Microsoft flirtet weiter mit Facebook

Neues Bing-Design integriert soziale Netzwerke – Facebook-Smartphone soll mit Windows Phone laufen.
Voraussichtlich im Juni wird Microsoft in den USA ein Update für seine Suchmaschine Bing ausrollen, welches eine stärkere Integration von sozialen Netzwerken vorsieht.
Das neue Feature ermöglicht es, dass man Suchanfragen mit seinen Facebook-Kontakten teilen und von diesen weitere Vorschläge und Tipps erhalten kann. Dazu wurde das Layout von Bing in drei Spalten aufgeteilt. Der linke Teil beinhaltet die eigentlichen Suchergebnisse, die mit dem Update ebenfalls genauer und relevanter werden sollen. In der mittleren Spalte werden Zusatzinformationen zum ausgewählten Treffer angezeigt, und ganz rechts findet sich die Integration von Facebook & Co.

Außerdem versucht man Facebook offenbar davon zu überzeugen, das geplante „Facebook-Phone“ nicht mit Android, sondern mit Windows Phone auszustatten. Bislang ist zwar noch nicht einmal offiziell bestätigt, dass das soziale Netzwerk an einem eigenen Smartphone arbeitet, Experten sind sich aber sicher, dass es kommen wird. Da Facebook ohnehin schon sehr stark in Windows Phone integriert ist, könnte Microsoft hier tatsächlich die passenden Trümpfe in der Hand halten.

Bild- und Newsquelle: ZDNET

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben