Adobe Flash Player: Microsoft konkretisiert Pläne zur Abwicklung zum Jahresende

Adobe Flash Player: Microsoft konkretisiert Pläne zur Abwicklung zum Jahresende

Es dauert nur noch wenige Monate, dann wird mit dem Adobe Flash Player die Entwicklung einer der umstrittensten Anwendungen für die normalen Endkunden eingestellt. Nur für Unternehmenskunden bietet Adobe dann unter bestimmten Umständen noch eine längere Unterstützung an. Schon seit einigen Jahren stimmt sich Adobe deswegen mit den großen Browserentwicklern, darunter neben Google und Mozilla natürlich auch Microsoft, ab und alle haben schon lange entsprechende Roadmaps, wie das Ende auf den eigenen Plattformen aussehen wird.

Microsoft hat in einem neuen Blogpost das eigene Verfahren noch einmal konkretisiert und die genauen Pläne veröffentlicht, in welchen Schritten man auf die Einstellung des Adobe Flash Players reagieren wird. Die einzelnen Schritte sehen daher wiefolgt aus:

  • Die Unterstützung im neuen Microsoft Edge, der auf Chromium basiert, wird im Januar 2021 eingestellt und das Plugin aus dem Browser entfernt. Nach derzeitigem Stand wird das also mit dem regulären Update auf die Version 88.x passieren.
  • Microsoft wird den in Windows 10 integrierten Flash Player für Microsoft Edge Legacy und den Internet Explorer 11, hier auch für Windows 8.1, noch bis zum regulären Supportende im Dezember 2020 mit Sicherheitsupdates versorgen. Anschließend wird dieser standardmäßig in beiden Browsern deaktiviert und alle Versionen älter als die vom Juni 2020 blockiert. Ressourcen, die von Microsoft-Servern heruntergeladen werden können, sind dann auch nicht mehr verfügbar.
  • Unternehmenskunden, die im Rahmen des erweiterten Supports von Adobe für einige Business-Anwendungen immer noch Support brauchen, werden die Möglichkeit haben, den Flash Player als ein reguläres Third-Party-Plugin im Internet Explorer 11 sowie im IE-Modus des neuen Microsoft Edge aufzurufen. Direkten Support von Microsoft selbst wird es dann aber auch nicht mehr geben.
  • Microsoft wird ein Update für Windows 8.1 und Windows 10 veröffentlichen, welches den Adobe Flash Player als Systemkomponente von Windows dauerhaft entfernt. Zunächst wird dieses schon im Herbst im Microsoft Update Catalog verfügbar sein, ab Januar 2021 wird es über WSUS sowie als optionales Update über Windows Update bezogen werden können. Einige Monate später soll es dann zum empfohlenen Update werden. Das Update kann, wenn es einmal installiert ist, nicht wieder deinstalliert werden.
  • Im Sommer 2021 werden alle APIs, Gruppenrichtlinien und GUIs, die speziell den Adobe Flash Player betreffen, mit einem regulären kumulativen Update für Windows 10 sowie entsprechenden kumulativen Updates für Windows 8.1, Windows Server 2012 und Windows Embedded 8 Standard entfernt. Auch das oben angesprochene Update, welches den Flash Player als Systemkomponente entfernt, ist dann Teil dieses Sammelpatches. Nur Unternehmenskunden, welche direkt mit Adobe im erweiterten Support zusammenarbeiten, sollen davon nicht betroffen sein.

Spätestens im Sommer 2021 endet für uns normale Endkunden also die Reise mit dem Adobe Flash Player. Nähere Informationen hierzu erhaltet ihr wie immer im unten verlinkten Blogpost.

Quelle: Windows Blog

Über den Autor
Kevin Kozuszek
  • Kevin Kozuszek auf Twitter
Seit 1999 bin ich Microsoft eng verbunden, daneben schlägt mein Herz aber auch für die OpenSource-Welt, wo mein besonderes Interesse der Mozilla Foundation gilt. Wenn ich mich mal nicht mit Technik beschäftige, tauche ich gerne in die japanische Kultur mit all ihren Facetten ab oder widme mich einem meiner zahlreichen anderen Hobbies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare

  1. Es ist so sehr "höchste Zeit" wie selten beim deprecaten (als veraltet markieren) und schließlich entfernen alter Software. Die ewige Geschichte könnte dann doch tatsächlich mal langsam ihrem Ende entgegen gehen ?.
    Irgendwie gibts dazu zwei unterschiedliche Meinungen,
    Zitat von Günter Born: "Im Herbst 2020 wird Microsoft ein Update mit dem Titel “Update zur Entfernung von Adobe Flash Player” über den Microsoft Update-Katalog, Windows Update und WSUS zur Verfügung stellen, das den Adobe Flash Player als Komponente aus Windows dauerhaft entfernt. Dieses Update wird unter Windows Update und WSUS Anfang 2021 als optional angeboten und einige Monate später empfohlen werden. Es ist zu beachten, dass dieses Update dauerhaft sein wird und nicht deinstalliert werden kann."
    https://www.borncity.com/blog/2020/09/05/microsoft-flash-player-ab-herbst-entfernbar-ab-2021-supportende/#more-235171
    Das hört sich dort ganz anders an.
    Wie auch immer ist Anfang 2021 der Dreck weg ich habe lange damit Programmiert und bin seit ende Letzten Jahres auf HTML5 umgestiegen.
Nach oben