Am Puls von Microsoft

Microsofts Vorzeige-Stores in New York und Sydney eröffnen demnächst

Wenn man sich mit deutschen Windows Fans unterhält, dann kommt früher oder später ein Verweis auf die zweifelsohne schicken Apple Stores, begleitet von einem wehmütigen “so was sollte Microsoft mal auf die Beine stellen.” Leider gibt es keinerlei Anzeichen dafür, dass das in absehbarer Zeit Wirklichkeit wird, aber zumindest in anderen Ländern werden in den kommenden Wochen zwei Lücken geschlossen.

In den USA sind Microsoft Stores in den Großstädten längst Normalität. Umso unverzeihlicher, dass es in New York bislang keinen gab. Das ändert sich am 26. Oktober, wenn zur Mittagszeit der “Flagship Store” an der Ecke 5th Avenue/53. Straße seine Pforten öffnet. Auf fünf Etagen und über 2.000 Quadratmetern kann man einkaufen, sich beraten lassen, den Service für bockige PCs in Anspruch nehmen (egal wo man sie gekauft hat) oder an kurzen Schulungen zu Microsoft Produkten teilnehmen.
Die Mitarbeiter sollen 19 Sprachen beherrschen. Ob da auch Deutsch dabei ist? Ich hätte ja große Lust, das vor Ort auszutesten.

Ein klein wenig bescheidener geht es in Sydney zu. Der dortige Store ist im Westfield Einkaufszentrum in der Pitt Street untergebracht, eröffnet am 12. November und ist “nur” rund 550 Quadratmeter groß. Das würde mir hierzulande für den Anfang ja schon mal reichen.

Quelle: Microsoft

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 17 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige