Rückblick auf das DrWindows Community Treffen, Teil 1: Vorglühen und die ersten Sessions

Das Ende des offiziellen Teils unseres DrWindows Community Treffens 2015 in Köln liegt nun schon fast 48 Stunden zurück. Wenn ich in den Spiegel schaue, dann sehe ich aber nach wie vor dieses honigkuchenpferdartige Grinsen in meinem Gesicht sowie Augen, die leuchten wie die eines Sechsjährigen an Weihnachten.
Was da am Wochenende abgeliefert wurde, war einfach unglaublich. Wer dabei gewesen ist, wird das so schnell nicht vergessen. Wenn ich ganz unbescheiden von einem Event der Superlative spreche, dann tue ich das nicht aus Eigenlob, sondern in der Begeisterung darüber, was unsere Speaker am Samstag abgeliefert haben. Jede einzelne Session war vollgepackt mit Informationen und trotzdem unterhaltsam. Die zahlreichen Teilnehmer im zum Bersten gefüllten System Center der Kölner Microsoft Niederlassung wurden nicht nur mit hochwertigen und teils exklusiven Informationen gefüttert, sondern hatten außerdem noch jede Menge Spaß.

Vorglühen
Bereits am Vorabend hatten sich rund 40 Leute im Brauhaus Päffgen eingefunden, um sich auf die Hauptveranstaltung einzustimmen. Es wurde gegessen, getrunken, gelacht und natürlich auf das Heftigste gefachsimpelt. Auch einige der Sprecher und Mitarbeiter von Microsoft waren bereits mit von der Partie. Schon am Freitagabend fiel auf, wie herrlich bunt gemischt unser Publikum doch ist, sowohl was das Alter als auch die unterschiedlichen „Typen“ angeht. Natürlich sind wir alle ganz brav früh zu Bett gegangen, denn am Samstag hatten wir ja Großes vor…

Startschuss
Wir wussten ja schon anhand der angemeldeten Teilnehmerzahl, dass es voll werden würde. Als der Vortragsraum dann aber aus allen Nähten platzte und die ersten Zusatz-Stühle angeschleppt werden mussten, stellte sich bei mir dann doch zum ersten Mal Gänsehaut ein. Nach der Begrüßung durch Christina Langfus, Leiterin der Kölner Microsoft-Niederlassung, ging es dann sofort in die Vollen.

Windows 10 auf dem Raspberry Pi 2
Den Auftakt bildete der Vortrag von Peter Nowak über Windows 10 auf dem Raspberry Pi 2. Wer sich für den hochtalentierten Mini-Computer und die Entwicklung von Windows 10 Anwendungen interessiert, wurde hier umfassend über die sich bietenden Möglichkeiten informiert.

Und selbst diejenigen, die bei eher entwicklungslastigen Themen ansonsten nur Bahnhof verstehen – wie zum Beispiel ich – konnten dem kurzweiligen Vortrag folgen.
Am meisten beeindruckt hat mich, wie vielfältig der Raspberry Pi 2 durch zusätzliche Sensoren erweitert werden kann und welche Anwendungsmöglichkeiten sich dadurch ergeben.

Die Folien aus dem Vortrag von Peter Nowak stehen hier zum Anschauen bereit.

Die Surface Story: Kein Ende in Sicht
Die zweite Session gehörte Ralf Eiberger und Thomas Paatsch, die sich beide intensiv mit dem Microsoft Surface beschäftigen. Es gab zu Beginn ein wenig „Geschichtsunterricht“ über die Entstehungsgeschichte der allerersten Surface-Tablets und deren anschließende Evolution bis hin zum aktuellen Surface Pro 4 und dem Surface Book. Neben tollen Informationen hatten die beiden auch einige Surface-Goodies mitgebracht, die sie während ihres Vortrags unters Volk streuten.

Im Mittelpunkt des Interesses aber stand natürlich das Surface Pro 4, welches vor Ort angeschaut und ausprobiert werden konnte. Bilder oder Videos durften wir davon allerdings nicht machen, weil es sich um ein Vorseriengerät handelte. Gestört hat das aber niemanden, und was man so an ersten Eindrücken hörte, war durch die Bank positiv.

Ralf und Thomas dürften die beiden Einzigen gewesen sein, die an diesem Tag keine Minute Pause hatten, denn in jeder freien Minute wurden sie von Interessenten umringt.

Folgen könnt Ihr den beiden auf ihrem Blog www.surfaceinside.de

Internetrecht für Consumer
Darf man zu einer Veranstaltung, die nicht nur Informationsgehalt, sondern auch Unterhaltungswert bieten soll, einen Juristen einladen? Man kann – und man muss sogar, wenn dieser Raphael Köllner heißt. Er vermittelte trockene und schwierig zu erklärende Sachverhalte zum Thema Internetrecht auf äußerst unterhaltsame Weise. Es ging um Windows 10 und den Datenschutz und Filesharing, aber auch um das aktuelle Urteil zu Safe Harbor.

Beifall auf offener Szene gab es, als Raphael die mittelmäßigen Kompetenzen des Gesetzgebers und der Justiz beim Thema Internet unter dem Begriff „Organversagen“ zusammenfasste.

Als er zum Ende seines Vortrags auf die möglichen rechtlichen Auswirkungen eines einfachen „Likes“ bei Facebook einging, hörte man aus dem Zuschauerraum ein „Ach Du Scheiße…“, was Raphael direkt als Schlusswort übernahm. Großes Kino!

Seinen Vortrag könnt Ihr hier im PDF-Format herunterladen.


Raphael Köllner (im Cortana Shirt) wurde nach dem Ende seines Vortrags regelrecht belagert.

Nach diesem dritten Vortrag ging es in die wohlverdiente Mittagspause mit vielen spannenden Gesprächen und Diskussionen, und an dieser Stelle endet dann auch Teil 1 der Zusammenfassung. Den zweiten Teil gibt es morgen – unter anderem mit dem ersten „Live-OneCast“ und einem Vortrag, der so gar nicht vorgesehen war, weil ein anderer nicht stattfinden durfte. Stay tuned!

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Auch wenn ich ja nur den Vormittag da sein konnte, war es echt spannend. Hätte nie gedacht, das man "Internetrecht für Consumer" so spannend, wie es Raphael Köllner gemacht hat, vortragen kann.
    Es war richtig toll Euch alle mal Live zu sehen.
    MfG
    Daniel
    Neidisch?? Ich doch nicht!
    Ich freue mich wirklich, dass "es" so gut war.
    Jetzt warte ich gespannt auf den nächsten Teil.
    Daumen hoch für so ein tolles Event.
    Lieber Gruß aus Deutschlands Norden von mardi
    Und die ExklusivInfos durften den Raum nicht verlassen?

    Definitiv nicht, hatte eigentlich gegen Ende damit gerechnet das wir geblitztdingst werden... :-o
    Was kann denn alles passieren wenn man einen Link auf fb teilt, mal so ganz naiv gefragt..? :D
    Sehr schöner Bericht!!
    es war eins der schönsten Wochenenden, die ich bisher erleben durfte. Ich hätte auch nie von mir gedacht, dass mich einmal Internetrecht so interessieren würde. Aber dieser Part wurde wirklich sehr spannend gestaltet! Dies gilt natürlich genauso für die anderen Parts :)
    Ebenso möchte ich noch hervorheben wie cool alle Teilnehmer und Speaker drauf waren.
    Es war wahnsinnig familiär und ich hätte noch die ganze Woche den Speakern lauschen können!
    Vielen Dank an Alle das so etwas ermöglicht wurde!!!
    Am liebsten würde ich mich jetzt schon für nächstes Jahr anmelden!!!
    Also Martin, kannst dir ja schon mal aufschreiben!
    LG Christoph
    ...wenn ich das so lese ärgere ich mich immer mehr das ich meine Karten leider zurück geben musste :traene ...Köln war eigentlich noch relativ "nah", wer weiß wo das nächste Treffen stattfinden wird...
    felix
    Was kann denn alles passieren wenn man einen Link auf fb teilt, mal so ganz naiv gefragt..? :D

    hat ein Fotograf, dessen Foto eines Fußball-Promis in einem Artikel in der Bild-Zeitung verwendet wurde, eine Facebook-Nutzerin mit 1.080 Euro abgemahnt, weil diese den Artikel mit dem Share-Button auf Facebook geteilt hat. Dabei wurde automatisch ein verkleinertes Vorschaubild erzeugt, das der Fotograf als Urheberrechtsverletzung wertet.
    Juristenstreit um Facebook-Abmahnung | Telepolis
    Kranke Welt.
    Fasst es gut zusammen. War ein rundum gelungenes Event mit einer sehr familiären Atmosphäre. Die Vorträge waren fast alle sehr spannend und bei dem unerwarteten Ausfall hätte man nicht besser improvisieren können. Die Location war natürlich genial für dieses Event. Positiv überrascht hat mich, wie viele Stunden Anreise viele auf sich genommen haben um dabei zu sein. Freue mich aufs nächste Jahr, dieses muss man aber erstmal toppen. :D
    Es ging bei dem Vortrag darum, wenn jemand etwas schreibt, dass z.B. nicht gesetzeskonform ist und man dieses liked, so können zumindest deine Freunde diese Likes sehen und damit gilt dein Like als Veröffentlichung und man kann dich, wie den ursprünglichen Verfasser belangen.
    Martin gib bitte gleich mal nächsten Anmeldungen raus für das nächste treffen :p
    Im schönen Bayern Land auf Schloss Neuschwanstein oder Schwangau noch die Krone aufsetzen :p
    Freut mich für alle, die dabei waren und soviel Spaß hatten. Ich hoffe es gibt mal eine Wiederholung an der ich dann nicht im Urlaub bin und dann teilnehmen kann.
    @ Martin : Soll ich mich mal erkundigen, wann 2016 die Westfalenhalle 1 frei ist ?
    sunrise
    ...wenn ich das so lese ärgere ich mich immer mehr das ich meine Karten leider zurück geben musste :traene ...Köln war eigentlich noch relativ "nah", wer weiß wo das nächste Treffen stattfinden wird...

    Ich war zwar diesmal nur auf der Warteliste und nicht live dabei, aber ich hoffe doch wieder auf Köln, da für mich ganz gut an einem Tag erreichbar.
    corbeta
    @ Martin : Soll ich mich mal erkundigen, wann 2016 die Westfalenhalle 1 frei ist ?

    Okay, Westfalenhalle geht auch... :)
    War nen super Event, hat richtig viel Spass gemacht und das "Ach du Scheiße" ist mir lauter rausgerutscht als gewollt :D
    Also wenn mir vorher einer gesagt hätte dass ich beim Vortrag über internetrecht gespannt und aufmerksam zuhöre den hätte ich glatt mal ausgelacht! spannend und lustig erklärt war echt interessant. Aber für mich war eigentlich alles sehr interessant. Also Martin ich reservier schon mal 2 karten für nächstes Jahr. Aber im Olympiastadion ist dann sicher die familiäre Stimmung nicht so gegeben ;)
    jeter22full
    Martin gib bitte gleich mal nächsten Anmeldungen raus für das nächste treffen :p
    Im schönen Bayern Land auf Schloss Neuschwanstein oder Schwangau noch die Krone aufsetzen :p

    wenn es in Bayern ist wäre ich dabei denn 5-6 stunden fahrz geht noch
    Definitiv nicht, hatte eigentlich gegen Ende damit gerechnet das wir geblitztdingst werden... :-o

    Wurden wir doch - habe alles vergessen, da mich die Infos völlig weggeflasht haben!!! ;-)
    Irgendwelche News bezüglich dem Surface Phone aus Magnesium mit Intel Prozessor das Mitte 2016 erscheinen soll? Das wird so der Killer, ein echter PC für die Hosentasche mit Telefonfunktion quasi. Die ansteckbare Tastatur soll incl sein.
    Das war echt ein super informatives Treffen unter Gleichgesinnten. Die Organisation und das Catering waren auch spitzenmäßig. Ich freue mich auf eine Fortsetzung!
    Irgendwelche News bezüglich dem Surface Phone aus Magnesium mit Intel Prozessor das Mitte 2016 erscheinen soll? Das wird so der Killer, ein echter PC für die Hosentasche mit Telefonfunktion quasi. Die ansteckbare Tastatur soll incl sein.

    Glaube auch das mit erscheinen des surface phones eine neue ära beginnt. Das wird bis kurz vor erscheinen aber nicht rausposaunt.:)
    Martin gib bitte gleich mal nächsten Anmeldungen raus für das nächste treffen :p
    Im schönen Bayern Land auf Schloss Neuschwanstein oder Schwangau noch die Krone aufsetzen :p

    Kommst du aus Schwangau?
    wenn es in Bayern ist wäre ich dabei denn 5-6 stunden fahrz geht noch
    Meine acht Stunden Anfahrt haben sich gelohnt!!! Wäre selbst hinter den Deich gekommen, für solch ein Event!!!
    Es war wirklich klasse. Tolle, interessante Vorträge, gutes Essen und sehr nette und angenehme Gespräche mit den anderen Teilnehmern und Referenten. Egal wann und wo Es nächstes Jahr ist, ich bin wieder dabei. Vielleicht trifft man dann den einen oder anderen wieder!
    Ich könnte mich immer noch in den Hintern beißen, dass dieser Event an mir vorbeigezogen ist und das ich nicht dabei war. Aber mein Chef konnte mir leider nicht frei geben, da sonst keiner unsere Technik betreut hätte. :( Die 9 Stunden Fahrt hätte ich gerne in Kauf genommen, da ich nun mal ein echter Microsoft Fan bin und voll hinter dieser Firma stehe. Naja, was nützt es, Arbeit geht vor. Sonst könnte ich mir gar keine Microsoft Produkte oder andere Hardware mehr leisten. Ich freue mich aber, dass die Leute, die vor Ort waren, echt viel Spass hatten. Wenn es im nächsten Jahr so einen Event gibt, dann werde ich auf jeden dabei sein, da ich euch gerne mal persönlich kennenlernen möchte. Denn wir sind nun mal eine große "Familie". :)
    Meine acht Stunden Anfahrt haben sich gelohnt!!! Wäre selbst hinter den Deich gekommen, für solch ein Event!!!

    Och nee, hinter dem Deich ist kein Strom und außerdem nass.
    Bis kurz vorm Deich hier in Flensburg ist gut. Wir brauen auch ein sehr leckeres Pilsken hier! (früher mal als Bölkstoff bekannt)
    Ich bin immer noch begeistert. Man kann fast sagen, dort haben sich Freunde getroffen haben. Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei.
Nach oben