Zwei neue Pfeiler für die iOS Brücke zu Windows 10

Die Android-Brücke zu Windows 10 wird halbfertig stehen bleiben und irgendwann abgerissen werden. An der iOS Brücke, genannt Projekt Islandwood, arbeitet Microsoft jedoch intensiv weiter. Entwickler von iOS Apps sollen in die Lage versetzt werden, ihre Apps unter größtmöglicher Verwendung des bestehenden Codes auf Windows 10 zu portieren. Der Unterschied zu Projekt Astroria ist, dass hier native Apps entstehen, die keinen Emulator benötigen.

Der Code für die iOS Brücke steht seit einiger Zeit als Open Source Projekt auf GitHub zur Verfügung, und Microsoft schreibt, dass auf dieser Basis bereits mehrfache Abspaltungen entwickelt worden seien. Wer möchte, kann sich seinen ganz eigenen Converter bauen.

Außerdem wird Microsoft in den kommenden Wochen zwei neue Werkzeuge bereit stellen, um es den iOS Entwicklern einfacher zu machen, die Brücke zu betreten und sie dann natürlich auch zu überqueren.

Mit der Webandwendung iOS App Analyzer (IPA) werden iOS Entwickler überprüfen können, wie einfach (oder kompliziert) es werden wird, ihre App auf Windows 10 zu portieren. Man lädt dort sein App-Paket hoch und erhält im Gegenzug Informationen z.B. darüber, wie hoch der Code-Anteil ist, der im Rahmen der Portierung direkt übernommen werden kann.

Außerdem wird Microsoft Images für virtuelle Maschinen mit Windows 10 bereit stellen, die mit Parallels, VMWare, VirtualBox und Hyper-V betrieben werden können. Diese Images enthalten Visual Studio 2015 Community Edition, Windows IoT Core, Windows Bridge for iOS, Windows SDK und alle Universal Windows Platform Samples.
Image runterladen, virtuelle Maschine starten und sofort loslegen – das ist die Motiviation dahinter. So will man den iOS-Entwicklern die Einstiegshürde nehmen, sich selbst eine eigene Testumgebung einrichten zu müssen.

Quelle: Microsoft

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Klingt ja schon mal sehr gut. Trotzdem will ich mich nicht zu früh freuen. Man weiß mittlerweile bei Microsoft nicht mehr, ob sowas dann auch zu ende geführt wird.
    Zudem scheint dann ja doch noch ein gewisser Aufwand für die Entwickler zu bestehen. Hält einem dadurch vielleicht einige crap Apps vom Hals, führt aber evtl. auch dazu, dass einige Apps trotzdem nicht kommen.
    Gut das die Android Brücke endgültig eingerissen wurde und nun alle Kräfte auf die IOS Brücke gebündelt werden. Im ersten Moment fand ich es sehr schade, dass der Android-Weg nicht fortgesetzt wird, aber wenn man mal darüber richtig nachdenkt - ist es komplett nachvollziehbar.
    Gut das die Android Brücke endgültig eingerissen wurde und nun alle Kräfte auf die IOS Brücke gebündelt werden. Im ersten Moment fand ich es sehr schade, dass der Android-Weg nicht fortgesetzt wird, aber wenn man mal darüber richtig nachdenkt - ist es komplett nachvollziehbar.

    +1
    Ich habe nie verstanden warum Microsoft eine Brücke von Android und iOS schlagen will. Insbesondere das Android Subsystem war Irrsinn, das kann nur Ressourcen fressen und Probleme bereiten.
    Gut das die Android Brücke endgültig eingerissen wurde und nun alle Kräfte auf die IOS Brücke gebündelt werden. Im ersten Moment fand ich es sehr schade, dass der Android-Weg nicht fortgesetzt wird, aber wenn man mal darüber richtig nachdenkt - ist es komplett nachvollziehbar.
    ging mir genauso! Alle apps die "uns" fehlen gibt es auch auf ios und die qualität ist meistens besser als die von Android also warum mit weniger zufrieden geben? Wenn die codes frei verfügbar wären wüsste ich genau welche apps ich als erstes umprogrammieren würde xD
    Gut das die Android Brücke endgültig eingerissen wurde und nun alle Kräfte auf die IOS Brücke gebündelt werden. Im ersten Moment fand ich es sehr schade, dass der Android-Weg nicht fortgesetzt wird, aber wenn man mal darüber richtig nachdenkt - ist es komplett nachvollziehbar.

    +1
    ging mir genauso! Alle apps die "uns" fehlen gibt es auch auf ios und die qualität ist meistens besser als die von Android also warum mit weniger zufrieden geben? Wenn die codes frei verfügbar wären wüsste ich genau welche apps ich als erstes umprogrammieren würde xD
    Ich auch: Quip (wobei ich da guter Hoffnung bin, weil sie nur die Win-Desktop-App universal machen müssten), alles von Readdle und Amazon sowie Google+ und ein paar Apple-Apps... Und natürlich Infinity Blade!
    Besser die Android Brücke schon morgen sprengen.Auch finde ich Mac soll bei Mac bleiben und Microsoft bei Microsoft.
    Mir ist es ziemlich egal ob Android oder iOS "Brücken". Hauptsache es kommt mal was rüber. Ich switche täglich zw. meinem iPhone und dem L930, welches gerade näher bei liegt. Möchte viele iOS Apps nicht mehr missen.
    Gute Sache. Ich glaub das aber erst wenn es soweit ist. Wie viele Apps werden dann wohl rüberkommen ???
    Ja, ist denen das Zusammengefrickelte Android System, was wohl schlimmer als jeder noch so schreckliche BASIC Spagetticode ist, doch zu umständlich geworden? Das ist für mich sowieso ein Phänomen warum immer noch soviele auf Andriod setzen.
    Ich denke der Erfolg hängt auch davon ab wie viel Arbeit die Entwickler noch zusätzlich in die App stecken müssen.
    Außerdem sollte MS zusätzlich seinen Anteil am Gewinn bei Apps (zeitlich begrenzt) drastisch reduzieren. Mit Windows Apps macht man eh (erstmal) nicht groß Kohle. Dann sollte man die wenigstens noch maximieren.
    Besser die Android Brücke schon morgen sprengen.Auch finde ich Mac soll bei Mac bleiben und Microsoft bei Microsoft.

    Bin Ich der einzige der deine Aussage nicht versteht? Bitte einmal für Idioten erklären. Danke :-)
    Ich bleibe dabei, die sollen erstmal W10M an den Start bringen anstatt hier die Ressourcen zu verschwenden.
    Ich bleibe dabei, die sollen erstmal W10M an den Start bringen anstatt hier die Ressourcen zu verschwenden.

    Da läuft viel open source und MS setzt da auch auf die Initiative von den Entwicklern selbst. Da werden nicht groß Ressourcen verschwendet, zumal es dem System Ja auch wieder zugute kommt.
    Da läuft viel open source und MS setzt da auch auf die Initiative von den Entwicklern selbst. Da werden nicht groß Ressourcen verschwendet, zumal es dem System Ja auch wieder zugute kommt.

    Wenn die Entwickler vorher keine Lust,zeit,geld hatten Apps fürs wp zu machen dann wird sich da auch nicht viel dran ändern. Mit der Portierung ist es ja nicht getan. Apps müssen gepflegt,ergänzt werden uns da ist dann der Flaschenhals an der ganzen bridge Geschichte.
    Ja, ist denen das Zusammengefrickelte Android System, was wohl schlimmer als jeder noch so schreckliche BASIC Spagetticode ist, doch zu umständlich geworden? Das ist für mich sowieso ein Phänomen warum immer noch soviele auf Andriod setzen.

    +1.000
    Die Motivation der Entwickler dürfte deutlich höher bei Windows 10 als bei Windows Phone.
    Der Anteil der Windows 10 Maschinen liegt in Deutschland bei 10,5%. Das ist etwas mehr als IOS hat.
    Android liegt bei 16,4 und Windows 7 dominiert noch mit 33%.
    StatCounter Global Stats - Browser, OS, Search Engine including Mobile Usage Share
    Und wenn man dann als IOs-Entwickler seine Kundengruppe einfach verdoppeln kann, ist das wirtschaftlich schon reizvoll.
    Wie gesagt Windows 10 und nicht allein Windows 10 mobil
    Die Motivation der Entwickler dürfte deutlich höher bei Windows 10 als bei Windows Phone.
    Der Anteil der Windows 10 Maschinen liegt in Deutschland bei 10,5%. Das ist etwas mehr als IOS hat.
    Android liegt bei 16,4 und Windows 7 dominiert noch mit 33%.
    StatCounter Global Stats - Browser, OS, Search Engine including Mobile Usage Share
    Und wenn man dann als IOs-Entwickler seine Kundengruppe einfach verdoppeln kann, ist das wirtschaftlich schon reizvoll.
    Wie gesagt Windows 10 und nicht allein Windows 10 mobil

