Abrissparty bei Microsoft: Rückbau des alten Campus macht große Fortschritte

Abrissparty bei Microsoft: Rückbau des alten Campus macht große Fortschritte

Der radikale Umbau des Microsoft-Konzerns wird in den kommenden Jahren auch äußerlich sichtbar werden. Im Januar 2019 begann die Modernisierung des Campus in Redmond, wo das Unternehmen seit über 30 Jahren seine Heimat hat. Ein Umzug an einen anderen Ort stand nie zur Diskussion, auch nicht bei der Planung des neuen Campus, der genau dort entsteht, wo auch der alte ist – oder besser gesagt war.

Bevor die neuen, modernen Gebäude entstehen können, muss natürlich zuerst abgerissen werden. In einem Zeitraffer-Video zeigt Microsoft, dass schon viele Gebäude verschwunden sind.

Der neue Campus soll im Innenbereich weitgehend autofrei bleiben. Um dieses Ziel zu erreichen, werden riesige Tiefgaragen gebaut. Wie das Unternehmen in einem Statusbericht mitteilt, hat man die meisten Gruben dafür inzwischen ausgehoben.

Wie das bei größeren Bauprojekten üblich ist, wirft Microsoft außerdem mit ein paar „Fun Facts“ um sich (nicht zu verwechseln mit deutschen Großbaustellen. Die nennt man Running Gags):

  • Die bislang zurückgebaute Fläche ist so groß wie die aller 30 NFL-Spielfelder.
  • Mit dem abgetragenen Beton, der zum Großteil wiederverwertet wird und teilweise auch in den Neubauten zum Einsatz kommen soll, könnte man 1,3 Empire State Buildings bauen.
  • 50 LKW-Ladungen Teppichboden und 284.400 Dachpaneele wurden dem Recycling zugeführt.
  • Das nicht mehr benötigte Mobiliar aus den abgerissenen Gebäuden wurde an Wohltätigkeits-Einrichtungen und Non-Profit-Startups verschenkt.
  • Es wurden bereits rund 15 Kilometer Glasfaser-Kabel verlegt.

Mehr Details zum neuen Campus findet ihr in diesem Artikel: Microsoft baut sich eine neue Konzernzentrale

Quelle: Microsoft

Über den Autor
Martin Geuß
  • Martin Geuß auf Facebook
  • Martin Geuß auf Twitter
Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. dann hoffe ich mal das es amerikanische Baufirmen umsetzen, also Trumps Imperium, sonst entzieht der Typ mal eben die Baugenehmigung.
Nach oben