Windows 10 Anniversary Update: Die große Bugrallye beginnt

Mit Veröffentlichung der Insider Build 14332 (siehe hier) hat Microsoft den Startschuss für den in der letzten Woche angekündigten „Bug Bash“ abgefeuert. Die Windows Insider sind nun aufgerufen, sich intensiv an der Suche nach Fehlern zu beteiligen. Über den Feedback Hub sind bis zum Wochenende so genannte „Quests“ zu absolvieren, um Bugs aufzuspüren, damit sie zügig ausgemerzt werden können.

Bevor wir zu den Details kommen, ein paar Worte dazu: Bei der Ankündigung konnte ich Kommentare lesen, dass Microsoft die Insider sozusagen als billige Arbeitskräfte für die Fehlersuche „missbraucht“. Das ist Blödsinn. Jeder, der schon mal in irgendeiner Weise an einem Projekt oder einer Produktentwicklung beteiligt war – das muss nicht mal Software sein – der weiß: Du kannst selbst testen, so viel Du willst, der Kunde wird immer mindestens einen Testfall anwenden, auf den Du im Traum nicht gekommen wärst. Und genau da steckt dann der Fehler.

Dieser „Bug Bash“ ist eine tolle Gelegenheit, aktiv an der Fertigstellung des Anniversary Updates mitzuarbeiten. Und ich halte es in gewisser Weise sogar für eine Pflicht eines jeden Windows Insiders, sich daran zu beteiligen.

Zum Ablauf
In dem kommenden vier Tagen werden über den Insider Hub zahlreiche „Quests“ gestartet. Dabei handelt es sich um Szenarios, die der Nutzer an seinem Gerät durchspielen soll. Und zwar nicht nach einem vorgegebenen Ablauf, sondern nach eigenem Gusto – es sollen eben nach Möglichkeit Tests werden, die nahe an der Realität liegen.

Einige dieser Quests sind zeitlich beschränkt. Sie laufen für 24 Stunden und werden dann abgeschlossen. Darüber hinaus gibt es aber noch die „Advanced Quests“, von denen Microsoft schreibt, dass man sie nur dann absolvieren sollte, wenn man auch versteht, was man tut. Einige davon erfordern einen Eingriff in die Systemkonfiguration, und diese Änderungen sollte man nur vornehmen, wenn man sicher ist, dass man eventuell auftretende Probleme auch selbst wieder in den Griff bekommt.

Sobald Ihr die neue Build installiert habt, schaut in den Feedback Hub und macht mit bei der großen Jagd auf die Bugs. Es ist eine weitere Gelegenheit, Windows 10 auch so ein klitzekleines bisschen zu Eurem eigenen Produkt zu machen.

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Ja und genau dafür ist man ja schliesslich Insider geworden. Um Vorab-Testversionen zu testen und auszuprobieren. Darauf sind wir alle ausreichend hingewiesen worden, als wir uns angemeldet haben! Natürlich nur wenn man lesen kann... die AnalPhabeten dürfen also ruhig wieder meckern :-)
    Bin noch mit dem Vorgänger Build unterwegs, gleich kommt die neue drauf. Durch meinen täglichen Blick in den Hub erfährt man jetzt schon alles. Uiuiui, da gibt es ja reichlich viel zu tun. Hallelujah. Den Hinweis auf das neue Build sieht man bei der Masse garnicht mehr auf der Startseite, bzw. ist dort garnicht zu lesen.
    Eine kleine Kritik jedoch, von diesen "Limted Quests" gibt es viel zu viele, wenn man diese in 24h abarbeiten soll. Wenn das dann auch noch täglich so kommt.
    Nichtsdestotrotz, "Es gibt viel zu tun, packen wir es an".
    p.s.: Ich hoffe, im neuen Hub ist das ein wenig übersichtlicher...zur Zeit sieht man vor lauter Bäumen keinen Wald mehr.
    Kann mir noch mal bitte jemand erklären, wie ich die aktuelle Preview installieren kann (in beliebiger virtuellen Maschine)? Hatte leider vor einigen Monaten keine Previews mehr erhalten, weil Windows immer nach einem gültigen Key gefragt hatte, ich aber für meine VMs keine Keys überhabe. Wie wäre da der gängige Weg? Vielen Dank im Voraus.
    Das frage ich mich bis heute. Ich habe damals vor dem Win10-Release einmal einen Key bekommen, und das ist bis heute mein einziger. Ich würde gerne mehr testen, aber mit nur einer VM die man auch produktiv braucht wird das schwierig...
    Braucht man die Neue Build um den Bugbash mitzumachen ?

    Welchen Sinn würde das denn sonst machen?
    Kann mir noch mal bitte jemand erklären, wie ich die aktuelle Preview installieren kann (in beliebiger virtuellen Maschine)? Hatte leider vor einigen Monaten keine Previews mehr erhalten, weil Windows immer nach einem gültigen Key gefragt hatte, ich aber für meine VMs keine Keys überhabe. Wie wäre da der gängige Weg? Vielen Dank im Voraus.

    1. als Insider anmelden
    2. letzte ISO laden und installieren
    3. bei der Installation mit Insiderkonto anmelden
    4. 14322 installieren
    Bin noch mit dem Vorgänger Build unterwegs, gleich kommt die neue drauf. Durch meinen täglichen Blick in den Hub erfährt man jetzt schon alles. Uiuiui, da gibt es ja reichlich viel zu tun. Hallelujah. Den Hinweis auf das neue Build sieht man bei der Masse garnicht mehr auf der Startseite, bzw. ist dort garnicht zu lesen.
    Eine kleine Kritik jedoch, von diesen "Limted Quests" gibt es viel zu viele, wenn man diese in 24h abarbeiten soll. Wenn das dann auch noch täglich so kommt.
    Nichtsdestotrotz, "Es gibt viel zu tun, packen wir es an".
    p.s.: Ich hoffe, im neuen Hub ist das ein wenig übersichtlicher...zur Zeit sieht man vor lauter Bäumen keinen Wald mehr.

    Dafür, daß w10m gerade wieder für beinahe beendet erklärt worden ist, geht es hier ganz schön munter zu ...
    Ach, hätte ich doch nur mehr Zeit dann würde ich mitmachen.. Argghh

    Ja, das stimmt mal drei:
    - 830
    - Alter Desktop, läuft super, nur der Bildschirmtreiber muß immer wieder im Kompatibilitätsmodus neu installiert werden, da kann man die RückmeldungsHupe noch so oft betätigen ...
    - neu im Klub: Ein uraltes WindowsStiftTablet (gabs alles schon einmal, war nur ein wenig gewichtiger) aus einem benachbarten ComputerFundus, an welchem jetzt mit Spannung erprobt werden wird, ob die neu erfundene Tinte auch darauf funktioniert ...
    Dieser Bugbash wird wohl auch nötig sein, wenn sie Redstone in 2 Monaten (oder halt 3) fix und fertig RTM und OTA verteilen wollen ^^
    Flotexo
    Braucht man die Neue Build um den Bugbash mitzumachen ?

    Sollte mit allen Insider Builds gehen. Sofern man halt in den Insider- bzw. jetzt Feedbackhub kommt.
    Bin schon fleissig dabei, freier Tag, mieses Wetter...perfekt :D
    Manta1102
    Wäre nur schön wenn schon alles in deutscher Sprache wäre.

    Knalle mir sogar grade das Englisch ( UK ) Sprachpaket drauf. und wähle es als Standard.
    EIne AUfgabe, im Endeffekt 2. Einmal Sprachpakete testen, einmal in der "PC - Reset" Aufgabe enthalten.
    Meine Englischkenntnisse sind zwar bescheiden...aber es geht :)
    Mit Chinesisch, Hindi und Co würde ich mich nicht trauen, da ich aufrund andere Schrift garkeinen Weg mehr zurück fände :D
    StRumpizill
    Dafür, daß w10m gerade wieder beinahe für beendet erklärt worden ist, geht es hier ganz schön munter zu ...

    Hauptsächlich geh es um die Desktop Version.
    Den Marathon jetzt mit beiden Geräten zu machen wäre mir dann doch zu viel...zumindest bei den Limited Dingern...
    }edit
    Grade im Telefon nachgeschaut, dort gibt es auch reichlich yu tun.
    tkmopped

    4. 14322 installieren

    *Neunmalklug
    14332 :p
    1. als Insider anmelden
    2. letzte ISO laden und installieren
    3. bei der Installation mit Insiderkonto anmelden
    4. 14322 installieren

    Danke, dass ist der Weg, den ich zuletzt unternommen hatte. Hattest du keine Probleme wegen ungültigen/fehlenden Key?
    Das wird meiner Frau aber gar nicht gefallen. Ich, der sonst mit vielerlei Hausarbeit beauftragte Rentner, kann mich in den nächsten Tagen nicht um solche Banalitäten kümmern: Ich muss Bugs bashen!
    Ach ja noch was, alle mitmachen, auch die, die nicht so viel Zeit haben, jeder gebashter Bug zählt.
    Danke, dass ist der Weg, den ich zuletzt unternommen hatte. Hattest du keine Probleme wegen ungültigen/fehlenden Key?

    keine Probleme
    @ Waschmaschine mindestens 9,25

    Hauptsächlich geh es um die Desktop Version. Den Marathon jetzt mit beiden Geräten zu machen wäre mir dann doch zu viel...zumindest bei den Limited Dingern...
    }edit Grade im Telefon nachgeschaut, dort gibt es auch reichlich yu tun.

    ja, ja, ;-) , gar nicht mal so wenig Phone-Einträge, stöhn, für ein beinahe beendetes Projekt ganz schön heftig. Solange die Versionen weiterhin fast immer zusammen das Licht der Welt erblicken, besteht irgendwie noch eine KlitzeKleinigKeit an Hoffnungsschimmer für w10m ;-) ...
    auf meinem Testgerät Lumia 535 funktioniert seit Heute unter 14332 endlich wieder die Kamera, und sonst habe ich bis jetzt noch keine Nachteile gegenüber der Final 10586.218
    Ich muss hier noch erwähnen, dass diese Aufgaben wunderbar dabei helfen das Telefon näher kennenzulernen. Ich kannte z.B. diese App-Ecke noch nicht. Dieses schreiben indem man nur auf der Tastatur rumwischt ohne diese loszulassen war mir auch unbekannt. Eine Mail einfach nur reinquatschen klappt auch wunderbar, inkl. Punktsetzung. Werde dennoch lieber tippen, mag mich nicht mit den Geräten unterhalten, was aber Ansichtssache ist, dem ein oder anderen wirds bestimmt sehr nützlich sein. Überhaupt die ganze Funktionalität und deren Bedienung ein wenig erlernen zu können. Ergo her mit den Aufgaben...
    Abgründe tun sich auf :D
    Kurze Offtopic Frage : Ist Cortana zur Zeit taub ?
    Am Handy geht das ja garnicht. Schickt mich immer in die Settings und da kann ich nichts ändern weil das die Insider app regelt.lol
    Mich nervt das die cortana suche dauernd abstürzt. Hat das noch jemand?
    Es geht bei mir einfach nicht, Previews sind für den Fastring aktiviert und ich bekomme einfach keine Previews als Update angezeigt, einzig aktualisieren mittels ISOs funktioniert, doch die sind älter als die aktuellen Builds. Auf dem Telefon haben die Insider Builds immer funktioniert, aber auf dem Desktop soll es wohl nicht sein. :/
    Am Handy geht das ja garnicht. Schickt mich immer in die Settings und da kann ich nichts ändern weil das die Insider app regelt.lol
    Mich nervt das die cortana suche dauernd abstürzt. Hat das noch jemand?

    Bei meinem L950 ebenso, es ist nicht möglich, Feedback zu senden, da die Insider App die Einstellungen regelt. Diese sind jedoch auf 'einfach' gestellt und lassen sich nicht ändern. So wird das nichts mit Feedback. Das MSFT das nicht gebacken kriegt und solch einen Fehler produziert, Mann o Mann, das ist nicht mehr nachzuvollziehen. Welche Praktikanten sind denn da am Werk?
    Nach Hard-Reset der 14332 funktioniert der Feedback-Hub wieder, das Senden der Diagnose- und Nutzungsdaten lässt sich wieder frei einstellen. Cortana stürzt jedoch weiterhin ab.
    Um es nicht zu vergessen: Die nicht zu verändernde Voreinstellung der Diagnose- und Nutzungsdaten empfinde ich als Gängelung und Beleidigung der Intelligenz der Insider. Ich melde mich ja gerade aus dem Grunde als Insider an und teste Previews, um Feedback zu geben.
Nach oben