Angetestet: Roccat Vulcan Pro Gaming-Tastatur und Burst Pro Maus

Angetestet: Roccat Vulcan Pro Gaming-Tastatur und Burst Pro Maus

Das Deutsche Roccat Team stellte mir ihre neuesten Zugpferde in Sachen Gaming Peripherie zur Verfügung: Die seit Ende Oktober erhältliche Vulcan Pro Tastatur und die neue Burst Pro Gaming Maus.

Roccat Vulcan Pro Gaming-Tastatur und Burst Pro Maus

Als ich beide Pakete auspackte, fielen mir direkt zwei Dinge auf: Die Tastaturverpackung ist relativ schwer, und die Maus fühlt sich an wie Luft.

Das liegt daran, dass die Tastatur mit erstaunlichen 1,15 kg angegeben ist. Packt man sie aus, hat man auch direkt das erste WOW-Erlebnis, da die Oberfläche der Tastatur aus gebürstetem Aluminium besteht und den ersten Eindruck der hohen Wertigkeit unterstreicht.

Roccat Vulcan Pro Gaming-Tastatur

Die nächste Auffälligkeit sind die sehr hoch und mit Abstand auseinander liegenden Tasten, die zum ersten Mal mit optischen Switches ausgestattet sind und damit keinen mechanischen Anschlag als Signal geben.

Das hat beim Gaming den Vorteil, dass eine Taste nicht wie bei einer mechanischen Tastatur tiefer eingedrückt werden muss und so wichtige Millisekunden der Reaktion, zum Beispiel in einem Shooter, gewonnen werden.

Die neue Vulkan Pro hat, wie so viele Gaming Keyboards heutzutage, eine RGB-Funktion, die sich Roccat AIMO nennt und sich geräteübergreifend über die, aus dem Netz herunterladbare Software, Roccat Swarm, steuerbar ist.

Roccat Swarm RGB Software

Die Tastatur selbst bietet 6 Makro-Tasten, die separat programmierbar sind. Außerdem bietet Roccat Swarm die Möglichkeit, diverse Spieleprofile auf die Tastatur anzuwenden und auch bestimmte Funktion auf Tasten festzulegen.

Roccat Swarm RGB Software
Dazu kommt die Möglichkeit, mit Schnelltasten die Lautstärke zu muten, zu aktivieren oder per Drehregler anzupassen. Außerdem können mit der FX-Taste die RGB-Effekte der Tastatur unterdrückt werden.

Roccat Vulcan Pro Gaming-Tastatur

Das macht auch Sinn, da im Standardmodus die pulsierenden Lichteffekte so mancher Tannenbaumbeleuchtung Konkurrenz machen können.

Roccat Vulcan Pro Gaming-Tastatur

Ich habe ein paar Spiele auf der Tastatur angespielt und man merkt, dass die deutschen Designer der Tastatur sich schon Gedanken gemacht haben. Die Finger liegen angenehm auf den konkaven, eingebetteten Oberflächen der Tasten, die Abstände der Tasten verhindern, dass man aus Versehen abrutscht, das ist besonders für größere Hände sehr angenehm.

Eine schmale, mitgelieferte Handballenauflage, die man mittels Magnetismus an die Tastatur anklemmen kann, ist weniger eine Auflage als ein Stabilisator. Durch die gummierte Unterseite gibt sie zusätzliche Stabilität und die Tastatur gibt auch bei hektischen Bewegungen keinen Millimeter nach.

Viele PC-Nutzer sind nicht nur Gamer und so habe ich mir es auch gegönnt, diesen Artikel über die Tastatur zu schreiben. Was soll ich sagen? Kann man machen, ist allerdings ungewohnt und nichts für Jedermann. Durch die ungewohnten Abstände erwischte man beim Blindschreiben besonders in der Anfangszeit mal eine Nachbartaste und/oder erwischt mangels Widerstands zwei Tasten auf einmal und produziert den einen oder anderen Rechtschreibfehler (Zusatzaufgabe für Martin als Chef-Lektor 😉 ).
Um fair zu bleiben: Ich denke, mit entsprechender Übung kann man sicher gut mit der Tastatur schreiben, aber dafür ist sie ja auch nicht primär ausgelegt.

Fazit:
Die in Deutschland entwickelte Roccat Vulcan Pro ist beeindruckend.
Die Verarbeitung ist hervorragend, die angegebene Langlebigkeit von 100 Millionen Klicks kauft man ihr ungesehen ab. Das AIMO Lichtdesign ist durch die Software angenehm anpassbar.

Kritikpunkte sind die bedingte Nutzbarkeit als Schreibtastatur und der Preis. Dieser ist als UVP mit 199,99€ angegeben. Ein stolzer Preis, der aber durchaus die Verarbeitungsqualität widerspiegelt.

 

Gaming Maus Roccat Burst Pro

Die separat erhältliche Gaming Maus Burst Pro ist auf den ersten Blick nicht ganz so extravagant wie die Tastatur, weiß aber auch zu überzeugen. Das 68 Gramm-Leichtgewicht hat ebenfalls die AIMO RGB-Funktion und kann durch halbtransparente Oberfläche ebenfalls mehrfarbig erstrahlen. Die USB-Maus Burst Pro hat, ebenfalls wie die Vulcan Pro, für die Tasten optische Switches und verkürzt so die Reaktionszeiten.

Die Anzahl der Tasten ist schon fast spartanisch; Links, Rechts, Mausrad und zwei Daumentasten für Rechtshänder.

Roccat Burst Pro Maus
Angenehm ist, dass die Maus an den Seiten für die Finger angeraute Oberflächen bietet und so ein zusätzliches Haltegefühl vermittelt.

Mein persönliches Highlight der Maus ist aber eine designierte DPI-Taste unter dem Rad mit dem ihr voreingestellte, aber auch konfigurierbare DPI-Empfindlichkeiten des Sensors anwählen könnt. Maximal 16.000 DPI sind möglich, was je nach Nutzung sinnvoll ist.

Auch die Roccat Burst Pro kann über die Software Roccat Swarm konfiguriert werden, seien es die AIMO Lichteffekte oder verschiedene Spielprofile.

Roccat Burst Pro Maus

Roccat Burst Pro Maus

Fazit:

Die Roccat Burst Pro ist eine Maus, die für Gamer wie auch Alltagsanwender gleichermaßen geeignet ist. Sie liegt gut in der Hand, das Mausrad hat eine angenehme Traktion und der Preis für die Maus ist mit 59,99€ angemessen.

Weitere Informationen findet ihr auf den jeweiligen Produktseiten des Herstellers:

Roccat Vulcan Pro:
ROCCAT Vulcan Pro

Roccat Burst Pro:
ROCCAT Burst Pro

Disclaimer: Roccat stellte uns die Vulcan Pro und Burst Pro kostenlos als Testmuster zur Verfügung. Eine Einflussnahme auf den Test oder eine Verpflichtung zur Veröffentlichung gab es nicht.

Artikel im Forum diskutieren (1)

Über den Autor
Daniel Heithorn
  • Daniel Heithorn auf Facebook
  • Daniel Heithorn auf Twitter
Microsoft-Padawan seit MS-DOS 5.0 und Windows 3.1 | Überzeugter Surface, Office 365 und Xbox One X User | Xbox FanFest süchtig | RIP Windows Phone & Microsoft Band 2

Kommentare geschlossen.

Nach oben