Am Puls von Microsoft

Windows 10 Redstone: Solide Basis hat Vorrang vor neuen Features

In diesem Jahr stehen vermutlich zwei größere Updates für Windows 10 an, die unter dem Codenamen Redstone firmieren. Zwei Insider Builds hat es dazu bereits schon gegeben, und beide haben gemeinsam, dass sie keinerlei neue Funktionen gebracht haben. Stattdessen konzentriert sich Microsoft darauf, den geräteübergreifenden Kern von Windows 10, genannt OneCore, zu stabilisieren und zu optimieren, damit man für die künftige Entwicklung gerüstet ist.

Offenbar sind diese Maßnahmen derart umfangreich, dass bestimmte Funktionen, die mit dem ersten Redstone Release geplant waren, auf der Kippe stehen und eventuell ganz herausfallen werden, wie die Seite Petri (via WindowsCentral) berichtet.

Dabei geht es nicht nur um den Windows-Kern an sich, sondern auch um die Entwicklungs-Infrastruktur bei Microsoft. Aktuell würde ein Entwickler z.B. erst am nächsten Tag sehen, ob ein in die interne Entwicklungsversion eingepflegter Bugfix auch tatsächlich erfolgreich war. In diesem Punkt will man schneller werden, um effektiver arbeiten zu können.

Die Botschaft „Microsoft verschiebt geplante Features“ eignet sich natürlich vorzüglich, um sofort wieder in den „sie kriegen es nicht gebacken“-Meckermodus zu verfallen. Aber einerseits wissen wir nicht mal, welche Funktionen das überhaupt sind, und zweitens müssen wir uns ganz unabhängig von der augenblicklichen Situation im Zeitalter von „Windows as a Service“ an derartige Meldungen gewöhnen. Microsoft wird aus diesem Release Funktionen streichen, aus dem nächsten, aus dem übernächsten und aus dem über-übernächsten. Das ist ein ganz normaler Prozess in der Softwareentwicklung.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige