Adobe Flash Player: Microsoft beginnt mit der Entfernung aus Windows 10

Adobe Flash Player: Microsoft beginnt mit der Entfernung aus Windows 10

Microsoft hat am gestrigen Abend damit begonnen, das entscheidende Update zur Entfernung des Adobe Flash Players an die ersten Nutzer von Windows 10 zu verteilen. Das berichten die Kollegen von Windows Latest und auch bei mir ist das Update mittlerweile angekommen. Das Update mit der Nummer KB4577586 sollte automatisch installiert werden und ist auch nicht an eine konkrete Versionsnummer von Windows 10 gebunden. Eine anschließende Deinstallation ist nicht möglich.

Die Redmonder hatten das weitere Vorgehen bereits im vergangenen Herbst angekündigt und das besagte Update schon länger im Windows Update Catalog zur Verfügung gestellt. Mit der Verteilung über Windows Update, die aber wieder in mehreren Wellen erfolgen dürfte, geht Microsoft nun den nächsten Schritt. Dabei werden aber nur die Komponenten vom Adobe Flash Player entfernt, die Microsoft auch selbst über Windows Update gepflegt und in der Systemsteuerung verfügbar gemacht hatte. Solltet ihr Flash über andere Wege installiert haben, bleiben diese unter Umständen noch weiter auf eurem System.

Nutzen würde euch das aber ohnehin nichts mehr, denn Adobe hat die Ausführung von Flash Mitte Januar unterbunden und die wesentlichen Browser haben die Unterstützung hierfür auch schon entfernt. Sollte es bei euch dennoch weiterhin den Bedarf geben, Flash-Inhalte in sichererer Form weiter auszuführen, verweise ich euch nochmal auf meinen Beitrag zu Ruffle aus dem vergangenen Jahr. Der Emulator ist immer noch in einem relativ frühen Entwicklungsstadium, aber basiert auf der Programmiersprache Rust und ermöglicht so einen ziemlich guten Schutz vor möglichen Speicherfehlern, die Adobe Flash oft zum Verhängnis geworden sind.

Artikel im Forum diskutieren (2)

Quelle: Windows Latest

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.
Nach oben