Am Puls von Microsoft

Sky Go auf der Xbox 360: UK-Kunden müssen draufzahlen

Unangenehme Überraschung für Kunden des Bezahlsenders Sky in Großbritannien: Diese hatten bisher im Rahmen ihres Abonnements Zugriff auf Sky Go, welches sich unter anderem auch mit der Xbox 360 nutzen lässt. Doch damit ist demnächst Schluss: Um Sky Go auf der Konsole weiter genießen zu können, muss das Paket “Sky Go Extra” für 5 £ monatlich gebucht werden. Dafür wird die Anzahl der Geräte, die man registrieren kann, von zwei auf vier erhöht, außerdem lassen sich Inhalte herunterladen und offline anschauen.
Wenn Sky Go im Verlauf des Jahres auf die Playstation 3 und 4 kommt, wird der Aufpreis auch dort fällig.

Das muss nun nicht bedeuten, dass man für Deutschland akute ähnliche Befürchtungen haben muss, denn die nationalen Sky-Gesellschaften sind sehr eigenständig aufgestellt. So ein bisschen Sorgen mach ich mir da aber schon.

Für Microsoft kommt diese Entscheidung natürlich zur Unzeit – erst letzten Monat hat man die Xbox Live Gold Mitgliedschaft als Voraussetzung für die Nutzung von Entertainment Apps abgeschafft, jetzt werden die Kunden vom Anbieter selbst nochmal extra zur Kasse gebeten.
via

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige