Am Puls von Microsoft

Streichkonzert: Microsoft stampft ein halbes Dutzend Lumia Apps ein

Das Streichkonzert bei Microsofts hauseigenen Apps geht weiter. Nachdem bereits diverse MSN Apps eingestellt oder zumindest deren Ende angekündigt wurde, sind nun einige populäre Foto-Apps aus der Lumia-Reihe dran. Gleich sechs Apps werden per Ende Oktober eingestellt. Es sind dies Lumia Storyteller, Lumia Beamer, Photobeamer, Lumia Refocus, Lumia Panorama und Video Uploader. Aus dem Store wurden sie bereits entfernt.

Wer sie auf seinem Gerät hat, kann sie weiter nutzen, die Online-Features werden aber per Ende Oktober entfallen, Lumia Beamer und Photobeamer werden dann gar nicht mehr funktionieren. Wer sein Gerät zurücksetzt, kann die Apps nicht mehr neu installieren.

Als offizielle Begründung nennt Microsoft, dass viele der Features ja bereits in den Kamera Apps enthalten seien, was natürlich völliger Unsinn ist.

Außerdem habe man das Ziel, auf allen Windows Geräten ein gleich gutes Erlebnis zu liefern, darum müsse man sich auf die Entwicklung der Kamera- und Foto-Apps konzentrieren. Klar, das sieht man ja auch schon, die Foto App von Windows 10 platzt ja gerade zu vor Funktionen…nicht.

Stück für Stück wird der Stecker ein bisschen weiter heraus gezogen. Wie ich schon sagte ist es unübersehbar, dass das alles nicht mehr wirklich ernst gemeint ist.

Windows 10 Mobile wird sich im Business-Bereich seine Nische suchen, dafür braucht man diese ganzen Foto-Spielereien nicht. Das ist was für Consumer, und die hat Microsoft nicht mehr im Blick.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige