Windows 10: Upgrade am 29. Juli noch nicht für alle

Am 29. Juli erscheint Windows 10, das weiß inzwischen jeder, der sich auch nur ein bisschen mit dem Thema beschäftigt. An diesem Tag startet auch das kostenlose Upgrade von Windows 7 und Windows 8.1, für das alle Berechtigten ein Jahr Zeit haben.
Allerdings wird nicht jeder, der Windows 10 am 29. Juli sofort haben möchte, es auch tatsächlich bekommen. Wie Windows-Chef Terry Myerson nämlich mitteilt, wird das Upgrade „in Wellen“ ausgerollt werden. Man wird mit wenig Geräten anfangen und dann den Rollout „langsam ausweiten“. Wie schnell „langsam“ ist und wann wirklich jedes berechtigte Gerät das Upgrade erhalten haben wird, ließ Myerson offen.

Na prima, ab dem 29. Juli heißt es dann in jedem Artikel, der auch nur im Entferntesten etwas mit Windows 10 zu tun hat, dutzendfach „wann kommt endlich mein Update?“. Danke Microsoft, ich bin dann mal im Urlaub…
[Sarkasmus ein]Das ist also mit „One Windows“ ebenfalls gemeint: Die Update-Erfahrung von Windows und Windows Phone gleicht sich an[/Sarkasmus wieder aus].

Die Motivation dahinter kann ich voll und ganz verstehen. Mal angenommen, der Update-Mechanismus hat einen Bug, der auch nur auf einem bestimmten Prozentsatz von Geräten für Probleme sorgt, dann hat man nach der ersten Welle Zeit zu reagieren und Korrekturen vorzunehmen. Aus der Sicht von Microsoft betrachtet macht das richtig Sinn, aus der Sicht des upgradewilligen Kunden ist es natürlich grober Unfug.

Es gibt aber einen Weg, auf jeden Fall am 29. Juli an Windows 10 zu kommen: Die Windows Insider erhalten es nämlich garantiert zu diesem Termin. Also schreibt man sich einfach am 28. Juli ins Insider Programm ein, bekommt am 29. sein Upgrade und tritt am 30. wieder aus. Das steht so natürlich nicht in Microsofts Ankündigung, lässt sich aber daraus ableiten.
Quelle: Microsoft

P.S: Bevor der vorauseilende Frust zu groß wird, schaut mal hier rein, das wird euch vielleicht wieder etwas entspannen:
Update auf Windows 10: Nur nicht hektisch machen lassen

Artikel im Forum diskutieren (48)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben