Am Puls von Microsoft

Browser-Bug in Windows Phone Tango lässt Smartphones abstürzen

Fehler im Internet Explorer legt Geräte lahm
Das aktuell im Rollout befindliche Tango-Update für Windows Phone enthält nicht nur einige neue Funktionen, sondern auch einen kritischen Fehler im Internet Explorer, der zum Absturz von Windows Phone führt und einen Neustart des Geräts erfordert. Wenn der Internet Explorer im Desktop Modus ausgeführt wird, also die Vollversion von Webseiten anzeigt, friert der Browser auf besonders grafiklastigen Seiten reproduzierbar ein. Da es sich beim Internet Explorer um eine tief ins System integrierte, so genannte ’native App‘ handelt, kann dieser nicht einfach beendet werden – man muss das Gerät aus- und einschalten, um wieder damit arbeiten zu können.
Die Seite wpcentral hat den Fehler analysiert und ein Video hierzu veröffentlicht:



Kurios, dass eine amerikanische Seite ausgerechnet auf bild.de surft. Man könnte es sarkastisch formulieren und vermuten, es handle sich hier lediglich um eine Funktion zum Schutz vor schmutzigem Journalismus – das Problem tritt aber wohl auch auf anderen Seiten auf. Microsoft wird hier wohl zügig analysieren und für Abhilfe sorgen müssen.

Das Tango-Update (auch als Mango Refresh) bekannt ist eher eine Wartungsversion, bringt aber dennoch einige kleinere Neuerungen mit. So wurden neue Hintergrundbilder hinzugefügt, die Reaktionsgeschwindigkeit der Bildschirmtastatur wurde verbessert (vor allem bei der Eingabe der Geräte-PIN, was oft zu Fehlern führte) und das Benachrichtigungs-System wurde verbessert.

Alle News zu Windows Phone

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige