wollen!
    Wie ist das dann mit dem Win7/Vista/XP Key?
    Ist der dann noch gültig nach dem Upgrade wenn man später dann doch wieder zurück will auf das alte Windows-System?

    Wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Aber kannst ja eine alte xp Lizenz opfern
    @Rottendam. nun wissen wir endlich, wozu VISTA wirklich gut ist!*g*
    Die DVD dümpelt schon seit Jahren bei mir in der Ablage herum!
    Irgendwie habe ich das Gefühl Windows 8 soll mit aller Macht den Usern schmackhaft gemacht werden. Worüber geht das einfacher als über einen Kampfpreis von 39,95
    Dafür würde ich sogar meine alte Windows XP Version opfern.
    Ist diese Upgrade-Möglichkeit auch an den vorherigen Kauf eines neuen Rechners mit Windows 7 gebunden oder steht diese jedem Nutzer mit einer gültigen Lizenz zur Verfügung?
    @Seelentraum
    Hatte ich eh übersprungen und keine Lizenz davon und das selbe passiert auch mit Windows 8
    @ Datarebell
    WinXP, Vista, Win 7 werden als upgrademöglichkeit genannt von daher dürfte das schon deine Frage beantworten
    @DaTaRebell: Wenn Du aktuell einen neuen Rechner mit Windows 7 kaufst, kannst Du für 14,99 € auf Windows 8 Pro umsteigen. Das oben beschriebene Angebot gilt für alle Kunden.
    @Martin L;aut Auskunft des ONE Computer Shops gilt das dann aber nur für den neu gekauften PC! Kaufste also ein Schnäppchen für unter 200, dann darfste das Upgrade nur darauf installieren und die Windows 7 Lizenz davon entfällt!!
    Auf ner "alten Möhre" aber, merkste kaum die Power von Windows 8! Geschweige denn das Du sie vorteilhaft nutzen kannst!
    Lieber keinen "Neuen" PC kaufen dafür dann für die 8 VISTA oder gar XP "opfern"!
    Was ist, wen der W7-PC mit einer Firmen-Lizenz läuft? Diese kann kaum deaktiviert werden als Volumen-Lizenz.
    Was denn nun, Firmen- oder OEM-Lizenz?
    Ich gehe davon aus, dass Du mit der Firmen- eine Volumenlizenz meinst. Die ist von dem Angebot natürlich ausgenommen, aber die Firmen mit solchen Verträgen dürfen meist sowieso nutzen, was sie wollen.
    @Martin: ups..sorry.. meine Frage war nicht absolut klar. (soeben korrigiert.)
    Deine Antwort hat trotzdem den Punkt getroffen. Danke.
    Also; wenn MS hier in Deutschland adäquate Konditionen anbietet, wäre mir das für einen Wechsel wert.
    Hab gerade nach kurzer Abstinenz Win8 RP wieder sauber installiert. Beim Ausschalten per Menü "Herunterfahren" schmiert es zwar voll ab; durch Druck auf den frontalen Netzschalter fährt es normal runter und schaltet den Desktop-PC korrekt ab. Sonst läuft alles gut...
    Toll, und was kostet das Codec-Paket mit WMP???
    Es entstehen doch Zusatzkosten. Oder sehe ich das falsch?
    Es kostet Dich ein paar Sekunden aufmerksame Lesezeit - steht nämlich schon oben in der Meldung dabei ;).
    Üppsala....total überlesen. Bin zwar kein Fan von OS-Upgrading, aber der Preis ist ok für ein neues OS. Wie sieht das dann aus mit einer reinen Systembuilderlizenz incl.DVD? Wird es da zukünftig eine extra DVD mit WMP&Co zu kaufen geben? Was ist diesbezüglich geplant?
    Es wird keine Windows 8 DVD geben, in der das Media Center schon enthalten ist.
    Nur bei Windows 8 Pro kann das Media Center nachinstalliert werden.
    Hallo Martin, dann müßte mal jemand den Wikipedia Artikel abändern.
    Windows 8
    Die Standardversion stellt eine in der Ausstattung verminderte Version von Windows 8 Pro dar. Gegenüber der Pro-Version werden BitLocker, das Booten von VHDs, Hyper-V, das Beitreten einer Domäne, die Verschlüsselung des Dateisystems, Gruppenrichtlinien und Remote Desktop fehlen. Das Windows Media Center wird enthalten sein.
    Die Standardversion wird sowohl für x86-, als auch x64-Prozessoren angeboten werden. Ein Upgrade von einer bestehenden Installation wird nur für die Vorgängerversionen Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic und Windows 7 Home Premium möglich sein. Upgrades von Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 Professional oder Windows 7 Ultimate werden nicht möglich sein.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_8
    Wikipedia is ja schon soweit ganz gut als Wissensplattform.
    Dennoch war es immer schon so und wird es immer so sein, das man Wiki mit entsprechender Vorsicht geniessen soll bzgl. RICHTIGKEIT von Daten - gerade im Zusammenhang von sich schnell änderndem Fachwissen.:hallo
    Der Wikipedia-Artikel ist definitiv falsch. Ich werde den aber nicht korrigieren, ich kann mich ja nicht um alles kümmern ;).
    bin zwar nicht wirklich von Windows 8 begeistert aber für so einen Preis könnte man schon mal drüber nachdenken vor allem wenn man wie ich (wir) fünf PC'c im Hause hat.:angel
    Ich war tatsächlich doof genug, bei der entsprechenden Win7-Aktion mitzumachen. Wer erinnert sich? Die Lizenzen waren so limitiert, daß sie im Nullkommanix bei allen Anbietern ausverkauft waren, deren Server waren dann noch den ganzen Tag DoS-mäßig ausgelastet und meiner einer ist leer ausgegangen. Die Aktion sollte eine Laufzeit von Wochen haben und nach ner Stunde war alles vorbei.
    Ich habe gegoogelt und gesucht wie verrückt, jedoch keine Info dazu gefunden, ob das Upgrade auch für Windows XP Pro x64 möglich ist. Immerhin basiert ja jene 64-Bit Version auf einem anderen Kernel als XP Pro 32-Bit, nämlich dem vom Windows Server 2003, welcher nicht in der Liste mit den Upgradeberechtigungen aufgeführt ist. Weiß denn jemand von euch etwas genaueres darüber?
    Falls das geht, werde ich mir es wohl für diesen Kampfpreis doch noch holen, in der Hoffnung, irgendwann mal das unsägliche Schlachthauskachel-Design schon beim Systemstart unterbinden zu können.
    Zum Preis bei uns in der EU, der soll von $ auf € umgerechnet werden:
    Windows 8 Upgrade kaufen: 32 Euro für XP, Vista, 7
    Einzeldownload des Kompatibilitätschecks zur Vorabprüfung, ohne sich erst bei MS registrieren zu müssen:
    Windows 8 Upgrade Assistent
    Gravierend bei mir: Das veraltete, aber für mich eigentlich vollkommen ausreichende MS-Office 2000 Pro soll nur noch durch ein kostenpflichtiges Update (vermutlich ein Upgrade auf eine neue Version) weiterlaufen. Ebenso Nero, Acronis Disk Director Suite 10, Acronis True Image Home 10, EVEREST Ultimate und noch etliche weniger wichtige Freeware-Programme. Ein kostengünstiges "Upgrade" vom BS kann also im Endeffekt doch noch ganz schön teuer werden.
Nach oben