Windows 10 Redstone: Solide Basis hat Vorrang vor neuen Features

In diesem Jahr stehen vermutlich zwei größere Updates für Windows 10 an, die unter dem Codenamen Redstone firmieren. Zwei Insider Builds hat es dazu bereits schon gegeben, und beide haben gemeinsam, dass sie keinerlei neue Funktionen gebracht haben. Stattdessen konzentriert sich Microsoft darauf, den geräteübergreifenden Kern von Windows 10, genannt OneCore, zu stabilisieren und zu optimieren, damit man für die künftige Entwicklung gerüstet ist.

Offenbar sind diese Maßnahmen derart umfangreich, dass bestimmte Funktionen, die mit dem ersten Redstone Release geplant waren, auf der Kippe stehen und eventuell ganz herausfallen werden, wie die Seite Petri (via WindowsCentral) berichtet.

Dabei geht es nicht nur um den Windows-Kern an sich, sondern auch um die Entwicklungs-Infrastruktur bei Microsoft. Aktuell würde ein Entwickler z.B. erst am nächsten Tag sehen, ob ein in die interne Entwicklungsversion eingepflegter Bugfix auch tatsächlich erfolgreich war. In diesem Punkt will man schneller werden, um effektiver arbeiten zu können.

Die Botschaft „Microsoft verschiebt geplante Features“ eignet sich natürlich vorzüglich, um sofort wieder in den „sie kriegen es nicht gebacken“-Meckermodus zu verfallen. Aber einerseits wissen wir nicht mal, welche Funktionen das überhaupt sind, und zweitens müssen wir uns ganz unabhängig von der augenblicklichen Situation im Zeitalter von „Windows as a Service“ an derartige Meldungen gewöhnen. Microsoft wird aus diesem Release Funktionen streichen, aus dem nächsten, aus dem übernächsten und aus dem über-übernächsten. Das ist ein ganz normaler Prozess in der Softwareentwicklung.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ich finds gut! Lieber so als auf Teufel komm raus neue Funktionen einbauen die dann immer neue Probleme machen!
    Jeder Softwareentwickler wird dafür Verständnis haben. Wenn man am Core schraubt gibt es erstmal nichts zu sehen. Dafür erntet man später. Also ich finde es gut daß Microsoft erstmal das Innenleben optimiert.
    Das ist dann wieder der Punkt wo man im Management langsam versteht dass man nicht 30% der Belegschaft feuern kann ohne jegliche Einbußen.
    Die Features können sie gerne erstmal hinten anstellen, erst muss die Basis rund laufen. Ist schon richtig so.
    Naja Zoom Glück hat MS vorher weder konkrete Features geschweige denn ein Release Datum an die Öffentlichkeit gegeben.
    Von daher gibt's auch keinen Grund zur Beschwerde. Neue Features können mit der Zeit immer noch nachkommen.
    Ich finde das auch richtig, zu erst darauf zu gucken das alles gut Läuft und dann wieder neues.
    Aber machen es Intel und Apple nicht genau so? Ja, das tuen sie. Zuerst verbessern und dann wieder neues, dann wieder verbessern und so weiter.
    Wenn ein angepasster Explorer für den Tabletmodus (wie unter 8.1) auf dem Plan steht, dann bin ich zufrieden. Der normale Explorer gleicht einem Krampf auf kleineren und mittelgroßen Tablets, wenn man mehrere Dateien auswählen muss.
    Mehr "Feature" ist mir nicht wichtig, das aber muss für's Tablet wieder integriert werden, wie schon unter 8.1.
    ... mich ist ein stabiles System wichtiger als ständig Funktionen, die eh niemand wirklich nutzt.
    Stabilität geht vor!
    Ich hab bis jetzt zwar keine Probleme mit Win10 aber wenn man sich das Forum hier und andere als durchliest mit was für Problemen da gekämpft wird ist es richtig erst mal alles richtig zum laufen zu bekommen.
    Was nützen einem neue Funktionen wen einiges nicht richtig läuft oder sogar manche einen BSOD haben ->NICHTS!
    Ich denke, dass das bessere Ineinandergreifen von Windows 10 und Windows 10 Mobile rausfallen wird. Mobile denke ich mal ist noch nicht soweit...
    Alles was wichtig ist, ist eh schon im aktuellen 10er Build.
    Kosmetisch wird sicher noch an der ein oder anderen Stelle geschraubt, aber weltbewegende neue Features kann man nicht erwarten. Hardwaremäßig wird irgendwo auch immer mal wieder was verbessert aber brauchen tut's selten jemand. Ich erwarte da nicht viel, das soll nicht heissen das das schlimm ist. Ich persönlich bin mit dem jetzigen Zustand schon gut zufrieden.
    Jeder Softwareentwickler wird dafür Verständnis haben. Wenn man am Core schraubt gibt es erstmal nichts zu sehen. Dafür erntet man später. Also ich finde es gut daß Microsoft erstmal das Innenleben optimiert.

    Na, - die werden einfach Dr. Windows verfolgt haben.
    Eine nettere Unterhaltung finden die Mitarbeiter nirgends.
    Dank an Martin
    Er weiss wie man's formuliert.
    Finde ich richtig, zwar sind Features immer gut, aber wenn die Basis dafür sorgt, dass die Features eh nicht zufriedenstellend laufen können, bringt das keine Punkte. Stabilität, Performance und Minibugs beheben muss definitiv an erster Stelle stehen.
    Also von Redstone erwarte ich mir ne Menge: Bessere Verbindung zwischen W10 und W10M, einen benutzbaren OneDrive Client für den Desktop mit der Rückkehr der Smartfiles und Offlinefunktion für W10M und einen deutlich verbesserten Edge mit Addon Support.
    Wenn etwas davon verschoben werden sollte oder das zu viel verlangt sein sollte, dann hab ich wirklich kein Problem zu sagen, dass MS es weiterhin nicht gebacken bekommt. Diese Features hätten schon zu Release da sein sollen...(besonders OneDrive und Egde). WaaS ist auch keine Ausrede für alles...
    Na und ? Features streichen,von dehnen wir nicht mal wissen,was für Welche ? So sag ich doch ganz einfach : Was ich nicht weiss,macht mich nicht heiss !"
    Sehr, sehr gute Entscheidung.
    Fixt bitte erstmal vorhandene Probleme ( primär w10m) und optimiert.
    Wenn dann ein flüssiges, optisch ansprechendes und mit dem einen oder anderen w10m feature versehenen OS entsteht, wären(fast) alle wp User happy
    Puh, Glück gehabt.
    Wenn MS diesmal nicht zurückgerudert wäre hätte ich echt Angst bekommen.;)
    Lieber eine sichere und stabile basis. Das ist das aller wichtigste. Gerade auch da dieser onecore auf pc,mobile,xbox,Hololens etc laufen wird und nicht nur auf pcs
    Lief überhaupt schon mal eine Windowsversion fehlerfrei.??????

    Windows ME war doch fast fehlerfrei ;-)
    Spaß beiseite, Windows 7 läuft bei mir grundsolide, seit mehreren Jahren nicht neu installiert und alles ist top!
    Lief überhaupt schon mal eine Windowsversion fehlerfrei.??????

    Gegenfrage gibt es ein System oder Gerät welches fehlerfrei ist ????????????
    Ganz dringend den Network Stack überarbeiten, Phone + Desktop.
    WLAN @ Phone mit Meldung "kein Internet"
    DLNA @ Desktop kackt manchmal einfach ab, nicht witzig mitten im FILM ....
    Portalez
    Wenn ein angepasster Explorer für den Tabletmodus (wie unter 8.1) auf dem Plan steht, dann bin ich zufrieden. Der normale Explorer gleicht einem Krampf auf kleineren und mittelgroßen Tablets, wenn man mehrere Dateien auswählen muss.
    Mehr "Feature" ist mir nicht wichtig, das aber muss für's Tablet wieder integriert werden, wie schon unter 8.1.

    Du kannst die Elemente im Explorer größer darstellen lassen. Hilft mir ungemein.
    Gegenfrage gibt es ein System oder Gerät welches fehlerfrei ist ????????????

    Ja, MacOS 10.6.8 (Snow Leopard). Ein stabileres System habe ich noch nicht erlebt - wobei El Capitan (das aktuelle MacOS) das auch schaffen könnte...
    Die Frage die ich mir stelle ist "persönlich": Was brauche ich als Endanwender überhaupt noch Neues in Windows 10? Mir fällt da spontan nichts weltbewegendes ein! Streaming geht, Videos erstellen durch Zusatzsoftware auch. Alles geht..... Ich sehe Windows als gute Basis, wo ich meine Software drauf installiere und das mit meinen Geräten kommuniziert (Handy, Tablet, XBox...)
    Ja, MacOS 10.6.8 (Snow Leopard). Ein stabileres System habe ich noch nicht erlebt - wobei El Capitan (das aktuelle MacOS) das auch schaffen könnte...

    Ein Betriebssystem das für proprietäre Hardware entwickelt wird kann man nicht mit einem Betriebssystem vergleichen das einer fast unendlichen Anzahl an Hardware Kombinationen leben einhaucht. Apple weis sehr genau warum sie immer eine komplett geschlossene Plattform verwenden. Die können nicht mal ihre eigene isolierte Welt mit einem OS versorgen.
    Aus technischer Sicht vollkommen richtig, den Core auf Vordermann zu bringen und erst einmal auf neue Funktionen zu verzichten. Allerdings wird man dann, wenn man lange auf neue Funktionen gewartet hat, einiges erwarten und vor allem wird man erwarten, dass alles einwandfrei und perfekt läuft. Da muss Microsoft dann also umso mehr liefern. Ich hoffe, dass das klappt!
    Wenn jeder so denken würde, säßen wir jetzt noch in Höhlen und würden Strichmännchen in die Wand kratzen ;)
    Gegenfrage gibt es ein System oder Gerät welches fehlerfrei ist ????????????

    Gegenfrage: Gibts überhaupt was, es fehlerfrei ist 100x? ;)
    Ach ein paar schöne Features gibt es schon. Z. B. dass man ein Video im Hintergrund laufen lassen kann und es nicht auf Pause geht, wie in Windows Phone 8.1. Warum? Musikvideos...
    Anrufe absetzen war mit dem Nokia N8 auch besser als beim 1020. Einfach Nummern tippen und er hat gleich aus dem Telefonbuch passende Namen gesucht (nach T9-Schema).
    Der Email-Client zeigt nicht immer den Anhang, Outlook kann es. Email wurde mit Outlook gesendet...
    Gibt schon ein paar Features die kommen dürfen, ohne dass es Neuerungen sein müssen.
    Aber Stabilität ist mir auch wichtiger.
    Ja, MacOS 10.6.8 (Snow Leopard). Ein stabileres System habe ich noch nicht erlebt - wobei El Capitan (das aktuelle MacOS) das auch schaffen könnte...

    El Capitan ist ne Katastrophe. Da läuft Windows 7/8.1/10 auf vernünftiger Hardware wesentlich stabiler.
    Dann wird W10 in ca 20 Jahren das beste Windows aller Zeiten. Ergibt sich nur noch die Frage wen das dann noch ernsthaft interessiert.
    Diese Politik wird bei W10M im Pilotversuch schon mal getestet.
    Wer hindert denn MS daran das Eine zu tun ohne das Andere zu lassen? Sie setzen sich ja selbst ihre Termine indem sie verkünden was alles ab Irgendwann nicht mehr unterstützt wird.
    Es gibt scheinbar Leute die immer nur Funktionen möchten aber wie das System im gesamten läuft ist wohl egal.
    Ich bin mir sicher das der Heim Anwender vermutlich gerade mal 40-50% vom Betriebssystem nutzt da r den Rest gar nicht benötigt.
    Da ist es mir lieber wenn der Kern angepaßt wird und das System geschmeidig läuft als tausend neue Funktionen aber alles dauert ewig.
    Das gleiche finde ich für W10M
    Es gibt scheinbar Leute die immer nur Funktionen möchten aber wie das System im gesamten läuft ist wohl egal.
    Ich bin mir sicher das der Heim Anwender vermutlich gerade mal 40-50% vom Betriebssystem nutzt da r den Rest gar nicht benötigt.
    Da ist es mir lieber wenn der Kern angepaßt wird und das System geschmeidig läuft als tausend neue Funktionen aber alles dauert ewig.
    Das gleiche finde ich für W10M

    Falls Sie es noch nicht wissen. Windows wird als Service programmiert. Das bedeutet W10 wird künftig W10 bleiben. W10 wird immer weiter entwickelt und es werden immer neue Funktionen implementiert werden. Der private Nutzer tut gerade so als müsse Microsoft nur deren Interessen beachten. Windows ist aber für alle gemacht und wird auch dementsprechend weiterentwickelt, damit auch künftige PC und Zubehör (Stichwort IOT (Internet der Dinge)) funktionieren für alle diejenigen die solches Zubehör kaufen und verwenden wollen und werden. W10 soll auf TV Geräten genauso laufen wie im PC oder mobil oder, oder, oder. IOT bedeutet mit W10 Dinge also Geräte wie Kühlschrank, Staubsaugerroboter und anderes steuern zu können. Auch wenn es viele Menschen nicht brauchen oder wollen. Andere wollen es und bezahlen dafür. Es geht also in 1. Linie wieder ums Geschäft und ums Geld verdienen. Niemand wird sich aufhalten lassen Techniken zu entwickeln und diese zu vermarkten und viel Geld zu verdienen oder als Kunden zu Konsumieren (nutzen). Darüber sollten wir nachdenken.
    Mir auch, aber e'Mail-Anhänge überhaupt öffnen oder speichern zu können, wäre auch schön.
    Wenn man mal etwas tiefer bei Windows aufmerksam hinschaut, wird man einige Stellen finden, wo unbedingt optimiert werden sollte. Einiges läuft halt einfach noch nicht rund. So ist die Entscheidung sicher richtig und letztendlich auch notwendig. Denn ohne dies wird im Firmenbereich sicher nur wenig an Umstieg denken.
    Wenn man mal etwas tiefer bei Windows aufmerksam hinschaut, wird man einige Stellen finden, wo unbedingt optimiert werden sollte. Einiges läuft halt einfach noch nicht rund. So ist die Entscheidung sicher richtig und letztendlich auch notwendig. Denn ohne dies wird im Firmenbereich sicher nur wenig an Umstieg denken.

    Der Businessbereich wird von Microsoft ohnehin bevorzugt werden und kaum Probleme haben, weil er das meiste Geld bringt. Zum Business gehören übrigens auch die Entwickler von Apps, die auch bevorzugt werden. Firmen die Consumer Windows nutzen haben eben mehr Probleme.
    Ja, MacOS 10.6.8 (Snow Leopard). Ein stabileres System habe ich noch nicht erlebt - wobei El Capitan (das aktuelle MacOS) das auch schaffen könnte...

    Kann ich nur zustimmen. Die Software von Apple besonders das bs ist wesentlich stabiler und ausgereifter als jede Windows Version... Egal ob phone/pc oder Tablet. Bei Apple klappt die qualitätskontrolle.
    Was der ZoolandeR immer für schöne Märchen erzählt:
    15 Lücken, Sicherheitsprobleme
    Stabilitäts- und Sicherheits-Update für El Capitan | heise online
    Bei IOs ist es nicht besser:
    iOS 9.2.1 behebt Fehler und stopft Lücken | heise online
    Ein weiteres Anzeichen für eine "hervorragende" Qualitätssicherung:
    iPhone 6s & 6s Plus: Apple bestätigt Problem mit der Batterieanzeige
    http://winfuture.de/news,90629.html
    Man beachte jetzt noch, dass Apple Hardware und Betriebssystem liefert.
    Was der ZoolandeR immer für schöne Märchen erzählt:
    15 Lücken, Sicherheitsprobleme
    Stabilitäts- und Sicherheits-Update für El Capitan | heise online
    Bei IOs ist es nicht besser:
    iOS 9.2.1 behebt Fehler und stopft Lücken | heise online
    Man beachte jetzt noch, dass Apple Hardware und Betriebssystem liefert.

    Eben, genau so ist es.
    Bei Apple ist auch nicht alles in Butter.
    Da ärgern sich die Nutzer genau so über Apple wie wir über Windows.
    Und bei Android ist es auch so.
    Die haben alle unterschiedliche Probleme und Bugs.
    Deren Probleme sind nicht mit unseren zu vergleichen und umgekehrt.
    Was der ZoolandeR immer für schöne Märchen erzählt:
    15 Lücken, Sicherheitsprobleme
    Stabilitäts- und Sicherheits-Update für El Capitan | heise online
    Bei IOs ist es nicht besser:
    iOS 9.2.1 behebt Fehler und stopft Lücken | heise online
    Ein weiteres Anzeichen für eine "hervorragende" Qualitätssicherung:
    iPhone 6s & 6s Plus: Apple bestätigt Problem mit der Batterieanzeige
    http://winfuture.de/news,90629.html
    Man beachte jetzt noch, dass Apple Hardware und Betriebssystem liefert.

    Nun Ja.. Wir (ich) Rede Ja auch von snow leopard. Wenn ich jetzt anfangen würde Artikel mit Windows Lücken aufzuzeigen würde das denn Rahmen sprengen. Es ist ja schon da bei dir Windows noch nie abgestürzt ist oder Probleme hatte aber Nein i-mac macht weitaus weniger Zicken als mein Windows PC. Märchen?? Bin Ich etwa der einzige Windows Nutzer der findet das mac osx besser und zuverlässiger läuft? Wollte dich natürlich nicht in einer ehre verletzen. Das Windows Herz blutet anscheinend schnell und negative meinen werden als Märchen oder hater Kommentare dargestellt.
    Noch so ein Beispiel... Autokorrektur... Die ist so grotten schlecht geworden Seit w8.1... Denk dir einfach die richtigen Worte... Wenn du es kannst.
    ZoolandeR
    Bin Ich etwa der einzige Windows Nutzer der findet das mac osx besser und zuverlässiger läuft?

    Glaub ich nicht. ;)
    Ich bin allerdings nach einem kurzen Ausflug zu OS-X und einem Haufen Probleme damit reumütig wieder zu Windows zurückgekehrt. Die beiden anderen Personen in meinem Haushalt sind beide Apple-User, und auch da habe ich nicht den Eindruck dass die weniger Probleme mit ihrem Zeug haben.
    Oder nein, ich muss das einschränken: Mit der Hardware haben sie wirklich weniger Probleme. Die Software scheint mir aber auch nicht besser zu sein, und dass obwohl es Apple eigentlich so viel einfacher als Microsoft hätte.
    ZoolandeR
    Das Windows Herz blutet anscheinend schnell

    Ich fühle mich ertappt. :D
    Kann ich nur zustimmen. Die Software von Apple besonders das bs ist wesentlich stabiler und ausgereifter als jede Windows Version... Egal ob phone/pc oder Tablet. Bei Apple klappt die qualitätskontrolle.

    mag ich Recht geben aber Apple hat sich nur ein paar Mcbooks und Smartphones. Die können ihr System auf dem wenigen Produkten im vollen Umfang testen und erst dann frei geben. MS hat da einiges mehr abzufangen
    ZoolandeR
    Noch so ein Beispiel... Autokorrektur... Die ist so grotten schlecht geworden Seit w8.1... Denk dir einfach die richtigen Worte... Wenn du es kannst.

    Wie wärs, wenn du einfach orthographisch richtig schreiben würdest? Autokorrektur ist abschaltbar.
    El Capitan ist ne Katastrophe. Da läuft Windows 7/8.1/10 auf vernünftiger Hardware wesentlich stabiler.

    Im Vergleich zu den Löwen, Mavericks und Yosemite läuft El Capitan auf meiner alten Mühle aber vernünftig und auch ne ganze Ecke schneller, ich kann also nicht klagen...
    Was der ZoolandeR immer für schöne Märchen erzählt:
    15 Lücken, Sicherheitsprobleme
    Stabilitäts- und Sicherheits-Update für El Capitan | heise online
    Bei IOs ist es nicht besser:
    iOS 9.2.1 behebt Fehler und stopft Lücken | heise online
    Ein weiteres Anzeichen für eine "hervorragende" Qualitätssicherung:
    iPhone 6s & 6s Plus: Apple bestätigt Problem mit der Batterieanzeige
    http://winfuture.de/news,90629.html
    Man beachte jetzt noch, dass Apple Hardware und Betriebssystem liefert.

    Stimmt, Apple stopft Lücken, die dem Normalanwender gar nicht auffallen, derweil MS nicht mal die Lücken stört, an denen es seit ewig krankt (Mailanhänge abrufen, Aufgaben im Kalender, mehrere Erinnerungen je Termin...).
    Die Features können sie gerne erstmal hinten anstellen, erst muss die Basis rund laufen. Ist schon richtig so.

    Ja finde ich auch, ich kam auf die ein oder andere Spielerei warten aber das System an sich so stabil laufen. Ausserdem habe ich wm 10 auf meinem Lumia 920 helfen und muss sagen es läuft richtig gut so das ich mittlerweile lieber mit meinem 920er als mit meinen 930er
Nach oben