Am Puls von Microsoft

Android Apps unter Windows 11: Amazon Store unvollständig, aber Sideloading möglich

Android Apps unter Windows 11: Amazon Store unvollständig, aber Sideloading möglich

Windows 11 wird in der Lage sein, Android Apps auszuführen, das dürfte vor allen Dingen für Windows-Tablets eine interessante Sache werden. Der Microsoft Store wird außerdem den Amazon App Store beinhalten, sodass vom Start weg Android Apps zur Verfügung stehen.

Ich hätte es am liebsten gesehen, Microsoft hätte sich bei Google um eine Lizenz für den Play Store bemüht, dann wäre das Thema von Anfang an rund gewesen. Ob Google da mitgespielt hätte, steht auf einem anderen Blatt. Wer weiß, vielleicht wurde das ja sogar versucht.

Sei’s drum, halten wir uns an das, was wir haben: Die Ankündigung der Android-Kompatibilität war bei der Vorstellung von Windows 11 kurz und knapp. Der Amazon App Store kommt in den Windows Store, von da können dann Android Apps geladen werden – mehr wurde nicht gesagt.

Amazon hat zu dieser Kooperation eine eigene Pressemitteilung herausgegeben, die für ein wenig Ernüchterung sorgt. Dort kann man nämlich lesen, dass nicht alle Apps aus dem Amazon Store automatisch unter Windows 11 zur Verfügung stehen, sondern dass Amazon im Lauf des Jahres auf die Entwickler zugehen wird, um ihnen zu erklären, wie sie ihre Apps unter Windows 11 veröffentlichen können. Zum Start von Windows 11 werde eine „initiale Auswahl“ von Apps unter Windows 11 zur Verfügung stehen.

Sollte Amazon von sich aus die Bereitstellung der Apps aus dem eigenen Store unter Windows 11 vorantreiben und den Entwicklern so etwas wie eine Widerspruchsfrist setzen, dann könnte sich das Angebot sehr schnell füllen. Wenn es umgekehrt ist, also wenn die Entwickler von sich aus ihre Apps für Windows 11 veröffentlichen müssen, sehe ich das Thema sehr viel verhaltener, dann wird nämlich mutmaßlich nicht sehr viel passieren.

Aber – und damit kommen wir zu den guten Nachrichten – wirklich schlimm ist das nicht. Wer eine bestimmte Android App unter Windows 11 nutzen möchte, der tut das, was man unter Windows schon immer getan hat, wenn man eine Software nutzen wollte: Man lädt sie herunter und installiert sie selbst. Das hat Microsoft-Mitarbeiter Miguel de Icaza auf Twitter bestätigt. (Danke an unser Community-Mitglied ntoskrnl für den Hinweis).

Windows 11 wird Sideloading von APK-Dateien unterstützen, damit sind der Android-Vielfalt unter Windows 11 kaum Grenzen gesetzt. Einschränkungen gibt es dennoch, so werden zum Beispiel Android Apps, welche auf Google Services angewiesen sind, nicht unter Windows 11 laufen.

Zusammengefasst kann man sagen: Hinter dem tatsächlichen Mehrwert des Amazon App Store unter Windows 11 steht ein Fragezeichen, den Android Apps unter Windows 11 sind aber unabhängig davon kaum Grenzen gesetzt.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zuhause. Seit 15 Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige