Am Puls von Microsoft

Ablösung der Mail-App durch das neue Outlook: Vorschauphase wird ausgeweitet

Ablösung der Mail-App durch das neue Outlook: Vorschauphase wird ausgeweitet

Seit mittlerweile gut einem Jahr arbeitet Microsoft öffentlich am „neuen Outlook“, intern dauert das Projekt selbstverständlich sehr viel länger. Nun wird auch die Mail-App für Windows 10 und Windows 11 so langsam auf ihren Abschied vorbereitet.

Einfach, aber zweckmäßig – so könnte man die Mail-App umschreiben, um beiden Sichtweisen gerecht zu werden: Manche nutzen sie gerne, eben weil sie ihren Zweck erfüllt, für Andere ist sie so etwas wie ein Sinnbild dafür, dass Microsofts „Universal Apps“ nie das Potential hatten, um damit wirklich „reife“ Software zu bauen (die OneNote UWP, wenn auch inzwischen ebenfalls beerdigt, taugt da allerdings durchaus als Gegenbeweis).

Das „neue Outlook“, unter Windows bereits als Vorschau verfügbar, arbeitet zu weiten Teilen webbasiert und der Web-Client von Outlook stand Pate für das Design der neuen Windows-Version. Die Mail-App wird im Zuge dieses Projekts ebenfalls abgelöst, aktuell bekommen mehr und mehr Nutzer die Möglichkeit, diese auszuprobieren. Wie beim „großen“ Outlook kann man über einen Schalter auf die neue Version umschalten (via FireCube, MSPU)

Der Test funktioniert allerdings ein wenig anders als beim Outlook-Client. Wenn man den Preview-Schalter in der Mail App aktiviert, bleibt sie nämlich trotzdem erhalten und nutzbar, stattdessen wird zusätzlich die neue Outlook App installiert, die im Wesentlichen eine Progressive Web App ist und derzeit noch einige Funktionen vermissen lässt – wie beispielsweise die Möglichkeit, einen Drittanbieter-Mailaccount zu hinterlegen und die App „offline“ zu nutzen. An diesem und weiteren Features arbeitet Microsoft allerdings nach eigenen Angaben bereits.

Es ist zwar noch nicht sicher, ich gehe aber wie im Fall der OneNote Universal App davon aus, dass auch die Mail App nach ihrer offiziellen Ablösung noch bis Oktober 2025 (Supportende für Windows 10) genutzt werden kann.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige