OneDrive: Microsoft rudert halb zurück, jetzt seid Ihr gefragt

Manche Meldungen kommen einem beim Lesen wie ein Déjà-vu vor: Vermeintliche Features stoßen der geneigten Microsoft Community sauer auf, diese lässt ihrem Unmut freien Lauf und kurze Zeit später zeigt man sich in Redmond einsichtig und zieht die geplanten Änderungen zurück. Ich erinnere mich dabei an gewisse umstrittene Features der Xbox One Präsentation. Nach einer regelrechten Welle an Protest der User wurden alle Vorhaben fallen gelassen. Heute wissen wir also, dass ein wenig gesunder Widerstand kleine Wunder vollbringen kann.

So geschehen auch bei der Neuen und viel diskutierten OneDrive Speicherplatz Reduzierung. Wir berichteten vor Kurzem über die Beschneidung des kostenlosen Cloudspeichers von 15 GB auf nur noch 5 GB. Auch hier im Forum war schnell klar, dass sich nicht wenige User nach anderen Alternativen der Cloudspeicher Lösung umsehen würden. Zahlreiche Beschwerden gingen bei Microsoft ein und so lässt man heute verlauten, dass man sich für die geplanten Änderung entschuldigt und bietet zumindest eine Option an, mit welcher Ihr weiterhin Eure 15 GB Cloudspeicher sowie die zusätzlichen 15 GB Speicher für den OneDrive Bilderupload kostenfrei nutzen könnt.

Euer Mitwirken ist erforderlich
Damit Ihr nach den geplanten Änderungen nicht von der Kürzung des Cloudspeichers betroffen seid, müsst Ihr unter OneDrive Bonus bestätigen, dass Ihr weiterhin den kostenfreien Speicher in bisheriger Höhe von 15 GB Cloudspeicher & 15 GB Speicher für den OneDrive Kameraupload nutzen wollt. Anschließend erhaltet Ihr auf der darauf folgenden Seite eine Bestätigung, dass Ihr von den kommenden Änderungen nicht betroffen seid.

Einerseits finde ich es löblich, dass hier im Sinne des Nutzers nachgebessert wird. Andererseits macht es aber den Eindruck, als würde man gewisse Vermarktungs- bzw. Preismodelle austesten wollen und nur bei massiver Gegenwehr seitens der Nutzer wieder in Ausgangstellung einlenken.

Quelle: Thurrott.com

Über den Autor
Dr. Windows
Dies ist der allgemeine Redaktions-User von Dr. Windows. Wird verwendet für allgemeine Ankündigungen und Gastartikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Einerseits finde ich es löblich, dass hier im Sinne des Nutzers nachgebessert wird. Andererseits macht es aber den Eindruck, als würde man gewisse Vermarktungs- bzw. Preismodelle austesten wollen und nur bei massiver Gegenwehr seitens der Nutzer wieder in Ausgangstellung einlenkt.

    Kann ich nur vollkommen zustimmen Rainer.
    30GB kostenlos sind aber jetzt auch mehr als genug. 30GB ist schon ne Menge gratis Speicher. Wer mehr will soll auch zahlen.
    Ich hatte eben von der Onedrive Uservoice Seite eine Benachrichtigung erhalten und habe per Link auch direkt erfolgreich mein Live Konto von den kommenden Änderungen ausklammern lassen. Ich bin gespannt ob alles so bleibt, es steht nämlich keine Info dazu in den Speicherplatzeinstellungen im Onedrive.
    Ich weiss nicht genau was ich davon halten soll.
    Unbegrenzter OneDrive Speicher hätte niemals angeboten werden sollen.
    Aber wenn angeblich Konten mit zig oder hunderten Terrabyte logischer weise für technische Probleme sorgen ist das klar und darum ist eine Korrektur und nachträgliche Begrenzung erwünscht. Aber es sollte nicht die betreffen die das Angebot ehrlich genutzt und nicht schamlos oder bewusst zerstörerisch ausgenutzt haben.
    Microsoft muss hier nur realistische und praktisch anwendbare Limits anbieten.
    Mit 1 TB im Office Abo bin ich aber zufrieden.
    So sehe ich das.
    "Success!
    Your account will not be affected by the upcoming storage changes."
    Hab gerade die erhaltene mail bestätigt.
    Puh nochmal Glück gehabt! :)
    Spiritgrowth
    Aber wenn angeblich Konten mit zig oder hunderten Terrabyte logischer weise für technische Probleme sorgen ist das klar und darum ist eine Korrektur und nachträgliche Begrenzung erwünscht. Aber es sollte nicht die betreffen die das Angebot ehrlich genutzt und nicht schamlos oder bewusst zerstörerisch ausgenutzt haben.
    Ich kann mich der Einschätzung aus zweierlei Gründen wirklich nicht anschließen:
  2. Microsoft hat ganz offen damit geworben, dass es sich bei dem unlimitierten Speicherplatz um die Evolution des Datenträgers hält. Floppy 1,44 MB -> CD 650 MB -> DVD 4 GB -> BluRay 25 GB -> HDD 4 TB -> OneDrive Unlimited. Ich habe hier eine 4 TB sowie eine 3 TB Festplatte für Backups und Medien aller Art. Genau für solche Zwecke warb Microsoft doch sehr offen damit "Vergiss die zig Datenträger - nimm ein OneDrive". Von Missbrauch kann bei jemandem mit HD-Kamera oder DSLR einfach nicht die Rede sein. Das sind Sicherungen von Originalaufnahmen. Genau dafür brauche ich Backups. Microsoft hat solche Leute mit der Werbung nicht nur angesprochen - man sie recht unmittelbar locken wollen.
  3. Wie zum Henker soll ich als nicht zahlender 15GB-Kunde nachvollziehen können, dass aufgrund des sog. Missbrauchs in Form von 8TB bei Office 365-Kunden mein freier Speicher von 15 auf 5 GB reduziert wird? Für jeden, der 8 TB genutzt hat, werden einfach mal 533 nicht-zahlende Kunden abgestraft? Was hat das eine mit dem anderen angesichts der Dimensionen zu tun?
  4. "Success!
    Your account will not be affected by the upcoming storage changes."
    Hab gerade die erhaltene mail bestätigt.
    Puh nochmal Glück gehabt! :)

    eMail? Ich hatte nur eine Meldung auf der Seite, aber keine Mail...
    So ein hin und her bei MS .... Kundenfreundlich ist das nicht... Bei Google habe ich so was noch nicht erlebt.
    Nur, viele werden davon nie erfahren. Nur wundern, warum Speicher weg ist. Wäre ich hier nicht, so wüsste ich auch nicht, was los ist. MS kommuniziert so ungern mit seinen Usern. :/
    preview.ondrive ??
    quisel
    Das sind Sicherungen von Originalaufnahmen. Genau dafür brauche ich Backups.

    OneDrive als Backup? Egal wie die Marketing-Aussagen sind aber eine derartige Cloud als Backup? Allein die Nutzungsbedingen, die klar aussagen das sie jederzeit Dienste verändern oder einstellen können, sagen doch dem gesunden Menschenverstand, das man dies nicht für große Datenmengen geschwiege als Backup nutzt. Da sucht man sich doch eher was verlässliches. Mit einer deutlich definierten Vertragslaufzeit und einem Umzugsservice.
    eMail? Ich hatte nur eine Meldung auf der Seite, aber keine Mail...

    Ich bekam eine Email von onedrive.uservoice.com, welches ein Link beinhaltet der auf die Seite führt.
    Ich bekam eine Email von onedrive.uservoice.com, welches ein Link beinhaltet der auf die Seite führt.

    dito, von "Douglas Pearce"
    Nur, viele werden davon nie erfahren. Nur wundern, warum Speicher weg ist. Wäre ich hier nicht, so wüsste ich auch nicht, was los ist. MS kommuniziert so ungern mit seinen Usern. :/

    Vielleicht bekommen nur diejenigen eine Mail die bei Uservoice mit ihrem Microsoft-Account gestimmt haben.
    Ich kann mich der Einschätzung aus zweierlei Gründen wirklich nicht anschließen:
  5. Microsoft hat ganz offen damit geworben, dass es sich bei dem unlimitierten Speicherplatz um die Evolution des Datenträgers hält. Floppy 1,44 MB -> CD 650 MB -> DVD 4 GB -> BluRay 25 GB -> HDD 4 TB -> OneDrive Unlimited. Ich habe hier eine 4 TB sowie eine 3 TB Festplatte für Backups und Medien aller Art. Genau für solche Zwecke warb Microsoft doch sehr offen damit "Vergiss die zig Datenträger - nimm ein OneDrive". Von Missbrauch kann bei jemandem mit HD-Kamera oder DSLR einfach nicht die Rede sein. Das sind Sicherungen von Originalaufnahmen. Genau dafür brauche ich Backups. Microsoft hat solche Leute mit der Werbung nicht nur angesprochen - man sie recht unmittelbar locken wollen.
  6. Wie zum Henker soll ich als nicht zahlender 15GB-Kunde nachvollziehen können, dass aufgrund des sog. Missbrauchs in Form von 8TB bei Office 365-Kunden mein freier Speicher von 15 auf 5 GB reduziert wird? Für jeden, der 8 TB genutzt hat, werden einfach mal 533 nicht-zahlende Kunden abgestraft? Was hat das eine mit dem anderen angesichts der Dimensionen zu tun?

  7. Das stimmt natürlich auch und ist ein praktisches Beispiel von gerechtfertigtem gebrauch von.mehreren TB Speicher entsprechend dem Angebot.
    Das ist aber auch definitiv nicht das was ich mit zig oder mehreren hundert TB gemeint habe. Ich glaube das Microsoft auch Feinde hat die absichtlich Daten hochgeladen haben um das System in die Knie zu zwingen.
    Am Ende liegt der Fehler aber bei Microsoft, wenn zuerst versprochen und dann nicht geliefert wird. Und das hätten die wissen müssen, das etwas wie unbegrenzt nicht möglich ist.
    Und klar jetzt haben sie erkannt das man Online Speicher verkaufen und zu Geld machen kann. Hätten sie übrigens auch wirtschaftlich sinnvollerweise auch gleich machen können anstatt sich zu versprechen.
    Vielleicht bekommen nur diejenigen eine Mail die bei Uservoice mit ihrem Microsoft-Account gestimmt haben.

    Den Link kann aber jeder mit einem Microsoft Account nutzen. Bis Jänner.
    For customers of our free service who have over 5 GB of content and who are directly impacted by the storage change, we will offer one free year of Office 365 Personal, which includes 1 TB of storage. These customers will receive an email with redemption information early next year.
    https://onedrive.uservoice.com/forums/262982-onedrive/suggestions/10524099-give-us-back-our-storage
    Wie meinen die das genau? Ich hab 7 GB belegt (von 30 GB). Den obigen Bonus habe ich bestätigt. Bekommt ich zusätzlich auch Office 365 + 1 TB?
    Oder sind mit "who are directly impacted by the storage change" nur die Kunden gemeint, die sich nicht den Bonus geholt haben und somit dann nur 5 GB erhalten?
    Die 1 TB brauche ich nicht, aber Office 365 wäre echt cool :)
    Korrekt. Freitagabend entsprechende Mail von der Microsoft Uservoice Seite erhalten. Die 30 GB freien Speicherplatz gesichert. Erfreuliche Wendung der Sache, war aber eigentlich nur fair. Lob an Dr. Windows: Es wird wirklich immer brandaktuell berichtet! Immer top.
    Ich hab jetzt zwar Office 365 und es würde mich nicht betreffen. Aber 5 GB halte ich auch für Zuwenig. Ich hatte ja lange Apple und da gibt es nur 5GB. Die sind echt schnell voll. 15 GB passen da schon.
    Allerdings finde ich unlimitiert auch nicht sinnvoll, vor allem wenn es gratis sein soll.
    Ich bleib mal bei meinem lokalen Storage.. ich baller doch nicht alle meine Daten ins Netz.. Lol.. Kann MS rumhampeln wie sie wollen.. Die bekommen nicht mal die Windows Updates in den Griff.. Tztz
    Naja, hört sich nach Pferdehandel an.
    Erst nehmen sie mir von meinen 45GB
    40 weg. Und geben dann 25 nach Protesten wieder zurück, aber auch nur wenn man das bestätigt.
    Also haben sie mir 10 GB gestrichen.
    Aber gut, besser als nichts. Schön finde ich das Vorgehen trotzdem nicht.
    Danke...
    Gerade auch kommende Begrenzung aufgehoben....
    Hoffentlich kommt jetzt wieder mehr performance....
    Und smart-files.... bitte
    Alle Jahre wieder. Klicke ich halt wieder - nett dass man seinen Speicherplatz wieder behalten kann aber für mich sieht das nicht nach einem vertrauenswürdigem Partner aus. Bin halt wieder mal mit nichts zu Frieden ;)
    Interessant wäre es aber doch mal zu erfahren, ob die ganze Aufregung bei
    Tageslicht betrachtet, überhaupt gerechtfertigt war.
    Sprich:
    Wieviel Speicher der durchschnittliche Onedrive-Nutzer tatsächlich benutzt.
    Denn da bin ich mir ziemlich sicher, dass 5GB bei den meisten üppig ausgereicht
    hätten.Und der Rest nur beleidige Leberwurst spielte, weil man ihm sein ungenutztes
    Geschenk wieder weggenommen hat.
    Davon ab...wenn man mit 5GB tatsächlicht nicht
    rumkommt...es gibt ja auch noch andere
    Cloudanbieter.
    Desweiteren....bei den Bandbreiten und Datenvolumen
    die wir hierzulande typischerweise haben, eine
    Cloudnutzung eh kaum sinnvoll machbar ist.
    Denn was nutzen einem xx GB Online-Speicher,
    wenn nach z.B. 500MB die Tempodrossel zuschlägt ?
    Oder hochgeladene Bilder komprimiert werden....und
    damit eine schlechtere Qualität haben/bekommen ?
    Oder Musik aus der Cloud, dei ersteinmal temporär runtergeladen wird ?
    Dann kann man seine Musik gleich auf die SD-Karte
    schmeissen
    u.s.w.
    Da wird ein Cloudspeicher uninteressant und taugt
    eigentlich nur als kleiner temporärer Zwischenspeicher
    Und das Backup liegt (zumindest bei mir) auf dem NAS
    und den könnte ich , fasl nötig, auch Online als
    private Cloud betreiben.
    Schön das auf User gehört wird. Noch schöner währe es gewesen das dies Automatisch durchgeführt wird ohne extra Anmeldung. Kann aber mit leben und bin zufrieden. :)
    Interessant wäre es aber doch mal zu erfahren, ob die ganze Aufregung bei
    Tageslicht betrachtet, überhaupt gerechtfertigt war.
    Sprich:
    Wieviel Speicher der durchschnittliche Onedrive-Nutzer tatsächlich benutzt.
    Denn da bin ich mir ziemlich sicher, dass 5GB bei den meisten üppig ausgereicht
    hätten.Und der Rest nur beleidige Leberwurst spielte, weil man ihm sein ungenutztes
    Geschenk wieder weggenommen hat.
    Davon ab...wenn man mit 5GB tatsächlicht nicht
    rumkommt...es gibt ja auch noch andere
    Cloudanbieter.
    Desweiteren....bei den Bandbreiten und Datenvolumen
    die wir hierzulande typischerweise haben, eine
    Cloudnutzung eh kaum sinnvoll machbar ist.
    Denn was nutzen einem xx GB Online-Speicher,
    wenn nach z.B. 500MB die Tempodrossel zuschlägt ?
    Oder hochgeladene Bilder komprimiert werden....und
    damit eine schlechtere Qualität haben/bekommen ?
    u.s.w.
    Da wird ein Cloudspeicher uninteressant.

    Ich habe alleine durch die WinPhone Backups 4GB von OneDrive belegt. Ich hab insgesamt 7GB belegt also reichen 5GB selbst für einen der seine Cloud NICHT intensiv nutzt, nicht
    Ab wann tritt die änderung auf 5gb in kraft? Habe aktuell 30gb verfügbar! Wenn ich den link anklicke und es durchführe habe ich dann nur noch 15gb? Bitte um antworten!!!;)
    Setter
    OneDrive als Backup? Allein die Nutzungsbedingen, die klar aussagen das sie jederzeit Dienste verändern oder einstellen können, sagen doch dem gesunden Menschenverstand, das man dies nicht für große Datenmengen geschwiege als Backup nutzt.

    Irgendwie sagt einem der gesunde Menschenverstand eher, dass es keinen Anbieter gibt, der nicht so einen Passus hat. Bei dem einen sind es vieleicht X Tage mehr / weniger, aber das war es. Eine Garantie auf die nächsten 20-30 Jahre gibt einem keiner und wenn er das tut, dann muss man es noch lange nicht glauben.
    Ansonsten spricht doch nix dagegen. Sollte OneDrive dich machen, dann lädt man die Datene eben woanders hoch. Ist ja nur ein Backup. Wenn man sich z.B. eine Festplatte als Backup kauft, dann hat man ja auch keine Garantie, dass die mindestens bis Tag X durchhält. Auch die kann - theoretisch - jederzeit ausfallen. Darum Backups online, offline & offsite und man ist gut abgesichert. :)
    Mann MS hättet ihr nur das Unbegrenzt abgesagt und den Rest gelassen wie es war, was hättet ihr euch für Ärger ersparen können.
    _Sabine_
    Irgendwie sagt einem der gesunde Menschenverstand eher, dass es keinen Anbieter gibt, der nicht so einen Passus hat. Bei dem einen sind es vieleicht X Tage mehr / weniger, aber das war es. Eine Garantie auf die nächsten 20-30 Jahre gibt einem keiner und wenn er das tut, dann muss man es noch lange nicht glauben.

    Für die nächsten 20 Jahre mit Sicherheit nicht, aber verpflichtend mit Verfügbarkeitsgarantie innerhalb der Vertragslaufzeit usw. usw.
    OneDrive ist eher eine "Durchreichcloud" Nichts was man dauerhaft für größere Datenmengen nutzen sollte. Vor allem nicht, wenn größer als Lokal vorgehalten werden kann.
    Alle Jahre wieder. Klicke ich halt wieder - nett dass man seinen Speicherplatz wieder behalten kann aber für mich sieht das nicht nach einem vertrauenswürdigem Partner aus. Bin halt wieder mal mit nichts zu Frieden ;)

    Miete dir halt Speicherplatz für 1 Jahr. Den Vertrag wird Microsoft zu 100% einhalten. Das vorübergehende Geschenk ohne ewigen Rechtsanspruch einfach nicht annehmen, wenn du damit Probleme hast.
    Danke für den Tipp, habe ich sofort durchgeführt. MS sollte berücksichtigen, dass die es waren, die den freien Speicher anboten, bei Nutzung des Uploads vom Lumia.
    In erster Linie bin ich froh ein Produkt wie OneDrive nutzen zu können!
    Ich kann nur mit den Kopf schütteln, wenn jemand zig Terrabyte auf OneDrive "sichern" möchte. Aller Versprechen hin oder her. Leute, kauft euch doch einfach ein NAS-System oder hängt eine Festplatte an euren Router. Zum einen bleiben die Daten daheim und zum anderen erfährt jeder selbst welche Kosten damit verbunden sind.
    Kein Anbieter macht das zum Spaß, es wird Geld damit verdient!
    Derjenige der seinen Keller kostenlos als Lagerraum für seine Gemeinde bereitstellt, hebe die Hand! Und Egal was für ein Schrott eingelagert wird!
    Immer dieses gepoche und gedizze!
    Ich sag auch immer zu meinen nörgelnden Kollegen, kündige und such dir einen neuen Arbeitgeber. Vielleicht ist der ja wirklich besser und die Entscheidung war richtig. Aber in der Realität sind die anderen auch nicht besser! Oder sogar noch schlimmer... Deswegen: Geht doch zu Google ;-)
    Widerstand bringt manchmal Freude!
    Zeigt doch,das man nicht immer alles hinnehmen muss/sollte!
    Danke Microsoft!
    Ihr habt es geschafft und tatsächlich mal eine gute Entscheidung getroffen:lachweg
    Hallo,
    Habe dem link gefolgt, das Ergebnis war:
    Sorry! Something went wrong. Please try again.
    Ist ja lustig.
    Aus Redmond kommt doch jeden Tag etwas zum Schmunzeln.
    Heute so, morgen wieder so, in einem Monat dann komplett anders...
    Software kommt halbfertig, gute Apps werden gekillt (auf gleichwertigen Ersatz wird gewartet),
    ständig wird etwas umbenannt...
    Wie kann ein Unternehmen nur so strukturlos sein?
    Ich freue mich natürlich trotzdem für alle OneDrive-Nutzer,
    ob man so allerdings Kunden bei Laune hält, ist fraglich.
    Erledigt :) aber ist schon eine komische Politik von MS ,
    was wollt Ihr ? was könnt Ihr haben? Und was bekommt Ihr ?
    Nö ; Ihr bekommt das :D
    Ich bin auch hier nicht so glücklich damit: Es fragt sich immer mehr, on man Windows as a Service wirklich auf PC, Tablet und phone nutzen möchte. Da müsste man auf jeden Fall den Vorteil haben, dass one drive so viel Platz für einen her gibt, wie man auch braucht, um z.B. alle Fotos Music and Vidéos darauf speichern zu können - oder:
    Microsoft deklariert klar: Wir bieten Euch ein wenig Speicherplatz an und Uhr könnt vergünstigt Platz mieten. Je günstiger bieten wir das an, je mehr Windows-Infrastruktur Ihr von uns habt.
    Wir öffnen dafür für alle NAS-Anbieter inséré Schnittstellen von Onedrive und Office. Klartext: Office kann statt auf Onedrive installiert auch auf Nas, so dass es effektiv auch mit dem Mobile gebraucht werden kann und dort neue Docs geöffnet und abgespeichert werden kann und nicht erst standardmässig über Onedrive geht plus über die Nas-Apps, nur angelegte Docs geöffnet werden können (Sinology/ Buffalo, Qnap..)
    Preview.ondrive.com
    Mich irritiert, warum ich auf der Freischaltwebsite Zugriff auf meine Infos erlauben muss damit ich wieder 15 GB habe...
    Profilinfos, Kontaktliste, emailadressen...
    Wenn ich nicht zustimme, gibts auch nicht die 15 GB.
    Was passiert mit den Daten wenn ich dem Zustimme? Bezahle ich die 10 GB also mit meinen Daten?
    Und was ist das für eine preview app? Ich will keine neue app, ich will nur den Speicher von 5 auf 15 GB erhöhen...
    Wer kann es erläutern?
    Ich habe da auf nein geklickt und deswegen wohl:
    Sorry! Something went wrong. Please try again.
    Ist im Grunde auch egal, auf meiner 128GB sd ist immer genug Platz. Da kann ich immer offline schnell abspeichern. Meine Infos wird sich MS wohl trotzdem von meinem Account nehmen.
    Allo zukünftigen Windows (phone) user haben das nachsehen und müssen mit 5gb klar kommen. Das wäre ja nicht mal schlimm wenn ich OneDrive komplett durch einen anderen Cloud Anbieter ersetzen könnte...was nicht geht. Auf dem Windows phone kann ich meine Backups nur in OneDrive speichern und richtig ins System integriert ist kein anderes Cloud Dienst, außer vielleicht automatischer Foto Upload.
    Von diesem ganzen hin und her mal abgesehen bin ich sehr enttäuscht von w10m. Mail app mist, Brieftaschen app....Grotten schlecht, hat den namen nicht verdient...etc..etc... Win Phone 8.1 war da definitiv besser...nur die großen kacheln fand ich unschön..zumindest auf einem l1520
    Danke für den Tipp !! Vollzogen !
    Vorgehen passt irgenwie zu MS, eigentlich unglaublich.
    Ich hab nochmal ne Frage. Aktuell stehen bei mir 128 gb freier Speicher. Verliere ich die, wenn ich die Aktion nicht mitmache?
    Ich hab nochmal ne Frage. Aktuell stehen bei mir 128 gb freier Speicher. Verliere ich die, wenn ich die Aktion nicht mitmache?

    Du wirst waren müssen, was dir Microsoft schreibt. So lange gelten die alten Geschenke. Bei mir steht neben diversen Boni schon immer auch eine Auslaufzeit.
    An den wilden Spekulationen hier würde ich mich einfach nicht beteiligen.
    Danke für den Tipp !! Vollzogen !
    Vorgehen passt irgenwie zu MS, eigentlich unglaublich.

    Hab ich zwar auch gemacht, weil ich eh Office 365 Business habe, aber wohl wissend, dass ich damit soeben freiwillig auf 1 TB für 365 Tage und 100 Freiminuten Skype ins internationale Fest- und Mobilfunknetz verzichtet habe.
    Klartext: Office kann statt auf Onedrive installiert auch auf Nas, so dass es effektiv auch mit dem Mobile gebraucht werden kann und dort neue Docs geöffnet und abgespeichert werden kann und nicht erst standardmässig über Onedrive geht plus über die Nas-Apps, nur angelegte Docs geöffnet werden können (Sinology/ Buffalo, Qnap..)

    Warum immer schwarzweiß, entweder oder? Was machst du, wenn dein Haus abbrennt oder leergeräumt wird?
    Nach den ganzen hin und her habe ich mir direkt einen anderen Anbieter gesucht.
    Mir geht es gar nicht darum etwas unbedingt kostenlos zu bekommen sondern einen verläßlichen Anbieter zu haben und da hat Microsoft mal wieder auf ganzer Linie versagt.
    Danke für den Tipp, hätte sonst die Cloud gewechselt. Und evtl auch weg von Lumia, leider. Hoffentlich bleib uns Here+erhalten!
    Vielen Dank, durch Ihren Tipp habe ich den Speicherplatz für meinen Account soeben gerettet. Diese Möglichkeit war mir unbekannt. Es lohnt sich, die Dr. Windows - App auf dem Handy zu haben!
    Preview.ondrive.com
    Mich irritiert, warum ich auf der Freischaltwebsite Zugriff auf meine Infos erlauben muss damit ich wieder 15 GB habe...
    Profilinfos, Kontaktliste, emailadressen...
    Wenn ich nicht zustimme, gibts auch nicht die 15 GB.
    Was passiert mit den Daten wenn ich dem Zustimme? Bezahle ich die 10 GB also mit meinen Daten?
    Und was ist das für eine preview app? Ich will keine neue app, ich will nur den Speicher von 5 auf 15 GB erhöhen...
    Wer kann es erläutern?

    All diese Daten hat MS schon, also ändert sich für dich nichts.
    Dann Sind meine 3 N'as und 3 WinServer sicher in unbrennbaren Räumen. Ich bin doch nicht Onedrive - oder?
    Allo zukünftigen Windows (phone) user haben das nachsehen und müssen mit 5gb klar kommen. Das wäre ja nicht mal schlimm wenn ich OneDrive komplett durch einen anderen Cloud Anbieter ersetzen könnte...was nicht geht. Auf dem Windows phone kann ich meine Backups nur in OneDrive speichern und richtig ins System integriert ist kein anderes Cloud Dienst, außer vielleicht automatischer Foto Upload.
    Von diesem ganzen hin und her mal abgesehen bin ich sehr enttäuscht von w10m. Mail app mist, Brieftaschen app....Grotten schlecht, hat den namen nicht verdient...etc..etc... Win Phone 8.1 war da definitiv besser...nur die großen kacheln fand ich unschön..zumindest auf einem l1520
    Bravo - du sprichst mir aus dem Herzen!
    ich habe Hotmail Konto von Anfang an, als es noch 25 Gb Speicher zur Verfügung stand. Dann kam noch 15 Gb für Kamera Upload dazu und so habe ich 40 Gb Speicher.
    ich habe Hotmail Konto von Anfang an, als es noch 25 Gb Speicher zur Verfügung stand. Dann kam noch 15 Gb für Kamera Upload dazu und so habe ich 40 Gb Speicher.

    Das ist unfair ;)
Nach oben