Windows Server 2012 Essentials - Beta jetzt als Download verfügbar

Nachfolger von Windows Home Server und Small Business Server kann getestet werden.
Microsoft hat eine Beta-Version des Windows Server 2012 Essentials zum Download bereit gestellt, der die Nachfolge des Small Business Server und des Windows Home Server antreten soll. Letzteres ist aufgrund des Preises von 425 Dollar alleine für die Lizenz praktisch zum Scheitern verurteilt.
Für Kleinunternehmen bietet Windows Server 2012 Essentials aber durchaus interessante Funktionen. Expertenkenntnisse in der Serveradministration sind hierfür nicht erforderlich, die wichtigsten Rollen sind vordefiniert und die Verwaltung erfolgt wie schon beim Vorgänger über ein vereinfachtes Dashboard.
Aus dem Windows 8 Client sind die Funktionen ‚Storage Spaces‘ und ‚File History‘ entliehen, also das Zusammenfügen mehrerer, auch unterschiedlich großer Festplatten zu einem Speicherpool sowie eine Versionierung für geänderte Dateien.
Für die externe Verwaltung des Servers von Windows 8 oder Windows Phone aus wird Microsoft entsprechende Apps zur Verfügung stellen. Außerdem kann Windows Server 2012 Essentials direkt an die Microsoft Cloud Dienste angeschlossen werden – die Integration mit Office 365 ist ebenso gegeben wie die Anbindung an einen Online Backup Service.
Die offizielle Ankündigung ist in englischer Sprache auf Technet abrufbar.

Windows Server 2012 Beta Essentials herunterladen

Für die Installation kann folgender Produktkey verwendet werden:
M4YNK-GV7CR-GPDCP-4KKJX-2YPP2

Systemvoraussetzungen:
64-Bit CPU mit mindestens 1.4 GHz (Ein Kern) oder 1.3 GHz (mehrere Kerne) – 3,1 Ghz sind empfohlen
Minimum 2 GB RAM (8 GB empfohlen)
160 GB freier Plattenplatz

Letzt Woche hatte Microsoft die offiziellen Versionen von Windows Server 2012 vorgestellt und dabei auch die Essentials-Variante offiziell bestätigt.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Habe die WindowsServer2012Essentials-Beta-English-Install.iso - 4.243.732.480 byte ) nun unten - kommt leider nur mit 550-650 KB/s und nicht mit/von den sonst üblichen schnellen MS-Servern.
    Was mich wundert ist, das nun ein Schlüssel nötig ist.
    Die Windows Server 2012 (8400.0.WINMAIN_WIN8RC.120518-1423_X64FRE_SERVER_DE-DE-HRC_SSS_X64FRE_DE-DE_DV5.ISO - 3.663.054.848 byte ) war gleich frei geschaltet.
    Lief bei der Installation ohne nötige Schlüsseleingabe durch.
    Werde es in den nächsten Tagen auf eine anderen FP auf dem H340 mal aufspielen.
    60 GB an Platz - ganz schön, denn die andere Version brauchte/belegte nur ca. 10 GB.
    Mal sehen, was da so alles eingerichtet wird.
    Was mich etwas wundert - in den Installationshinweisen Installing and Configuring Windows Server 2012 Essentials
    steht - Sprache auswählen - wobei es doch nur EN ist oder - werde sehen ob da auch andere Sprachen angeboten werden.
    Beim RC von Server 2012 braucht man keinen Schlüssel, weil das direkt "eingebacken" wurde - man kann ja auch nur die Datacenter installieren, also die "Vollversion".
    Auch beim Windows Server ist es so, dass in der install.wim alle Editionen gespeichert sind und durch die Schlüsseleingabe die Installation bestimmt wird.
    Vielen Dank, sehr interessant. Das Dashboard aus dem SBS Essentials hat man also komplett umgebaut, was irgendwo nachvollziehbar ist. Der Server Manager im "großen" Server 2012 hat das gleiche Look&Feel.
    Keine Ursache - habe mir das Video aber noch nicht selbst ganz angesehen.
    Nur mal gestartet.
    Das mit dem zweiten Schlüssel scheint damit zusammen zu hängen, welche Version installiert wird, nachdem du geschrieben hast, dass auch hier in der .wim alle Versionen enthalten sind und so eben die entsprechende installiert wird.
    Fiel mir gestern so kurz vorm einschlafen ein - und doch noch kein "Alzheimer" - denn der Gedanke war heute morgen auch noch da.
    Eine Lights-Out für WSE 2012 Betabuild gibt es dort .
    Der Download startet gleich mit LightsOutVail1.5.2.1748.wssx
    Ich werde wohl erst am Wochenende mal einen Testlauf starten.
    installiert ist "ER" nun und ein kurzer Überblick wie es so abläuft:
    21:45 gestartet von USB 3 Stick mit 57,6 MB/s lesen und installiert auf einer 1 TB Hitachi als einzige im H340.
    Language Englich (US)
    Time und Curreny Format auf Germany - Keyboard geht dann automatisch auf German.
    Code M4YNK-GV7CR-GPDCP-4KKJX-2YPP2 genommen.
    21:55 erster Neustart - Stick abgezogen - von FP.
    21:59 zweiter Restart nach Systemvorbereitung usw. wie unter Windows 8.
    Finalizing your settings
    22:02 Administrator
    clean install
    Install updates only
    Diese Zeitspanne ist nicht nun ganz korrekt, weil teilweise die User und Passwörter geändert / wiederholt werden mussten, da die eingegebenen abgelehnt wurden und sie alle unterschiedlich sein müssen. 3 verschiedene sind nötig - Company / Adminstrator / Standarduser. Da kommen aber entsprechende Meldungen.
    22:14
    Preparing the Server (da stand 30 Minuten aber Restart war schneller)
    22:17 fortsetzen des "preparing" und es werden nun wohl doch 30 Minuten.
    22:20 restart
    22:27 restart
    22:35 restart
    22:41 setting und der Metrodesktop erscheint.
    1 Update ist verfügbar KB2719985
    Das System muss manuell bei MS aktiviert werden.
    controlpanel / all controlpanels / System / windows activation
    Alles weitere dann mit der Zeit - nichts übertreiben / überschlagen.
    Belegt werden ca. 13 GB.
    Windows Server 2012 Release Candidate Essentials prerelease is available for download.
    German Version
    WindowsServer2012Essentials-ReleaseCandidate-German-Install.iso 4.0 GB
    4.297.433.088 byte
    CRC32: 2676AF98
    MD5: BC814764678ACFF35095A51B65A34F26
    SHA-1: E3E92FC1BCF63562A400FD6137928FF0AF948154
    WindowsServer2012Essentials-ReleaseCandidate-German-Restore.iso 562.3 MB
    589.608.960 byte
    CRC32: C9C74896
    MD5: 7A42829F8CFF053BC98154BC82CE07DD
    SHA-1: 4DD82B0ABE36AA9E36B01F67484226F953B1CDA2
    Produktkey steht mit auf der Downloadseite weiter unten.
    Zur Vervollständigung:
    Die beiden ISOs
    einmal auf einen USB-3.0 Stick mit dem Windows 7 USB DVD Download Tool gebracht
    und die Restore-ISO als CD gebrannt. (als HRC_SSSO_CR_DE-DE_CD1 )





    Installation dann am Wochenende, nachdem es mit der englischen Version ja schon geklappt hatte.
    Server 2012 Möglichkeiten
    Einige Auflistungen von PCW was mit Server 2012 möglich ist.
    Windows Server 2012 - bessere Verwaltungs-Tools für Admins
    1. Windows Server 2012 - Einfachere und bessere Verwaltungstools für Admins.
    2. Rollen und Features installieren, andere Server verwalten.
    3. Core-Server verwalten.
    4. Verbesserungen in Active Directory.
    5. PowerShell und Tools starten 6. Hyper-V 3.0 - effizientere Virtualisierung für sensible Server.
    Das ist für den "Heimuser" schon etwas umfangreich.
Nach oben