Microsoft bindet Cortana unter Windows 10 an Edge und Bing

Seit Windows 10 haben wir Cortana als Bestandteil des Betriebssystems. Websuchen mit Cortana werden automatisch mit Bing durchgeführt. Besonders im deutschsprachigen Raum suchen die meisten Nutzer aber viel lieber mit Google, und so machten schnell entsprechende 3rd Party Tools die Runde, welche die Suche von Bing nach Google „verbogen“. Diesen Tools macht Microsoft mit einer serverseitigen Änderung bei Cortana den Garaus. Die Recherche im Web mittels Cortana funktioniert nur noch mit Bing und nur noch mit Edge. Die Websuche über das Eingabefeld von Cortana ist fix mit der hauseigenen Suche und dem neuen Microsoft-Browser verdrahtet.

Das klingt nach Bevormundung und genau das ist es auch. Derart drastische Maßnahmen passen irgendwie gar nicht mehr zum „neuen Microsoft“. Dass nun sehr viele Nutzer einen Rechtsklick auf die Taskleiste ausführen und auf Cortana / Ausblenden klicken werden, ist vermutlich einkalkuliert.

Nachvollziehbar ist es aber allemal. Letztlich basiert Cortana auf Bing und ist auch dazu gedacht, dessen Position zu stärken. Ob der Nutzer über die Cortana-Suche bei Google landet oder auf Cortana komplett verzichtet, macht für Microsoft keinen Unterschied, und darum sagt man: Ganz oder gar nicht. Kann man aus Sicht des Unternehmens verstehen, macht aber eben nicht den besten Eindruck.

Microsoft betont, dass die Einstellungen für den Standardbrowser und die dort hinterlegte Standardsuchmaschine von dieser Maßnahme nicht berührt werden. Wer also beispielsweise Chrome als Browser verwendet und dort mit Google sucht, für den bleibt alles beim Alten. Nur die Suche im Cortana-Feld führt eben zwangsläufig zu Edge.

Ich halte diese Maßnahme für eine direkte Antwort auf die Funktion, die Google kürzlich in seinen Chrome-Browser integriert hat. Der kann das Verbiegen der Cortana-Suche nämlich jetzt von Haus aus erledigen. Oder besser gesagt, er konnte es. Der Schalter war standardmäßig nicht aktiv, aber ich bin mir ganz sicher, dass es bald so gekommen wäre. Somit könnte man den Schritt von Microsoft beinahe als Selbstverteidigung bezeichnen.

Quelle: Microsoft

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als elf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Alles halb so wild und aus meiner sicht in ordnung. Microsoft muss auch schauen wo es bleibt. Sorry, die sind keine Samariter und sollen es auch nicht sein.
    Google würde es genau so machen
    Ein Microsoft produkt welches auf andere Microsoft Produkte abgestimmt ist....macht halt Sinn die Änderung. Würde ich auch so machen.
    Betrifft mich aber zum Glück weniger. Nutze weder Cortana, noch Edge oder Bing.
    Edge kann nichts, Bing Suchergebnisse sind nicht gerade der Bringer und Cortana brauch ich nicht.
    Bin ich ganz bei Microsoft. wenn man schon soviel in so ein Programm steckt und es dann einfach entfremdet wird.
    Ausserdem kan Microsoft ja ansonsten nicht mehr für die Funktionen garantieren garantieren welche auf Bing aufsetzen.
    Na wenn Google schon so ein Theater um die YT App auf WP macht, darf MS ja wohl verhindern dass google auf MS's eigenen OS einen MS Dienst nutzt um ihre eigene Suchmaschine zu pushen ^^ Sollen sie halt Google Now auf Windows portieren oder gleich ne App machen ;)
    Immer noch die gleiche Frage aber...wann endlich für CH/AT? -.-
    Ich nutze gerne Cortana und würde mich über baldige bessere Ergebnisse freuen. Wenn's keiner nutzt wird's auch nich besser. Also gut so
    Mit der Suchfunktion auf Androiden kommt man auch auf Google und nicht auf Bing und hat auch keine Möglichkeit dies zu ändern.
    Wie oft habe ich schon daran gedacht "heute nutzt du mal Bing", aber irgendwie wird es immer Google. Und Cortana, naja, brauch ich nicht wirklich solange man sie per klick öffnen muss und sich nicht per Sprachbefehl öffnet.
    Ich benutze nur bing und damit sehr zufrieden.
    Ich benutze nur bing und damit sehr zufrieden.Und Google liefert auch keine besseres Ergebnis .Immer dieser Aberglaube
    Wenn die Gute auf dem Handy nicht so viel Strom fressen würde, dürfte sie suchen mit wem oder was sie wollte. So aber ist bei mir mundtot gemacht. Ende. Aus. Feierabend.
    Mit der Suchfunktion auf Androiden kommt man auch auf Google und nicht auf Bing und hat auch keine Möglichkeit dies zu ändern.

    Haben die nichtmal ms wegen sowas angeklagt? Wegen der standartbrowser abfrage? Kann man da nicht google anklagen???
    Genau deswegen haben die EU Wettbewerbshüter inzwischen Ermittlungen / Verfahren aufgenommen. Schauen wir mal wie das dieses mal ausgeht. Vista - Win 8 haben ja die "tolle" Browserauswahl deswegen bekommen.
    Ich finde den Schritt richtig von MS. Sie wollen eben ein Gesamtpaket anbieten und das sollte auch so sein. Seit Edge nutze ich Chrome immer weniger. Noch die richtigen Extensions wie Adblocker und ich deinstalliere Chrome. Und man kann ja immer noch bei Google vorbei schauen, wenn man denkt bei Bing hat man nicht genug gefunden ;)
    Jetzt sollte MS nur endlich den Umfang von Cortana in Dtl. auf den Stand in den USA bringen, damit man nicht so häufig bei der Websuche landet und sie ein echter Assistent wird. Ich glaube dann interessiert es auch weniger das es ein Bing-Ergebnis ist (für google-Fanatiker)...
    Ich finde es auch richtig von MS. Und wo ist die youtube app von google für Windows?
    Ich benutze ja auch Bing für die Suche. Nur Edge eben nicht.

    Ich finde Edge ganz gut. Ich meine für mich reicht es so wie es ist aber er wied ja dem nächst in die funktionen erweitert.
    predator383
    weniger das es ein Bing-Ergebnis ist (für google-Fanatiker)...

    Nur hat das nicht unbedingt immer was mit Fanatismus zu tun. Manchen sind halt mit den Google-Suchergebnissen zufriedener. Daher soll es meinetwegen überall eine Default-Einstellung vom Anbieter geben, aber als Nutzer sollte man auch immer die Möglichkeit haben sich doch für einen anderen Dienst entscheiden zu können.
    Ich benutze nur bing und damit sehr zufrieden.Und Google liefert auch keine besseres Ergebnis .Immer dieser Aberglaube

    Bing ist gut, Google besser.
    Aber da du ja nur Bing nutzt, kannst du das nicht wissen. ;)
    Wenn man einem Anbieter zu viel liebe Schenkt so wie das bei Google hier in Deutschland auch ist führt das immer zu Auswüksen. Etwas Wettbewerb kann hier ohne hin nicht schaden. Bing mausert sich ja auch langsam und die Ergebnisse werden auch echt besser. Ich nutze Bing inzwischen recht gern.
    Ich nutzte früher mehr Google, inzwischen standardmäßig Bing, dort finde ich meist auch, was ich suche, falls nicht, dann bei Google versuchen, und manchmal finde ich darüber eher das, was ich suche. Garantien dafür gibt es bei keiner Suche.
    Google hat aber für mich bessere Wahlmöglichkeiten, die Suche zeitlich einzugrenzen, da bin ich bei Bing deutlich eingeschränkter und das wäre der einzige Kritikpunkt bis jetzt.
    Ich würde Cortana schon dann häufiger nutzen, wenn sie etwas cooler wäre. Dafür würde es schon ausreichen, wenn sie nicht als langweiliger Kreis dargestellt wird, sondern wie im Beitrag als computeranimierte Frau/Gestalt. Das hatte wesentlich mehr;)) Ansonsten muss ich zugeben, unterhalte ich mich nicht gern mit meinem Phone, das ist eh nur peinlich.
    Ich nutze ohnehin Bing. Google nutze ich nur, wenn ich eine höhere Trefferanzahl brauche oder Inhalte, die im Regelfall ohnehin nur als Junk zu bezeichnen sind. Nicht, dass Google schlechtere Ergebisse erzielen würde, Bing findet manches mal sogar weit weniger, aber ich brauche keine 10.000 Treffer über irgendwas sondern 3 Treffer zu dem was ich finden will. Und da hat mich Bing mehr überzeugt.
    Ich würde sicher Cortana zumindest versuchsweise nutzen, aber nachdem für MS und damit auch für Cortana Österreich (und die Schweiz) noch immer nicht existiert, geht das halt nicht.:mad:
    anthropos
    Google hat aber für mich bessere Wahlmöglichkeiten, die Suche zeitlich einzugrenzen, da bin ich bei Bing deutlich eingeschränkter und das wäre der einzige Kritikpunkt bis jetzt.

    Das ist für mich ein klassischer show-stopper. Ich nutze die zeitliche Eingrenzung ständig. Solange Bing das nicht kann, ist es für mich nicht zu gebrauchen.
    Bing unterstützt zeitliche Eingrenzungen, wie ich schrieb, aber leider nur für "letzte 24 Stunden", "letzte Woche", "letzter Monat".
    Ich suche auch manchmal etwas weiter zurück, darum fehlt mir "letztes Jahr" und "letzte zwei Jahre" oder ein selber festgelegter Zeitraum.
    Ich finde es sehr gut, dass Microsoft auch mal was gegen Google unternimmt. Google tut es andersrum ja auch noch deutlich intensiver.
    Ich selbst nutze fast ausschließlich Microsoft Dienste. Meine Standard-Suchmaschine ist inzwischen auch Bing und nicht mehr Google, da Bing inzwischen echt spitze ist.
    Vielleicht sollte Microsoft noch einen Code in Windows implementiere, der "unter der Haube" alle Google Suchanfragen an Bing umleitet :-) Das wäre doch mal ein echt witziger Schachzug und was meint ihr was Google für ein "dummes Gesicht" machen würde.
    Ich habe Cortana seit nun gut fünf Wochen aus, weil das Teil mich einfach nur noch genervt hat. Um es mal klar zu sagen, das Mädel empfinde ich als absolut unnütz.
    Aber das muss halt jeder selbst rausfinden. Meine Frau und alle unsere Bekannten mit WP nutzen ebenfalls kein Cortana.
Nach oben