Windows 10 November Update zurück gezogen *Update*

Microsoft hat das November Update für Windows 10 überraschend zurück gezogen. Es steht nicht mehr zum Download zur Verfügung, weder über das Media Creation Tool noch via Windows Update. Die ISO-Dateien der Version 1511, so der offizielle Name, sind via MSDN allerdings noch verfügbar. Die Gründe für diese doch recht drastische Maßnahme sind derzeit noch unbekannt.

Ich hatte mich heute am Nachmittag schon gewundert, warum es mir bei der Einrichtung eines neuen Notebooks nicht gelang, das November Update über Windows Update zu installieren. Gestern Abend hatte das auf einem anderen Gerät noch funktioniert, daher dachte ich, es müsse ein Einzelfall sein. Inzwischen häufen sich aber überall im Netz entsprechende Meldungen, unter anderem bei WinBeta.

Die Geschichte ist deshalb seltsam, weil das November Update ja nun schon seit neun Tagen verfügbar war und es über die „übliche Quote“ hinaus keine Berichte über gravierende Fehler und Probleme gab. Wir werden abwarten müssen, bis sich Microsoft dazu äußert. Vielleicht ist ja auch nur übers Wochenende der falsche Server runtergefahren worden.

Update:
In einem Statement gegenüber WinBeta hat Microsoft angegeben, man hätte lediglich den Download des Media Creation Tools entfernt bzw. auf die RTM Version von Windows 10 geändert, weil das Update via Windows Update installiert werden soll. Warum man das so haben möchte, wurde nicht mitgeteilt. Das November Update sei aber nicht zurück gezogen, stattdessen rolle es in Wellen aus. Das sei der Grund, warum es manche Nutzer nicht angezeigt bekommen.

Ich lasse das mal so stehen, wirklich glauben tue ich es ehrlich gesagt nicht. Ich richte derzeit beinahe täglich neue Rechner ein und bis Freitag hat die Installation des November Updates via Windows Update immer funktioniert. Für mich klingt der zweite Teil der Erklärung eher nach „Zeitspiel“.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ich glaube es gibt große Probleme. Auf einigen PCs läuft nix mehr rund nach dem Update
    Im Edge ruckeln LiveStreams und der ganze Tab vibriert direkt oben. Ich konnte das auch bei mir feststellen beim Voice of Germany stream.
    Weiters Blu-Screens auf low bis middle end Hardware. Recht schneller find ich es auch nicht. Bei Geräten hingegen mit High End Hardware und wenn mane s völlig neu aufsetzt läuft es wirklich schneller.
    Also zwei gespalten das ganze. Habe bei zirka 10 PCs das Update durchgeführt und Freunde haben mir dann Rückmeldung gegeben
    Ich habe auch von einigen gehört die mich angeschrieben haben, die Probleme mit Programmen seit dem Update haben. Weil sich durch das Update ja auch die Computer ID ändert und damit bestimtme Programme nicht mehr funktionieren oder neu aktiviert und eingestellt werden müssen. :)
    Ich hab gestern abend probiert das November Update auf meinen Desktop zu spielen und auch nichts gefunden. Ging auch von einem Einzelfall aus, zum Glück ist dem nicht so.
    @markus, das stimmt. Hab auch so eigenartige Probleme.Auch bei Xbox Live gibts zur Zeit Probleme. Verbindung bricht ständig ab. Haben die Serverprobleme?
    Bei mir auf drei Geräten alles wunderbar. Bei nem Kumpel leider Probleme obwohl frisch aufgesetzt mit TH2. Bin mal gespannt was da kommt.
    Mein Pc war auch komplett neuaufgesetzt, dann kam letzte Woche das update und meine Taskleiste ging nicht mehr, und ich bin wieder zurück. Jetzt gehen die ganzen Apps nicht mehr.
    Kann nachvollziehen, warum die Leute schreien, dass sie die automatischen updates wieder abgestellt haben wollen
    Hallo
    auf einem PC habe ich auch Probleme mit TH2, zwei mal die Fehlermeldung Windows wurde nicht ordnungsgemäß heruntergefahren und einmal Windows ist nicht mehr funktionsfähig.
    Allerdings läuft TH2 auf den anderen Rechner die ich betreue, bis jetzt störungsfrei. Schneller ist es auch geworden, nur das booten dauert teilweise länger.
    Ich konnte heute Abend eine ISO File mit dem MediaCreation Tool runter laden, ist das jetzt die alte Version?
    Bei mir hat das Update auf TH2 auch ohne Probleme geklappt. Es gab zwar kleinere Fehler, aber die habe ich mittlerweile alle aus der Welt geschafft. Übrig sind nur ganz vereinzelte Probleme mit Updates aus dem Store, dass er mal was nicht runterlädt, was sich aber leicht beheben lässt, und kleine Zicken bei der Xbox-App und dem Dark Theme von Microsoft Edge, dass dort Minimieren/Maximieren/Schließen nur gezeigt werden, wenn ich mit dem Cursor drüberfahre, wenn ich die Titelleiste etc. einfärbe. Schon lustig, vor allem weil die beiden die farbige Titelleiste ja eh nicht nutzen und das helle Theme von Edge auch nicht betroffen ist. Ansonsten läuft aber alles rund hier.
    Ich hoffe nur, Microsoft antwortet nicht mit nem Zwangsdowngrade auf die 10240 für die, wo TH2 (weitgehend) problemlos läuft, sondern regelt die Sache mit nem etwas größeren Patch.
    Bei mir ging das Update erst nicht, bis ich die WLAN Karte deinstalliert habe. Jetzt ging das Update bis 100 % und danach kam ein schwieriger Systemfehler und er startet immer neu. Hab den Trick gefunden und bekam das Reparatur schirm, jetzt komme ich da nicht weiter. Kann mir jemand da bitte weiter helfen?
    Liebe Grüße basvc0
    Bei mir läuft alles prima seit dem November Update. 2 Rechner sogar deutlich schneller. Aber dass man es nicht mehr runterladen kann, das habe ich auch gemerkt. Bin ja erleichtert, dass es nicht bei mir lag... Jetzt warte ich gespannt.
    Ich habe auf meinem Surface pro 3 seit dem Update große Treiber-Probleme. Der wlan Treiber sorgt dafür, dass Streaming von Videos zum TV nicht mehr möglich sind: Dies konnte ich durch den Treiber von der Microsoft Website korrigieren. Weiterhin stürzt der grafiktreiber bei der Nutzung von Edge in Verbindung mit Videos häufig ab und wird dann wiederhergestellt. Für ein Microsoft Gerät ist das echt enttäuschend. Ich habe doch gar keine preview auf meinem Gerät :/
    Ich habe mein Surface erst am Mittwoch geupdateed. Es läuft jetzt sogar noch flüssiger als mit Win8.1 . Also das zurückziehen war ein fehler. Ich hoffe das es kein Downgrade geben wird. Dann werde ich nähmlich wieder zu win 8.1 gehen weil vor dem November Update noch zu viele Funktionen für den Tabletmodus gefehlt haben.
    Mein Surface Pro 3 hat Probleme mit dem Grafik Treiber, Netzwerk Geräte werden nicht mehr erkannt. Bin überhaupt nicht zufrieden seid dem Update.
    Bei mir gibt es kleinere Probleme mit dem Programm von Lexware kann sie aber mit ein paar kleinere tricks umgehen
    Nach dem update ging bei mir das Startmenü gar nicht mehr, nur noch die Systemwiederherstellung hat geholfen...
    Ich kann bis jetzt nur positives berichten... Habe ein lenovo yoga 2 13 mit i5 und hatte das problem, das die "rtm" beim runterfahren sie nicht ausgeschalten hatte (lüfter liefen weiter, tastatur blieb an bis der akku leer war) und beim login nach einigen sekunden bluescreen(irgendwas mit watchdog.......) seid th2 keine probleme mehr
    Microsoft sollte den Laden zu machen, die kriegen nichts gescheites mehr gebacken. Früher brauchte man auch nicht jeden Tag ein update um irgendwelche Fehler zu beheben, welche wiederum neue Fehler verursachen. Schlimm schlimm,Nadela kriegt nix auf die Reihe
    Nach dem Update gestern wurden ungefragt etliche Programme von Windows entfernt. Sogar der Treiber für meine Nvidia Grafikkarte war betroffen.
    Beispiel: Ccleaner, speccy, foxit reader, real player, windows office 2007 u.v.m.
    Ich habe keine der häufig genannten Fehler bemerkt, finde sogar eher, dass es besser läuft als zuvor.
    Mein pc bekam beim update einen blackscreen und windows wurde nicht fertig installiert (automatisches zurücksetzen) und mein Tablet note 8 hängt auch immer bei 40% auf.
    Auf meinem Acer 8" Tablet läuft es an sich gut. Allerdings muß man es immer komplett ausschalten, den wenn man nur kurz die Power Taste drückt, wird der Bildschirm zwa schwarz, stürzt aber dann nach 10 Minuten oder so komplett ab im Hintergrund.
    Ich hatte Probleme mit den Windows eigenen apps! Konnten alle einschließlich der störe nicht mehr geöffnet werden! Habe dann alles zurück gesetzt! Bis jetzt geht es! Auf dem sp4 läuft bis auf den grafiktreiber auch alles!
    Ich habe das Novemberupdate auf zwei Systemen: 1. Asus N73 Notebook (5 Jahre alt) 2. Surface 2 Pro
    Auf beiden Geräten gab es keinerlei Probleme.
    Ich spreche mal aus meiner Erfahrung. Windows 10 Version 1511 ist bei mir bereits 2 mal grundlos, spontan abgeschmiert und hat sich neu gestartet (bei der kurzen Zeit momentan 2 mal zu viel). Verursacht laut Windows durch ntoskrnl.exe. Wer weiß. Build 10240 ist mir nie abgestürzt!
    Daher wundert es aus meiner Sicht jetzt erstmal nicht, dass das November Update zurückgezogen wurde.
    Ich hatte Probleme mit den Windows eigenen apps! Konnten alle einschließlich der störe nicht mehr geöffnet werden! Habe dann alles zurück gesetzt! Bis jetzt geht es! Auf dem sp4 läuft bis auf den grafiktreiber auch alles!

    Wer braucht schon nen Grafik Treiber ;-)
    Rund laufen, die letzten Tage kam mir schon mehrfach ein groll auf :(
    Jedesmal wenn ich CPU-Z installiere wird diese nach neustadt automatisch deinstalliert weil sie nicht kompatibel sein soll.
    Deaktivierte Benachrichtigungen werden nach jedem neustart wieder aktiviert(nervig bei meiner Synology Cloudstation, wenn für jede synchronisierte datei ein popup erscheint.
    Die standarttastatur wird nach neustadt wieder immer auf japanisch zurückgestellt(hab ich installier. -> (hatte ich bereits zu insiderzeiten, da reichte es aber einmalig nach erstinstallation in der Registry umzustellen.
    ...
    D.h bei mir viele probleme, die mir, da preview, rel egal waren, ABER seit Win10 launch mit Clean-Install bin ich am PC kein insider mehr, und verzeihe soetwas nicht mehr!
    Achja vergessen, seit novemberupdate bekomm ich regelmäßig meldungen, dass der anzeigetreiber wiederhergestellt werden musste
    -> am SP3 und am PC(GTX970).
    Ich kann auf drei Rechnern keine Probleme feststellen!

    Ich habe auch keine gravierenden Probleme auf zwei Rechnern. Der CC Cleaner war deinstalliert .
    Alleine schon für die reibungslose Installation von Windows muss man mittlerweile nen Doktortitel in der Tasche haben. "Entferne SD-Karte!", "deinstalliere Netzwerkadapter!" - ja Mensch, ich will doch nur Windows installieren, und keine OP am offenen Herzen durchführen.
    Na dann: Weg mit dem November-Update, und warten wir auf das Dezember-Update. Das wird wohl auch nicht besser sein, aber was soll's; die Nerven der meisten normalsterblichen Nutzer liegen dank 10 eh längst blank.
    Mal ehrlich...wundert das jemanden? Das Ding verursacht in gut der Hälfte der Fälle verdammte Probleme. Auf Tablets muss die SDCard raus, es gibt vollkommen wahllose Deinstallationen von Programmen, die angeblich nicht kompatibel sind. Ganze Programme, völlig legal und kompatibel, werden aus dem x64-Ordner entfernt und finden sich im winold-Ordner. Installierte, legale Officepakete müssen neu aktiviert werden. User, die unmittelbar nach der Installation ihre Datenträgerbereinigung laufen lassen, entfernen diese Ordner unwiderruflich. Das Update ist ein Upgrade, ganze Systemeinstellungen werden komplett zurückgesetzt und müssen komplett neu eingestellt werden. Treiber werden entfernt, nach dem ersten Neustart gibt es auf vielen Rechnern Bluescreens und es wird ein Rollback durchgeführt, was aber scheitert und man komplett neu installiren darf.
    Wenn man mal über den schmalen DrWindows-Tellerrand drüber schaut und vor allem in englischen Foren weltweit recherchiert, ergibt sich ein Szenario, das dieses verhunzte Uodate/grade in die Nähe eines Fiasko bringt. Das ist völlig inakzeptabel, was Microsoft da gerade fabriziert. Und man sollte bitte nicht den Fehler machen, bei den Millionen Usern da draussen das selbe Wissen vorauszusetzen, was viele User hier oder woanders in einem Forum oder einer Comminity finden. Das ist nur ein Bruchteil. Der überwiegende Teil der Windows-User läuft mit diesem Update in irreparabele Situationen.
    TomJunkie, sehr gut geschrieben.
    Ich hoffe, Microsoft bietet die Funktion "Upgrades zurückstellen" in Zukunft doch noch für Windows 10 Home an.
    Mit dem Update bekam mein Laptop Probleme beim Herunterfahren, Laptop zuklappen, Aus dem Energie Sparen Modus wecken. Bildschirm war aus aber Tastatur und die Status Lampen blieben an. Gelegentlich lief sogar der Lüfter noch.
    Also ich hab nur Probleme mit dem Update
    Alles was ich mache am Laptop dauert eine gefühlte Ewigkeit
    Das November Update hat meinen Laptop so gut wie unbrauchbar gemacht
    Der überwiegende Teil der Windows-User läuft mit diesem Update in irreparable Situationen.

    Was ist denn das für eine Räuberpistole? Belege das einmal bitte.
    Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass das November Update z.B. den Intel Compute Stick praktisch unbrauchbar macht: hängt nach dem booten oder bootet in Dauerschleife. Einzige Abhilfe: zurück zu Windows 8 - sofern man den Installations-Key noch hat. Selbst erlebt, und wenn ich ins Intel Forum schaue, geht es vielen so. Da die Hardware-Architektur des Compute Sticks (Atom Prozessor, 2GB Ram, 32 GB SSD) eigentlich nichts besonderes ist, könnte ich mir schon vorstellen, dass noch viel mehr PCs Probleme mit dem Upgrade haben.
    Thomas_K
    Was ist denn das für eine Räuberpistole? Belege das einmal bitte.

    RTFUE
    wenn ich mich da informieren konnte, kannst du das sicher auch
    Bei läuft es eigentlich, aber im Edge wird das Fenster auf ein mal kleiner gestellt und die Meistgenutzten Seiten gelöscht. Zusätzlich wird auf ein mal Flugmodus angezeigt obwohl gar kein Flugmodus an ist...
    Größere Probleme konnte ich bei meinem PC bisher mit TH2 nicht feststellen. Nur Bluetooth wird gelegentlich im Info-Center angezeigt, obwohl ich gar kein Bluetooth habe. Zauberei. ;-)
    Mein Tipp ist dieser an Microsoft:
    Automatische Updates für die Sicherheit immer automatisch einspielen!
    Updates für Gerätetreiber und Features User entscheiden lassen und wählen lassen!
    So einfach wäre das :D
    Hallo Zusammen,
    und ein Hallo vom Neuen :-).
    Habe mit du seit dem Update auch ein paar Problemchen mit Mausreaktionen, Bildschirmdarstellung, einige Programmen, etc. Könnte mir schon vorstellen, dass MS das Update vielleicht noch mal zurück stellt.
    Hoffe nur, dass sich dadurch Windows 10 Mobil nicht noch weiter verschiebt.
    LG
    t4y
    also ich kann nur sagen ... auf Allen Rechnern, die ich bisher auf TH2 gehoben habe, läuft es super ... inclusive APPS und allem Drum und Dran
    Hatte heute Probleme mit herunterfahren, beim Neustart wurde irgendwie Wiederherstellung gestartet (?), ausserdem gab es irgendwo einen IP-Konflikt. Es führte dazu, dass ich offline war und die Telefonanlage (VoiP) nicht funktionierte. Ob das der Grund für meine Probleme ist? Morgen ist das Update deinstalliert....
    Microsoft hat das Update nicht zurückgezogen. Sie wollen es nur als Update weiterhin schrittweise ausrollen, statt es als komplettes System zum Download anzubieten:
    Microsoft explains disappearance of the Windows 10 November Update from Media tool
    Statement von Microsoft:
    The November update was originally available via the MCT (Media Creation Tool), but the company decided that future installs should be through Windows Update. People can still download Windows 10 using the MCT tool if they wish. The November update will be delivered via Windows Update.
    Microsoft has not pulled the Windows 10 November 10 update. The company is rolling out the November update over time – if you don’t see it in Windows Update, you will see it soon.
    Microsoft hat das Update nicht zurückgezogen. Sie wollen es nur als Update weiterhin schrittweise ausrollen, statt es als komplettes System zum Download anzubieten:
    Microsoft explains disappearance of the Windows 10 November Update from Media tool
    Statement von Microsoft:

    Falls da was dran sein sollte, muss ich denen echt mal einen Vogel zeigen. Warum soll ich eine alte Version installieren, nur um dann sofort per Monsterdownload gleich nochmal zu installieren? Sinnlos! Außerdem hatten sie im überarbeiten Einrichtungsassistenten auch schon die eine oder andere kritisierte Funktion als Schalter zur Verfügung gestellt, z.B. Updates ins Internet verteilen.
    also ich kann nur sagen ... auf Allen Rechnern, die ich bisher auf TH2 gehoben habe, läuft es super ... inclusive APPS und allem Drum und Dran

    Dem kann ich mich anschließen. Habe das Update zuhause und in der Firma schon auf insgesamt 16 sehr unterschiedlichen Rechnern installiert, alle von mir auch ersteingerichtet. Auf keinem gab es bis jetzt nennenswerte Probleme. Dank der Verteilung als Upgrade statt normales Update sind lediglich einige wenige Einstellungen abhanden gekommen.
    wolb
    Also bei mir läuft alles top....mit Win7 :)

    Bei mir auch =D Habe 10 nur noch zum testen auf 2 Testrechnern - Nur Probleme. Win7 läuft wie ne 1. Ich hoffe und wünsche mir, dass Win7 das nächste XP wird. (Was ich nie mochte). Allerdings kenne ich genug, die dank 10 wieder downgraden, einfach weil es schneller, stabiler und besser läuft. Und man sollte Microsoft mal zeigen, was man wirklich möchte. Vielleicht wird Windows 11 ja dann ein adequater 7 / 8 Nachfolger. Selbst Windows 8 war um Welten besser und schneller / stabiler.
    Jetzt wollte ich es mir doch gestern (endlich) auch auf den Rechner bügeln. Nach Windows Systemabbild & einem True Image .tib - und das Upgrade wurde einfach nicht angeboten :grübel - jetzt ist mit klar weshalb. Hätte ich mir die Sucherei sparen können...
    Ich finde es aber sehr konsequent von MS, Threshold vorübergehend zurückzuziehen - denn wir hatten doch einige Kundenrechner und Anrufe die *not amused" waren, dass es einige Programme auf dem Rechner "verhagelt" hatte.
    Und mit den letzten paar (sagen wir mal unglücklichen) PatchDays die für Aufsehen, oder Verärgerung gesorgt haben - sollte MS sich wirklich wieder mal überlegen, wie-viel negativ-Presse es noch verträgt?
    Denn geht es so weiter, ahne ich eine düstere Prognose, dass sich Windows 7 im Home-Consumer & Business-Bereich die Marktanteile bis 2020, so hoch wie heute halten werden... XP lässt grüssen!
    Was mich dann bei solchen Manövern verwundert, weshalb ein Threshold Upgrade von MS ein weiteres MS Produkt (Office alle Versionen) abschiesst??!!
    Die Erfahrung hatte ich z.B. auch mit einer Office 2016 (365) Installation an einem eigenen Rechner.
    Erst 2013 (365) sauber deinstalliert. OneDrive Business lief noch anstandslos... 2016 installiert - OneDrive Business abgeschossen... und kriegst Du momentan, mit gleichzeitig installierter 2016 nicht gebacken.
    Ach ich vergass, natürlich mit einen "kleinen" Workaround :eek: :lol
    https://support.microsoft.com/en-us/kb/3098502
    Diesen bezahlt ein Business-Kunde natürlich gerne ;)
    Folglich zurück auf Office 2013... :rolleyes:
    Bei solchen Dingen kann ich es bei MS nicht nachvollziehen.
    Man will Business-Kunden mit neuen Office und gleichzeitig möglichst viel an Boden gewinnen im SharePoint Bereich.
    Doch die Abteilungen schaffen es nicht - Office 2016 so abzustimmen, dass es mit Onedrive-Business funktioniert?? :eek: - also ich würde da dringend ein Mitarbeiter-Gespräch suchen... :smokin ;)
    Größere Probleme konnte ich bei meinem PC bisher mit TH2 nicht feststellen. Nur Bluetooth wird gelegentlich im Info-Center angezeigt, obwohl ich gar kein Bluetooth habe. Zauberei. ;-)

    Genau wie bei mir. Aber ansonsten läufts problemlos.
    Ich habe mit Media Control Center keine iso 10586 herunterladen können, aber im Moment lade ich th2_release Professional 10586 herunter.
    ich habe gestern Mittag th1_release pro 10240 installiert und "Insider Preview herunterladen" eingestellt. Heute Morgen fand ich das th2_Release pro 10286 zum herunterladen und installieren.
    Seit dem Update viele Probleme. Tastatur funktioniert erst nach Neustart. Oder Bildschirm bleibt schwarz, drück ich die Windowstaste vibriert sie trotzdem. Da hilft nur Powertaste ca 20 Sekunden drücken. Alles am SP 3.
    Auch bei mir hat das Update nur Frust produziert. Auf dem Dell Venue meine Sohnes bekomme ich es gar nicht installiert (hängt sich auf) und auf dem Desktop sind immer wieder Einstellungen verschwunden. Insb. beim Media Management. Dachte eigentlich, es läge an mir. Nichts ist wirklich abgestürzt, aber ich dachte schon: wenn alle Major Updates so viel Arbeit verursachen, dann viel Spaß Otto Normalverbraucher.
    Bei mir läuft alles prima seit dem November Update. 2 Rechner sogar deutlich schneller. Aber dass man es nicht mehr runterladen kann, das habe ich auch gemerkt. Bin ja erleichtert, dass es nicht bei mir lag... Jetzt warte ich gespannt.

    +1
    Ein altes Atömchen (ca 700 gr) läuft wie der Blitz mit dem NovemberPäckchen, zwei andere schnellere Rechner bekommen dieses hingehen schon länger nicht, irgendwelche Einstellungen würden von irgendeiner Organisation (vielleicht von Spectre??? - https://en.m.wikipedia.org/wiki/SPECTRE) verwaltet, in einem Firmennetz sind die beiden Rechner nicht, wohl aber in derselben (rein privaten) "Arbeitsgruppe" wie das Uralt-Atömchen (256 GB SSD, immer noch gute Wahl, bis das Surface-Book noch etwas abspeckt) ...
    Microsoft sollte den Laden zu machen, die kriegen nichts gescheites mehr gebacken. Früher brauchte man auch nicht jeden Tag ein update um irgendwelche Fehler zu beheben, welche wiederum neue Fehler verursachen. Schlimm schlimm,Nadela kriegt nix auf die Reihe

    Ich will Steve Balmer zurück ;) Als das Ribbon mit Office 2007 eingeführt wurde, gab es auch viel "Kritik" - es wurde aber kein Rückzieher gemacht. Das ModernUI von Windows 8(.1) ist aus ergonomischen Gesichtspunkten in vielen Bereichen ebenfalls besser als das Windows 10 "Startmenü". Hier war MSFT definitiv inkonsequent was Innovationen angeht...
    Diese neue Halbherzig/Halbfertik-Politik tut ihr übriges...
    TomJunkie, sehr gut geschrieben.
    Ich hoffe, Microsoft bietet die Funktion "Upgrades zurückstellen" in Zukunft doch noch für Windows 10 Home an.

    So arrogant, Updates und Upgrades auf Gedeiht und Verderb an alle User rauszudrücken ist nicht mal Apple...!!!
    Habe TH2 gleich nach Erscheinen auf PC und Laptop installiert. Hinterher ist mir als einziges negativ aufgefallen, dass auf dem Laptop, wenn ich im Windows Explorer eine Datei mit Rechtsklick markiere, im Kontextmenü unter "Senden an" das Auswahlmenü leer ist.
    Das ist zwar unschön, aber im Moment kann ich damit leben.
    Auf dem PC läuft alles rund.
    Hätte gedacht, dass durch die Millionen "Insider" (betatester) die Updateprobleme deutlich geringer werden würden... Da darf sich ms nicht beschweren, wenn Leute skeptisch ggü. Zwangsupdates bleiben.
    Bei mir geht an 3 von 4 Rechnern Mail nicht mehr. Bin auf Thunderbird gewchselt und gut ist. LG, Ingo
    Reibungslos sieht definitiv anders aus. Das einfach Default-Programme verändert werden ist ärgerlich. Wenn installierte Software nicht mehr läuft, dann habe ich echt einigen Stress und dazu kam dann noch, dass ich vor ~2 Tagen dann bemerkt habe, dass das Update auch noch die Heimnetzgruppe zerschossen hat, da war dann irgendwie der Spaß vorbei. Mir graut jetzt schon vor dem nächsten Update.
    Ah dann weiss ich jetzt auch was mit meinem alten Laptop los war. Der wurde nach der Installation extrem lahm, ich habe ihn komplett zurückgesetzt. FSC E780 Celeron (gut, der ist schon lahm, aber der Rechner ist eine bessere Schreibmaschine, dafür ist das eigentlich mehr als ausreichend)
    also ich habe seit Freitag selbst 4 Rechner eingerichtet und nur bei 1 hat das Update nach 2 Tagen wartezeit geklappt. ... die restlichen PCs bekommen weiterhin nichts angezeigt. ... also ich glaube MS
    Zum Update: ein Programm wurde entfernt - habs wieder neu installiert ... sonst sieht es optisch sehr nice aus und läuft irgendwie schneller
    Windows 10 ist und bleibt auch erst mal eine große Baustelle. Und wer sich zurück besinnt wird feststellen, das es immer so war, das ein windows bs immer erst ca. 2 jahre später nach veröffentlichung gut brauchbar war.
    Offtopic: Was macht Martin eigentlich beruflich? Jeden Tag PCs auf Windows 10 upgraden, DrWindows betreiben, Ohren am Microsoft Puls haben, guter Mann!
    Nachdem ich viele Probleme hier lese und ich eigentlich die Person bin, die immer ein Problem hat, kann ich diesmal glücklich sein. Das Upgrade zu TH2 über das Media Creation Tool hat bei mir alle Upgrade Fehler beseitigt. Ich habe nun ein Windows, welches so läuft als wäre es frisch installiert worden.
    Gähn, warum sollte es jemals anders bei Softwareupdates laufen! Bei Games doch nicht anders. Braucht man zu lange mit der Entwicklung, führt die frühzeitige Veröffentlichung eben zu diesen Problemen. Wenn MS mehr dieser Probleme hätte lösen wollen, wäre der Start 2016 und dann vielleicht nicht überall besser gewesen. War aber schon immer so. Nur es haben eben schon wieder viele laut geschimpft UND MS scheint wohl etwas ungeduldig geworden zu sein. Mir fehlt das SP1, danach lief immer vieles besser.
    Ich will Steve Balmer zurück ;) Als das Ribbon mit Office 2007 eingeführt wurde, gab es auch viel "Kritik" - es wurde aber kein Rückzieher gemacht. Das ModernUI von Windows 8(.1) ist aus ergonomischen Gesichtspunkten in vielen Bereichen ebenfalls besser als das Windows 10 "Startmenü". Hier war MSFT definitiv inkonsequent was Innovationen angeht...
    Diese neue Halbherzig/Halbfertik-Politik tut ihr übriges...

    Und die Microsoft Entwickler hatten bei Steve Balmer anscheinend auch viel mehr Zeit und haben keine Katastrophen veröffentlicht.
    Ich habe TH2 auf 3 unterschiedlichen Systemen(Laptop,Tablet und Desktop) installiert und auf keinem der Systeme Probleme festgestellt. Alle installierten Programme laufen fehlerfrei.
    Windows 10 ist und bleibt auch erst mal eine große Baustelle. Und wer sich zurück besinnt wird feststellen, das es immer so war, das ein windows bs immer erst ca. 2 jahre später nach veröffentlichung gut brauchbar war.

    Genau so sieht es aus. Selbst XP und 7, die ja gern für heilig erklärt werden, waren nicht fehlerfrei zum Release.
    Dasselbe trifft im übrigen auf jedes OS mehr oder eher weniger auch zu.
    Bei Win10 kommt dazu, dass es eine neue Plattform ist, die das Gerüst für die nächsten mind 10 Jahre darstellt.
    Wer sich unsicher ist, sollte mit dem Update bis zum Sommer warten. Bis dahin ist es ja noch gratis.
    Ach übrigens: Ich möchte das nicht gutheißen. Akzeptiere nur, dass es die bittere Realität ist und freue mich, dass ich bislang keinerlei Probleme hatte.
    Bei mir ploppen in die Taskleiste gelegte Fenster einzelner Dateien selbständig auf (Desktop) ansonsten laufen ein Lenovo z500 und ein Medion uralt (2004) einwandfrei.
    Und die Microsoft Entwickler hatten bei Steve Balmer anscheinend auch viel mehr Zeit und haben keine Katastrophen veröffentlicht.

    Eine gute Theorie.
    Zwei Rechner, zweimal ging das Update in die Hose.
    Genau so sieht es aus. Selbst XP und 7, die ja gern für heilig erklärt werden, waren nicht fehlerfrei zum Release.
    Dasselbe trifft im übrigen bei jedem OS mehr oder eher weniger auf.
    Bei Win10 kommt dazu, dass es eine neue Plattform ist, die das Gerüst für die nächsten mind 10 Jahre darstellt.
    Wer sich unsicher ist, sollte mit dem Update bis zum Sommer warten. Bis dahin ist es ja noch gratis.
    Ach übrigens: Ich möchte das nicht gutheißen. Akzeptiere nur, dass es die bittere Realität ist und freue mich, dass ich bislang keinerlei Probleme hatte.

    Wenn neue fahrzeugmodelle auf den Markt kommen muss ich aber auch nicht damit rechnen das die vor die wand fahre weil da die Technik spinnt.
    Ich habe 2 Desktop Rechner, mit Intel und AMD Chipsatz erfolgreich aktualisiert.
    Es gab und gibt keine Problem auch mit dem anschließenden
    KB3118754: Neues kumulatives Update für Windows 10
    nicht.
    Was mir aufgefallen ist, im Infocenter leuchtet die Bluetooth Anzeige und lässt sich nicht ausschalten,obwohl nicht installiert.
    Die ISO dazu ist auch schon fertig gebrannt und auf dem Server gesichert.
    man hätte lediglich den Download des Media Creation Tools entfernt bzw. auf die RTM Version von Windows 10 geändert, weil das Update via Windows Update installiert werden soll.

    Finde ich schon seltsam, warum so kompliziert und lange im Windows Update Modus verweilen wenn es anders schneller geht.?
    Wahrscheinlich werden beim Update-Vorgang nur die Dinge aktualisiert die bereits auf dem Rechner sind.
    Das November Update war eher ein November Upgrade denn es sah schon mehr wie eine Neuinstallation als wie ein Upgrade aus.
    Im Falle eines Falles habe ich ein Image zum zurückspielen vorher angelegt.
    Bei mir bekomme ich auf Rechner Nummer 2 das Update noch gar nicht angezeigt. Auf dem Hauptrechner ist es schon seit Tagen installiert und bis auf den Fehler mit der Suche in der Registrierung, konnte ich bisher keine weiteren Probleme feststellen.
    Ich lass mich überraschen wann ich dann den 2. Rechner updaten "darf". :)
    jetzt reden wir von dem Win10, dass so super beworben wird, UND MIT ALLER GEWALT(lt. MS zum teil nur versehen) allen Win7 und Win8 Nutzern aufgedrückt wurde.
    und da hat das meckern seine volle Berechtigung, denn es trifft nicht mehr nur jene welche sich sofort das neueste System hohlen, und sich auch soweit auskennen um kleinere Probleme zu lösen, bzw. auch wieder eine ältere Version(W7) einzuspielen sondern auch unbeholfene Otto-Normalbürger wie z.B. meine Eltern.
    Die haben jetzt immer einen guten Grund dass ich sie besuchen muss, und ihren laptop+PC wieder herzurichten, damit solche unbeholfenen Menschen einer anderen Generation damit wieder zurechtkommen.
    -> auf beiden Geräten kommt jetzt wieder Win7 drauf, und ich versuche alles mir mögliche um ein neuerliches Update zu verhindern.
    Bei mir kommt dagegen weiterhin Win10(3xWin10 + 1xW10m) zum Einsatz, denn ich gehöre zu jenen welche ein dementsprechend (achtung: "rumeierei" )verbuggtes System dennoch weiternutzen können.
    Edit:
    Wer sich unsicher ist, sollte mit dem Update bis zum Sommer warten. Bis dahin ist es ja noch gratis.

    Exakt das Thema: das sagt man mal einem nicht versiertem Ottonormalbürger wo sich Win10 einfach heimlich eingeschlichen hat.
    Mich bricht das ewige Gemecker momentan erheblich an. Ich weiß ja nicht was man auf einem Rechner haben kann, was zerschossen wird. Bei mir läuft alles rund. Ich bin der Meinung man sollte doch minimal wissen was man tut. Es funktioniert nun mal nicht zu warten das ein anderer das denken für einen übernimmt. Ein bißchen Verantwortung muß schon sein. Will doch auch jeder, siehe das gemecker über "Zwangsupdate".
    Passend in dem ~1Jahr Win10 als Insider: da hatte rumeiern keinen Platz.
    ABER: jetzt reden wir von dem Win10, dass so super beworben wird, UND MIT ALLER GEWALT(lt. MS zum teil nur versehen) allen Win7 und Win8 Nutzern aufgedrückt wurde.
    und da hat das rumeiern seine volle Berechtigung, denn es trifft nicht mehr nur jene welche sich sofort das neueste System hohlen, und sich auch soweit auskennen um kleinere Probleme zu lösen, bzw. auch wieder eine ältere Version(W7) einzuspielen sondern auch unbeholfene Otto-Normalbürger wie z.B. meine Eltern.
    Die haben jetzt immer einen guten Grund dass ich sie besuchen muss, und ihren laptop+PC wieder herzurichten, damit solche unbeholfenen Menschen einer anderen Generation damit wieder zurechtkommen.
    -> auf beiden Geräten kommt jetzt wieder Win7 drauf, und ich versuche alles mir mögliche um ein neuerliches Update zu verhindern.
    Bei mir kommt dagegen weiterhin Win10(3xWin10 + 1xW10m) zum Einsatz, denn ich gehöre zu jenen welche ein dementsprechend (achtung: "rumeierei" )verbuggtes System dennoch weiternutzen können.

    Sie haben täglich Probleme, obwohl du natürlich ein Clean Install durchgeführt hast? ;D
    Hallo,
    auf meinem Notebook kam das Update automatisch. Auf dem Desktop habe ich es die Tage mit dem Media Creation Tool installiert. Beide Geräte hatten danach keinen Drucker mehr. Dll- Problem. Eine Neuinstallation mit der aktuellen Samsung Drucker Software hat das Problem behoben. Obwohl ich bisher nur kleine Probleme mit Win10 hatte überlege ich eine Neuinstallation mit Win 7 weil mir da vieles in den Einstellungen besser gefällt. Es ist für meinen Geschmack besser zu konfigurieren..
    Die Aussage von Microsoft könnte richtig sein (Upgrade in Wellen). Ich habe drei PCs. Auf zweien wurde mir das Upgrade über Windowsupdate angeboten und ich habe es problemlos durchführen können. Auf meinem Hauptrechner habe ich es bis heute noch nicht angezeigt bekomme, obwohl dort die Rückkehrdatei auf Windows 7 schon lange gelöscht ist. Im Vergleich zu den anderen PCs habe ich dort jedoch mehrere Benutzerkonten angelegt und bereits Office 2016 installiert. Vielleicht liegt es auch an einem dieser beiden Gegebenheiten. Ich warte sicherheitshalber noch und lasse die Finger von einem manuellen upgrade
    Ich habe vor ein paar Tagen ein neues Asus Ta 100 HA Tablet eingerichtet. In Windows Update wurde mir danach Upgrade Vers. 1511 angezeigt, runtergeladen, Installation wurde vorbereitet. Dann wurde urplötzlich wieder nach Updates gesucht, aber nichts gefunden. Habe dann über das MCT Version 1511 installiert, hat allerdings über 8 Stunden gebraucht, läuft aber alles bis jetzt problemlos.
    Bei ließ es sich auch nicht über Windows Update installieren,hab dan die iso datein von Chip.de für Windows 10Th2 heruntergeladen,dann gings
    Habe auch ein Problem mit Threshold 2, Touchpad/Maus funktionieren nicht mehr richtig, Drucker spinnt. Meine Frage nun: Ich habe vor Threshold 2 einen Wiederherstellungspunkt gesetzt, auf den ich jetzt zurück möchte, holt sich dann der Rechner wieder Threshold 2, weil es doch vielleicht zurück gezogen wurde?
    Über Update wurde es bei mir auch nicht angezeigt. Habe es über das Microsoft-Tool "GetWindows10-sds" heute morgen gezogen. Ging einwandfrei.
    Sollte Windows 10 nicht das beste Windows aller Zeiten sein? Nur wenn ich mal so die letzten 3 Monate überdenke, kann ich das nicht so recht glauben.
    War bis Juli mit meinem Vista voll zufrieden. Nur hat man eben gemerkt, dass es immer mehr Software gibt, die es nicht mehr unterstützen. Auch MS selbst Schloss es immer mehr aus.
    Mit dem neuen PC erwarb ich auch Windows 10. Das heißt, ich gehöre zu denen, die für Windows 10 bezahlt haben :-). Sicher ist die Umstellung weniger das Problem. Etliches an Software musste auch upgedatet werden. Auch Gleich ein Anlass mit Office zu Softmaker zu wechseln. Für die Mails nutze ich jetzt eM Client. Wenigstens läuft die Software prima.
    Bei Windows 10 selbst habe ich immer den Eindruck, dass es an so mancher Stelle eine frühe Beta ist. So vieles wirkt einfach nicht wirklich durchdacht und rund. Auch die Zwangsupdates sind so eine Sache. Vor dem Update auf 1511 hatte ich kurz zuvor ne einem Windowsupdate einen Totalcrash. Windows gibt völlig in einer Autostartschleife. In keine Option war mehr reinzukommen. Windows-Reparatur half auch nix. So blieb nur eine komplette Wiederherstellung auf Auslieferungszustand mit der Notwendigkeit, alles neu Einzurichten und alle Programme neu einzustellen.
    Hatte beim Update auf 1511 schon ein mulmiges Gefühl. Aber wenigstens hat das geklappt. Aber seither ist sonst bei Windows einiges nicht mehr so wie es sein sollte.
    Ich denke, ich bin nicht der Einzige, wo es an einigen Stellen klemmt. Dass dann MS vielleicht eine Bremse einlegt oder Änderungen vornimmt, ist vielleicht auch verständlich.
    Warten wir mal ab, was noch alles kommt beim Abenteuer Windows 10 :-).
    Also eigentlich ist es ganz einfach, man mache immer mal in sinnvollen Abständen eine komplette Sicherung mit Paragon (kostet etwas, funktioniert aber zumeist) oder Veeam (kost nix, vorher ausprobieren), dann gibs im Mittel weniger Probleme, alle Angaben ohne Gewähr etc. pp.
    Hier läuft das System besser als vor dem update. Benötigte mein Rechner vorher immer eine Gedenksekunde um auf eine Festplatte zu zugreifen,ist dies nun wieder zügig und Verzögerungsfrei möglich.Ist schon was älter,das gute Stück,läuft nun aber wieder wie zu Win7 Zeiten.
    Hab allerdings überflüssige Dienste wie zb. Cortana usw. abgeschaltet.
    Seit TH2 gibts Probleme zusammen mit Qihoo360 TS, Menüleiste funktionierte nicht mehr, runterfahren nur über den Taskmanager, doppelt solange Ladezeit beim Booten, die Virensoftware musste ich entfernen, deaktiviert funktionierte es - wer ist nun schuld???
    Außerdem geht der Drucker HP LJ 1022 nicht mehr, offenbar Treiberproblem.
    So eine Verschlechterung durch ein update ist mir aus der Vergangenheit nicht erinnerlich.
    haegar
    Eventuell sollte man hier mal den Titel ändern , das Update gibt es ja nach wie vor noch , nur die neue ISO 10586 nicht mehr ;)
    aber da gibt es ja anderer Quellen :)
    siehe im Forum
    Windows 10 Desktop
    Ich habe mich schon vorher in einem Artikel über Windows 10 ausgelassen bzw. über diverse Unzulänglichkeiten, es gab auch dementsprechende Antworten, okay sei es drum. Bei gewissen Konfigurationen gibt es wohl Probleme, mein Verdacht scheint sich wohl zu bestätigen. Ich habe verschieden DAW's in Gebrauch (Cubase, Sonar, Reason) und entsprechend ausufernde Hardware, Soundkarte, Midi usw., zig Plugins. Aber nicht nur hier gibt es Probleme, bei dem Heimnetzwerk tauchte nach dem Update immer das alte Netzwerk auf obwohl alle Rechner vor dem Update das Netzwerkwerk "verlassen" haben (auch in der Reg alte Netzwerkkonfig. gelöscht) Zudem gab und gibt es Probleme mit Edge, die importierten Favoriten werden immer wieder neu geladen, alles erscheint doppelt auch nachdem ich bei allen! Rechnern auch eine Cleaninstallation mit der Iso 1511 vollzogen habe, also echt alles neu aufgesetzt habe, ziemlich viel Arbeit. Das Heimnetzwerk läuft jetzt so lala, auf manchen Rechnern werden nicht alle Rechner angezeigt, die Edge Probleme bestehen weiterhin, auch mit allen Tricks, zumindest funktioniert jetzt das Logitech Quickcam Pro 5000 Micro. Mein Sohn hat zig Spiele, Steam, Origin usw auf dem Rechner, da funzt alles reibungslos, zum Glück. Wenn man eine 08/15 Konfiguration hat scheint es wohl weniger Probleme zu geben oder auch gar keine. Bei den Smartphones gab es soweit keine Probleme (640 LTE), bei meinem 1020 lief die Tastatur z.B. bei WhatsApp grottig lahm, also zurück auf 8.1. Ich könnte hier noch fortfahren, z.B. bekomme ich aus meinem Rechner immer wieder Fotoalben aus de Cloud vorgeschlagen (was ist das denn jetzt schon wieder), habe echt nichts verbrochen ;-). Bin und war immer Neuem sehr aufgeschlossen und freue mich auf jedes neue Windows, aber was ich hier schon an Arbeit reingesteckt habe, Menno! Natürlich gibt es immer ein Für und Wider, das weiß ich sehr genau und will auch nichts "bashen", mir erscheint alles ein wenig hastig zusammengeschustert, bei allem guten Willen, habe mal ein Windows 8.1 Image auf einer anderen SSD zurückgespielt nur so um mal zu checken, es läuft sehr gut obwohl ich wieder zu Windows 10 zurück bin, bzw. einfach nur die Festplatten gewechselt habe, so schnell gibt man ja nicht auf.
    ich frage mal ganz doof, wo kann ich noch eine Backup ISO von Windows 10 Version 1511 downloaden?
    Kann mir jemand einen Link senden?
    unsere Rechner laufen damit ohne Probleme, aber ich wollte meinen im Dez. kpl. neue Aufsetzen.
    Leider habe ich das Iso gelöscht!
    ich brauche die Pro Version!
    und mal ehrlich.
    Keine Windows Version war fehler "frei". Warum gibt es den die Updates?????
    Habe gerade geupdatet bei meinem SP3. Meldung zum Update kam über Windows Update. Läuft bis jetzt ohne Probleme und mein Surface fährt noch schneller hoch :-)
    Schau mal bei Deskmodder. Die hatten diverse Links zu den Insiderversionen vom Build 10586.0. Die Iso vom MediaCreationTool war mit denen identisch, außer daß diese Insider-Isos nur Home oder Pro enthalten.
    NTOSKRNL
    Sie haben täglich Probleme, obwohl du natürlich ein Clean Install durchgeführt hast? ;D

    Auch ein clean Install behebt auch nicht alle Probleme. Ich bin immer noch der Meinung das man nicht für jedes größere update einen clean Install verlangen kann... schon gar nicht von Usern die nicht so viel Ahnung haben wie viele hier im Forum.
    Also auf meinen beiden Tablets (Trekstor SurfTab Wintron 10.1 & HP Stream 7) wurde mir das Update angezeigt. Ich konnte es auch herunterladen und mit der Installation beginnen. Diese ist jedoch auf beiden Geräten nach 40% Gesamtfortschritt hängen geblieben, so dass ich per Ein-Aus-Taste neu starten musste und die vorherige Version automatisch wiederhergestellt wurde. Das ist mehrmals so gelaufen, bis zuerst beim Trekstor, dann beim HP bei der Suche nach Updates gemeldet wurde, dass Windows auf dem aktuellen Stand sei - ohne das November-Update.
    Wenn das nicht bedeutet, dass das Update (!) zurückgenommen worden ist, was dann? Die ISO-Datei habe ich gar nie herunterzuladen versucht.
    Wenn neue fahrzeugmodelle auf den Markt kommen muss ich aber auch nicht damit rechnen das die vor die wand fahre weil da die Technik spinnt.

    Ach ernsthaft: Hört doch endlich mal mit dem Schwachsinn auf alles, aber wirklich alles mit Autos zu vergleichen.
    Das nervt tierisch, weil es einfach nicht immer passt.
    Ich hab doch auch geschrieben, dass ich das nicht toll finde. Im Gegenteil. Aber es ist nun mal die Regel bei einem neuen OS oder größerem Update. Klar ist das scheiße, aber weder eine große Überraschung, noch ein Besonderheit von Win10. Entschuldigt das die Fehler? Nein, natürlich nicht.
    Und um mit einem völlig sinnlosen Auto Vergleich abzuschließen: Die Verbrauchswerte und gerne auch mal die Abgaswerte made in Germany, stimmen auch nie. Fahrzeuge müssen zum Teil zurück, weil sie tatsächlich direkt Leben gefährden (nein ich rede nicht vom VW Skandal).
    Und ja das ist natürlich vollkommen das gleiche, wie Fehler im OS eines PCs.
    Ich habe direkt bei Erscheinen von TH2 das MediaCreationTool genutzt und meinen Rechner sowie mein Surface Pro 3 per USB-Stick neu aufgesetzt. Soweit ohne Probleme.
    Allerdings sieht der Screen mit dem Windows-Logo am PC merkwürdig aus (unscharf und mit weißem Unterstrich im oberen linken Eck) und seit gestern geht plötzlich mein USB-Hub nicht mehr - alle Geräte funktionieren trotzdem, wenn sie direkt am PC angeschlossen sind. Ob's am Upgrade liegt?!
    Ansonsten keine Probleme und Edge meide ich eh wie die Pest (obwohl ich nun auch W10M nutze).
    Trotzdem macht Microsoft auch auf mich seit längerem keinen guten Eindruck mehr. Zu viele nicht eingehaltene Versprechungen, schlechte Kommunikation mit den Usern (bspw. OneDrive, Mobile-Builds), zu viele Fehler in angeblich fertigen Produkten, etc. Da kann nur Frust bei vielen Usern entstehen...
    Nachtrag:
    Die zusätzliche Installation der "System-Apps" Finanzen, Sport, etc. und Games sowie "Get XYZ"-Apps hat mich ja ziemlich aufgeregt, vor allem weil diese nie sofort nach der Deinstallation verschwinden, sondern mind. zweimal dieser Aufforderung bedürfen! Was soll dieser ***? :-(
    Und: Den genannten Fehlermeldungen nach zu urteilen kann ich mich glücklich schätzen, dass auch meine Eltern das Upgrade unbeschadet überstanden haben... Traurig...
    Hallo, vor zehn Jahren habe ich mit XP meine PC Grundkenntnisse erweitert, da das ewige Warten auf unseren PC Fritzen , wegen diverser Probleme mir zu blöd wurde. Weiß nicht, wie oft ich XP neu installiert habe und experimentiert wurde. XP war da sehr genügsam und immer wieder ohne Telefon aktiviert worden.
    Über XP ging es zu Vista, 7, 8 und 8.1. und jetzt zu Windows 10. Keinerlei Windows Probleme bei der Umstellung gehabt und seit ich mehr auf portable Programme, auf einer extra Partition zurückgreife, sind auch diese Schwierigkeiten mit installierten Sachen immer weniger geworden.
    Lumi
    Ich habe direkt bei Erscheinen von TH2 das MediaCreationTool genutzt und meinen Rechner sowie mein Surface Pro 3 per USB-Stick neu aufgesetzt. Soweit ohne Probleme.
    Allerdings sieht der Screen mit dem Windows-Logo am PC merkwürdig aus (unscharf und mit weißem Unterstrich im oberen linken Eck) und seit gestern geht plötzlich mein USB-Hub nicht mehr - alle Geräte funktionieren trotzdem, wenn sie direkt am PC angeschlossen sind. Ob's am Upgrade liegt?!
    Ansonsten keine Probleme und Edge meide ich eh wie die Pest (obwohl ich nun auch W10M nutze).
    Trotzdem macht Microsoft auch auf mich seit längerem keinen guten Eindruck mehr. Zu viele nicht eingehaltene Versprechungen, schlechte Kommunikation mit den Usern (bspw. OneDrive, Mobile-Builds), zu viele Fehler in angeblich fertigen Produkten, etc. Da kann nur Frust bei vielen Usern entstehen...

    Das Statement ist sowieso unglaubwürdig. Entweder die Server packen das nicht und die wollen das so etwas regulieren oder sie spielen auf Zeit und versuchen so viele Fehler wie möglich in einer neuen 10586-Build zu fixen. Dann werden bestehende Installationen von TH2 demnächst einen größeren Patch bekommen.
    Ansonsten stimme ich dir aber zu. Derzeit läuft vieles bei Microsoft wieder suboptimal und stimmt mich auch nachdenklich. Nadella wäre gut beraten, gewisse Dinge mal intern zu überprüfen, denn wenn das bei TH2 jetzt schon solche Probleme gibt, wie soll das dann erst bei Redstone ff. weitergehen.
    Bei der Installation mit den neuen ISO-Dateien mit Novemberupdate ist mir ein Problem aufgefallen, dass auch zum Rückziehen geführt haben kann:
    Wenn man einen PC hat, bei dem im BIOS/UEFI eine Serial für Windows hinterlegt ist, wird diese automatisch für die Win10 Installation herangezogen. Das ist aber nicht immer gewünscht. So kann z.B. der hinterlegte Key für eine Home-Version sein. Hatte man aber ein Upgrade von Home auf Pro vorgenommen oder eine Pro-Version mit anderem Key installiert, wird dies komplett ignoriert und die einfache Home-Version installiert.
    Lösung des Problems bei Installation mit einem USB-Stick:
    In den Unterordner "sources" (im Ordner "x86" oder "x64", je nach dem welche Version man installiert) eine Textdatei erstellen mit dem Namen "PID". Dort rein kommt in die erste Zeile "" und in die zweite Zeile "Value=XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX". Hierbei ist XXXXX die Serial die zur Installation verwendet werden soll. Also z.B. ein Key von Win 7 Pro. Der Key im BIOS/UEFI wird dann bei der Installation ignoriert.
    Mal ehrlich...wundert das jemanden? Das Ding verursacht in gut der Hälfte der Fälle verdammte Probleme. Auf Tablets muss die SDCard raus, es gibt vollkommen wahllose Deinstallationen von Programmen, die angeblich nicht kompatibel sind. Ganze Programme, völlig legal und kompatibel, werden aus dem x64-Ordner entfernt und finden sich im winold-Ordner. Installierte, legale Officepakete müssen neu aktiviert werden. User, die unmittelbar nach der Installation ihre Datenträgerbereinigung laufen lassen, entfernen diese Ordner unwiderruflich. Das Update ist ein Upgrade, ganze Systemeinstellungen werden komplett zurückgesetzt und müssen komplett neu eingestellt werden. Treiber werden entfernt, nach dem ersten Neustart gibt es auf vielen Rechnern Bluescreens und es wird ein Rollback durchgeführt, was aber scheitert und man komplett neu installiren darf.
    Wenn man mal über den schmalen DrWindows-Tellerrand drüber schaut und vor allem in englischen Foren weltweit recherchiert, ergibt sich ein Szenario, das dieses verhunzte Uodate/grade in die Nähe eines Fiasko bringt. Das ist völlig inakzeptabel, was Microsoft da gerade fabriziert. Und man sollte bitte nicht den Fehler machen, bei den Millionen Usern da draussen das selbe Wissen vorauszusetzen, was viele User hier oder woanders in einem Forum oder einer Comminity finden. Das ist nur ein Bruchteil. Der überwiegende Teil der Windows-User läuft mit diesem Update in irreparabele Situationen.

    Ob es der überwiegende Teil der Win-User ist lasse ich mal so dahingestellt, eine Tatsache ist allerdings, dass in vielen Foren über diese Update-unzulänglichkeiten berichtet wird und das auch gerade in "Fanboy" Foren.
    Ich sag es mal so in den Raum: Eine Linux-installation mit anschließender Konfiguration ist einfacher!
    Also ich finde, so wie das zur Zeit läuft demontiert sich Microsoft auf dauer selbst.
    Ich kann nur von mir reden. Beimir funktioniert das update nicht. Ab den punkt wo Windows der meinung ist neue Treiber zu laden, Also schritt 2 glaube, wird der Bildschirm schwarz und es passiert nichts mehr. Nach den Neustart des Rechners stellt er die alte Version wieder her.
    Windows 10 macht enorme Treiber schwierigkeiten, da es ungefragt Treiber installiert die nicht drauf sollen. Ständig wird die interne Grafikkarte wieder aktiviert und der Treiber geladen. Ich hoffe das sich dort schnellst möglich etwas ändert. So macht es keinen Spaß.
    edit. Ja auch das deaktivieren im Bios sowie in windows selber bringt nichts
    Ich bekam 3 Tage lang auch nur die Nachricht, dass das System auf dem neuesten Stand sei - erst mit 4 Tagen Verzögerung kam das Update. Trotz Windows 10 von ersten Tag an. Insofern glaube ich der Stellungnahme schon.
    Bei mir ploppen in die Taskleiste gelegte Fenster einzelner Dateien selbständig auf (Desktop) ansonsten laufen ein Lenovo z500 und ein Medion uralt (2004) einwandfrei.

    ÄÄÄÄhm Desktop vor halben stunde abgeschmiert Bluescreen nach Start der MSN-Nachrichten, Updates meckert Insider Preview müsste Repariert werden???? alle MSN apps ohne Reaktion auch note,calculator und groove etc. das dumme ist das ich vor einer stunde den Ccleaner benutzt habe und Windows.old gemüllt ......shit.... jetzt heißt es Senioren Forscht.
    Ok.. nach Systemwiederherstellung zum 19.11. Läuft alles wieder...wirklich alle apps, nur hab ich jetzt wieder Build 10586.3 Version 1511 und werde aufgefordert das "Klüngelnative" Update KB3118754 wieder zu installieren(im Updateverlauf schon vorhanden)......ich hab Angst...also erst Morgen.
    Heute "Kumulatives Update für Windows 10 Version 1511" (KB3118754) geladen, was ja nach Meldungen zurückgezogen worden sein sollte und wohl so nicht stimmt, denn es kam ja. Der Updaterlauf war wie immer - unproblematisch und das System läuft weiter, wie geschmiert.
    Hier lief der TH2 Update überall flüssig durch und hat sogar Verbesserungen mit sich gebracht. Bei mir läuft Windows 10 auf einem iMac Mid 2011. Da gab es hin und wieder mal einen Bluescreen. Das ist nun vorbei. Auf den anderen Geräten lief Windows 10 schon vorher sehr gut und seit dem Update unverändert stabil.
    Heute "Kumulatives Update für Windows 10 Version 1511" (KB3118754) geladen, was ja nach Meldungen zurückgezogen worden sein sollte und wohl so nicht stimmt, denn es kam ja. Der Updaterlauf war wie immer - unproblematisch und das System läuft weiter, wie geschmiert.

    Das was du meinst (kb 3118754, Build 10586.11 vom 19.11.2015) ist nach dem besagten Update von dem hier alle reden (Threshold 2, Version 1511, Build 10586 vom 12.11.2015) erschienen! Threshold 2 war auch kein normales Update, eher eine Neuinstallation und hat recht lang gedauert zum runterladen.
    Mein pc bekam beim update einen blackscreen und windows wurde nicht fertig installiert (automatisches zurücksetzen) und mein Tablet note 8 hängt auch immer bei 40% auf.

    Für den 40% Fehler gibt es eine einfache Lösung: Nimm mal die SD-Karte raus. Ich hatte den gleichen Fehler.
    Bei meinem Surface 3 pro gibt es Treiberprobleme mit Bluescreen. Ich nutze es produktiv und habe ehrlich gesagt die schnauze voll. Das schöne Geld, verlorene Lebensfreude... Ich glaube das war mein letztes MS Gerät. :-(
    Faxen dick. Auf meinem Laptop und SP3 Images von 8.1 zurück gespielt. Läuft ohne wenn und aber. Den Mist mit Windows10 tu ich mir nicht länger an.
    Bei mir war beim Uograde alles wie beim ersten Mal, im August. Der eine PC lud per Windows Update die Installationsdaten runter & konnte sie nicht installieren, der Zweite machte rein gar nichts. Ich weiß nicht, ob das mit Th1 passiert wäre, aber beim Adolf (Win7/8.1) hetts des ned gebba:
    Ich hab mir vor ein paar Tagen Office 2013 gegönnt, Lizenz für 2PCs, und auf dem einen weigert sich das unsägliche Windows Update, die seit dem bereits integrierten SP1 aufgelaufenen Updates zu installieren. Die Updates werden aufgelistet und es bleibt bei Null Prozent des ersten Files. Komplettrückstellung von WU per Batchfile nutzt nicht, und wenn man eines der Systemupdates deinstalliert, wird das zwar neu installiert, aber die Lawine kommt nicht in Gang, das wird sich wohl auch nicht ändern, wenn neue Systemupdates anstehen. Die in Office integrierte Updatefunktion ist ausgeblendet(vorsätzlich durch Win10 wohl), und alle anderen Tricks, die ich so auf der Pfanne habe, und das sind einige, funktionieren seit Win10 mangels Eingriff nicht mehr.
    Mit Win10 leben ist, als wenn ein Dementer einen Betreuer bekäme, der selbst dement ist.
    corvus
    beim Adolf (Win7/8.1) hetts des ned gebba:

    wen meinst Du damit?
    Abgesehen davon bin ich auch knapp davor auf einigen Rechnern wieder auf 8.1 zurück zu gehen.....besonders das SF3 hat mich mit dem update und Wlan Problemen grenzenlos geärgert....
    Simples
    Ich bin auf dem SP3 meines Bekannten auf Windows 8.1 zurück und er ist unglaublich happy. Das Ding rennt wieder wie blöde und der Akku hält wieder seine 7 bis 8 Std. Vor allem im Standby verliert sein SP3 über Nacht gerade mal 2%. Als ich mir das gestern mal in Ruhe angesehen habe, bin ich noch gestern Abend auf meinem Laptop zurück auf 8.1...Und wieder zufrieden
Nach oben