Am Puls von Microsoft

Xbox One: Update für Preview Teilnehmer und erste Liste der kompatiblen Xbox 360 Games

Wie wir bereits berichteten, wird am 12. November 2015 das neue auf Windows 10 basierende Dashboard für alle verfügbar sein. Jedoch ist dies nicht das Ende des Beta-Programms. Im Gegenteil, jetzt geht es erst richtig los, denn gestern erreichte die Preview-Teilnehmer wieder ein Update Paket, welches 402 MB auf die Festplatte pumpte. Es brachte nicht nur Bugfixes, sondern auch einige Verbesserungen und diverse Änderungen mit.

Die neue Xbox One OS-Version “th2_xbox_rel_1510.1 51024-1929” enthält folgende Features für Eure Konsole:

– Meine Spiele & Apps: Es sollten nun keine leeren Kacheln mehr in der Liste erscheinen.
– App Abstürze behoben: Verschiedene Apps konnten nicht gestartet werden, oder sind kurz nach dem Start abgestürzt.
– Formatieren von Festplatten: Es sollten beim Formatieren von externen Festplatten keine Probleme mehr auftauchen.
– Edge Browser: Bei einigen Testern gab es bei der Nutzung des Edge Browsers schwarze Balken an den Rändern, das wurde behoben.
– Hinzufügen von Profilen: Das Problem, welches das Hinzufügen von weiteren Profilen auf der Xbox One verhinderte ist gefixed.

Es sind neue Quests für diese Version verfügbar:

Nehmen Sie ein Foto auf:
Dieser Quest fordert Dich auf, die neueste Xbox One Avatar Erfahrung zu testen und dazu Feedback abzugeben.

Bewerte den Kalender:
Erhalte Überblick über bevorstehende Beta-Games und Apps über die Community Calendar App. Bitte bewerte die Funktion und nimm an der Umfrage teil.

Erste umfassende Liste mit kompatiblen Xbox 360 Games

Mit dem Start des neuen Dashboard und der einhergehenden Xbox 360 Kompatibilität wird meiner Meinung nach etwas Bewegung in den Gebrauchtspiele Markt kommen. Genügend Spieler denken oft wehmütig an die eine oder andere Spieleperle der Xbox 360 zurück. Die Gründe, warum man Spiele nicht mehr hat, sind vielfältig und so verschieden wie die Spiele Genres selbst. Der Eine verkauft z.B. Spiele, um sich neue zu kaufen, und der Nächste hat seine Xbox 360 mitsamt der Spielesammlung verkauft, um sich die Xbox One leisten zu können.

Wie reagiert der Handel auf die Kompatibilität?

Nun bietet die Kompatibilität neue Möglichkeiten für Verbraucher und Händler. Als Spieler erhält man die Möglichkeit, den einen oder anderen Lieblingstitel für wenig Geld gebraucht zu kaufen und ihn zukünftig auf der Xbox One zu spielen. Der Handel kann dadurch eventuelle Restbestände unter die Leute bringen und Händlerketten, die zudem Gebrauchtspiele verkaufen, können auch die Lager leeren. Verschiedene Händler sind bereits dabei, die in der Liste genannten Titel mit “Xbox One kompatibel” Aufklebern zu versehen.

Wie sieht es denn bei vermehrter Nachfrage bei alten Titeln mit den Preisen aus? Gute Frage. Gebrauchte Top-Spiele, die derzeit zwischen 5 € und 10 € kosten, können bei hoher Nachfrage schnell an die Preise im Xbox Store kommen. Ich habe mir in den letzten Tagen im Handel Burnout Paradise für 9 € gebraucht gekauft, der Preis könnte unter Umständen jedoch schnell auf 14,90 € springen, wenn die Nachfrage drastisch steigt.

Lassen wir uns überraschen, ob es zu erheblichen Preissprüngen kommen wird. Ihr könnt mit ein Auge auf die Preise haben und mitteilen, ob Ihr bereits steigende Preise beobachten konntet. Im Xbox Store kostet Burnout Paradise übrigens immer noch 19,99 €.

Über den Autor

Dirk Ruhl

Dirk Ruhl

Microsofts Fliesenwelt ist mein Zuhause, egal ob Windows 10 auf Desktop, Tablet, Phone oder Xbox One...es muss kacheln. Der schönste Urlaubsort für mich wären die Microsoft Research Labs. Ich danke meiner Familie und meinem Arbeitgeber, ohne deren Unterstützung könnte ich mein Hobby nicht leben!

Anzeige