Ab August: Microsoft senkt Umsatzanteil bei PC-Spielen und kündigt weitere Verbesserungen an

Ab August: Microsoft senkt Umsatzanteil bei PC-Spielen und kündigt weitere Verbesserungen an

Microsoft hat am gestrigen Abend in einem längeren Blogpost über die eigenen Bemühungen gesprochen, die sie zur Verbesserung der Nutzererfahrung für Spieler unter Windows 10 unternommen haben. Der klassische PC ist in der ersten Jahreshälfte eindeutig ein Schwerpunkt für Team Xbox und während normale Nutzer derzeit unter anderem von der limitierten Xbox Game Streaming Beta über den Browser profitieren und Project xCloud neben Xbox Play Remote aller Voraussicht nach in die neue Xbox-App kommen wird, sollen nun auch Entwickler ein größeres Stück vom Kuchen erhalten.

Um den Microsoft Store unter Windows 10 attraktiver zu machen und entsprechend mehr Games in den Store zu kriegen, wollen die Redmonder ab dem 1. August 2021 den Umsatzanteil von den üblichen 30 % auf 12 % senken. Der Umsatzanteil auf den Xbox-Konsolen soll aber unverändert bleiben. Gleichzeitig arbeitet Microsoft an verschiedenen Verbesserungen, mit denen Entwickler ihre Spiele noch weiter aufwerten sollen. Es ist schon länger bekannt, dass nach DirectX 12 Ultimate auch DirectStorage zu Windows 10 kommen wird. Seit einiger Zeit testen die Redmonder zudem Auto HDR in der Preview und kürzlich wurde mit dem DirectX 12 Agility SDK ein neues Toolkit für Entwickler freigegeben, mit dem Features wie Raytracing ihren Weg noch schneller in die einzelnen Games finden sollen.

Für die normalen Nutzer hat Microsoft zudem gute Nachrichten im Gepäck. Neben weiteren Funktionen, die in den kommenden Monaten ihren Weg in die neue Xbox-App und die Xbox Game Bar finden sollen, arbeiten die Teams von Xbox und Windows auch aktiv an weiteren Verbesserungen, was eine höhere Zuverlässigkeit bei der Installation sowie höhere Downloadgeschwindigkeiten betrifft. Speziell ab der zweiten Jahreshälfte sollen hier größere Veränderungen zu erwarten sein, aber unterm Strich scheinen Panos Panay und Phil Spencer den Microsoft Store zumindest aus Spielersicht gemeinsam anpacken und konkurrenzfähiger machen zu wollen.

Artikel im Forum diskutieren (1)

Quelle: Xbox Wire

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.
Nach oben