    Dafür müssen die Nutzer aber auch Apps benutzen. Und das tun sie eher wenn gute, Ihnen bekannte Apps vorhanden sind. Also muss die ganze Sache schnell anlaufen.
    Bin mal gespannt ob das was wird.
    Installier jetzt mal die neue Preview von Win Mobile. SD Karte auswählen soll jetzt wohl wieder gehe.
    Letztenendes soll es mir wurscht sein, ob die Apps, die ich bei Windows Phone seit langem vermisse, dann bei Windows 10 mobile von Android oder iOS stammen, Hauptsache es gibt sie endlich, z.B. einen Super-Webbrowser wie Firefox mit Adblocker und Downloadhelper. Hat Mozilla kürzlich für iOS entwickelt. Soll recht sein, wenn Microsoft die iOS-Schiene fährt. Aber was kann man Microsoft nach den Erfahrungen der letzten Zeit noch glauben?
    Das Projekt Islandwood ist zu begrüßen, aber die Zufriedenheit der Nutzer hängt letztlich nicht nur davon ab, dass bislang fehlende Apps auf dem Windows-Smartphone endlich verfügbar sind, sondern auch im Wesentlichen davon, dass diese gepflegt und aktuell gehalten werden. Und dafür braucht es das Interesse der Entwickler, das maßgeblich von der Nutzerzahl der Plattform abhängig ist. Diese ist bei Windows Phone bzw. Windows 10 mobile einfach zu klein. Im Prinzip wäre hier die geeignete Alternative, dass sich jeder Windows-Smartphone-Nutzer seine immer topaktuelle App bei Bedarf als APK-Datei aus dem Android-Lager, in dem alles gibt, installieren kann, die bessere Variante, ähnlich, wie das z.B. Blackberry praktiziert. So lange aber Microsoft über den Store bestimmen möchte und vorschreibt, was sich die Nutzer auf ihren Geräten installieren können, weil es sonst nicht installierbar ist, wird so etwas nicht funktionieren. Und deshalb ist zu befürchten, dass es weiterhin nicht aufwärts geht.
    Und in ein paar Monaten heißt es dann das das Projekt eingestellt ist. Wie beim Android Projekt.
    Ich finde es viel besser, dass sich die Konzerne öffnen und gerade Microsoft und Apple einige Wege zusammen gehen.
    Sorry hat zwar nichts mit den Thema zu tun aber mit wp ! Gestern war ein Techniker bei mir der für united media (Kabel BW) arbeitet, seine Firma besteht aus ca. 30 angestellten, er hat alle Mitarbeiter jetzt mit wp versorgt und Android ist rausgeschmissen worden Grund: Das System ist einfach besser :-)
    Gut das die Android Brücke endgültig eingerissen wurde und nun alle Kräfte auf die IOS Brücke gebündelt werden. Im ersten Moment fand ich es sehr schade, dass der Android-Weg nicht fortgesetzt wird, aber wenn man mal darüber richtig nachdenkt - ist es komplett nachvollziehbar.

    Also ich glaub nicht das android brücke tot ist es macht halt sin erst ma eine sache am laufen zu halten (ios apps) rest kommt noch nach
    Das ist irgendwie so, als wollte Opel eingefleischte 911er-Piloten abwerben.
    Die Apple-Welt ist größer, exclusiver und sektenhafter. Das sind schlechte Voraussetzungen. Da wohl kaum ein iPhonebesitzer heute noch mit was Schlechterem als einem iPhone5 rum rennt, ist auch kein Technologiesprung zu erwarten beim Wechsel. Bei nem 950er noch am Ehesten.
    Das ist irgendwie so, als wollte Opel eingefleischte 911er-Piloten abwerben.
    Die Apple-Welt ist größer, exclusiver und sektenhafter. Das sind schlechte Voraussetzungen. Da wohl kaum ein iPhonebesitzer heute noch mit was Schlechterem als einem iPhone5 rum rennt, ist auch kein Technologiesprung zu erwarten beim Wechsel. Bei nem 950er noch am Ehesten.

    Es geht nicht zwangsläufig darum überzeugte Apple Liebhaber auf die Windows Plattform zu bekommen. Es geht darum es den Entwickler zu erleichtern ihre Apps auch in die Windows Welt zu bringen.
    Und zumindest bei Entwicklern ist der Auto Vergleich (wie meist in der IT) unpassend.
    Ich dachte, hier ginge es jene IOS-App von MS, die Accounts und Daten auf WP portieren hilft, einmalig für den Umstieg.
    (Hatte immer Probleme mit dem Lesen der Artikel, da wird in Tapatalk unter Android der Browser aufgerufen, und Dolphin hat mit DrWindows, und nur da, herbe Probleme die ganzen drei Jahre mit Android, die ich hinter mir habe. Ich hab' aber seit gestern Firefox am Start, der hat das Problem nicht).
    Ich finde es viel besser, dass sich die Konzerne öffnen und gerade Microsoft und Apple einige Wege zusammen gehen.

    Ich glaub kaum, dass da Wege zusammen gegangen werden. Apple wird das nicht wirklich recht sein und sie werden schon einen Weg finden, Steine in den weg zu legen oder die Entwickler zu verdonnern, eine Portierung sein zu lassen.
    Ich dachte, hier ginge es jene IOS-App von MS, die Accounts und Daten auf WP portieren hilft, einmalig für den Umstieg.
    (Hatte immer Probleme mit dem Lesen der Artikel, da wird in Tapatalk unter Android der Browser aufgerufen, und Dolphin hat mit DrWindows, und nur da, herbe Probleme die ganzen drei Jahre mit Android, die ich hinter mir habe. Ich hab' aber seit gestern Firefox am Start, der hat das Problem nicht).

    Ok das erklärt einiges. Aber nein darum geht es absolut nicht.
    Ich glaube das erst wenn es tatsächlich so ist.
    Allerdings schätze ich es als wahrscheinlicher ein, das in ein paar Wochen oder Monaten bekannt gegeben wird das auch dieses Projekt wieder eingestellt wurde.
Nach oben