Spamwelle über gehackte Skype-Accounts: Sicherheitsproblem oder unvorsichtige Nutzer?

Über zahlreiche gekaperte Skype-Accounts werden derzeit Spam-Nachrichten verschickt und es wird versucht, die Empfänger auf Seiten zu locken, die Schadsoftware verbreiten. Viele der Betroffenen melden, dass sie während der Zeit, als über ihre Accounts die Spam-Nachrichten verschickt wurden, mit keinem ihrer Geräte online waren.
Im Supportforum von Skype traten vor rund drei Wochen die ersten Meldungen auf, und schnell meldeten sich weitere Betroffene. Der entsprechende Thread im Forum ist inzwischen auf 23 Seiten mit gleichlautenden Meldungen angewachsen.

Was man darin bislang nicht findet, ist eine offizielle Stellungnahme von Microsoft bzw. Skype zu diesem Thema. Auf Twitter antwortete man einem besorgten Nutzer, dass der Fall untersucht werden. Das liegt allerdings schon zwei Wochen zurück.

Darüber, worum es sich bei dieser aktuellen Spam-Welle tatsächlich handelt, kann derzeit also nur spekuliert werden. Die Zugangsdaten könnten gestohlen worden sein, ebenso ist es aber auch möglich, dass die Hacker einfach nur im großen Stil allzu einfache Passwörter erraten und mit diesen dann die fremden Accounts übernommen haben.

via Softpedia

Artikel im Forum diskutieren (28)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben