Nutzt Du noch QuickTime? Ab heute nicht mehr

Ich musste gerade nachsehen – die letzte Erwähnung von QuickTime hier in den News fand im Jahr 2010 statt. Damals ging es um ein Sicherheitsupdate, welches gerade erschienen war. Heute geht es um ein Sicherheitsupdate, welches niemals erscheinen wird. Denn Apple hat die Unterstützung von QuickTime für Windows eingestellt und wird zwei frisch entdeckte Sicherheitslücken daher nicht fixen.

Recht so – wer diesen Murks noch immer auf der Platte hat, sollte ihn nun schleunigst von dieser fegen. Ich kenne sowieso niemanden, der QuickTime jemals freiwillig installiert hat. Man tat das nur unter Zwang, wenn irgendwelche Videos in keinem anderen Player laufen wollten.

Quelle: Trend Micro, via WindowsCentral

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. VLC spielt bei mir so gut wie alles! ... Quicktime war für mich von Anfang an nur "Spam / Malware"
    Ich glaube, im Videobearbeitungsbereich ist Quicktime nicht ganz so unwichtig. Nicht immer nur auf den Consumer-Markt schauen.
    QuickTime existiert noch? Das hatte ich damals vor vielen vielen Monden installiert als es ab und zu noch Videos auf Musik CDs gab und ich kein Internet hatte. Aber danach landete es nie wieder auf meiner Platte. Damals wie heute eigentlich total unnütz. Aber auch schon damals sorgte der Apfel für spontane Reflux Beschwerden :O
    Braucht keiner, ist aber unter Windows Haupt-Einfallstor für Schadsoftware, da es nicht vollautomatisch gepatcht wird, für mich mit Tendenz zur Mutwilligkeit, kein Sicherheitskonzept zu haben. Apple-Dreck eben. "Don't make me think." war doch die Devise. Passt zwar zum Klientel, aber doch bitte nicht bei massenhaft installierter (Schad)Software! Es wäre so einfach, siehe alle anderen außer Oracle (Java).
    Ich nutze das bestimmt schon 10-12 Jahre oder länger nicht mehr.
    Aber Du hast schon Recht damit das einem das früher praktisch aufgezwungen wurde.
    Huch ... alle/viele Videoschnitt-Programme benötigen zum Importieren von MOV-Dateien Quicktime. Das wird ja ein Spaß!
    Wenn ich mich recht entsinne, ist zur Videobearbeitung innerhalb der GoPro Software Quick Time erforderlich und obligatorisch bei der Installation enthalten.
    Ist Quick Time nicht auch integraler Bestandteil von iTunes?
    Sofern meine beiden Annahmen stimmen - wird sich das auf die Verwendung der beiden Anwendungen auswirken?
    Ich hab den installiert, weil man den für Adobe Lightroom braucht, um Videos anzuschauen / bearbeiten.
    Ja, ja liebe Leute. Wie oben schon geschrieben gibt es im professionellen Videobereich leider aktuell kein Vorbeikommen an QuickTime. Ob als Austauschformat für Adobe Premiere CC mit After Effects, Media Composer von Avid oder als Containerformat beim Recording von Apple ProRes bzw. Avid DNxHD intern in Kameras oder auf externer SSD - QuickTime ist leider der de facto Standard im professionellen Videoumfeld!
    Daher sind alle PC User (wie wir) gerade mächtig angepisst und stinkig auf die Firma mit dem angebissenen Apfel.
    Ich habe Quick Time für Office 2010 bzw. für Powerpoint 2010 installiert. Das, so habe ich gelesen, muss man um in Präsentation Videos und Mp3 Dateien laufen zu lassen.
    Was kann ich den sonst nehmen?
    Adobe After Effects meckert heute noch in der aktuellste Version, wenn Quicktime fehlt. Ganz unwichtig wird Quicktime für den PC also nicht sein.
    Quicktime lies sich mit der Einführung von Windows 10 auch gar nicht installieren. Erst nachdem Microsoft durch ein Update nachgeholfen hat, lies sich Quicktime wieder unter Windows 10 installieren.
    Teddyurs
    Ich habe Quick Time für Office 2010 bzw. für Powerpoint 2010 installiert. Das, so habe ich gelesen, muss man um in Präsentation Videos und Mp3 Dateien laufen zu lassen.
    Was kann ich den sonst nehmen?

    Wozu sollte man da QT brauchen? Habe schon mit 2003 Video abgespielt und auf dem System nicht mehr installiert gehabt, als den Default Windows-Player.
    Zur eigentlichen News: Schwingt da nicht gerade ein wenig Panikmache mit, weil es Apple ist?
    Genau so sieht's nämlich aus! Ich musste mir das geortze nur auf meinen Rechner laden, weil Premiere Pro Probleme mit dem Plugin Quicktimeimporter hatte. Leider kann man das Plugin nicht entfernen und so bin ich an den Mist gebunden - ich hab' echt selten etwas so schlecht programmiertes gesehen :D

    Daher sind alle PC User (wie wir) gerade mächtig angepisst und stinkig auf die Firma mit dem angebissenen Apfel.

    Es müssen ja irgendwie die Verkaufszahlen eigenen Geräte erhöht werden. Also warum ein Fremdsystem unterstützen?
    Jaaaa, so wird es immer weniger.
    Auch der Support für Earthquakes for Windows wird zum Ende des Monats eingestellt. :-(
    _Sabine_
    Zur eigentlichen News: Schwingt da nicht gerade ein wenig Panikmache mit, weil es Apple ist?

    Die Unterstellung ist lächerlich. Aber wem sag ich das, weißt Du ja selbst.
    Bei sowas werde ich zum reinsten Lotusblättchen :).
    Ohhh mein gott! ich muss sofort in den laden und mir einen 2500€ mac kaufen damit ich quicktime nutzen kann o.O wie soll ich sonst weiter existieren?!? Das leben ist so ungerecht xD sch**ß auf Apple und quicktime! Hab seit Oktober 2014 also die erste win10 build nicht mal mehr itunes installiert^^
    Ich hab den installiert, weil man den für Adobe Lightroom braucht, um Videos anzuschauen / bearbeiten.

    Geht auch ohne. Also bei mir.
    Ja das war früher so. Office 97 war das. Heute geht es auch so.
    Ich habe Quick Time für Office 2010 bzw. für Powerpoint 2010 installiert. Das, so habe ich gelesen, muss man um in Präsentation Videos und Mp3 Dateien laufen zu lassen.
    Was kann ich den sonst nehmen?
    Blöderweise benötigt iTunes ja zwingend Quicktime. Klingt für mich ein bisschen nach Apple-Boykott von Windows, eventuell hat man vor dem Surfacebook doch mehr Panik als man zugeben möchte.
    Wenn ich die namen itunes und quicktime nur höre, kommt es mir hoch! Habe beide Programme bitte Jahren installiert gehabt, es war ein graus. Jetzt hast keine Frau von arbeitgeber ein neues iphone und ipad, was Soll ich sagen? Die beiden Programme sind immernoch eine reine Zumutung!
    P.S. Meine Frau fand Apple immer cool, jetzt wo sie Produkte dieser Firma hat nimmt sie lieber das Lumia 640 und versteht endlich warum mich Apple nervt.
    Wird interessant, wie Adobe da reagieren wird. Meines Wissens nach war Quicktime bei Photoshop/Premiere Elements noch wichtig.
    Aber gut, dass der Kram verschwindet. Damit sind iTunes und iCloud fortan die letzten Apple-Produkte auf Windows. Abgesehen davon war Quicktime auf Windows sowieso hoffnungslos veraltet. Die letzte Version war die 7.7.9, auf OSX ist Quicktime meines Wissens nach auch in der 10er-Reihe und konnte funktionell auch deutlich mehr.
    Auf Windows kein Verlust. VLC und Co. fangen das locker auf. :)
    dancle
    Blöderweise benötigt iTunes ja zwingend Quicktime. Klingt für mich ein bisschen nach Apple-Boykott von Windows, eventuell hat man vor dem Surfacebook doch mehr Panik als man zugeben möchte.

    iTunes benötigt Quicktime nicht und wird auch nicht von iTunes installiert. Was dann jedoch passieren kann ist, dass der Apple Software Updater Quicktime nachlädt.
    Na spitze. Nutze den PowerDirector (ich glaube 11 oder 12) zum Schnitt von Videos aus unterschiedlichen Quellen, darunter auch einfachereren Digitalkameras, die noch im *.mov-Format aufzeichnen. Läuft auch soweit rund, aber QuickTime ist dafür leider unerlässlich. Ohne meckert die Software und lässt die Dateien nicht importieren. Nun muss ich wohl künftig den ganzen Käse erst mal in ein anderes Format bringen, bevor ich es überhaupt importieren kann. Danke Apple!
    Nicht nur professionelle Videobearbeitung erfordert Quick Time, ebenso auch semiprofessionelle wie PowerDirector, Adobe Premiere Elements und auch das Magix Pendant. Auch in den aktuellsten Versionen.
    Und solange man diese Software auch benötigt, geht es nicht anders.
    So langsam sollte man sich von Video Entwickler Seite von dieser Quick Time Abhängigkeit trennen. Aber Ich befürchte, damit geht einher, das einfach viele Formate dann nicht mehr richtig supported werden können.
    Tja, da hat Apple natürlich alle Karten im Spiel. Sie haben offiziell immer nur Win7 unterstützt, und seit Windows 8 gab es schon keinen offiziellen Support mehr.
    Wie die Probleme aufgrund Kompatibiltäten mit Videosoftware OHNE Quicktime gelöst werden sollen, ist mir noch ein Rätsel. Jede Menge Video- und Audio Codec in Geräten nutzen das halt. Lizenzrechtlich ist hier Apple auf der sicheren Seite.
    als Mac user seit 1989 hatte ich Qt auch immer nach dem switch zu windows installiert, da es hier und da in ausgetauschten Dokumenten (word, ppt...) Schwierigkeiten in der Anzeige gab wegen des fehlenden plug-ins.
    Das gibt es noch? Hab es nie richtig genutzt. Ein paar alte Kinderspiele von mir haben es mal für irgendwas gebraucht, aber sonst....
    Quicktime ist fast so ein Seuchenvogel wie Flash. Braucht es beides zum Glück immer weniger.
    Premiere & Lightroom usw. kommen prima ohne aus. Muss man halt ggf. auf diese ohnehin aussterbenden Formate verzichten.
    Das ist wie Flash... Sagt "Auf Wiedersehen" und fertig. Es sollte keine Unterstützung für solche Programme/Codecs geben die solche enormen Sicherheitslücken aufreißen.
    Wer die GoPro Studio Software installiert wird dazu genötigt QuickTime zu installieren unter Windows.

    ...ja leider, gibt's da wirklich keinen alternativen Player um die Studio Software am laufen zu halten ?
    Mal im Ernst: Bis eben gerade habe ich Dr. Windows als seriöse Seite gesehen, die auch gerne NEUTRAL über den Tellerrand blickte. Warum jetzt hier auf einmal ein derartiges Apple-bashing betrieben wird ist mir echt unverständlich. Nötig war's nicht.
    Mich tangiert das auch nur peripher, wenn überhaupt. Wenn ich QuickTime höre muss ich an die Zeit von vor 15 Jahren denken als ich den Player für viele andere Programme brauchte. Mit dem Player selber habe ich nie gearbeitet oder mit ihm irgendwelche Dateien abgespielt. Fand ihn schon damals äußerst lästig.
    Ich glaube, im Videobearbeitungsbereich ist Quicktime nicht ganz so unwichtig. Nicht immer nur auf den Consumer-Markt schauen.

    Spielt nirgendwo im professionellen und Konsumentenbereich mehr eine Rolle. Hat ausgedient
    Ich glaube, im Videobearbeitungsbereich ist Quicktime nicht ganz so unwichtig. Nicht immer nur auf den Consumer-Markt schauen.

    richtig
    in der veranstaltungstechnik wird er noch bei mediaservern benutzt
    Die Unterstellung ist lächerlich.

    So lächerlich finde ich das gar nicht.
    Erstens ist dieser Beitrag schlecht recherchiert (siehe Kommentare) und zweites:
    "Recht so - wer diesen Murks noch immer auf der Platte hat, sollte ihn nun schleunigst von dieser fegen. Ich kenne sowieso niemanden, der QuickTime jemals freiwillig installiert hat."
    Reines "Bashing"!
    Quicktime... Lange ist es her Wenn es hier nicht als Beitrag erwähnt worden wäre, dann hätte auch ich den Mist glatt vergessen. Langsam, und schlicht ungeeignet.
    Spielt nirgendwo im professionellen und Konsumentenbereich mehr eine Rolle. Hat ausgedient

    Wenn man von einem Thema keine Ahnung hat, dann sollte man evtl. mal leise sein
    Im professionellen Bereich Isabel Quicktime leider zwingend notwendig.Es gibt kaum ein NLE oder Compositing-Software welche nicht zwingend QT voraussetzt.
    Mal abgesehen davon, dass so gut wie jede professionelle Kamera Quicktime als Container benutzt, wenn man nicht in RAW aufzeichnet.
    Unfair! Microsoft stellt Apple Office und Cortana zur Verfügung, und Apple stellt einfach mal den Support für eine App ein!
    Ich nutzte QuickTime eigentlich nur zum Ansehen von 3D-Bilddateien.
    Wenn ich nicht irre kann man aber getrost weiter, wers braucht, mit Qicktime, arbeiten. Geht es doch viel mehr um QT- Streams aus dem Netz und im Prof- Broadcast Bereich kratzt dies noch weniger. Ergo, ganz ruhig Brauner darfst Selbstproduziertes weiter laufen lassen. ;)
    Komisch keine meiner professionellen Kameras wollte das ich quick time installiere, mach ich das was falsch?

    Schon klar...
    Komischerweise benutzen solche "Billighersteller" wie Arri, Red, Sony oder Panasonic Quicktime als Container.
    Und da leider immer noch viele Produktions- und Postproduktionsfirmen auf ProRes setzen, geht es im professionellen Bereich nicht ohne Quicktime.
    Wenn ich nicht irre kann man aber getrost weiter, wers braucht, mit Qicktime, arbeiten. Geht es doch viel mehr um QT- Streams aus dem Netz und im Prof- Broadcast Bereich kratzt dies noch weniger. Ergo, ganz ruhig Brauner darfst Selbstproduziertes weiter laufen lassen. ;)

    Ich arbeite im professionellen Broadcast-Bereich in leitender Position. Und da geht es (noch) nicht ohne Quicktime.
    Und da stellen Sicherheitslücken für eine komplette Postproduktions-Infrastruktur ein riesiges Problem dar.
    Also Nix mit "Ruhig Brauner"!
    Gibt mittlerweile bessere Container z.b MKV. Meistens ist ja eh in Quick Time MP4. Guten Codec Pack installieren und Ich sehe keinen grund warum man QT noch verwenden sollte. Auch bei Apfelproduckten die man am Windows PC verwendet halte ich QT für überflüssig.
    Ich gebe es auf.
    Vielleicht bin ich hier ja aus Versehen in einem Broadcast-Forum gelandet.
    Mit MP4 kann man nicht framegenau schneiden, ohne diese vorher umzucodieren.
    Das ist technisch nicht möglich.
    Deshalb ist MP4 als Format für Footage im professionellen Bereich nicht zulässig.
    Das gilt auch für H264, was ja im Prinzip das Gleiche ist.
    Aber jedem seine Meinung.
    Die Unterstellung ist lächerlich. Aber wem sag ich das, weißt Du ja selbst.
    Bei sowas werde ich zum reinsten Lotusblättchen :).

    Hmm ... - Der Gedanke, dass es der angebissene Apfel ist, der hier sauer aufstösst, kam mir auch gleich.
    Das ist aber mMn zu einfach gedacht.
    Kann es sein, dass sich MS und der Apfel momentan generell nicht wirklich grün sind ...
Nach oben