OneDrive: Dateien dürfen jetzt offenbar größer als 2 GB sein

Power-User von Microsofts Cloudspeicherdienst OneDrive hatten sich in der Vergangenheit immer wieder darüber beklagt, dass sie keine Dateien hochladen können, die größer als 2 GB sind. Zumindest teilweise scheint diese Beschränkung nun aufgehoben worden zu sein, auch wenn eine offizielle Bestätigung seitens Microsoft noch aussteht.

Am Sonntag hat sich ein OneDrive-Nutzer bei Reddit gemeldet und berichtet, er habe mehrere Dateien in seinem OneDrive-Ordner liegen, die größer als 2 GB sind und die bisher nicht synchronisiert wurden. Das habe sich nun geändert – die Dateien würden hochgeladen und seien sowohl im Webinterface als auch auf anderen Computern sichtbar, allerdings könne er noch nicht darauf zugreifen. Einige andere Nutzer haben das bestätigt und ergänzt, dass beim Upload über den Browser oder über die Windows 8 App weiterhin Limits gelten.

So richtig funktioniert das also noch nicht, aber es ist definitiv ein Anzeichen dafür, dass die Beschränkung fällt. Wahrscheinlich hat Microsoft deshalb auch noch nichts öffentlich dazu gesagt.
via

Update:
Offenbar erfolgt die Umstellung stufenweise – in meinem Account greift das Limit noch, während es bei einem Bekannten bereits aufgehoben wurde.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Naja...2GB mit mobilen Devices hoch zu laden grenzt aber zum Teil auch etwas an Masochismus, wenn kein LTE zur Verfügung steht! ^^
    Ich wüsste nicht was ich dort uploaden sollte das soviel Speicher auf einmal benötigt!? Habe zwar über 15GB an Bilder und sonstigen liegen aber über 2GB grosse Dateien...
    Man kann auch leistungsfähige PC mit OneDrive verbinden und z. B. Filme privat(!) austauschen.
    Es muss nicht immer das Handy oder Tablet sein.
    Nun, ich speichere alle meine Bilder und Videos, welche ich selbst erstelle, auf OneDrive. Die Handy-Videos in 1080p werden auch schnell zu riesen Dateien.
    Die 2GB Marke habe ich noch nicht geknackt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es genug Leute gibt, die einen CamCorder benutzen und längere Videos machen, dann ist die Datei schnell mal größer als 2GB.
    Wer dann seinen 1TB Speicher hat, möchte die vielleicht auch sichern können.
    Von daher gilt auch hier: Besser es geht, wer auch immer es braucht :-)
    Nun, ich speichere alle meine Bilder und Videos, welche ich selbst erstelle, auf OneDrive. Die Handy-Videos in 1080p werden auch schnell zu riesen Dateien.
    Die 2GB Marke habe ich noch nicht geknackt. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es genug Leute gibt, die einen CamCorder benutzen und längere Videos machen, dann ist die Datei schnell mal größer als 2GB.
    Wer dann seinen 1TB Speicher hat, möchte die vielleicht auch sichern können.
    Von daher gilt auch hier: Besser es geht, wer auch immer es braucht :-)

    Korrekt!
    Manche meiner CAD-Dateien knacken gerne mal die 2GB-Marke. Das geht schneller als man denkt.
    Einzelne Dateien mit der Größe bekam ich bislang eher beim Erstellen eines Truecrypt Containers oder aber beim zippen vieler kleinerer Dateien. So oder so, wenn Microsoft nicht den Eindruck erwecken will, ihre Server liefen mit FAT Dateisystem, dann müssen Sie diese künstliche Beschränkung einfach fallen lassen. Der Sinn erschloss sich mir eh nur bedingt. In geteilten Zip-Dateien konnte ich eh schon immer größere Dateien tauschen, Filesharing ala One-Klick Hoster ließ sich also auch so nicht wirksam unterbinden.
    Ich habe gestern ein Video mit meinem Galaxy Note 2 aufgenommen und lag bei exakt 19 Minuten und 2,26 GB und dieses Telefon ist noch sparsam im Speicher Verbrauch. Sowie auch nur HD ins Spiel kommt sind 2 GB schnell erreicht. Da wird es noch interessant wenn die ersten 4K Kameras kommen.
    ... Ich weiß es ist nicht ganz on topic, aber gibt es Neuigkeiten über die iwann mal in gerüchten vermutete co-owner Funktion? Sprich bessere geteilte Ordner Nutzung?
    Das ist das einzige was bei Dropbox deutlich besser funktioniert
    Muss ich heute Abend gleich mal testen. Ich habe vielleicht so 3-4 Dateien mit > 2GB, ein paar Windows-ISOs und einen oder zwei Urlaubsvideos. Bisher habe ich die halt einfach mit WinRAR in Splitarchive gepackt, das ging auch! :)
    Viel wichtiger wäre wie 123321 angemerkt hat die co-owner-Funktion. Meine Familienmitglieder haben dank Office365 nun alle 1TB, aber ich kann weiterhin keine Foto-Ordner mit ihnen teilen. Das kanns ja auch nicht sein. :mad:
    Naja...2GB mit mobilen Devices hoch zu laden grenzt aber zum Teil auch etwas an Masochismus, wenn kein LTE zur Verfügung steht! ^^

    Hallo - WLAN?
    Muss ich heute Abend gleich mal testen. Ich habe vielleicht so 3-4 Dateien mit > 2GB, ein paar Windows-ISOs und einen oder zwei Urlaubsvideos. Bisher habe ich die halt einfach mit WinRAR in Splitarchive gepackt, das ging auch! :)
    Viel wichtiger wäre wie 123321 angemerkt hat die co-owner-Funktion. Meine Familienmitglieder haben dank Office365 nun alle 1TB, aber ich kann weiterhin keine Foto-Ordner mit ihnen teilen. Das kanns ja auch nicht sein. :mad:

    Eine Lösung wäre ein "Familien-E-Mail-Konto" mit einem gemeinsamen OneDrive. Natürlich nicht optimal.
    Mich wundert nur, dass Microsoft die Aufhebung der 2GB Sperre dann nicht im Blog ankündigt. Bisher haben sie jedes noch so kleine Detail dort angekündigt.
    Mich wundert nur, dass Microsoft die Aufhebung der 2GB Sperre dann nicht im Blog ankündigt. Bisher haben sie jedes noch so kleine Detail dort angekündigt.

    Es funktioniert ja noch nicht vollständig, wie im Artikel gesagt. Die werden das dann erst noch abwarten.;)
    Philip
    Manche meiner CAD-Dateien knacken gerne mal die 2GB-Marke. Das geht schneller als man denkt.

    Salve, schliesse mich Deiner Aussage an. Auch meine CAD Dateien erreichen oder überschreiten diese Marke. Arrive
    Update:
    Offenbar erfolgt die Umstellung stufenweise - in meinem Account greift das Limit noch, während es bei einem Bekannten bereits aufgehoben wurde.
Nach oben