Lumia 950 und Lumia 950 XL: Wenn ein Leak-Kritiker die Leaks beflügelt

Wer diese Seite regelmäßig verfolgt weiß, dass ich zu Leaks unveröffentlichter Geräte ein zwiespältiges Verhältnis habe. Natürlich sind wir alle neugierig und wollen möglichst früh alles wissen, andererseits wäre es doch mal wieder schön, wenn wir bei einer Produktvorstellung eine echte Überraschung erleben würden.
Bei den beiden neuen Lumias 950 und 950 XL war allerdings schon länger klar, dass das nicht funktionieren würde, denn die Geräte sind längst fertig und werden von vergleichsweise vielen Leuten bei Microsoft bereits genutzt, es fehlt ja nur noch das finale Betriebssystem.

Die technischen Spezifikationen waren schon länger bekannt, Rendergrafiken machten ebenfalls die Runde. Mir fiel unlängst ein Bild in die Hände, mit dem ich den einen oder anderen Spaß auf unserer Facebook-Seite und auf Twitter getrieben habe, ohne es komplett zu zeigen. Wer uns dort folgt, wird es sicher gesehen haben.

Es war ziemlich einfach, an dieses Foto zu kommen, deshalb war ich ehrlich verwundert, dass es noch nirgends auftauchte. Gestern Abend habe ich mir dann während unserer OneCast einen weiteren Spaß erlaubt und das Foto gegen Ende, als nicht mehr viele Zuschauer da waren, kurz eingeblendet. Es zeigt das Lumia 950 neben der Continuum-Box.

Irgendjemand steckte einen Sceenshot davon an ein paar US-Technikseiten durch und von da an nahm das „Unheil“ seinen Lauf. Ausgerechnet evleaks, zu dem ich ein noch etwas zwiespältigeres Verhältnis habe als zu Leaks allgemein, konterte mit den möglicherweise offiziellen Presse-Renderbildern der beiden neuen Flaggschiffe.

Oben sehen wir das große Lumia 950 XL, welches ein 5,7 Zoll Display haben wird, darunter das „kleine“ Lumia 950 mit 5,2 Zoll Display. Ob die Rückseite wirklich so aussieht, vermag ich nicht zu sagen, von dem silbernen Microsoft-Logo auf der Rückseite wie beim Surface 3 hat man mir aber schon erzählt. In Cyan, wie auf dem Bild zu sehen, werden wir die neuen Lumias aber nicht kaufen können. Ich hörte gar, dass beide Geräte nur in Schwarz und Weiß erhältlich sein werden. Als jemand, der die Lumias auch wegen der knallbunten Farben mag, fände ich das sehr schade, aber warten wir ab.

Die OnScreen- statt Hardware-Tasten am unteren Rand werden wohl Realität. Ich weiß nicht, ob das mit speziellen Funktionen verknüpft ist, die sich nur auf diese Weise realisieren lassen, das wäre die für mich einzig nachvollziehbare Erklärung. Was ich weiß ist, dass diverse Apps mit OnScreen-Tasten Probleme haben, weil Inhalte und Steuerelemente dahinter verschwinden und sich die Apps dann nicht mehr bedienen lassen. Das ist zwar ein Fehler in den Apps selbst, aber es mindert eben den Gesamteindruck, wenn man ein solches Gerät verwendet. Ohne Hintergrundinfos halte ich OnScreen-Tasten jedenfalls eines Flaggschiffs für nicht würdig.

Warten wir es ab, trotz bekannter technischer Spezifikationen und der nun geleakten Bilder werden die beiden Geräte trotzdem noch die eine oder andere Überraschung für uns bereit halten. Das Lumia 950 XL wird mehr als nur ein „großes 950“ sein, sondern auch ein paar mehr Tricks auf Lager haben. Vergleicht beispielsweise mal die Anzahl der Öffnungen auf der Rückseite.

P.S.: Die Story ging ja recht fix um den Globus und tauchte bei TheVerge, WindowsCentral und wie sie alle heißen auf. Geniale Marketing-Idee – wenn es denn eine gewesen wäre. Könnt Ihr mir nun glauben oder nicht, aber mir ist das in diesem konkreten Zusammenhang eher unangenehm und wenn ich das so hätte kommen sehen, dann hätte ich das gestern nicht gemacht.

Artikel im Forum diskutieren (177)

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!
Nach oben