Internet Explorer 12: radikaler Umbau geplant?

Es sollte nicht überraschen, dass man bei Microsoft fieberhaft am Internet Explorer 12 arbeitet, schließlich müssen die Entwickler ja in Bewegung bleiben. Noch gibt es keinerlei offizielle Informationen zu geplanten Features oder gar einem Releasedatum, aber immerhin lässt sich Redmond bei der Entwicklung ein bisschen über die Schulter schauen. Für diejenigen, die sich für technische Details und Webstandards interessieren, hat man ein eigenes Portal eingerichtet. Unter status.modern.ie findet man allerlei Informationen.

Wie es aussieht, kündigen sich aber auch an der Oberfläche tiefgreifende Änderungen an. Ein Nutzer, der Microsoft einige optische und funktionale Änderungen an der Lesezeichenverwaltung vorgeschlagen hatte, erhielt die überraschende Rückmeldung: „Wir nehmen substanzielle Änderungen an der Oberfläche vor und werden das im Hinterkopf behalten.“
Überraschend ist weniger, dass Microsoft die Oberfläche umbauen will, sondern vielmehr, dass ein eigener Mitarbeiter so offen darüber spricht.

Nun dürfen wir natürlich wild spekulieren, wie diese substanziellen Veränderungen denn aussehen sollen. Im Moment gibt es den Internet Explorer ja zwei Mal – als klassische Desktop-Applikation und als touchoptimierte App. An meinem Touch-Notebook startet der IE üblicherweise in der Desktop-Version, das will ich auch so haben, trotzdem würde ich ihn aber gerne hin und wieder per Touch bedienen. Extra deshalb die Oberfläche umzuschalten und in die App zu wechseln, ist mir zu aufwändig. Da Touch-Notebooks immer mehr in Mode kommen, gehe ich ziemlich fest davon aus, dass der IE 12 in dieser Richtung eine Verbesserung bringen wird.

Abgesehen davon ist mir die „Oberfläche“ eines Browsers herzlich egal – je weniger ich davon bemerke, desto besser. Ich will ja schließlich die Webseiten sehen.
via

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Wenn es doch nur vergleichsweise viele Addons geben würde wie zb FF.. Danach suchen ist nicht ganz einfach darum :/
    Wenn es doch nur vergleichsweise viele Addons geben würde wie zb FF.

    Genau das. Ich habe einige Tage wirklich versucht den IE zu verwenden. Aber mir fehlen so viele Addons oder kleinere Einstellmöglichkeiten (wieso kann IE nach 10 Jahren immer noch kein neues Fenster automatisch im Fullscreen aufmachen?).
    Die Performance des IE11 ist wirklich astrein. Ein paar Addons und Einstellmöglichkeiten mehr und ich könnte wechseln. Alleine schon wg. der einfachen Lesezeichen-Synchronisation zwischen meinen vielen Win8.1-Geräten.
    Michael S.
    Genau das. Ich habe einige Tage wirklich versucht den IE zu verwenden. Aber mir fehlen so viele Addons oder kleinere Einstellmöglichkeiten (wieso kann IE nach 10 Jahren immer noch kein neues Fenster automatisch im Fullscreen aufmachen?).
    Die Performance des IE11 ist wirklich astrein. Ein paar Addons und Einstellmöglichkeiten mehr und ich könnte wechseln. Alleine schon wg. der einfachen Lesezeichen-Synchronisation zwischen meinen vielen Win8.1-Geräten.

    ja, wobei mir als Addon nur Proxtube fehlt. Adblock geht ja mit den Filterlisten direkt im IE. Performance des IE11 ist wirklich nicht schlecht. Allerdings stört mich die doch schlechte CSS3 / HTML5 Unterstützung. Hier ist der IE leider nicht auf Höhe mit Chrome (oder Firefox, der noch hinter Chrome ist)
    welche AddOns nutzt ihr denn Alle?
    Ich muss Chrome verwenden, da IE auf meinem PC immer abstürzt. Aber nicht wegen AddOns
    Ich verwende AddBlock (auf drwindows natürlich "aus"), SpeakIt und reload all tabs
    aber welche AddOns sind denn "unverzichtbar"
    Wenn es alleine schon mal die Möglichkeit gäbe, zusätzlich installierte Symbolleisten zu verkleinern... oder das Sie sich zumindest an das IE Design anpassen würden. Aber nix da. Symbolleisten sehen noch genauso schön aus wie vor 10 Jahren. Ich bleibe bei Firefox.
    welche AddOns nutzt ihr denn Alle?
    Ich muss Chrome verwenden, da IE auf meinem PC immer abstürzt. Aber nicht wegen AddOns
    Ich verwende AddBlock (auf drwindows natürlich "aus"), SpeakIt und reload all tabs
    aber welche AddOns sind denn "unverzichtbar"
    ich benutze Turn of The Lights, Adblock (natürlich nicht überall ;) und noch ein Avast Addon. Zwar gibt es Avast für den IE und selber bietet es noch die Tracking List, aber dennoch fehlt etwas. Aber mal schauen vielleicht werde ich wechseln wenn WP8.1 da ist oder später IE12 mal probieren :)
    Warum bekommt der Typ eine Rückmeldung und ich bei meinem Skype-Feedback nicht? Ich habe ein paar echt coole Features vorgeschlagen und trotzdem hat mir noch niemand gesagt, dass sie bei der neusten Version von Skype diese Ideen "im Hinterkopf" behalten.
    Das wichtigste wäre beide Oberflächen (touch und Desktop) zu einer Version zu vereinen. Das schafft sonst besonders bei neuen Nutzern viel Verwirrung.
    Wenn es doch nur vergleichsweise viele Addons geben würde wie zb FF..

    Auch von mir volle Zustimmung. Der Browser ist ganz ok und auch schnell. Keine Probleme bei der Darstellung, etc. Aber ohne AddOns fehlt mir da auch so viel und leider hat man bei den Win8Apps nicht einmal die Wahl einen anderen Browser zu verwenden...
    Hallo, ich könnte mir vorstellen, wieder zum IE zurück zukehren. ZZ benutze ich FF für Forenseiten und den IRON Portable zum forschen. Auf beiden Browsern werkelt nur AddOns WOT, da hier besonders unter Suchmaschinen schon "gute" Seiten gekennzeichnet werden.
    FROHE PFINGSTEN
    Gruß Uwi58
    Firefox wollte bei mir immer fur mehr Freizeit sorgen, obwohl ich das nicht wollte. Demnach benutze ich den nicht mehr.
    Chrome läuft flüssig, stabil und schnell. Ich finde, eine sehr gute Alternative!
    IE benutze ich seit Win 8 wieder regelmässig. Was mich sehr stört, ist das bei der Benutzung der Taste "zurück" der IE extrem lange überlegt.
    Zusatzprogramme benötige ich überhaupt nicht.
    Bin mal gespannt, mit was die um die Ecke kommen.
    Ernsthafte User lieben radikale Änderungen der Oberfläche - ein Grund warum W8 der Verkaufsschlager wurde ... Uwe
    Ich finde, dass der IE sich bei der Darstellung und Interpretation der Internetseiten mehr an andere Browser wie Firefox orientieren müsste. Als Webdesigner ist es schon nervig die Seite zusätzlich auf den IE auszurichten.
    Der IE läuft flüssig , aber ist bei mir so gut wie nei im Einsatz . Ich hab mir meinen Cyberfox so zurecht gemacht , wie er mir gefällt und da der schneller wie der IE ist und mir im IE die persönlichen Einstellungen fehlen , wechsele ich auch nicht .
    Gruß Micha !
    123321
    Das wichtigste wäre beide Oberflächen (touch und Desktop) zu einer Version zu vereinen. Das schafft sonst besonders bei neuen Nutzern viel Verwirrung.

    Zumindest die Lesefunktion könnten sie übergreifend einbauen..
    ABER Das ALLERWICHTIGSTE wäre die untragbare IE 10/11-Schriftartenglättung unter Win8(.1) wieder in RGB-Cleartype umzusetzen ( sie nutzt Graustufen Antialiasing in Verbindung mit DirectDraw und ignoriert alles was man im Cleartypetuner eingestellt hat.
    Seiten wie MSN mit der dürren SegoeUI Light Schrift sehen so richtig zum weglaufen aus.. ), so wie der Rest des Desktop-Systems auch. Da auch alle Metro-Apps auf IE-Renering-Komponenten basieren und ebenfalls per directdraw ihre Inhalte darstellen, sehen alle Kachelapps und der Inhalt des IE nämlich schriftentechnisch sehr miserabel aus und passen überhaupt nicht zur Typographie des Restsystems. Dieses Problem wird umso augenfälliger je mehr Pixel ein Bilschirm darstellen kann, also paradoxerweise sieht die Win8 Schrift auf Billiggeräten sauberer aus als auf Highend-Laptops. ich habe hunderte registry Werte verändert, Treiberversionen und Einstellungen rauf und runter, aber dieses Problem lässt sich ohne Microsoft offensichtlich nicht beheben. Kleine Schrift wirkt zerrissen und grosse Unscharf, dünne Lettern sehen unvollständig aus. Das ist einfach grauenhaft und wirkt derzeit wie aus einem Beta-Labor, was wirklich schade ist, da Win8.1 eigentlich super ist, aber so ist das wirklich ein K.O. Schlag.
    Ich bin auch nicht pingelig oder augenkrank, die "Microsoft Answer" Foren in deutsch und englisch sind voller solcherr Berichte von Anwendern. Nun mag es ja sein dass Nvidia oder AMD Scheiss-Treiber haben ( mit Intel HD sieht es auf einem Netbook von mir gut aus ) , aber ein Betriebssystem und dann noch dazu die Apps die zum LESEN benutzt werden, darf doch nicht seine Schriftdarstellung davon abhängig machen.. Immerhin geht das ja auf dem Desktop auch alles "einfach so".
    Lustigerwise ist der IE11 unter Windows 7 ( ich musste die betroffenen Geräte downgraden weil ich sonst Dauerkopf- und Augenschmerzen hätte ) nicht davon betroffen, zumindest fällt es dort nicht auf - vermutlich weil Windows7 directdraw anders interpretiert als Win8.
    Christopher
    Ich finde, dass der IE sich bei der Darstellung und Interpretation der Internetseiten mehr an andere Browser wie Firefox orientieren müsste. Als Webdesigner ist es schon nervig die Seite zusätzlich auf den IE auszurichten.

    Genau! Da sollten die mal dringend dran arbeiten...
    Nö, sie sollten sich einfach nur an die bestehenden Standards halten und die "Webdesigner" sollten endlich aufhören Sachen mit vendor prefix (-webkit-, -moz-) zu verwenden, dann macht der IE das auch alles recht ordentlich.
    Zum Thema Schriftglättung: Hier schon seit Jahren komplett aus. Mag dieses verschmierte Clear Type oder auch das Anti Aliasing nicht, ich will die Treppchen sehen können, wenn ich mit der Lupe an den Bildschirm gehe - was ich muss um sie zu sehen, denn aus meinem üblichen Betrachtungsabstand von etwas über 1m kann ich kein einzelnes Pixel mehr auf meinem Monitor erkennen, ist ja nicht mehr wie 1980 oder so, als die Monitore noch 40 Zeilen hatten und grün waren ...
    Zum Thema IE12: Ich hoffe, dass er dem allgemeinen Verdummungstrend im UI nicht folgen wird ...
    Der IE11 ist ja jetzt schon Spitzenklasse und läuft echt zügig und die Oberfläche ist jetzt ja schon minimalistisch.
    Bin gespannt, was Microsoft mit dem IE12 so vor hat. :)
Nach oben