Microsoft verspricht: Windows-Treiber für Xbox One Controller kommt (inoffiziell geht es schon)

Bereits im letzten Sommer hatte Microsoft einen Windows-Treiber für den Controller der Xbox One versprochen. Bislang lässt dieser aber noch auf sich warten, weshalb schon Gerüchte die Runde machten, die Arbeiten daran wären eingestellt worden. Diesen Gerüchten widerspricht Albert Penello von Microsoft allerdings und verspricht erneut, dass die PC-Unterstützung auf jeden Fall im Laufe des Jahres kommen wird, ohne dabei allerdings wenigstens einen ungefähren Termin zu nennen.

Es sei auch nicht geplant, eine abgewandelte Form des Controllers für den PC zu entwickeln. Allerdings sei es vorstellbar, dass man den Xbox One Controller in eine spezielle Verpackung steckt, um die PC-Spieler anzusprechen. Eventuell werde man über entsprechendes Zubehör auch die kabellose Nutzung ermöglichen.

Wer auf den offiziellen Microsoft-Treiber nicht warten möchte, der kann bereits jetzt zur Selbsthilfe greifen. Wer ein wenig Englisch kann, genug Zeit und ein wenig PC-Kenntnisse mitbringt, der kann den Controller mit dieser Anleitung am PC zum Leben erwecken.
Ich selbst habe es nicht ausprobiert, es soll aber wohl ganz gut funktionieren.
via Neowin

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben