Am Puls von Microsoft

Cortana wird Bestandteil von Cyanogen OS

Wie die International Business Times in einem Interview mit Kirt McMaster, CEO von Cyanogen, berichtet, soll Cortana Einzug in das Alternative Android OS in einer der nächsten Versionen halten. Microsoft soll bei der Integration ordentlich Entwicklungsunterstützung geben, wie diese aussieht, ob “nur” Geld fliest oder auch programmiert wird, wird leider nicht gesagt. Interessant ist, dass Microsoft auf diesem Weg eine tiefe Integration der digitalen Assistentin auf einem konkurrierenden Betriebssystem ermöglicht.
Auf regulären Android Smartphones gibt es Cortana mittlerweile zwar als App, diese wird jedoch nie so gute Ergebnisse liefern können, wie “Google Now” oder “Siri” auf dem iPhone.
So wird Cortana in Cyanogen auch nicht als App installiert, sondern befindet sich, wie vom Windows Phone bzw. Windows 10 Desktop bekannt, im Betriebssystem.

Kirt McMaster äußert sich auch zu Windows Phone: “Menschen kaufen keine Windows Phones, so einfach ist das.”
Leider hat er nicht ganz unrecht, Microsoft besinnt sich aber immer mehr auf seine Qualitäten als Softwarekonzern, so auch mit der Öffnung von Cortana für andere Systeme. Letztendlich bestimmt die Software, ob wir ein Gerät nutzen wollen oder nicht.

Quelle: International Business Times

Über den Autor

Stephan Wilms

Stephan Wilms

Technikbegeisterter Zahnarzt aus Straubing mit einer Vorliebe für Microsoft-Produkte.

Anzeige