Am Puls von Microsoft

Activision-Spiele im Xbox Game Pass: Es gibt gute und schlechte Nachrichten – Update

Activision-Spiele im Xbox Game Pass: Es gibt gute und schlechte Nachrichten - Update

Meldung vom 10. Oktober 2023: Voraussichtlich in dieser Woche wird Microsoft die Übernahme von Activision Blizzard abschließen. Vorab gibt es neue Informationen, was die Verfügbarkeit der Spiele im Xbox Game Pass angeht.

Schon sehr früh war klar, dass es bei dieser Übernahme anders laufen wird. Microsoft verspricht die Verfügbarkeit aller Spiele aus den eigenen Studios im Game Pass, dauerhaft und ab dem Erscheinungstag. Im Falle von Activision verhindern allerdings Verträge unter anderem mit Sony, dass Spiele wie Call of Duty oder Diablo in den Game Pass aufgenommen werden können. Microsoft hatte unmittelbar nach Bekanntwerden der Übernahmepläne versichert, dass man sich an diese Verträge halten wird.

Auf der Plattform X (ehemals Twitter) dämpft Activision die Erwartungen, gibt allerdings auch einen Hoffnungsschimmer.

Unter anderem heißt es in dem Beitrag, man habe keine Pläne, Call of Duty Modern Warfare III oder Diablo IV in diesem Jahr in den Game Pass aufzunehmen. Sobald der Deal aber abgeschlossen ist, wird man gemeinsam mit Xbox überlegen, wie man seine Titel mehr Spielern auf der ganzen Welt zugänglich machen kann. Außerdem geht man davon aus, “irgendwann im Laufe des nächsten Jahres” damit beginnen zu können, Spiele in den Game Pass zu integrieren.

Die “gute Nachricht” hierbei ist: Man war bisher davon ausgegangen, dass etwa die neueren Teile der Call of Duty-Reihe erst ab 2025 in den Game Pass kommen können, weil die Verträge mit Sony eine entsprechende Laufzeit haben. Es könnte also doch etwas schneller gehen. Viele weniger populäre Spiele von Activision Blizzard könnten dennoch mehr oder weniger sofort im Game Pass landen, sobald der Deal abgeschlossen ist.

Update vom 18. Oktober 2023: In einem Interview hat Phil Spencer noch einmal bekräftigt, dass man weiterhin daran arbeitet, die ersten Activision-Spiele im Jahr 2024 in den Game Pass zu bringen. Entsprechende Hoffnungen der Fans, Microsoft könne nach dem inzwischen erfolgten Abschluss der Übernahme eine Überraschung aus dem Hut zaubern, wurden damit endgültig zerschlagen.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als 16 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige