Firefox als Standardbrowser in Windows 10 ändert ungefragt die Suchmaschine

Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich das überhaupt aufgreifen soll, denn ich möchte keinesfalls unter „Trollverdacht“ geraten, nachdem ich neulich schon einmal über Mozilla gelästert habe. Aber das, worum es hier geht, ist so ein typischer Fall, wo ich mich frage: „Wie wären wohl die Reaktionen, wenn es genau anders herum wäre?“
Worum geht es überhaupt? Firefox 40 gibt sich kompatibel mit Windows 10, unter anderem in dem auf die neue Funktion zum Festlegen von Standardprogrammen verlinkt wird. Wendet man das an, ist Firefox der Standardbrowser. Und darüber hinaus ist Google die neue Standardsuche in Windows, denn Firefox leitet die Suchanfragen im Cortana-Feld auf sich und die Google-Suche um.

Das lässt sich ganz leicht wieder ändern, in dem man in Firefox die Einstellungen aufruft und unter Suche das Häkchen vor „Diese Suchmaschine für die Suche mit Windows verwenden“ entfernt – oder eben die Standardsuchmaschine in Firefox auf Bing ändert.

Jetzt kann man flapisg sagen „guter Service von Firefox, Google wollen die Leute eh viel lieber“, als Firefox-Fan kann man sogar von einem genialen Konter gegen Microsoft sprechen.

Oder man sieht es ganz sachlich und sagt „wo ist das Problem, kann man ja ganz leicht wieder ändern.“ Das lasse ich sogar gelten. Aber nur mal ganz locker umgekehrt gefragt: Wie würden die Diskussionen wohl aussehen, wenn Microsoft z.B. ungefragt die Suchmaschine in Firefox ändern würde? Ich wage zu behaupten: Sonderlich entspannt wären die Reaktionen nicht.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ich denke genau so und finde diese Anmerkung absolut legitim, ja eigentlich als Denkanstoß notwendig.
    Fjedn Martin... Da hast du wohl recht... Andersrum würden sie wieder alle aufschreien wie böse Microsoft doch is...
    Da sieht man doch, warum es eben gut ist, dass Windows nicht zulässt das sich FF als Standardprogramm einklinkt. Jetzt müsste MS das noch ausweiten und ein Feld anzeigen lassen wo der Nutzer gefragt wird, ob er die Standardsuche ändern will. Mozilla würde sich zwar nicht drüber freuen, aber das passiert eben, wenn Programme einfach so Standard werden können.
    Angesichts des Theaters, das Firefox wegen der Standardprogramme gemacht hat, finde ich das schon ein starkes Stück... Microsoft an den Karren fahren, es aber selbst nicht anders handhaben ist für mich ein No go...
    Ich hab jetzt so ziemlich jeden gängigen Browser mal getestet. Ob IE, Chrome, Firefox, Opera, Edge, UC Browser - das ist doch primär eine Geschmacksfrage. Klar, Edge hängt funktional noch hinterher aber die anderen nehmen sich mMn nicht viel.
    Was die Suchmaschine angeht hat Google sicherlich die Nase vorn, aber Bing ist zumindest nicht viel schlechter und teilweise mit spürbar weniger bezahlten Rankings belastet.
    Das Programme irgendwelche Standardeinstellungen ändern war unter Umständen schon immer nervig. Auch wenn ich Firefox gut finden sollte, gibt es noch lange keinen Anlass meine Suchmaschine zu ändern. Aber genau dafür zahlt Google soweit das bekannt ist ja ganz gut.
    Finde ich frech, ist das nur die Retourkutsche oder lässt man sich so etwas von Google vergolden. Ein netter Service oder unvorsätzlich ist das sicherlich nicht.
    Martin ich liebe es das du solche Themen immer wieder ansprichst. Besonders die letzte Aussage, weiter so.
    Ich glaube, das ist ein ganz klassischer digitaler Stinkefinger, den Firefox unbedingt Richtung Microsoft ausstrecken wollte als Rache für die Standardbrowser-Geschichte.
    Wenn man bedenkt wie kindisch firefox rumgeheult hat ist das eigentlich ne Dreistigkeit ohnegleichen. Aber da der fuchs eh seit Jahren nicht mehr das ist was er mal war, ist das für mich nen Grund mehr den Browser nicht mehr weiter zu beachten.
    Fjedn Martin... Da hast du wohl recht... Andersrum würden sie wieder alle aufschreien wie böse Microsoft doch is...

    Deshalb kein Feuer Fuchs , und Qwant als Suche oder Cortana....
    Wenn man bedenkt wie kindisch firefox rumgeheult hat ist das eigentlich ne Dreistigkeit ohnegleichen. Aber da der fuchs eh seit Jahren nicht mehr das ist was er mal war, ist das für mich nen Grund mehr den Browser nicht mehr weiter zu beachten.

    Wie wahr!!!
    Ich glaube einfach, dass die Jungs von Mozilla jetzt mittlerweile auch gecheckt haben, dass ihr Browser eben nicht mehr das Nonplusultra ist.
    Wahrscheinlich versuchen sie mit allen Mitteln irgendwie im Gespräch zu bleiben... Ich habe den FF noch nie genutzt und werde es auch nicht. Nicht, weil er schlecht ist, sondern weil ich im MS-Universum auch gern den MS Browser nutze. Schon allein wegen der Synchronisation. Und da ich, wie Martin zu dem Thema schon einmal äußerst humoristisch festgestellt hat, am Windows Phone meinen Standard-Browser nicht in den FF ändern kann, lohnt sich der Umstieg auch nicht :-P
    Mich interessiert es nicht benutze nicht Firefox und auch nicht Google.Ich benutze nur Bing.Bis jetzt habe ich mit Bing alles gefunden.
    Für mich ganz klar, kein Firefox oder Chrome auf meinem Windows-System.
    ;-)

    Meine Meinung! Es sei denn, es wäre ein Lenovo, dann ist das eh alles egal! Dort ist der Datenschutz bereits im BIOS unterlaufen!
    Es ist leider wie es ist , Microsoft wird immer als das absolut Böse hingestellt werden egal was es tut oder nicht tut.... Das mit zweierlei Maaß gemessen wird im Vergleich mit anderen IT Schwergewichten ist schon ziemlich interessant. Manchmal frage ich mich wirklich ob es am Marketing liegen kann das fragwürdiges Verhalten von Apple , Google oder was auch immer so viel weniger negative Presse nach sich zieht als alles was Microsoft macht. Ich habe schon lange keine Lust mehr auf irgendwelche IT Diskussionen im Freundes und Bekanntenkreis weil GARANTIERT IMMER jemand dabei ist der einen quasi missionarischen Eifer an den Tag legt das eine vernünftige Diskussion unmöglich ist egal ob es jetzt Google oder Apple oder was auch immer das heilig gesprochen werden soll... Ich habe sowohl Firefox als auch Edge auf dem Windows 10 System und ganz erlich seit dem Update benützte ich fast nur noch Edge. Unter Firefox ist Google die Standardsuchmaschine und unter Edge eben Bing. Habe mit beiden eigentlich immer das gefunden was ich gesucht habe.
    Hab ich das richtig verstanden? Um das ganze rückgängig zu machen, muss ich in den Firefox Einstellungen ändern, NICHT in Windows? In Win10 kann ich nirgendwo die Standartsuchmaschine (also auch für Cortana) ändern?
    Wahrscheinlich wäre das überhaupt alles keinen Kommentar wert, wenn der viel gelobte Microsoft Edge Browser bereits die Grund-Funktionen ausführen könnte (popup-Blocker, Zusammenarbeit mit den wichtigsten Sicherheits-Softwaren usw.), die die Konkurrenz schon länger beherrscht. Dann wäre die Einstellung des Standard-Browsers nur noch eine Frage des Geschmacks und nicht der Notwendigkeit (s.oben).
    Und für alle Nachkommentatoren: ich kenne MS Defender; Nur er reicht mir halt nicht.
    Durch seine letzten Aktionen hat sich Firefox nicht mit Ruhm bekleckert...es mutet für mich eher wie "Kindergarten" an.
    Firefox im Duett mit Google?! Geht für mich gar nicht!
    Edge gefällt mir ohnehin viel besser.
    Die Firefox-Crew hat nicht zuletzt durch diese neuerliche Aktion für mich ins absolute AUS geschossen!
    Hab vor kurzem deinen Beitrag zum Thema Windows10 ändert die Browsereinstellungen und nimmt Firefox als Standard raus. Jetzt der Gegenschlag von Firefox. Ich find das eher Lustig,wie sich so große Firmen wegen so einer Bagatelle anzicken. Am Ende ist keiner wirklich besser. Es bleibt jedem selbst überlassen, welchen Browser er besser findet.
    Bleibe lieber beim FF als Werbeschleuder Edge, auch wenn er ein paar hundertstel langsamer sein sollte.
    Ob das nun frech gewesen ist oder nicht, ist mir auch egal. Frech finde ich dagegen alle opt-in's von MS. Das erinnert mich irgendwie an Freeware. (oh, ist es ja auch :D )
    Alle schimpfen über Google, aber das MS nun den gleichen Weg einschlägt...
    Als ehemaliger Android Nutzer habe ich viel gegoogelt.
    Auch mit meinem lumia 830! Aber inzwischen, auch dank cortana, Binge ich fast nur noch!
    Und bei aller Datensammelwut, ich liebe Cortana!
    Nie mehr Android, niemals Apple!
    Hallo Martin, kann den nicht zustimmen, bei mir weiterhin IXQUICK , dazu gekommen YAHOO & DUCK DUCKGO, von Google keine Spur. Benutze FF portable.
    Das ist doch Kindergarten.
    OT: Was mich im Moment noch viel mehr ärgert, ist die Tatsache, dass MS den Easy Transfer bei Windows 10 nicht eingebaut oder gar weggelassen hat. Das ist so ein schönes Tool um die Einstellungen von einem auf den anderen Computer zu übertragen, aber nein, jetzt muss man alles in mühevoller Kleinarbeit Händisch machen. Was für ein Zeitfresser. Hat jemand eine Idee wie man das mit Bordmitteln unter Windows 10 machen kann.
    Ich mag Microsoft.
    Aber auch FF.
    Bleibt mein Standardbrowser, reine Gewöhnungs- und Luxussache :)
    Für mich eine Lapalie,natürlich sollte,könnte FF seinen Fett abkriegen bzw.Kritik ist berechtigt mehr auch nicht.
    Chrome,Opera etc. habe ich noch nie installiert,den IE kaum genutzt.
    Dem Edgebrowser werde ich eine faire Chance geben und ausgiebig ausprobieren wenn ich W10 dann bald aufgesetzt habe (keine Eile damit,je später desto smoothet läuft es wohl)
    Und ! Solange der Edgebrowser kein Adblocker bietet oder dergleichen, sprich wichtige Add-Ons nicht implementieren kann, werde ich ihm keine Chance geben, einfach weiter mit FF.
    Microsoft sollte sich schleunigst darin bemühen den Edgebrowser aufzupeppeln und richtig IN zu machen !
    Nicht reden arbeiten lieber Redmond :)
    Gruß.
    Was mir gerade aufgefallen ist... klappt bei Euch das setzen neuer Lesezeichen unter Firefox 40.0 ?
    Bei mir nicht...
    Wo ist das Problem? Wenn ich Firefox installiere, dann will ich auch Firefox nutzen. Dabei ist es auch wahrscheinlich, dass meine eingestellte Suche im Firefox generell von mir bevorzugt wird.
    Wenn ich hingegen Windows installiere (was Aufgrund seiner Verbreitung nunmal wahrscheinlich ist), dann will ich deswegen lange noch nicht Edge oder Bing nutzen.
    Ich mag Microsoft.
    Aber auch FF.
    Bleibt mein Standardbrowser, reine Gewöhnungs- und Luxussache :)
    Für mich eine Lapalie,natürlich sollte,könnte FF seinen Fett abkriegen bzw.Kritik ist berechtigt mehr auch nicht.
    Chrome,Opera etc. habe ich noch nie installiert,den IE kaum genutzt.
    Dem Edgebrowser werde ich eine faire Chance geben und ausgiebig ausprobieren wenn ich W10 dann bald aufgesetzt habe (keine Eile damit,je später desto smoothet läuft es wohl)
    Und ! Solange der Edgebrowser kein Adblocker bietet oder dergleichen, sprich wichtige Add-Ons nicht implementieren kann, werde ich ihm keine Chance geben, einfach weiter mit FF.
    Microsoft sollte sich schleunigst darin bemühen den Edgebrowser aufzupeppeln und richtig IN zu machen !
    Nicht reden arbeiten lieber Redmond :)
    Gruß.

    Aus de3r Seel gesprochen !
    Wozu braucht man eigentlich noch Chrome oder Firefox in Windows 10? Eigentlich nicht. Ok, bis zum Oktober den Chrome eventuell, wenn man dessen Erweiterungen nutzt. Ab Oktober kann der Edge ebenso mit Chrome Erweiterungen umgehen, also benötige ich da keine Fremdsoftware mehr! Und den Edge habe ich nun länger im Test, der ist genauso schnell wie Chrome.
    Ich nutze eigentlich seit Jahren schon Bing zuhause und auch in der Arbeit als Suchmaschine und als Browser bisher Chrome und IE und seit Windows 10 fast nur noch Edge. Den Firefox hab ich schon lange deinstalliert, nicht weil er schlecht war, aber ich brauche ihn einfach nicht mehr.
    So, und nun werde ich komplett auf Edge umsteigen.. Firefox war bei w7 noch mein einziger Browser, nachdem ich jetzt aber auf w10 umgestiegen bin, weil ich alles nur noch aus einem Haus... Gerade auch nach der Aktion von Firefox.
    Wenn man bedenkt wie kindisch firefox rumgeheult hat ist das eigentlich ne Dreistigkeit ohnegleichen. Aber da der fuchs eh seit Jahren nicht mehr das ist was er mal war, ist das für mich nen Grund mehr den Browser nicht mehr weiter zu beachten.

    richtig! Ich liebe edge! Auch wenn Silverlight nicht kompatibel ist. Dafür nehm ich den altbekannten ie!
    OT: Nutzt eigentlich wirklich jemand ernsthaft die Bing Suchmaschine?
    Nein ich will nicht trollen, und ja die Frage ist ernst gemeint.
    Für mich hat die Bing Suche nämlich einen schwerwiegenden Mangel,
    weswegen ich die Bing Suche nicht benutze.
    Beispiel:
    Man möchte Wissen, welche Meldungen über "Windows 10" im ersten Quartal 2015 im Web zu finden sind.
    In Google überhaupt kein Problem.
    Man Tippt in der Google Suche "Windows 10" im Suchstring ein,
    und man Tippt auf "Suchoptionen", und dann auf "Beliebige Zeit".
    In der aufklappenden List-Box wählt man "Zeitraum festlegen"
    Nun kann man beliebige Anfangs- und Enddaten eingeben,
    für das obigen Beispiel also 01.01.2015 - 31.03.2015.
    Ich benutze diese Datums-Suche in Google relativ oft.
    In der Bing suche fehlt m.E eine solche Datums-Such-Funktion.
    Oder gibt's diese Such-Funktionalität auch in der Bing Suche und ich habe sie bisher nur übersehen ???
    Ich brauch die Browser auch nicht.. Edge und IE .. Der Rest kommt bei allem was auch meine Hände geht nicht drauf.. Genau aus solchen Gründen.. Ist nicht vorhersehbar und überfragt.. In meinen Augen ist das so unseriös wie der Typ der in Strasbourg die scheibe waschen will an der Ampel..
    OT: Nutzt eigentlich wirklich jemand ernsthaft die Bing Suchmaschine?
    Nein ich will nicht trollen, und ja die Frage ist ernst gemeint.
    Für mich hat die Bing Suche nämlich einen schwerwiegenden Mangel,
    weswegen ich die Bing Suche nicht benutze.
    Beispiel:
    Man möchte Wissen, welche Meldungen über "Windows 10" im ersten Quartal 2015 im Web zu finden sind.
    In Google überhaupt kein Problem.
    Man Tippt in der Google Suche "Windows 10" im Suchstring ein,
    und man Tippt auf "Suchoptionen", und dann auf "Beliebige Zeit".
    In der aufklappenden List-Box wählt man "Zeitraum festlegen"
    Nun kann man beliebige Anfangs- und Enddaten eingeben,
    für das obigen Beispiel also 01.01.2015 - 31.03.2015.
    Ich benutze diese Datums-Suche relativ oft.
    In der Bing suche fehlt eine solche Datums-Such-Funktion,
    oder habe ich sie bisher nur übersehen ???

    Ich nutze Bing als Hauptsuchmaschine. Ab und an aber auch google speziell für Mathe. Keine Ahnung warum, aber da ist google einfach treffsicherer.
    Die beschriebene Funktion scheint es tatsächlich unter bing nicht zu geben. Brauche ich persönlich aber auch nicht.
    Nachrichten kann man nur nach Übereinstimmung und Aktualität sortieren. Ein wenig komisch ist, dass man bei der Bilder- und Videosuche mehr Filtermöglichkeiten hat.
    Ich bevorzuge bing aber allein schon für seine Bildersuche, die meiner Meinung nach um Welten besser ist, als die von Google.
    Gleiches gilt für die Videosuche. Bing nimmt Bilder- und Videosuche ernst. Google sucht eher nach den Webseiten mit entsprechenden Bildern und Videos, wenn du verstehst was ich meine.
    Weiterer Vorteil ist, dass bing automatisch einen neuen Tab aufmacht, wenn ich eine Website oder Nachricht anklicke. Ja ist natürlich nur ne Kleinigkeit, aber für mich komfortabel.
    Allgemein nutze ich halt viele MS Dienste. Daher ist bing für mich teilweise einfach Praktischer. Auch als Startseite.
    Suche ich z.B. nach einem Sänger werden mir, wie bei google, beispielhaft einige Lieder angezeigt mit Hörproben. Bei bing führen die mich zu groove Musik, bei google nur zu einer weiteren Suche. Und wenn ich möchte kann ich bei bing auch statt auf den Play Button auf das Lied klicken und bekomme dann auch eine Suche, wie bei google. Diese Suche ist wiederum bei google besser.
    Gleiches gilt bei der Suche nach einem Film.
    Insgesamt gibt es keine gravierenden Unterschiede mehr zwischen google und bing. Bing hat stark aufgeholt mittlerweile.
    Was Filtermöglichkeiten angeht bleibt google aber Platzhirsch.
    Sry aber mir ist das zu sehr Weltverschwörung ich vermute mal hier hat ein Programmierer einfach eine gutgemeinte Komfortfunktionen eingebaut die weil Win 10 relativ neu ist im Test wahrscheinlich kaum Beachtung gefundenen hat. Spannend wäre es höchstens wenn Mozilla in Zukunft dabei bleibt.
    Wer hat denn zuvor ungefragt bing als Suchmaschine eingestellt?

    Genau!
    Das ist einfach nur ein guter Konter von Mozilla!
    OT: Nutzt eigentlich wirklich jemand ernsthaft die Bing Suchmaschine?
    Nein ich will nicht trollen, und ja die Frage ist ernst gemeint.
    Für mich hat die Bing Suche nämlich einen schwerwiegenden Mangel,
    weswegen ich die Bing Suche nicht benutze.
    Beispiel:
    Man möchte Wissen, welche Meldungen über "Windows 10" im ersten Quartal 2015 im Web zu finden sind.
    In Google überhaupt kein Problem.
    Man Tippt in der Google Suche "Windows 10" im Suchstring ein,
    und man Tippt auf "Suchoptionen", und dann auf "Beliebige Zeit".
    In der aufklappenden List-Box wählt man "Zeitraum festlegen"
    Nun kann man beliebige Anfangs- und Enddaten eingeben,
    für das obigen Beispiel also 01.01.2015 - 31.03.2015.
    Ich benutze diese Datums-Suche in Google relativ oft.
    In der Bing suche fehlt m.E eine solche Datums-Such-Funktion.
    Oder gibt's diese Such-Funktionalität auch in der Bing Suche und ich habe sie bisher nur übersehen ???

    Hier muss ich zustimmen, bei Bing fehlt ein Zeitfilter und was ebenso nervig ist, ist die Suche in Karten. Die Option nach Firmen suchen zu können mag nett sein, aber wie kommt man auf die Idee dies als Standard festzulegen? Soll aber beides geändert werden (?).
    Was soll ich armes Wesen machen? Laufen der IE oder dieser Edge auch unter Linux? Isch habe gar kein Windows. ;)
    Firefox ist praktisch. Der geht überall. Wenn mir Windows mal gefallen sollte, kann ich mit dem Fox ganz easy umziehen, muss nur einen Ordner kopieren.
    So langsam wird das Mozilla-Bashing ein bisschen albern. Wenn ich in dem von mir gewählten Standard(!)-Browser eine Standard(!)-Suchmaschine festlege, dann möchte ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in der Cortana-Suche auch genau diese Suchmaschine verwenden.
    Ob Mozilla nun Microsoft einen Seitenhieb verpassen wollte oder konsequent die eigene Standardsuchmaschine vorkonfiguriert, bleibt (vorerst) deren Geheimnis. Während Martin im umgekehren Fall, wohl zu recht, nicht sonderlich entspannte Reaktionen weissagt, haben mich einige Kommentatoren erst einmal in die Küche gezwungen um mir 'ne Tüte Popcorn in die Microwelle zu schmeißen. Über "No Go", "ist das für mich nen Grund mehr den Browser nicht mehr weiter zu beachten" und "Frechheit!!" wird Firefox nun endgültig "durch diese neuerliche Aktion ins absolute AUS geschossen!". Es sind genau jene Reaktionen, die dem Firefox-User oder dem immer im Hintergrund lauernden MS-Hater unterstellt werden. Ebenjene Verfasser solcher Kommentare möchte ich dann aber doch nicht missen - der Unterhaltungswert ist, je nach Tageslaune, immens.
    Nochmal zum Thema: Richtig ist die Änderung der Standard-Suche nicht. Ich erwarte von jedweder Software, daß sie nur Änderungen im eigenen Kontext macht oder, falls weitergehende Änderungen durchgeführt werden sollen, diese dem User optional angeboten werden.
    Genau!
    Das ist einfach nur ein guter Konter von Mozilla!

    Falsch. Ich als Nutzer stelle meine Standardsuchmaschine ein. In diesem Fall mal nicht google.
    Ich möchte aber Firefox als Standardbrowser nutzen. Stelle das also nun auch ein. Was macht Firefox kurzerhand? Es ändert meine Standardsuchmaschine zu Google.
    kegan
    Angesichts des Theaters, das Firefox wegen der Standardprogramme gemacht hat,

    da bist du wohl ein opfer der propaganda geworden, es war arg welche lügen manche seiten da erfunden haben.
    von mozilla gab es einfach nur sachliche kritik, manche seiten haben da sogar beschimpfungne an MS hinzuerfunden!
    Cortana kann auch googeln, wenn die Standardsuchmaschine von Alphabet kommt?

    Du meinst der neue Stern am Himmel?
    Die Company, die viele Bete für Alpha-Status-Software gießt? ^^
    cactuz911
    Was die Suchmaschine angeht hat Google sicherlich die Nase vorn, aber Bing ist zumindest nicht viel schlechter und teilweise mit spürbar weniger bezahlten Rankings belastet.

    Wenn man nur endlich bei Bing nach Datum suchen könnte...:heul
    Aber das ist, glaube ich, Thema seit es Bing gibt und Microsoft kümmert sich drum.... irgendwann...
    Warum ist hier eigentlich soviel rumgeheule ?
    mal davon abgesehen, dass ich dieses bild der einstellungen in meinem firefox nicht finden kann...
    ist es durchaus das recht von firefox seine eigene suche zu ändern
    umgekehrt, wäre es ein eingriff in ein anderes programm durch windows, was wesentlich fraglicher ist
    Warum ist hier eigentlich soviel rumgeheule ?
    mal davon abgesehen, dass ich dieses bild der einstellungen in meinem firefox nicht finden kann...
    ist es durchaus das recht von firefox seine eigene suche zu ändern
    umgekehrt, wäre es ein eingriff in ein anderes programm durch windows, was wesentlich fraglicher ist

    Dann sollten sich die Verantwortlichen von Firefox allerdings auch zurückhalten was Vorwürfe und Anschuldigungen gegenüber Microsoft angeht, wenn bei Win10 als Standardbrowser Edge eingestellt ist und dies erst durch einpaar Klicks geändert werden kann.
    Bleibe lieber beim FF als Werbeschleuder Edge, auch wenn er ein paar hundertstel langsamer sein sollte.
    Alle schimpfen über Google, aber das MS nun den gleichen Weg einschlägt...

    "Werbeschleuder" Edge ?! ...trifft wohl eher auf FF zu, sehe ich zumindest so. Bei Edge kann ich auch ohne sonderliche Einstellungen superschnell surfen....beim FF werde ich schier zugemüllt, es sei denn ich ändere diverse VorEinstellungen.
    Seid Windows 10 surfe ich nur noch mit Edge. Ich bin absolut zufrieden und für mich sehe ich keinen Grund Firefox zu nutzen.
    Ich denke das dies einfach eine Standard Funktion ist welche keinen Bösen hinter Gedanken hat . Denn wer Firefox nutz und sich dort für eine Suchmaschine entschieden hat wird diese wohl auch für Cortana nutzen . Aber wenn sich Mozilla beschwerd über so ein mist . Dann sollte Mozilla wenigstens fragen ob diese Änderung auch gewünscht ist . Eigentlich einwenig Kindergarten ^^
    So emotional wie viele Leute hier in den Kommentaren sieht das weder Microsoft noch Mozilla. Beides sind Konzerne, und für diese zählt lediglich das Geschäft.
    Microsoft bemüht sich in jüngster Zeit stärker beim Thema Sicherheit, und das müssen sie auch. Die Zeiten als Computer fast ausschließlich bei Personen zu finden waren die sich auch für das "System" interessieren sind vorbei. Heute ist der DAU der Durschnitts-User. Und wenn Microsoft die User nicht vor sich selbst und ihrer blinden "OK" und "Weiter"-Klick-Wut beschützt, dann ist im Ernstfall der Schuldige Microsoft. Und das wäre schlecht für das einzige was ihnen wirklich wichtig ist; Das Geschäft ( Cash, Money, Dollar, Bling! ).
    Und Mozilla bemüht sich den Fox so einfach wie möglich bedienbar zu machen um mehr "Kunden" zu generieren. Und wenn Mozilla Verträge mit Foogle hat deren Suchmaschine zu verbreiten, dann ist jede Minute in der sie nicht verbreitet wird, ( man kann es nun schon ahnen ) schlecht für das Geschäft.
    Und wie man ja schon gesehen hat werden diese Konzerne sich auch wieder sehr schnell einig.
    PS.: Bing sucht auf Wunsch nur Ergebnisse der letzten Woche, des letzten Monats oder des letzten Jahres. Wenn es noch spezifischer sein soll dann gibt man einfach das gewünschte Datum mit in das Suchfeld ein.
    PSPS: Wenn man SafeSearch ausschaltet werden auch nicht Jugendfreie Ergebnisse angezeigt. Für alle bei denen vielleicht deshalb bisher die Suchergebnisse "unbefriedigend" waren. xD
    Sorry für den flachen Gag, aber der musste raus.^^
    Wie ein Grund mehr für Microsoft, ihren neuen Windows Browser als vernünftiges Endprodukt endlich auf den Markt zu bringen.
    Chrom will ich nicht, die Google Krake hast auf meinem PC nichts mehr verloren.
    Und Firefox werde ich wohl Fan auch bye bye sagen.
    Erst regen die sie tierisch auf und dann wollen sie den mündigen User hinterrücks übers Ohr hauen.
    Ne Mozilla, so nicht. Dadurch hast du allein in unserer Familie drei Fans verloren.
    Wie ein Grund mehr für Microsoft, ihren neuen Windows Browser als vernünftiges Endprodukt endlich auf den Markt zu bringen.

    Ohne Werbe Blocker wird MS nie mitmischen, nur User die eigentlich null plan haben werden bei Ihm bleiden . Ist wie mit dem Defender , wer da behauptet der reicht hat sich einfach noch nie darüber Informiert, denn der ist in den meisten tests immer ganz unten bis hin zu letzter
    Man sollte in dem Punkt aber auch mal sachlich bleiben. Dass sich Firefox tiefer in die Suche von Windows 10 eingraben wird, wusste ich seit einem guten Monat. Was mich überrascht hat, ist, dass Mozilla das bereits mit Firefox 40 nicht nur erst mit Version 42 umgesetzt hat, so wies ursprünglich kommuniziert wurde. Nichtsdestotrotz war das schon geplant, bevor sich Jared Wein und Chris Beard darüber so aufgeregt haben, wie Microsoft den Mechanismus implementert hat.
    Ich bin zwar in dem Punkt voll bei Microsoft und in der Mozilla-Community, wo ich auch aktiv bin, hab ich auch durchaus Kritik geübt, aber irgendwo reichts dann auch. Microsoft Edge steht bei mir auch hoch in der Gunst und er wird auch Google Chrome bei mir ersetzen (da bin ich gerade am Abwickeln), aber an Firefox kommt er für einen Poweruser für mich, der viel und intensiv mit dem Browser arbeitet, bei aller Liebe bei weitem nicht heran.
    Bei uns ist das noch so, dass Google beim ersten Aufruf nach Installation Standardsuchmaschine ist. Mittlerweile schreibt Mozilla das Ganze aber nach Regionen aus (für Europa ist noch nichts entschieden) und in einigen Ländern ist Google als Standardsuche schon rausgeflogen, z.B. in Russland (Yandex) und den USA (Yahoo). Ist also nicht gesagt, dass Google bei uns auch bleibt.
    Davon abgesehen bietet Firefox ja auch DDG als Suchmaschine seit dem Start von Polaris im vergangenen November an, etwas flexibler sind die also schon geworden. ;)
    Ich denke dass das von Microsoft genau so vorgesehen ist. Die Websuche von Windows 10 öffnet immer den Standardbrowser und dessen Standarsuchmaschine. Das war schon bei vorherigen Windows versionen so. Wenn bei Windows 10 etwas neu ist, irre ich mich.
    Ich hab geschmunzelt und nein ich mag Bing nicht ;-)) Aber mir ging es umgekehrt, Ich hab vor Windows10 meine Keys sichern wollen. Undzwar mit dem von Euch empfohlenen Keyfinder. Ich hab zwar bei der Installation auf Benutzerdefiniert geklickt, aber leider nicht doppelt, da das ja nicht üblich ist. Und mein Erstaunen war dann groß, als mein Fuchs pötzlkich mit Bing suchen wollte, die Starseite nicht mehr Mozialla mit der Suche und den oft aufegerufenen Seiten war, sondern Bing und ohne den Service der viel benutzten Seiten war. Und jeder neue Tab starte mit Bing.
    Naja, kann man ja umstellen, dachte ich. Und ich hatte falsch gedacht. Ich hab Bing aus den Suchangeboten gelöscht, versucht die Startseite umzustellen und ähnliches mehr. Es lässt sich nicht rückgängig machen. Macht mir nicht soviel, weil ich ja jetzt irgendwann auf Windows 10 umstellen werde, mit einer Clean-Install. Und beim Keyfinder, weiß ich ja jetzt dass ich doppelt auf benutzerdefiniert klicken muss, um Bing abzuwählen.
    Ich bin ein absoluter Microsoft-Fan und Martin weiß das ;-)) aber ich war und bin ein Netscape-Fan und der Fuchs kommt ihm am nächsten ;-)) Ich bleib also beim Fuchs und mag es tatsächlich so gar nicht, wenn er gegen meinen Willen im lfd. Betrieb umgestellt wird. Wenn ich frisch installiere, muss ich in jedem Browser in die Einstellungen, damit er so arbeitet wie ich es will ;-))
    KFaM
    Es ist leider wie es ist , Microsoft wird immer als das absolut Böse hingestellt werden egal was es tut oder nicht tut.... Das mit zweierlei Maaß gemessen wird im Vergleich mit anderen IT Schwergewichten ist schon ziemlich interessant. Manchmal frage ich mich wirklich ob es am Marketing liegen kann das fragwürdiges Verhalten von Apple , Google oder was auch immer so viel weniger negative Presse nach sich zieht als alles was Microsoft macht. Ich habe schon lange keine Lust mehr auf irgendwelche IT Diskussionen im Freundes und Bekanntenkreis weil GARANTIERT IMMER jemand dabei ist der einen quasi missionarischen Eifer an den Tag legt das eine vernünftige Diskussion unmöglich ist egal ob es jetzt Google oder Apple oder was auch immer das heilig gesprochen werden soll... Ich habe sowohl Firefox als auch Edge auf dem Windows 10 System und ganz erlich seit dem Update benützte ich fast nur noch Edge. Unter Firefox ist Google die Standardsuchmaschine und unter Edge eben Bing. Habe mit beiden eigentlich immer das gefunden was ich gesucht habe.

    Hm, irgendwie komisch, dass ich als Apple-Fan genau die umgekehrte Erfahrung mache: irgendein "Apple-Hasser" ist bei solchen Diskussionen immer dabei, der mir erklären will, dass ich keine Ahnung habe und Apple nur völlig überteuerte Dinge für Idioten verkauft, die sich gerne von Apple bevormunden lassen.
    Und zum eigentlichen Thema: auch wenn Ihr MS-Fans mich jetzt steinigt, aber ich denke, dass MS in der Vergangenheit schon den einen oder anderen Beitrag dazu geleistet hat, dass viele Nutzer MS als "böse" ansehen.
    stoop4
    Ich denke dass das von Microsoft genau so vorgesehen ist. Die Websuche von Windows 10 öffnet immer den Standardbrowser und dessen Standarsuchmaschine. Das war schon bei vorherigen Windows versionen so. Wenn bei Windows 10 etwas neu ist, irre ich mich.

    Das würde ich auch so sehen! Eigentlich doch ein nettes Feature, auch wenn ich zugeben muss, dass es besser wäre, wenn das offener kommuniziert werden würde.
    Nebenbei: Wenn man den FF neu installiert, ist halt google die Standardsuchmaschine (nutzen ja auch die meisten, liegt also irgendwo auch nahe, mal abgesehen von irgendwelchen finanziellen Zuwendungen). Aber das kann man ja unter Einstellungen dann auch ganz leicht ändern. Wenn man den FF nur updatet, bleibt, nebenbei gesagt, die Standartsuchmaschine (bei mir bing) bestehen und wird nicht geändert. Das war zumindest bei mir so. Ich habe auf der Startseite aber auch nicht den Knopf gedrückt, um ihn als Standard einzustellen, weiß also nicht, ob sich da was verstellen würde.
    Lg Schwänchen
    Und zum eigentlichen Thema: auch wenn Ihr MS-Fans mich jetzt steinigt, aber ich denke, dass MS in der Vergangenheit schon den einen oder anderen Beitrag dazu geleistet hat, dass viele Nutzer MS als "böse" ansehen.

    Schmunzel, Apple ist nicht besser und ansonsten jeder wie er mag, oder? ;-))
    So emotional wie viele Leute hier in den Kommentaren sieht das weder Microsoft noch Mozilla. Beides sind Konzerne, und für diese zählt lediglich das Geschäft.
    Microsoft bemüht sich in jüngster Zeit stärker beim Thema Sicherheit, und das müssen sie auch. Die Zeiten als Computer fast ausschließlich bei Personen zu finden waren die sich auch für das "System" interessieren sind vorbei. Heute ist der DAU der Durschnitts-User. Und wenn Microsoft die User nicht vor sich selbst und ihrer blinden "OK" und "Weiter"-Klick-Wut beschützt, dann ist im Ernstfall der Schuldige Microsoft. Und das wäre schlecht für das einzige was ihnen wirklich wichtig ist; Das Geschäft ( Cash, Money, Dollar, Bling! ).
    Und Mozilla bemüht sich den Fox so einfach wie möglich bedienbar zu machen um mehr "Kunden" zu generieren. Und wenn Mozilla Verträge mit Foogle hat deren Suchmaschine zu verbreiten, dann ist jede Minute in der sie nicht verbreitet wird, ( man kann es nun schon ahnen ) schlecht für das Geschäft.
    Und wie man ja schon gesehen hat werden diese Konzerne sich auch wieder sehr schnell einig.
    PS.: Bing sucht auf Wunsch nur Ergebnisse der letzten Woche, des letzten Monats oder des letzten Jahres. Wenn es noch spezifischer sein soll dann gibt man einfach das gewünschte Datum mit in das Suchfeld ein.
    PSPS: Wenn man SafeSearch ausschaltet werden auch nicht Jugendfreie Ergebnisse angezeigt. Für alle bei denen vielleicht deshalb bisher die Suchergebnisse "unbefriedigend" waren. xD
    Sorry für den flachen Gag, aber der musste raus.^^

    Entschuldige dich doch bitte nicht... Auch ein "flacher" Gag kann in diesem (für mich) viel zu ernsten Umfeld (Kommentaren) wieder etwas beruhigter zugehen und somit bereichern! Danke dafür +1 :tnx: :D
    MIB70
    Hm, irgendwie komisch, dass ich als Apple-Fan genau die umgekehrte Erfahrung mache: irgendein "Apple-Hasser" ist bei solchen Diskussionen immer dabei, der mir erklären will, dass ich keine Ahnung habe und Apple nur völlig überteuerte Dinge für Idioten verkauft, die sich gerne von Apple bevormunden lassen.
    Und zum eigentlichen Thema: auch wenn Ihr MS-Fans mich jetzt steinigt, aber ich denke, dass MS in der Vergangenheit schon den einen oder anderen Beitrag dazu geleistet hat, dass viele Nutzer MS als "böse" ansehen.

    Seien wir doch mal ganz ehrlich: Jeder der großen Firmen, ob nun Google, Apple oder MS, hat seine Anhänger, die sie bis aufs Blut verteidigen, und seine Hasser, die die anderen am liebsten ausgelöscht (ja überzogen:angel) sehen würden. Ich persönlich finde, jeder sollte einfach das System benutzen, was ihm am besten zusagt, und solche Diskussionen, wie hier, sollten einfach sachlich geführt werden ohne alles gleich in schwarz und weiß zu teilen und emotional zu werden!:)
    Lg Schwänchen
    Schwänchen
    Seien wir doch mal ganz ehrlich: Jeder der großen Firmen, ob nun Google, Apple oder MS, hat seine Anhänger, die sie bis aufs Blut verteidigen, und seine Hasser, die die anderen am liebsten ausgelöscht (ja überzogen:angel) sehen würden. Ich persönlich finde, jeder sollte einfach das System benutzen, was ihm am besten zusagt, und solche Diskussionen, wie hier, sollten einfach sachlich geführt werden ohne alles gleich in schwarz und weiß zu teilen und emotional zu werden!:)
    Lg Schwänchen

    Besser kann ichs auch nicht ausdrücken, aber leider geht das in manch anderen Communities ja gründlich in die Hose. :o
    +1 :)
    Da stimme ich dir voll zu. Ich nutze die Funktion auch sehr oft, um an aktuelle Informationen zu kommen.

    (betrifft fehlende Datumsuche in Bing)
    Komisch, du hast Firefox noch nie verwendet und sagst, das er nicht mehr das Nonplusultra sei? Der Firefox als zweiter Browser auf einem System zu haben, ist meiner Meinung nach eine Notwendigkeit. Es gibt immer noch Webseiten, die der IE oder Edge nicht 100%tig darstellt. Ich finde es schade, das es den Firefox nicht für Windows Phone gibt. Daher nutzte ich dort zusätzlich den UC und Opera. Die Standardsuche zu verändern, ist sicher nicht das Beste gewesen.
Nach oben