Am Puls von Microsoft

Smartphones unterm Baum: Apple dominiert, Microsoft überrascht

Hightech-Geschenke standen auch in diesem Jahr wieder ganz oben auf den Weihnachts-Wunschzetteln, entsprechend stark war der Absatz. Dabei macht es keinen Unterschied, ob man sich das neue Smartphone selbst oder jemand anderem zum Geschenk macht. Die Analysten von Flurry haben die Aktivierung von Neugeräten in der Woche vom 19. bis 25. Dezember gezählt und daraus eine Statistik erstellt. Diese birgt gleich zwei Überraschungen.

Die erste ist, mit welche beeindruckender Dominanz Apple das diesjährige Weihnachtsgeschäft beherrscht. Über die Hälfte – genau 51,3 Prozent – der über Weihnachten in Betrieb genommenen Geräte waren demnach iPhones. Das ist beinahe unglaublich wenn man bedenkt, dass weltweit gesehen Android mit klarem Vorsprung die Nummer eins ist. Samsung als größter Android-Vertreter schafft mit 17,7 Prozent gerade mal rund ein Drittel davon, und Microsoft bzw. Nokia folgt mit 5,8 Prozent auf Platz drei.

Das wiederum ist ebenfalls überraschend viel, auch wenn diese Statistik einmal mehr den erdrückenden Rückstand von Windows Phone gegenüber iOS und Android aufzeigt. Aber “fast sechs Prozent” am weltweiten Weihnachtsabsatz sind unter den gegegeben Umständen durchaus als Erfolg zu werten.

Flurry zeigt in der Meldung in einer weiteren Grafik noch die Verteilung von Tablets und Smartphones.

Es ist leider nicht klar ersichtlich, ob das obere Schaubild auch iPads mit einschließt. Sollte das der Fall sein, wäre die Dominanz von Apple etwas besser zu verstehen, andererseits würde es bedeuten, dass der auf Smartphones bereinigte Anteil von Microsoft sogar noch höher wäre. Aber wie gesagt, auch die 5,8 Prozent sind weltweit gesehen ein guter Wert. Ich bin auf die Kantar-Zahlen für den Dezember gespannt, die lassen sich besser vergleichen.

Danke @Dominik für den Hinweis.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige