Windows 10: Microsoft-Tool verhindert automatische Installation von Updates

Windows Updates kommen mit Windows 10 automatisch, zumindest für Nutzer der Home Version. Das dürfte für die allermeisten Heimanwender die beste Lösung sein, es gibt aber doch einige Leute, die das nicht für optimal halten. Für diese gibt es eventuell Abhilfe, denn Microsoft hat ein kleines Hilfsprogramm veröffentlicht, mit dem sich Windows Updates blockieren lassen. Es ist ausdrücklich für die Preview von Windows 10 vorgesehen, funktioniert aber auch noch mit der Build 10240. Es könnte also sein, dass dieses Tool weiter gepflegt wird.

Man findet den Update-Blocker im Artikel KB3073930 der Microsoft Knowledgebase. Bei Ausführung zeigt er die zur Verfügung stehenden Updates an und bietet die Möglichkeit, diese zu blockieren.

Die Einstellungen von Windows Update werden dadurch allerdings nicht geändert, darum ist dieses Tool gewissermaßen lediglich geeignet, um das nasse Kind wieder aus dem Brunnen zu ziehen. Macht ein automatisch installiertes Update Probleme, deinstalliert man es und verwendet anschließend den Blocker, um eine erneute Installation zu vermeiden.

Im Grunde handelt es sich also um ein Hilfsprogramm, welches man hoffentlich niemals benutzen muss.
via Ed Bott

Artikel im Forum diskutieren (32)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben