Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge: Erweiterungen werden über den Windows Store vertrieben

Microsoft Edge, der Browser von Windows 10, wird in Kürze die Unterstützung für Erweiterungen erhalten. In Kürze will Microsoft über das Windows Insider Programm diese Funktionalität aktivieren und die ersten Beispiele zeigen. Unklar war bisher noch, wie Erweiterungen für Edge gesucht und installiert werden können. Diese Frage hat Microsoft jetzt beantwortet: Der Windows Store wird die Anlaufstelle sein.

Damit wird der Windows Store als „Content-Zentrale“ weiter gestärkt, außerdem muss jede neu eingereichte Erweiterung durch die Zertifizierung. Damit will Microsoft verhindern, dass sich schädliche und bösartige AddOns in Edge einschleichen.

Das schreibt Microsoft in einem aktuellen Beitrag auf dem Edge Entwickler Blog, der einen allgemeinen Ausblick auf das Jahr 2016 gibt.

Ein weiterer Schwerpunkt in diesem Jahr liegt auf der Barrierefreiheit. Neben der in Windows 10 integrierten Sprachausgabe sollen auch alle wichtigen Produkte von Drittanbietern unterstützt werden.

Außerdem will Microsoft natürlich weiter am technischen Unterbau und der Rendering Engine von Edge arbeiten. Bei den JavaScript Benchmarks will man sich an die Spitze setzen und wünscht den Konkurrenten ganz selbstbewusst schon mal viel Glück bei der Aufholjagd. Weiter möchte man Flash in einen separaten Prozess auslagern und damit die Zuverlässigkeit und Stabilität verbessern.

Last but not least kündigt Microsoft eine weitere Öffnung in Richtung der Entwickler-Community an. Hier wird man noch nicht konkret, verspricht allerdings, dass man spannende Projekte in der Pipeline habe, die es den Webentwicklern leichter machen würden, Einfluss auf die technische Entwicklung von Edge zu nehmen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige