Am Puls von Microsoft

Alarmmeldung bei vollem OneDrive-Speicher jetzt auch für Windows 10

Alarmmeldung bei vollem OneDrive-Speicher jetzt auch für Windows 10

Unter Windows 11 wird eine „Alarmmeldung“ angezeigt, wenn sich der zur Verfügung stehende OneDrive-Speicher einer kritischen Auslastung nähert oder bereits vollgelaufen ist. Die gleiche Funktion führt Microsoft nun auch unter Windows 10 ein.

Derzeit wird KB5019275 als optionales Update für alle aktiven Versionen von Windows 10 verteilt, die OS Build erhöht sich damit auf 1904x.2546. Die Installation erfolgt demnach nicht automatisch, erst mit dem Februar-Patchday kommen die darin enthaltenen Änderungen zu allen Nutzern.

Es handelt sich bei den Änderungen in der Hauptsache um Fehlerbehebungen, aber es steckt eben auch die oben erwähnte funktionale Änderung drin:

Dieses Update zeigt Speicherwarnungen für Microsoft OneDrive-Abonnenten auf der Seite System in der App Einstellungen an. Die Warnungen werden angezeigt, wenn Sie sich dem Speicherlimit nähern. Sie können Ihren Speicher auch verwalten und bei Bedarf zusätzlichen Speicher erwerben.

Einen Screenshot, wie das unter Windows 10 aussieht, liefert Microsoft leider nicht mit.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige