Alle wichtigen Neuheiten des Windows 10 Fall Creators Update im Überblick

Alle wichtigen Neuheiten des Windows 10 Fall Creators Update im Überblick

Ab heute ist das Windows 10 Fall Creators Update verfügbar. Wie die vorherigen Updates (Anniversary Update und zuletzt Creators Update) wird auch die neue Version 1709 in Wellen ausgerollt. Seid also nicht enttäuscht, wenn ihr nicht zu den Ersten gehört, die das Update erhalten.

Um das Fall Creators Update schneller zu bekommen, könnt ihr jedoch den Update Assistenten zu Hilfe nehmen oder zur Not auch einfach in den Release Preview Ring des Insider Programms wechseln, dann kommt es sofort.

Bereit für eine Tour durch das Windows 10 Fall Creators Update? Ich zeige euch die Neuerungen, es ist dann doch eine ganze Menge zusammen gekommen.

Allgemein

OneDrive Files On Demand

Für viele Nutzer schlichtweg „das Feature“ im Fall Creators Update. Mit Files on Demand kehren die Platzhalter wieder zurück, die seit dem Start von Windows 10 so schmerzlich vermisst wurden.

  • Nur online verfügbare Dateien belegen auf den Computer keinen Speicherplatz. Für diese Dateien wird im Datei-Explorer ein Cloudsymbol angezeigt, aber die Datei wird erst auf das Gerät heruntergeladen, wenn sie geöffnet wird. Die nur online verfügbaren Dateien können nicht geöffnet werden, wenn das Gerät nicht mit dem Internet verbunden ist.
  • Wenn eine nur online verfügbare Datei geöffnet wird, wird sie auf das Gerät heruntergeladen und ist lokal verfügbar. Eine lokal verfügbare Datei kann jederzeit geöffnet werden, auch ohne Zugriff auf das Internet. Wenn mehr Speicherplatz benötigt wird, kann die Datei wieder in „online verfügbar“ geändert werden. Einfach mit der rechten Maustaste auf die Datei klicken, und „Speicherplatz freigeben“ auswählen.
  • Nur Dateien, die als „Immer auf diesem Gerät speichern“ markiert sind, verfügen über den grünen Kreis mit weißen Häkchen. Diese Dateien werden auf das Gerät heruntergeladen und belegen Speicherplatz, aber sie sind immer verfügbar, auch wenn offline gearbeitet wird.

 

My People

Ursprünglich für das Creators Update angekündigt, jetzt endlich da. Mit My People kann man jederzeit Bilder, Termine oder einfach Nachrichten an andere Personen versenden, in dem man den Kontakt direkt an die Taskleiste anheftet. So kann man über entsprechend kompatible Apps mit diesen Kontakten kommunizieren, ohne die App selbst starten zu müssen.

Wenn man selbst eine neue Nachricht erhält, zeigt der Kontakt eine Zahl an (man kennt es bereits von der Mail-App bzw. bei obigem Bild am Info-Center-Button). Verschickt jemand einen Emoji an euch selbst, wird dieser animiert über dem Kontakt angezeigt. Des Weiteren kann man per Drag-and-Drop Dateien auf eine angeheftete Person verschieben und diese dann an den Kontakt verschicken.

 

Fluent Design

Die Microsoft-Designsprache „Fluent Design“ hat im Windows 10 Fall Creators Update Einzug gehalten. So auch im Startmenü, Info-Center oder in manchen Microsoft-Apps wie Groove Musik oder der Fotos-App. Im Nachfolgendem ein paar Bilder davon, denn viel mehr gibt es darüber ja nicht zu schreiben. Letztendlich ist das Design auch Geschmackssache. Das Fall Creators Update ist für das Fluent Design erst der Beginn, es wird mit den kommenden Updates nach und nach weitere Bereiche des Systems erfassen.

 

Überarbeitetes Info-Center

Wie man auf dem obigen Bild des Info-Centers sehen kann, hat sich neben dem Einzug des Fluent Design auch noch etwas an der Bedienung bzw. Darstellung der Benachrichtigungen geändert:

  • Die Benachrichtigungen werden nun mit deutlich klarerer Informationstrennung und Hierarchie angezeigt
  • Die App, die die Benachrichtigung erhält und ins Info-Center schickt, wird nun zentriert über den jeweiligen Benachrichtigungen angezeigt. Mit einem „X“ können alle Benachrichtigungen der App gelöscht werden.
  • Die erste Benachrichtigung einer App wird nun automatisch expandiert (falls sie das unterstützt), damit man eine schnelle Aktion wie löschen, antworten, erneut erinnern, etc. auch wirklich schneller durchführen kann.
  • Wenn man eine neue Toast-Benachrichtigung erhält, wird nun statt einem „X“ ein Pfeil angezeigt, der das Verschieben der Benachrichtigung in das Info-Center besser symbolisiert:

 

Lautstärke einzelner Apps regeln

Die Lautstärke einzelner Universal Windows Plattform Apps kann nun im Laustärke-Mixer separat angepasst werden.

 

Neues Teilen-Menü

Die Funktion „Teilen“ hat ein komplett neues Aussehen bekommen, welches für mehr Übersichtlichkeit und eine einfachere Bedienung sorgen soll. Die Personen aus „My People“ werden hier über den Apps als bevorzugte Ziele angezeigt.

 

Lokale Medien werden in Apps automatisch gesucht

Die UWP-Apps suchen nun automatisch nach neuen Ordnern mit Medien-Inhalten (Bilder, Musik und Videos). Es wird beim Öffnen der App (hier Fotos-App) vorgeschlagen, den Ordner mit den Bildern als weitere Quelle hinzuzufügen.

 

Emoji 5.0

Im Fall Creators Update gibt es auch wieder neue und überarbeitete Emojis.

 

Überarbeitete Emojis:

 

 

Einstellungen

  • In den PC-Einstellungen gibt es eine neue Kategorie mit dem Namen „Handy“: Hier kann man sein iPhone oder Android-Smartphone mit dem PC verknüpfen, um die Funktion „Continue on PC“ zu verwenden. Was es damit im Detail auf sich hat, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

 

  • Die Einstellungen für Cortana sind nun ebenfalls in der Settings-App zu finden. Ganz nebenbei kann Cortana nun eingehende Anrufe von verbundenen Smartphones anzeigen. Diese können angenommen, abgelehnt oder per Text-Nachricht beantwortet werden.

 

  • Der aktuelle Status des Windows Defenders wird nun auch unter Einstellungen > System > Info angezeigt

 

  • Die automatische Speicheroptimierung lässt sich nun unter Einstellungen > Speicher > Freigeben von Speicherplatz ändern anpassen

 

 

  • Standard-Apps können nun auch nach Protokoll oder Dateityp ausgewählt werden

 

  • Es lässt sich jetzt ein Netzwerkprofil auf Öffentlich oder Privat einstellen

 

  • Remote Desktop hat nun eine eigene Einstellungs-Seite erhalten

 

  • Es können nun auch weitere Einstellungen an der Videowiedergabe vorgenommen werden

 

  • Tipps zu Einstellungen werden an den Seitenrändern nun genauer dargestellt (teilweise auch mit Video)

 

Microsoft Edge

Allgemein

  • Tabs sind immer schließbar, auch wenn ein Popup oder Dialog angezeigt wird
  • Cookies und Einstellungen können nun auch von Google Chrome importiert werden
  • Favoriten können an die Taskleiste angeheftet werden
  • Der Vollbildmodus von Microsoft Edge kann mit F11 aktiviert werden oder über das Einstellungs-Menü

 

  • Webseiten oder PDF-Dateien können nun vorgelesen werden

 

  • Favoriten verwalten geht nun auch einfacher. Die Favoriten werden nun untereinender im Verzeichnisbaum angezeigt

 

  • Favoriten können nun über einen Rechtsklick auf diese bearbeitet werden

 

EPUB (eBooks)

  • Textstellen können mit verschiedenen Farben gekennzeichnet und mit einer Notiz (per Tastatur oder Stifteingabe) versehen werden
  • Markiert man eine Textstelle, kann man Cortana im Internet danach suchen lassen
  • Die Notizen und Markierungen werden über alle seine Windows 10 Geräte synchronisiert

 

PDF-Reader

  • Textstellen können mit verschiedenen Farben gekennzeichnet und mit einer Notiz (per Tastatur oder Stifteingabe) versehen werden
  • Markiert man eine Textstelle, kann man Cortana im Internet danach suchen lassen
  • PDF-Dateien können in Microsoft Edge nun ausgefüllt werden
  • Für längere PDF-Dateien kann nun einfacher per Inhaltsverzeichnis navigiert werden
  • PDF-Dateien können nun in Microsoft Edge rotiert werden
  • Über „Layout“ kann man auswählen, ob eine oder zwei Seiten nebeneinander angezeigt werden sollen

(Die Bilder wurden im PDF-Reader gemacht. Bei eBooks sieht es ähnlich aus)

 

Ebenfalls lesenswert: Microsoft Edge: Was ist neu beim Fall Creators Update?

 

Touch-Tastatur

  • Verbesserter Wortvorschläge
  • Emoji Vorschlag (in UWP-Apps)
  • Durch den Emoji-Katalog kann nun gewischt werden

 

  • Die neue Ein-Hand-Touchtastatur erinnert an die Tastatur von Windows 10 Mobile
  • Es kann nun auch per Wischgesten geschrieben werden (ebenfalls bekannt aus Windows 10 Mobile)

 

  • Die überarbeiteten Tastatur-Einstellungen sollen ein schnelleres Wechseln zwischen den Tastatur-Layouts ermöglichen

 

 

Stifteingabe

  • Schreibt man mit dem Stift auf dem Handschrift-Panel der Touch-Tastatur, wandelt diese die Handschrift in Text um. Um dann wieder Platz zu haben, erweitert sich die Tastatur bzw. schiebt die bereits geschriebenen Wörter zur Seite

 

  • Wenn man einen Fehler verbessern möchte, muss man den Text auswählen, während das Handschriftfeld geöffnet ist. Dort wird dann der ausgewählte Text im Fenster angezeigt, so dass Änderungen vorgenommen werden können.
  • Wenn eine Handschrift falsch erkannt wird, kann man die richtigen Buchstaben direkt über den konvertierten Text einzufärben und verbessern.
  • Nachdem das geschriebene Wort in Schrift konvertiert wurde oder bereits vorhandener Text ausgewählt wurde, kann man nun die vier neuen Gesten Streichen, Rubbeln, Fügen und Teilen zur einfachen Bearbeitung vornehmen.
  • Es wurden zwei neue Schaltflächen zur Handschrifttafel hinzugefügt, so dass Emoji oder Symbole ganz einfach eingegeben werden können, ohne auf die Touch-Tastatur wechseln zu müssen
  • Find My Pen: Wenn der Stift verloren gegangen ist, kann man nun nachsehen, wo man ihn zum letzten Mal verwendet hat. (Einstellungen > Update & Sicherheit > „Mein Gerät finden“)

 

 

Xbox und Windows 10

  • Neue Darstellung der Game Bar (Windows + G)
  • HDR und 4K Screenshots können über die Game Bar aufgenommen werden
  • Game Clips und Broadcasts werden in 1080p aufgenommen
  • Broadcast-Einstellungen über die Spielaudio können vorgenommen werden

 

 

Universal Windows Apps und Microsoft Store

Fotos-App

  • Fluent Design (siehe weiter oben unter Allgemein)
  • Story Remix (siehe auch in diesem Artikel)

Microsoft Store

  • Der Windows Store heißt jetzt Microsoft Store (siehe auch hier)
  • Neues Logo
  • Fluent Design
  • Aufgeräumte Einstellungen
  • Xbox oder Windows Codes können über den Store eingelöst werden

 

 

Weitere Neuheiten

Hyper-V

  • Überarbeitetes Aussehen
  • Virtuelle Maschinen können nun geteilt und als „.vmcz“-Datei ausgegeben werden

 

Windows Defender

 

Taskmanager

  • Die Leistung der GPUs können nun im Taskmanager angesehen werden
  • Übersichtlichere und detailreichere Darstellung der Leistungswerte

Last but not least verbessert Microsoft mit dem aktuellen Update den Datenschutz – die Details dazu könnt ihr hier nachlesen.

Das war dann doch eine ganze Menge, oder? Und bestimmt habe ich noch die eine oder andere Kleinigkeit vergessen. Eure Ergänzungen in den Kommentaren sind willkommen! Ansonsten viel Spaß mit dem Windows 10 Fall Creators Update.

Über den Autor
Manuel Blaschke
  • Manuel Blaschke auf Facebook
  • Manuel Blaschke auf Twitter
  • E-Mail an Manuel Blaschke
Ich bin begeisterter Windows 10 Fan und Nutzer. Ich benutze zwar täglich mein iPhone, habe aber dennoch sehr viele Apps von Microsoft installiert. Ebenso benutze ich hauptsächlich MS-Dienste wie Outlook, OneDrive, Office, etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kommentare
  1. Vielen Dank für die fleißige Arbeit.
    Kann man einzelne Funktionen für Mitarbeiter deaktivieren? Ich habe keine Lust zu überwachen, in wie weit Mitarbeiter geschäftliche Ressourcen privat Nutzen, aber „Continue on PC“ von ... Handys würde ich schon gerne ohne Diskussion unterbinden.
    v.aras
    Gibt es eine bestimmte Uhrzeit? Ab 19 Uhr ?

    Schätze ich mal wieder. War beim Anniversary Update und Creators Update genauso. :)
    Die "Neuerungen" bei der Stifteingabe im Tablet Input Panel sind NICHT NEU! Erweitern des Eingabepanel und Korrektur von einzelnen Buchstaben gab es schon bei Windows XP im TIP. Warum MS das nach mehr als 10 Jahren in Windows 10 weg gelassen und erst jetzt wieder eingebaut hat, bleibt mir als TabletPC-Dinosaurier ein Rätsel!
    @Dr. Cortana Lt. Manuel Blaschke
    Um das Fall Creators Update schneller zu bekommen, könnt ihr jedoch den Update Assistenten zu Hilfe nehmen

    sollte es schon funktionieren. Müsste mal einer testen der 1709 noch nicht hat (ich habe es schon). Der Assistent wird noch mit 9252 angeboten.
    tonig
    hab gestern vormittags (16.10.) das Update erhalten
    Solange Ihr - Du bist mindestens der zweite der hier diesbezüglich nicht mehr Infos als "das Update" hinterläßt - nicht schreibt, welches Update, ggf. welcher Insider-Ring, sind diese Infos völlig nutzlos.
    Mmmm also ich habs installiert und weder OneDrive on Demand ist da, als auch CPU im Taskmanager.
    Bei mir schaut das exakt so aus wie zuvor.
    Ich habe auch bereits Build 16299.19 installiert (mit dem Trick, den Martin hier mal beschrieben hatte). Aber auch bei mir sieht vieles identisch aus. Ich finde z.B. nicht die Einstellung des Netzwerkprofils, auch OneDrive on Demand fehlt bei mir auch noch, der Store hat noch sein altes Design...andere Dinge, wie die beim Defender sind schon vorhanden.
    markus1993
    Mmmm also ich habs installiert und weder OneDrive on Demand ist da, als auch CPU im Taskmanager.
    Bei mir schaut das exakt so aus wie zuvor.
    Welche Version zeigt der Befehl winver an? Files on Demand ist ein Feature der OneDrive-App. Die passende Version von OneDrive wird zwar unter RS3 ausgeliefert, kommt aber nicht mit dem Upgrade selber. Du meinst vermutlich GPU im Taskmanager. Das könnte treiber- oder GPU-abhängig sein.
    frankyLE
    @Dr. Cortana Lt. Manuel Blaschke
    sollte es schon funktionieren. Müsste mal einer testen der 1709 noch nicht hat (ich habe es schon). Der Assistent wird noch mit 9252 angeboten.

    Funktioniert noch nicht. Ich gehe mal fest davon aus, dass Microsoft das heute Abend wie immer gegen 19 Uhr scharfschalten wird.
    OneDrive Files on Demand ist an den neuen OneDrive-Client gebunden, der aktuell nur im Fast Ring zur Verfügung steht. Daher sieht man die Funktion noch nicht, selbst wenn man bereits auf V 1709 ist.
    Solange Ihr - Du bist mindestens der zweite der hier diesbezüglich nicht mehr Infos als "das Update" hinterläßt - nicht schreibt, welches Update, ggf. welcher Insider-Ring, sind diese Infos völlig nutzlos.

    Ok, stimmt. Aber die Version steht schon in Artikel (1709). Mein laptop ist im "Release preview" Kanal.
    in älteren Sreenshots war die Bildschirmtastatur eingeblendet, bei der auch das Mikrofon abgebildet war.
    Es würde dann also dort die Cortana Spracheingabe funktionieren (so wie beim Mobiltelefon).
    Ist das jetzt raus gefallen, oder gibt es die Funktion?
    Ich denke mit diesem Artikel möchten sich User informieren, die das Update ganz offiziell erhalten möchten.
    Daher finde ich es schade, dass sich hier, ich unterstelle mal unbewusst, Verwirrung mit "ich hab es schon" usw. gestiftet wird.
    Sicher wird dies Martin auf der Homepage zeitgleich mit dem offiziellen Startschuss unübersehbar bekanntgeben.
    Wer es schon hat ist entweder Insider, dazu weiß der Insider dass der "Release Preview" dazugehört oder hat sich anderweitig die Version auf eigenes Risiko selbst beschafft. Und solange unter z.B. Einstellungen -> System -> Info nicht die Version als 1709 stehen hat, muss sie trotz verschwendeter Zeit und dem Risiko dass immer was daneben gehen kann, die derzeit noch aktuelle Version drübergebügelt.
    Kann es sein das die gpu Leistung nicht im fall creators drin ist? Bei meinem surface pro 1 gibt's das nicht im task manager. Oder braucht man ne spezielle gpu?
    Hallo Manuel, Danke für die tolle Vorstellung. Lohnt sich extra zu parken. Mal schauen, was mein Partnerrechner meint. Benutzt werden die neusten Errungenschaften wohl weniger.
    TOI TOI TOI bei der Update
    wünscht Uwi58
    tonig
    Ok, stimmt. Aber die Version steht schon in Artikel (1709). Mein laptop ist im "Release preview" Kanal.
    Im Release-Preview-Ring ist die Version 1709 schon seit letzter Woche verfügbar.
    Sind eigentlich bestimmte Prozessortypen vom Fall Creators Update ausgeschlossen?

    Ich meine bei Dr. Windows einen Artikel gelesen zu haben, dass die Intel X Atom Prozessoren zwar das FCU erhalten, aber gewisse Features, z.B. Fluent-Design, nicht oder eingeschränkt bekommen.
    Danke für die Übersicht. Als Nicht-Insider ließt man hier immer von den ganzen Neuerungen, bis sie Monate später aber den Stable Zweig erreichen hat man das Meiste wieder vergessen.
    Also bei mir auf dem Rechner mit dem Creators Update 1703 haben Groove, Foto-App, Rechner schon seit mehreren Wochen das Fluent Design. Kein Insider-Ring. Was ändert sich da mit dem Fall Creators Update? Ist das noch mal was anderes oder bleibt es bei den Apps designtechnisch gleich?
    Die Dr.Windows App auf meinem L 735 stürzt in diesem Artikel reproduzierbar ab, wenn die Animation zur Stifteingabe ein paar Sekunden im Bildschirmbereich ist.
    Ich frage mich echt, welcher Designer es im NotificationCenter durchgesetzt hat, an der Stelle wo immer "Erweitern" stand, jetzt "Alle löschen" zu platzieren. Dauert bestimmt Wochen bis ich mich daran gewöhne. Ansonsten hab ich immer noch manchmal Probleme (bei 16299.15), dass das Center manchmal nicht auf Klicks reagiert und die Ausklappanimation ab und zu gestört ist (kommt von unten rechts, statt nur rechts). Außerdem haben die Toast-Notifications einen ziemlich breiten unsichtbaren Rand (für Touchbedienung sicher sinnvoll), der bei Mausbedienung einfach nur stört, weil dann nichts passiert (außer, dass das Toast offen bleibt und umso länger stört). Hab nur ich diese Probleme oder fällt denen das beim Redesignen nicht auf?
    Ansonsten hängt seit dem Update Windows immer mal etwas mehr - aber das kann auch mit der gleichzeitigen Umstellung auf 4K zu tun haben. Die GPU Auslastung meldet nun öfters 100% im Desktop Modus. ;)
    Hätte man nicht so viele geplatzte Ankündigungen gemacht und es nicht als großes Update angekündigt, würde es mir sehr gut gefallen.
    Windows Phone 8.1 oder Windows 10 Mobile?

    W10m CU
    Gerade nochmal getestet (vorher Softreset): Auf dem Bereich, wo die Tastatur vorgestellt wird, kann ich beliebig lange verharren, wenn ich weiterscrolle zur Stifteingabe stürzt die App spätestens wenn das geschriebene "cool" in Text gewandelt wird ab. Das selbe Verhalten, wenn ich zum Kommentarende springe und mich von unten an diesen Artikelbereich anschleiche.
    Was ist der Unterschied zwischen "immer verfügbaren Dateien" und "lokal verfügbaren Dateien"? Beide liegen sowohl in der Cloud als auch auf der lokalen Platte, beide können also offline bearbeitet werden.
    Was ist der Unterschied zwischen "immer verfügbaren Dateien" und "lokal verfügbaren Dateien"? Beide liegen sowohl in der Cloud als auch auf der lokalen Platte, beide können also offline bearbeitet werden.

    In der einen Option, sind die Dateien *immer* Lokal verfügbar.
    Bei der anderen Option (davon gehe ich jetzt mal aus) muss die Datei einmal geöffnet werden danach ist sie, ich vermute das es eine Art begrenzter offline Speicher ist, nur solange lokal verfügbar bis der Speicher "überläuft". Dann werden ältere Dateien wieder entfernt um Platz für neue zu haben.
    Mir wird in dem Update Link im obigen Beitrag: Update Assitenten
    unter dem fortführenden Link
    https://www.microsoft.com/de-de/software-download//windows10
    über JETZT AKTUALISIEREN die Datei windows10upgrade9252.exe zum Download angeboten. Ist diese Nummer identisch mit dem hier besprochenen Herbst Update Fall creator?
    @SAMM kannst du nur testen. Ich denke es ist noch nicht die aktuelle. Die 9252 gibt es seit Erscheinen von 1703.
    Wenn das Tool runtergladen wird geht auf die Eigenschaften und schaut unter Details , wenn dort noch 15063 steht ist es alt
    @HenryEarth In den Eigenschaften finde ich dies nicht.
    Wenn der Assistent nicht neu ist zeigt er beim Testen ja, System ist aktuell. Kann nicht passieren dabei.
    Dr. Windows App bei diesem Artikel bei mir heute bereits mehrmalig abgestürzt.
    Manche Bilder werden nicht angezeigt.
    Bilder lassen sich nicht öffnen sondern führen zu App-Absturz.
    WP 8.1
    @frankyLE in der exe Datei mit rechts in die Eigenschaften und dann Details
    Das Tool muss zwingend neu runtergeladen werden , auf keinen Fall ein vorhandenes altes Tool nutzen
    user007 (G)
    Dr. Windows App bei diesem Artikel bei mir heute bereits mehrmalig abgestürzt.
    WP 8.1

    gerade probiert bei mir ok , eventuell alte APP ??
    Meine aktuelle Windows Version ist 1703 (Build 15063.674).
    @frankly "Wenn der Assistent nicht neu ist zeigt er beim Testen ja, System ist aktuell. Kann nicht passieren dabei."
    Tja dachte ich auch, aber das tool bietet mir dieses Update mit windows10upgrade9252.exe an. Also stimmt da was nicht. Kann mir diese Datei wohl sparen.
    Habe die windows10upgrade9252.exe ausgeführt. Ist also selbst nur das Tool. Und dann erscheint allein der Satz "Vielen Dank für Update auf die aktuelle Version von Windows 10"
    Da wurde nichts geupdated, installiert.
    Las sich in der obigen Ankündigung so, als ob man schneller ans Fall Creator update 1709 könnte. Ist eben nicht so.
    @Samm die Datei ist noch nicht aktuell, das ist noch der Alte Updater! solange der Dateiname die Nummer 9252 beinhaltet ist da nix zu holen :)
    gerade probiert bei mir ok , eventuell alte APP ??

    Im Artikel bis zur Illustration der Stifteingabe scrollen, hier ein paar Sekunden verweilen. Bleibt die App dann bei dir am Leben? (ich nutze das schwarze Layout)
    Gerade in allen Themes getestet, immer reproduzierbar.
    Kann man direkt vom AU auf das FallU aktualisieren, oder muss man erst das CU installiert haben?
    Ich frage, weil sich auf meinem Laptop das AU nicht auf CU aktualisieren läßt, es kommt immer ein Bluescreen beim ersten Neustart, und dann ein Rollback.
    LG Andi
    Hallo Prüfe erst mal die Treiber ob die wirklich für Windows 10 geeignet sind , das erzeugt nämlich den Bluescreen;)
    Sämtliche Treiber wurden automatisch mit/über W10 installiert, welchen Treiber soll ich also prüfen?
    W10 AU läuft ja auch prächtig.
    LG Andi
    Update stoppt bei 20% Fortschritt. Normal über Windows update ausgeliefert. Und bei den anderen Usern? Schon über 20% ?
    Ich meine bei Dr. Windows einen Artikel gelesen zu haben, dass die Intel X Atom Prozessoren zwar das FCU erhalten, aber gewisse Features, z.B. Fluent-Design, nicht oder eingeschränkt bekommen.

    Danke für die Antwort! Ich habe nämlich das Surface 3 mit dem stärksten Atom-Prozessor... Aber es ist eben nur ein Atom... Solange ich nur auf ein bisschen eyecandy verzichten muss, ist das aber halb so wild... :)
    Danke für den sehr informativen Artikel. Top Arbeit. Laut Screenshot sollst du übrigens den Groove Musik Pass verlängern. Weiß Microsoft selbst nicht, was sie canceln?
    Super Artikel, so macht das Erforschen der Neuigkeiten Spass.
    Was nicht Spass macht, dass mein Flugzeugmodus auf Aus gestellt ist (incl. Bluetooth Aus und WiFi Aus), mit der Folge: Bluetooth und WLAN lassen sich auf Dell-Laptop nicht mehr aktivieren (auch nicht über Infocenter oder WLAN-Taste). Hat Jemand ähnliches Problem und Lösung?
    So weit lief das Update bei meinem Desktop sauber durch und nun mache ich mich an das Erkunden.
    Nur eine Sache fiel mir bisher negativ auf: Bekommt irgendjemand noch Benachrichtigungen der Mail-App als Banner angezeigt? Bei mir laufen sie nur noch im Info-Center auf, ohne Ton und Banner. Es ist alles korrekt eingestellt.
    MyPeople: Ich muss erst auf das Icon klicken und dann im Kontakt auf "Kontaktdetails", damit ich den Skype-Link in einem neuen Fenster aufrufen kann. Da geht es schneller, wenn ich einfach Skype öffne. Oder mache ich was falsch?
    Vielleicht verstehe ich etwas nicht, daher frage ich einfach mal in die Runde:
    "Standardprogramme" aud der alten Systemsteuerung öffnet jetzt die Einstellungen. Gibt es denn jetzt keine Übersicht mehr in der ich ein Programm einfach als Standard festlegen kann?? So wie bisher die Funktion "Dieses Programm als Standard festlegen"...
    uwe1973
    MyPeople: Ich muss erst auf das Icon klicken und dann im Kontakt auf "Kontaktdetails", damit ich den Skype-Link in einem neuen Fenster aufrufen kann. Da geht es schneller, wenn ich einfach Skype öffne. Oder mache ich was falsch?

    Setze mal Skype zurück (Einstellungen -> Apps -> Skype -> Erweiterte Optionen -> Zurücksetzen) und lasse die Berechtigungen auf die Kontakte, Kamera und Mikrofon beim ersten Start zu.
    Anschließend kannst Du in den Einstellungen ja das mit ein paar Klicks wiederherstellen was Du vorher eingestellt hattest, z.B. "Nicht mein Adressbuch verwenden" etc.
    Da ich nicht zugelassen habe dass Skype mein Adressbuch mit verwendet, war ich der Meinung dass ich mit den vorher genannten Berechtigungen das wieder zulasse. Hat aber offensichtlich nichts damit zu tun.
    Denn nun habe ich statt einem weißen Fenster den Chatverlauf etc. in dem Bildschirm von MyPeople.
    Und falls Du jetzt im Chat nur die Möglichkeit siehst eine Skype-SMS zu versenden statt direkt über Skype zu chatten musst Du die Verknüpfungen Kontakte <-> Skype lösen und nochmals verbinden. Seitdem kann ich in dem kleinen Fenster auch auswählen wie ich den Chat senden möchte.
    Moin, auf meinen Surface Pro4 hat sich das Update ganz gut eingefügt, was mich aber nervt ist die Bildschirmtastatur. Im Tabletmodus, poppt sie entweder zu spät auf oder bleibt ewig stehen. Sobald ich einen Tab im Edge öffnen erscheint die Tastatur und muss dann immer über das X geschlossen werden. Gehe ich auf den Startbildschirm, erscheint die Tastatur auch sofort... hat hier einer ne Idee, oder läuft das unter Anlaufschwierigkeiten?
    Setze mal Skype zurück (Einstellungen -> Apps -> Skype -> Erweiterte Optionen -> Zurücksetzen) und lasse die Berechtigungen auf die Kontakte, Kamera und Mikrofon beim ersten Start zu.
    Anschließend kannst Du in den Einstellungen ja das mit ein paar Klicks wiederherstellen was Du vorher eingestellt hattest, z.B. "Nicht mein Adressbuch verwenden" etc.
    Da ich nicht zugelassen habe dass Skype mein Adressbuch mit verwendet, war ich der Meinung dass ich mit den vorher genannten Berechtigungen das wieder zulasse. Hat aber offensichtlich nichts damit zu tun.
    Denn nun habe ich statt einem weißen Fenster den Chatverlauf etc. in dem Bildschirm von MyPeople.
    Und falls Du jetzt im Chat nur die Möglichkeit siehst eine Skype-SMS zu versenden statt direkt über Skype zu chatten musst Du die Verknüpfungen Kontakte <-> Skype lösen und nochmals verbinden. Seitdem kann ich in dem kleinen Fenster auch auswählen wie ich den Chat senden möchte.

    Perfekt, hat funktioniert. Danke!
Nach oben