Am Puls von Microsoft

Android-Version des eingestellten Windows-Smartphones nicht geleakt *Update*

Android-Version des eingestellten Windows-Smartphones nicht geleakt *Update*

Grundsätzlich halte ich nichts von Spekulationen, die auf Bildern beruhen, die zu einem bestimmten Zweck illustriert wurden. Meist werden sie von Grafik-Profis ohne tieferes Produkt-KnowHow erstellt und führen deshalb zu Missverständnissen. Ein Bild, welches Microsoft Österreich heute auf seinem Twitter-Account veröffentlicht hat, ist allerdings zu spannend, um es einfach so als „Montage-Unfall“ abzutun.

Der Text des Tweets lautet „Smartphone-Nutzer aufgepasst: Schon bald könnt ihr euer Mobiltelefon direkt mit eurem Windows 10 PC verbinden“. Damit soll eine Funktion im kommenden Fall Creators Update beworben werden. Es folgt die Abbildung eines HP-Laptops und eines Smartphones, auf dem eindeutig Android läuft und welches praktisch genau so aussieht wie das HP Elite x3:

Das kann wie gesagt eine einfache Fotomontage sein, auf Basis der Infos, die ich zum aktuellen Status von Windows 10 Mobile bei HP habe, kann es sich aber durchaus um das „wirkliche Ding“ handeln. Ich hatte bereits Anfang August in diesem Beitrag die Info fallen lassen, dass HP intensiv mit Android experimentiert. Ich hatte das bewusst eher beiläufig erwähnt und wollte keinen allzu großen Aufriss darum machen.

Inzwischen haben sich die Informationen dazu verfestigt: Nach meinen letzten Infos ist Android bei HP nun der „Plan A“ für das 3in1 Konzept bestehend aus Smartphone, Desk Dock und Lap Dock. Auf dem Mobile World Congress hatte HP im Februar bereits die neue Geräte-Generation von Smartphone und Lap Dock in einem Schaukasten angeteasert, seinerzeit noch mit Windows 10 Mobile.

Bei dem Gerät handelt es sich um ein Mittelklasse-Smartphone mit quasi identischen Abmessungen wie das HP Elite x3, der Bildschirm ist minimal kleiner. Genaue Details zur Ausstattung weiß ich leider nicht, wohl aber, dass es als „HP Pro x3“ hätte auf den Markt kommen sollen. Das Gerät war im Frühjahr schon praktisch fertig, HP hielt es aber zurück, um das Geschäft mit dem teureren Elite x3 nicht zu kannibalisieren. Nach meinen letzten Informationen ist es inzwischen gecancelt und es wird stattdessen erwogen, es mit Android auf den Markt zu bringen.

Selbst wenn das obige Bild der Phantasie eines Grafikers entstammt, dann ist er damit möglicherweise näher an der Wahrheit, als er das selbst wusste.

Den Original-Tweet von Microsoft Österreich findet ihr hier.

Update:

Kollege „Detektiv“ Albert von WindowsArea hat den Fall gelöst: Es handelt sich in der Tat nur um eine Montage, der Android-Homescreen wurde auf ein schon etwas älteres PR-Bild „gephotoshopped“. Weiter unten findet ihr das unbearbeitete Original.

Am ganzen Rest des Beitrags ändert das allerdings nichts – ich hatte es ja geschrieben: Dieser „Fake“ ist näher an der Realität, als es der Photoshop-Künstler vermutlich selber wusste.

Über den Autor

Martin Geuß

Martin Geuß

Ich bin Martin Geuß, und wie unschwer zu erkennen ist, fühle ich mich in der Windows-Welt zu Hause. Seit mehr als zwölf Jahren lasse ich die Welt an dem teilhaben, was mir zu Windows und anderen Microsoft-Produkten durch den Kopf geht, und manchmal ist das sogar interessant. Das wichtigste Motto meiner Arbeit lautet: Von mir - für Euch!

Anzeige