Bericht: Microsoft übernimmt N-Trig, den Hersteller des Surface Pro 3 Stifts

Nachdem sich Microsoft zuletzt mit Acompli und Sunrise zwei populäre Apps einverleibte, folgt nun offenbar etwas Handfestes. Es ist immer noch Geld in der Portokasse und ein wenig Sprit im Einkaufswagen, darum soll Satya Nadella nun nach Israel gedüst sein, um das dort ansässige Unternehmen N-trig zu kaufen.
Der Name wird dem gemeinen Leser vielleicht nicht direkt geläufig sein, dahinter verbirgt sich aber niemand Geringeres als der Hersteller des Stifts, der das Surface Pro 3 unter anderem so populär gemacht hat.

200 Millionen Dollar soll diese Übernahme kosten, die den Transfer von 190 Mitarbeitern von N-trig zu Microsoft mit einschließt. Offenbar ist man vom KnowHow dieser Mannschaft derart überzeugt, dass man sich deren Dienste unbedingt exklusiv sichern möchte.

Bestätigt ist die Übernahme bislang allerdings noch nicht, Sinn machen würde sie allemal. Und es würde gut zu dem gestrigen Bericht passen, wonach Microsoft seine Bemühungen zur Perfektionierung der Stifteingabe deutlich intensivieren möchte.

via TheVerge

Artikel im Forum diskutieren (19)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben